Freitag, 26. August 2016

Hitzefrei ....

 - oder wir machen mal ein Päuschen - 


Liebe Blogleser,

ist es bei Euch auch so heiß? Kaum zu glauben, dass der Sommer mit dieser Wucht zurückgekehrt ist. Nein, das ist nicht mein Wetter. Nicht nur, dass ich die Hitze nicht vertragen kann - ich sage nur Kopfweh - , bin ich sehr traurig, dass man seine Freizeit nicht richtig genießen kann. Wir lieben es, am Wochenende mit Socke unterwegs zu sein, wo wir die ganze Woche im Büro und vor dem PC sitzen. 

Jetzt heißt es ganz früh aufstehen, um eine größere Gassirunde zu laufen. Danach  sitzen den Tag über im abgedunkelten Haus, um auf die längere Abendrunde zu warten.  Auch das Fotografieren habe ich eingestellt, denn ich möchte Socke nicht unnötig posieren lassen. Die kleine Maus schlägt sich aber sehr wacker. 
 
Wir werden daher an diesem Wochenende ein kleines Päuschen einlegen und uns erst am Montag wieder bei Euch melden. 

Aber natürlich werden wir uns nicht ohne ein paar Bilder vom Sockemädchen von Euch verabschieden....

Donnerstag, 25. August 2016

Früher war es irgendwie netter....

-  oder Sonntags im Bett – 
Socke im August 2016


Wuff & Wau liebe Blogleser,


ich bin es mal wieder,  Eure Lieblingssocke. Lange habe ich schon nichts mehr geschrieben, was sich heute aber ändern soll. Ich muss mich mal ein wenig beschweren.

Wenn meine Socke-nHalter morgens länger schlafen könnten, dann ist spätestens um 07:30 Uhr Schluss mit schlafen. Ich bekomme nämlich eine halbe Stunde vor der 08:00 Uhr-Mahlzeit meine Medizin und damit um 07:30 Uhr. Wie gut, dass ich eine innere Uhr habe, die ganz genau geht.

Und damit sie das nicht vergessen, gehe ich die beiden schon gegen 06:30 Uhr wecken. Ich hüpfe also ins Bett, trample auf dem Rücken der Socke-nHalterin herum oder hechel ihr ins Gesicht. Davon wird sie am besten wach.  Ich bin sehr gewissenhaft und möchte nicht, dass sie meine Medikamentengabe verpassen, aber gleichzeitig sollen sie genug Zeit zum Wachwerden haben. 

Ich könnte ja auch die ganze Nacht bei Ihnen im Bett schlafen, aber das ist mir viel zu warm.

Mittwoch, 24. August 2016

Art- / Skulpture - Caching...

- oder unser künstlerischer Streifzug durch Münster –



Liebe Blogleser,

nach dem gestrigen Reinfall mit dem Besuch zweier Kunstwerke, die wir nicht besichtigen konnten, zeige ich Euch heute zwei Kunstwerke, die uns wieder richtig viel Spaß gemacht haben. Zwei Kunstwerke, die eigentlich gar nichts mit einander zu tun haben, bis auf die Freude, die sie machten….

Das erste Werk stammt vom italienischen Künstler Giuseppe Penone und trägt den Titel „Progetto Pozzo di Münster“


Dienstag, 23. August 2016

Art- / Skulpture - Caching...

 -  oder unser künstlerischer Streifzug durch Münster –


Liebe Blogleser,

heute geht es weiter mit unserer Skulpturensuche, die leider recht erfolglos war. Wir haben gesucht und nichts gefunden, bzw. war uns der Zutritt verwehrt. Es kann halt nicht immer alles klappen. Und da wir Euch auch von unseren Niederlagen berichten möchten, zeigen wir Euch heute Bilder der ergebnislosen Suche.

Zum einen handelt es sich um das Kunstwerk des im Iran geborenen Künstlers Siah Armajani aus dem Jahr 1987. 

Quelle

Montag, 22. August 2016

Wenn eine große Freude zum Verhängnis wird....


-  oder gefangen im Totholz –


Liebe Blogleser,

Socke liebt es, an herabgefallenen Äste zu schnüffeln und diese zu markieren. Daher sind die Spaziergänge nach ordentlichen Stürmen und Wind für Socke das Größte. Dabei mag Socke Wind und Sturm gar nicht und geht nicht bei der Wetterlage gerne raus.

Hier entdeckte Socke ganz frisch herabgefallene Äste der Hängeweide. Die Blätter waren noch satt und grün.



Sonntag, 21. August 2016

Was man so alles entdeckt

-  oder Kuriositäten auf unseren Gassigängen -



Liebe Blogleser,

wer einen Hund hat, der geht in der Regel viel spazieren und wer viel spazieren geht, der entdeckt auch einige kuriose,  witzige und zum Nachdenken anregende Dinge. Und Nachdenken kann man ja wunderbar, wenn man alleine mit seiner Fellnase durch die Natur streift. Da kommt man auch teilweise auf ganz wilde Gedanken.

Und vier dieser Dinge würden wir Euch heute gerne einmal zeigen….


Wenn man sich die Abgaszeichnungen / Kondensstreifen der Flugzeuge ansieht, 
dann müssten sie doch irgendwann zusammengestoßen sein, oder?


Samstag, 20. August 2016

Unverhofft und so schön...

- ein spontanes Treffen in Nordkirchen - 

Socke im Juli 2016



Liebe Blogleser, 

für unsere Nachmittagsrunde entschieden wir uns mal wieder für einen Ausflug zum Schloss Nordkirchen. Wir hatten hier und hier von unseren Besuchen dort bereits berichtet. Und gerade als wir ankamen, erhielten wir die Anfrage nach einem Treffen zu einem gemeinsamen Spaziergang. Kurzerhand trafen wir uns am Schloss und verlebten schöne gemeinsame Stunden mit Tibidame Biene und ihrem Rudel. Wir liefen eine uns unbekannte Runde rund um das Schloss und führten nette Gespräche.  Wunderbar wie die Zuneigung zu unseren Fellnasen verbindet.

Das Söckchen hat ihre Sache wirklich gut gemacht, ist tapfer gelaufen, war noch gut drauf, obwohl sie ihre Abendration und Medizin eine gute Stunde später bekam. Der armen Biene war aber etwas langweilig, weil Socke all ihre Spielaufforderungen gänzlich ignoriert hat. 

Mittlerweile hat Socke gefuttert und sich in ihr Bett verkrümelt.

Unverhofft kommt eben oft und ist so schön. Insoweit danken wir Petra und Bernd für die gemeinsame Zeit.

Freitag, 19. August 2016

Wir können auch in Herzchen…

- oder immer wiederkehrende Motive –



Liebe Blogleser,

schon lange bin ich auf der Suche nach einer „Serienidee mit Socke in Bildform“, die uns durch das Jahr begleiten kann.  Viele von Euch haben solch wunderbare  Kategorien  mit Lieblingsbildern, Schnappschüssen und Fotorückblicken der lieben Fellnasen.

Ich suchte nach einer Idee, die uns Tag für Tag begleitet, die an Ausflugszielen und Urlaubsorten unproblematisch umzusetzen ist und die den Jahreszeiten und Sockes Befinden gerecht wird.

Ich suchte eine Serie, die nicht vieler Worte bedarf, die jeder versteht, deren Umsetzung nicht zeitaufwendig ist, deren Ende  - bei etwas  Fantasie –  nicht denkbar, die zu uns passt und die draußen und drinnen machbar ist. Und ich habe sie gefunden.  Bei uns geht es zukünftig um Herzen!  Das Herz, das uns als immer arbeitender Muskel am Leben erhält  und das Symbol für die Liebe ist.
Dabei ist das Thema Herz hier gar nicht so neu, denn wir haben schon einiges Herziges gezeigt.

Donnerstag, 18. August 2016

Art- / Skulpture - Caching...

 -  oder unser künstlerischer Streifzug durch Münster –



Liebe Blogleser,

heute ging es mit der Entscheidungsfindung schon viel leichter. Wir machen also weiter mit dem Kunstprojekt und zeigen heute zwei „Kunstobjekte“,  die so gut zusammenpassen, dass sie auch zusammen gezeigt werden sollten. Es handelt sich um „Bushaltestellen“. Ihr lest richtig, es geht um Bushaltestellen. Hier wird die Kunst sinnvoll nutzbar und gelangt in den täglichen Gebrauch der Münsteraner.

Zum einen zeigen wir die Bushaltestelle von Per Kirkely aus dem Jahre 1997, die 50 Meter lang  und etwa 3 Meter hoch ist, quasi eine Mauer aus Rotblaubunt-Ziegeln. Diese soll mit den Backsteinskulpturen auf dem Schlossplatz, die wir auch noch zeigen werden, harmonieren. 


Mittwoch, 17. August 2016

Dies, das oder dieses....

- oder wenn man sich nicht entscheiden kann -



Liebe Blogleser,

ich sitze hier vor dem PC und kann mich nicht entscheiden, was ich Euch heute berichten soll. Vorbereitet sind einige Beiträge zum Skulpturenobjekt, eine neue Serienidee liegt auf "Herzchen- Halde", ich könnte die Seifenblasenbilder zeigen, einige Kuriositäten von unseren Gassigängen könnten gezeigt werden  oder ich könnte berichten, dass Socke in der Betreuung nicht mehr mit ihrem Futter mäkelt und der Husten immer noch durch die Behandlung der Tierheilpraktikerin gehemmt ist. Was für gute Nachrichten, die es doch eigentlich zu erzählen gilt.


Aber meine Gedanken schwirren durch den Kopf, ich kann mich irgendwie nicht entscheiden und glaube nicht, dass ich so einen sinnvollen Beitrag zustande bekommen kann. Dabei bin ich sowieso darüber erstaunt, dass ich nach der langen Zeit mit dem Sockemädchen und dem Blog immer noch etwas berichten kann, dass ich immer noch Freude an dem Schreiben der Beiträge habe und mir immer noch etwas einfällt. Und heute fällt mir so viel ein, dass ich mich sogar nicht entscheiden kann. Also, was mache ich? 

Dienstag, 16. August 2016

Das war mal wieder soooo lecker…..

- oder es gab frisch gekochten Fleischsud -
Socke im August 2016


Liebe Blogleser,

bekanntlich wird hier für Socke das Futter gekocht. Neben Kartoffeln, Obstkompott  und Gemüsebrei wird natürlich auch  das Fleisch gekocht und püriert. Hausmannskost sozusagen oder "Alles frisch von Mutti", weil es Sockes Erkrankung einfach erfordert.

Und so wird hier am Wochenende immer mal wieder Fleisch vorgekocht. Dabei entsteht ein Sud. 



Montag, 15. August 2016

Wiedersehensfreude....

 - oder mal wieder am Haus Rüschhaus -
Socke am 13.08.2016


Liebe Blogleser,

als wir an diesem Wochenende wieder in Münster unterwegs waren,  um die Skulpturen für unser Projekt aufzusuchen, führte uns der Weg auch zum Haus Rüschhaus in Münster Gievenbeck. Es handelte sich um ein hübsches kleines Anwesen, das von Johann Conrad Schlaun erbaut wurde und ihm als Sommersitz diente. Schlaun war Architekt, der seine Spuren im Münsterland hinterlassen hat und der eine große Leidenschaft für "feudale Adelssitze" hatte. 1825 erwarb die Familie von Droste zu Hülshoff, also der Vater der Dichterin Annette von Droste Hülshoff dieses Anwesen. 

Annette von Droste Hülshoff kennt ihr bestimmt, denn sie zierte früher den 20 DM - Schein und schrieb Gedichte sowie  Balladen wie die "Judenbuche"  von 1842. So genug des geschichtlichen Hintergrundes, es soll hier ja nicht in einer Geschichtsstunde ausarten....

Ich war vor vielen Jahren schon einmal dort, als ich eine Radtour auf den Spuren der Annette von Droste-Hülshoff machte. Um so schöner war es, dort mal wieder zu sein. Die Bilder, die dort entstanden sind, möchten wir Euch heute gerne zeigen. Seid gewiss, sie sind nicht so langweilig, wie der einleitende Text, was wir dem Söckchen zu verdanken haben.

Sonntag, 14. August 2016

Art- / Skulpture - Caching...

 -  oder unser künstlerischer Streifzug durch Münster –




Liebe Blogleser,

jetzt geht es weiter mit unsere künstlerischen Tour durch Münster, die wir hier begonnen,  hierhier und zuletzt hier fortgesetzt haben. Und so zeigen wir Euch die Kunstobjekte, die uns etwas enttäuscht haben und die wir wohl  so oder so ähnlich auch hinbekommen hätten.

Zum einen handelt es sich um die Eibenkuben von Rosemarie Trockel, die sich am Aaseeufer befinden und den Titel  „Weniger wild als andere“ tragen. 



Samstag, 13. August 2016

Normal und doch besonders....

- oder eine Mittagsrunde um den Block -
Socke im Juli 2016



Liebe Blogleser,

heute möchte ich Euch gerne ein paar Bilder von einer Gassirunde am Mittag zeigen. Es ist keine besondere Runde, weder besonders lang,  besonders schön noch mit besonderen Erlebnissen gespickt. Socke und ich waren ganz alleine unterwegs. Socke hatte zu Beginn noch nicht einmal besonders große Lust zu laufen. 




Freitag, 12. August 2016

Fast wie eine Geiselnahme...


- oder Sockes Spielverhalten -
Socke im August 2016



Liebe Blogleser,

ich gebe zu, Socke spielt nicht nur wegen der Freude am Spiel mit uns, sondern  weil sie hofft,  dafür ein Leckerchen zu bekommen. Gelegentlich will sie damit auch unsere Stimmung abfragen. 

In Sockes früherem Leben als Zuchttier waren Dinge wie Spielen, Lernen von Tricks und Grundkommandos von zweitrangiger Bedeutung. Als Socke dann zu uns kam, brachten wir ihr das Spielen mit uns Zweibeinern bei. Wir bedienten uns dazu der Belohnung mit Leckerchen. Socke lernte, dass das Apportieren des Spielzeugs  die Chance bietet, das eine oder andere Leckerchen abzustauben. Andere Hunde mögen das Spiel an sich als Belohnung sehen, Socke aber nicht. Und dennoch wollen wir mit Socke spielen, weil es nicht nur eine Beschäftigung für Hunde mit ihren Menschen ist, sondern auch die Bindung intensiviert. 

Donnerstag, 11. August 2016

Die kleinen großen Unterschiede…

-    oder Sockes Begrüßungsalternativen -
Socke am 30.07.2016



Liebe Blogleser,

heute möchte ich Euch gerne davon berichten, wie unterschiedlich Socke den Socke-nHalter und mich beim  Heimkommen  begrüßt.



Wenn der Socke-nHalter nach Hause kommt, arbeite ich von Zuhause aus.  Bin ich im Dienst, dann wird Socke vom Socke-nHalter aus der Betreuung abgeholt und ich werde von Socke empfangen. Aber davon später.

Mittwoch, 10. August 2016

Die allerallerersten Bilder...

- oder warum habe ich damals keine Kamera gehabt –
Socke Ende 2010


Liebe Blogleser,

wie ihr vielleicht wisst, ist Socke bei uns im September 2010 eingezogen. Kurz noch mal zum Hintergrund ihres Umzuges….

Wir hatten sie als „Notfall“ im Internet entdeckt. Socke hieß Ashanti und lebte als Zuchthündin in einem kleinen Rudel. Bedauerlicherweise kam es bei ihrem zweiten Wurf zu Komplikationen und Socke musste kastriert werden. Da sie fortan vom Rudel nicht akzeptiert wurde, blieb der Züchterin keine andere Wahl, als Socke abzugeben.

Für uns begann die schönste Zeit unseres Lebens und wir können es bis heute nicht verstehen, warum wir damals keine Kamera besaßen, um dies in Bildern festzuhalten.  Es war so eine spannende, aufregende und emotionale Zeit, dass ich heute noch eine Gänsehaut bekomme, wenn ich daran zurückdenke. Wir aufregend war die Fahrt ins gut 500 km entfernte Brandenburg, der erste Besuch, die Nacht, in der wir überlegen wollten, ob Socke zu uns ziehen soll und die sich auch die Vorbesitzerin erbeten hat. Die Entscheidung und die Fahrt in ein neues Leben. Es war so aufregend.

Dienstag, 9. August 2016

Art- / Skulpture - Caching...

-  oder unser künstlerischer Streifzug durch Münster –


Liebe Blogleser,


wir waren am Wochenende wieder unterwegs, um Futter für unser kleines Skulpturen - Projekt zu sammeln. Nach bereits fünf gezeigten Kunstwerken kann ich berichten, dass  noch 13 weitere Skulpturen von uns besucht wurden.

Zudem hatte ich bereits angekündigt,  dass wir, aufgrund der Vielzahl der Skulpturen und Kunstwerke,  diese thematisch zusammenfassen. So gab es nach dem ersten Kunstwerk,

die  Kunstwerke, die die Socke die größte Überwindung gekostet haben und danach die Kunstwerke, die uns am besten gefallen haben.


Heute zeigen wir nur ein Kunstwerk. Ein einziges Kunstwerk, weil es zu keinem der übrigen Kunstwerke passt. Das liegt zu einem an der Lage außerhalb es Zentrums von Münster....


Montag, 8. August 2016

Ein Besuch im Maisfeld...

- oder der Sommer neigt sich dem Ende - 
Socke im August 2016

Liebe Blogleser, 

der Mais ist hier in den letzten Wochen so hoch gewachsen, dass man sich schon wieder auf den Feldern verirren kann und die ersten Maislabyrinthe können hergerichtet werden. Die ersten Maiskolben sind schon zu erkennen und für uns heißt das der Herbst klopft langsam an. Das Wetter passt hervorragend dazu, denn es regnete heute und die Temperaturen erreichen nicht einmal mehr 20 Grad. Brrr.

Und das Söckchen wollte es sich nicht nehmen lassen, eine Runde durch das Maisfeld zu drehen.  


Sonntag, 7. August 2016

Wenn Socke einmal "den Papp auf hat"…

-  oder Socke ist total genervt -
Socke am 23.07.2016


Liebe Blogleser,

gestern war so ein Tag, an dem wir unsere Socke nicht wiedererkannt haben. Socke ist eigentlich ein sehr ruhiger und ausgeglichener Hund. Aber es gibt eben auch andere Tage. Tage wie gestern,  an denen sie von allem genervt ist, alles und jeden anbellt und nicht zu beruhigen ist.

Gestern Morgen auf dem Gassigang fing es schon an. Kaum aus der Haustüre raus, ging das Gekläffe los, obwohl nichts und niemand zu sehen war.

Samstag, 6. August 2016

Wie im Kino....


- oder Sockes Lieblingsmomente -




Liebe Blogleser,

neulich war es wieder soweit.  Es mussten wieder Leckerchen für Socke kleingeschnitten werden.  Und da die gedörrten und getrockneten Leckerchen immer so hart sind, muss nicht nur der Socke-nHalter ran. Nein, er bedient sich auch ordentlichen Werkzeuges



Freitag, 5. August 2016

Art- / Skulpture - Caching...

-  oder unser künstlerischer Streifzug durch Münster - 


Liebe Blogleser,

zum Start ins Wochenende möchten wir Euch noch einmal mit auf unsere Spurensuche der Skulpturen in Münster nehmen.

Und wer die vorherigen Beiträge zu unserer Suche verpasst hat, der findet sie hier




Heute zeige ich Euch die Kunstwerke, die mir bis jetzt am besten gefallen haben.


Beim ersten Objekt handelt es sich  um eine Art Antenne mit Schriftzug. Nach dem Willen des Künstlers Ilya Kabakov sollte man sich am Fuß des Stahlmastes ins Gras setzen oder legen und in den Himmel hinaufblicken. Tatsächlich, zwischen 22 Stahlantennen erscheint flimmernd in 15 Meter Höhe eine poetische Botschaft aus filigranen Drahtlettern, deren Immaterialität sich durch die Distanz verstärkt.


Donnerstag, 4. August 2016

Das ist so schön ….

- oder die erinnerungsweckenden Statistiken -



Liebe Blogleser,

heute möchte ich mal nichts über das Söckchen posten, sondern etwas über den einfach Socke - Blog.

Erst mal ein wenig aktuelles Zahlenwerk…..

•    den Einfach Socke Blog gibt es seit Dezember 2013

•    er hat 111 Follower (wobei mir bedauerlicherweise schon einige Leser verlorenen gegangen sind)

•    es wurden aktuell 1409 Beiträge veröffentlicht

•    es wurden 23275 Kommentare geschrieben und beantwortet

•    und er hat bis heute gut 358600 Seitenaufrufe.


All diese Informationen findet man bei Blogger unter der Kategorie Design / Übersicht / weitere Statistiken.  Die meisten Blogger werden über diese Zahlen  nur müde lachen können.