Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Freitag, 22. Februar 2019

Socke ist doch ein Schlawiner ....



WERBUNG: Wegen der Produktnennung / Produktabbildung. 


Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns von Privatpersonen  schwenkweise, mithin kostenlos und ohne Gegenleistung  überlassen oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. 


Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat.



 - oder der 260. geschenkte Tag - 
Socke im Dezember 2018


Liebe Blogleser,



als wir für unsere Flucht vor der Knallerei  - ich hatte hier davon berichtet  - das Barffleisch in Dosen für Socke besorgt haben, da standen in dem Zoofachgeschäft an den Regalen mit Trockenfutter Näpfe mit Futter zum Probieren. Ich finde das eigentlich unglücklich, dass die Hunde uneingeschränkt daran kommen. Besser würde ich es finden, wenn dem Halter bei echtem Interesse und entsprechender Nachfrage eine Probierpackung mitgegeben wird. Aber mich fragt ja keiner….

Socke riecht meistens an derartigen essbaren Auslage und geht dann weiter. Trockenfutter scheint sie also nicht zu mögen. Im Übrigen hatten wir ja hier schon berichtet, dass Socke kein Müllschlucker ist und alles futtert, was ihr vor die Schnute kommt. An offenliegen Ochsenziemern schleckt sie schon mal oder schnüffelt an den Kauartikeln aus 100% Fleisch länger. Aber sie klaut nichts…

Hier zeigte sie sich wieder vorbildlich und ging nicht an das Futter. Da musste ein Foto her, zum Beweis und mit etwas Stolz.




Wir nutzen die Gelegenheit mit Socke zu üben. Wir platzierten sie vor dem Napf, lobten sie tüchtig, dass sie nicht daran ging. Wir gaben ihr ein Leckerchen von uns und lobten weiter. Zum Schluss nahmen wir einen Brocken aus dem Napf und reichten ihn Socke. Sie nahm ihn. Biofutter mit Lamm, etwas Lamm, etwas wenig Lamm, für uns viel zu wenig Lamm und zu viele andere undefinierbare Zusätze.  Nun ja, ich bin kein echter Freund von Trockenfutter, aber das ist eine andere Geschichte.


Bis Du so zufrieden mit mir?



Aus deiner Hand darf ich es nehmen?

War das wirklich gewollt?




Wir lobten Socke und wollten ihr damit zeigen, dass sie nicht an fremdes Futter gehen soll, sondern nur aus unserer Hand das Futter nehmen soll.  Wir lobten Socke und forderten sie auf wieder mitzugehen. Und beim Aufstehen schnappte sich Socke noch einen Brocken des Trockenfutters als Proviant für den Weg zur Kasse. Die Idee vom Lernziel war gut, das Lernziel haben wir aber verfehlt.
Ha, ich bin halt immer für eine Überraschung gut.

Also, man kann wirklich nie seine Hand für seine Fellnase ins Feuer legen. Aber ich gönne es Socke, wenn sie sich mal  - einmal oder zweimal im Jahr - so einen Brocken nimmt. Sterben wird sie davon nicht, auch wenn dies nicht das Futter ist, was ich Socke dauerhaft geben würde.



Viele liebe Grüße

8 Kommentare:

  1. Hiii Socke, das hätte ich auch so gemacht, immer die gut gemeinten Wünsche der Menshchen erfüllen - aber auch seinen eigenen Kopf durchsetzten.
    Grüssse von Ayka, die auch nicht verzichtet hätte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hätte ich jetzt nicht gedacht, dass Du auch so ein Schlawiner bist. Socke reicht Dir die Pfote...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Wenn es schon so angeboten wird! :-D
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So kann man es auch sehen...;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Das ist aber auch sooo verlockend wenn es da unten rum steht. So ein kleiner Kostehappen ist da erlaubt. Emma und Lotte wären bestimmt nicht so bescheiden gewesen *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch das Ziel. Denn wenn es dem Hund schmeckt, kauft es der Mensch....
      Ich fände es besser, wenn es nicht dort stehen würde, wobei wir mit Socke ja wirklich noch einen lieben Hund haben. Und Bescheidenheit ist eine Zier.;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich musste jetzt ja doch lachen wie euch Socke ausgetrickst hat. Ich mag die Näpfe auch nicht gerne, weil ich Leo, der ein Müllschlucker ist, jedes Mal eher vorbeiziehen muss als dass er da ordentlich dran vorbei geht. Keine Ahnung ob er das macht, weil er als ehemaliger Straßenhund Angst hat, dass er nichts mehr bekommt oder ob er einfach von Natur aus mehr als verfressen ist. Leona frisst dieses Futter nie. Sie findet es wohl ziemlich blöde. Aber Trockenfutter käme ihr sowieso nicht in den Napf, da ist sie eigen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit dem Nachschlag hätten wir nicht gerechnet. man muss halt doch immer aufpassen. ;o)
      Ich denke schon, dass das Leben auf der Straße sehr prägend war. Ich glaube aber auch, dass sich das geben wird. Es braucht halt seine Zeit, bis man Gewohnheiten abgelegt hat.
      Socke wird seit 2013 bekocht. Ich weiß nicht. wie sie reagieren würde, wenn ich Ihr Trockenfutter in den Napf geben würde und sie selber futtern müsste. Ob ich das mal probiere? Lustig zu wissen wäre es schon, oder?

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.