Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Dienstag, 21. Mai 2019

So könnte ich nicht sein......

 - oder der 346. geschenkte Tag -
Socke im Februar 2019
  

Liebe Blogleser,


wir hatten Euch hier berichtet, dass wir für Socke neue Schüsseln zur Futterzubereitung kaufen mussten und daher mal wieder in die Stadt gefahren sind. Bevor wir diese taten, sind wir in den Park Sentmaring gefahren. So konnte Socke alles erledigen und ihren Vorlieben frönen.
Wo geht es heute hin?

Na gut, dann warte ich einfach mal ab.....


Ich hingegen, die die Stadt ja nicht so mag, konnte mich seelisch darauf einstimmen und schon einige Frühlingsbilder machen.

Montag, 20. Mai 2019

Die Größte …

-  oder der 345. geschenkte Tag -

Socke im Februar 2019



Liebe Blogleser,

nachdem es Socke im Januar so gut ging, wurde der Husten – seltsamerweise mit den steigenden Temperaturen -  wieder etwas schlechter. Wir beschlossen mit Socke einen erneuten Salinenbesuch zu unternehmen. Damit die ganze Sache nicht zu langweilig wird, fuhren wir dieses Mal nach Bad Rothenfelde. Dort steht Europas älteste und längste Saline, immerhin  412 m lang und 10 m hoch. Das schöne Wetter lockte aber viele Menschen in den Kurpark, so dass wir uns nicht mehr wohl fühlten.

Bad Rothenfelde ist ein Kurort mit vielen Kliniken und Rehaeinrichtungen, so dass die Patienten nicht nur alleine unterwegs waren, sondern eben auch ihre Besucher zum Wochenende. Nein, das hat uns nicht gefallen.

Ich gehe atmen....







Nun waren wir aber nicht da, damit es uns gefällt, sondern zu Sockes Wohlergehen. Wir liefen also die Saline immer wieder ab und machten einige Erinnerungsfotos. 

Sonntag, 19. Mai 2019

Wenn man keine Fotos machen möchte ......

- oder der 344. geschenkte Tag – 
Socke im Februar 2019


Liebe Blogleser,


Ihr wisst es selber am besten, dass nicht auf jeder Gassirunde irgendetwas geschieht von dem man unbedingt berichten sollte. Dabei glaube ich nicht, dass Socke dies über das Nachrichten lesen und das Hinterlassen ihrer Markierungen sagen würde, aber das ist auch eine andere Frage. 
 
Wir ziehen hier viermal am Tag unseren Runden und ich hätte keine Lust dabei immer Fotos zu machen. Oft genieße ich es einfach zu laufen und meinen Gedanken hinterher zu hängen, mal finde ich es besonders schön mit Socke ausgelassen zu rennen und zu spielen, mal üben wir ein wenig oder gehen sehr korrekt an der Leine. Gelegentlich treffen wir einen Hundehalter aus der Nachbarschaft, wir gehen ein Stück zusammen und tauschen uns aus.

Samstag, 18. Mai 2019

Zu schnell zu warm für Socke ....

- oder der 343. geschenkte Tag -
Socke im Februar 2019


Liebe Blogleser,


im Februar durften wir schon einen Vorgeschmack auf den Frühling bekommen, denn zum Wochenende wurden die Temperaturen zweistellig. Ich habe mich so gefreut, weil ich doch immer so schrecklich friere.



Heute wirst Du doch nicht frieren, oder ?





Socke hingegen kam mit der plötzlichen Wärme von 17 Grad nicht gut zurecht. Sie atmete schwer und mochte nur ganz langsam, möglichst im Schatten laufen. 
Stehen bleiben finde ich gut, vor allem im Schatten.


Freitag, 17. Mai 2019

Souveräner als ich.....

- oder der 342. geschenkte Tag -
Socke im Februar 2019


Liebe Blogleser,


ich gehe ja nicht so gerne in die Stadt, aber neulich brauchten wir für die Zubereitung von Sockes Futter neues Geschirr. Wir trennen hier das Geschirr der Menschen und der Fellnase. Ich liebe Socke wie Ihr wisst sehr, streichle und pflege sie überall, lasse mich von ihr schlecken, rieche gerne an ihren (sauberen) Pfoten  und Socke darf auch ins Bett. Doch der Gedanke, dass zuvor Lamminnereien und dergleichen auf meinem Geschirr war, ekelt mich. Ich kann schon die Gerüche beim Zubereiten des Futters nicht gut haben und muss zum Schutz und der Freude an meinem Essen diese Trennung machen.

Sockes Schüsseln waren aber durch das regelmäßige Nutzen und Spülen schäbig geworden und mussten ersetzt werden. Der Socke-nHalter frohlockte innerlich und ich dachte nur an den Sinn des Stadtbesuches. Für Socke gehe ich überall hin. Nun ja, fast überall.

Also in die Stadt fahren und das Angebot checken. Wir sind fündig geworden und ich habe Euch ein paar Bilder mitgebracht, die zeigen, wie toll Socke sich in der Stadt schlägt. Sie fährt gerne Aufzug und wenn und zeigt sich neugierig bei vielen Geschäften. 

Donnerstag, 16. Mai 2019

Horcht mal…..

WERBUNG: Wegen der Produktnennung / Produktabbildung.

Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns von Privatpersonen  schwenkweise, mithin kostenlos und ohne Gegenleistung  überlassen oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat. 

- oder der 342. geschenkte Tag -
Mit Banane und Pferdeleckerchen gefüllt.



Liebe Blogleser,

heute möchte ich Euch gerne daran teilhaben lassen, wie Socke ihren Kong bearbeitet. Ab und an bekommt Socke etwas Banane. Diese gibt es in einem Kongspielzeug gepimpt mit etwas Dörrfleisch als Belohnung nach der Fellpflege. Da Sockes Fell viel gepflegt werden muss, heißt das für Socke viel leckere Belohnung. Es sei ihr gegönnt.

Mittwoch, 15. Mai 2019

Altes raus und Platz für Neues schaffen…

- oder der 341. geschenkte Tag -
Socke im Februar 2019


Liebe Blogleser,

heute möchte ich gerne etwas zur Fellpflege berichten und zeigen. Ich weiß, dass viele meine Leser keinen Tibet Terrier an ihrer Seite  haben und daher all diese Dinge nicht so spannend finden werden. Diese bitte ich um Nachsicht.

Ein Ausblick auf die Ausbeute......

Hier wird schon entspannt geschlummert....

Dienstag, 14. Mai 2019

Sie kann es tragen….

- oder der 340. geschenkte Tag -  
Socke im Februar 2019




Liebe Blogleser,

Ihr wisst, dass wir auf unseren Gassirunden immer wieder tolle Sachen finden. Unser letztes Fundstück war ein gelben Eimer, von dem wir hier berichteten.  Ich erlaube mir - bevor ich die Sachen selbstverständlich wieder zurücklege -,  mit diesen Fundstücken samt Socke ein Foto zu machen. Zumindest dann, wenn das Fundstück zu uns passt, wie ein Hüpfkäfer, diverse Schuhe, ein Kettcar, einen Blumentopf und so weiter.

Dieses Mal  haben wir eine richtig  coole Sonnenbrille auf dem Tisch des Spielplatzes entdeckt. 

Montag, 13. Mai 2019

Aasee und die neue Aa ...

- oder der 339. geschenkte Tag - 


Socke im Februar 2019

Liebe Blogleser,

ein wunderschöner Sonntag im Februar lockte uns an den Aasee von Münster und ließ uns die renaturierte Aa an der Westerholt´schen Wiese bestaunen.

Viel zu berichten gibt es zu diesem Spaziergang gar nicht, aber einige Bilder zur Erinnerung möchte ich gerne zeigen.

Wir flanierten vom Parkplatz über die Promenade Richtung Aasee und freuten uns darüber, wie schön es hier ist…


Nicht so schön war ein Disput mit einem Jogger, weil Socke dessen Laufpartnerin anbellte. Reden kann Socke aber nicht, um anzuzeigen, dass sie sich bedrängt fühlt und mehr als Socke an der kurzen Leine führen kann ich auch nicht…..  Ich möchte den ganzen Streit gar nicht darlegen. Die angebellte Joggerin war nicht so aufgebracht, wie ihr sehr erzürnter Laufpartner. Daher denke ich, dass er selber ein Problem hatte, was gar nicht mit uns und Socke zu tun hatte.  Es ist immer sehr schade, wenn es zu solchen Situationen kommt, denn eigentlich achten wir sehr  darauf, dass wir niemanden belästigen.


Sonntag, 12. Mai 2019

Sie hatte es von Anfang an drauf......

- oder der 338. geschenkte Tag -

Socke im Februar 2019


Liebe Blogleser,

ich hatte Euch schon mehrfach davon berichtet, dass Socke für sich ein neues Spiel entdeckt hat, dass sie vornehmlich nach dem Mittagessen spielen möchte. Während ich noch in der Küche stehe, um ihren Napf zu reinigen, fordert mich Socke zu einem eingeschränkten Apportierspiel mit einigen Tricks auf. Berichtet habe ich davon schon hier und hier.

Neulich war es wieder soweit. Ich unterbrach mein Tun, spielte mit Socke und ging dann in die Küche, um das fortzusetzen, was ich unterbrochen hatte. Socke folgte mir und forderte mich wieder zum Spiel auf. Ich sagte ihr, dass ich dafür keine Zeit habe und wir doch auch schon gespielt hätten. Zudem stand nach einer kurzen Verdauungspause der nächste Gassigang an. Ja, ich spreche mit Socke, wohl in dem Bewusstsein, dass sie meine Worte nicht versteht, meine Gefühle beim Aussprechen aber authentisch sind und Socke mich auf diese Art doch versteht. Hier sollte sie verstehen, dass ich das Spiel nicht ablehne, weil ich es nicht mag oder böse bin, ich es vielmehr auch bedauere. 

Samstag, 11. Mai 2019

Quasi als Entschädigung…



WERBUNG: Wegen der Produktnennung / Produktabbildung. 

Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns von Privatpersonen  schwenkweise, mithin kostenlos und ohne Gegenleistung  überlassen oder von uns selbst erworben und finanziert.
Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. 

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat.



-  oder der 337. geschenkte Tag -
Socke im Februar 2019


Liebe  Blogleser,

als wir zum Wochenende unterwegs waren,  trafen wir auf Betty & Hugo aus der Nachbarschaft. Es handelt sich bei den beiden um einen Biewer Yorkshire Rüden und eine Dackelmischlingshündin aus dem Tierschutz. Beide kennt Socke, auch wenn wir uns nicht mehr so oft treffen wie früher mit den Vorgängern Paul und Maggy, die beide über die Regenbogenbrücke gegangen sind.

Das Wetter war schön und ich plante mit Socke – zur Belüftung der Atemwege – eine größere Runde zu laufen. Das Herrchen von Hugo und Betty hatte frei und wollte mitlaufen. Ich hatte nichts dagegen, Socke aber fand es doof. Mit herabhängender Rute lief sie mit. Sie schnüffelte nur verhalten. Ich bin dann immer unsicher, was ich tun soll. Sagt man wirklich, dass Socke den Spaziergang nicht mag und trennt sich wieder oder geht man einfach weiter?

Ich habe mich für letzteres entschieden. Zunächst hofft man ja, dass die Stimmung besser wird, dann motiviert man Socke und irgendwann ist die Runde fast geschafft, so dass man denkt, jetzt kannst Du auch nichts mehr sagen. Ich weiß aber auch, dass mir Gassi gehen so keine Freude macht und ich beim nächsten Mal in ähnlicher Situation einen anderen Weg einschlagen werde.

Freitag, 10. Mai 2019

Keine Eintagsfliege…

- oder der 336. geschenkte Tag -  


Liebe Blogleser,

heute zeige ich Euch Bilder und Videos von "Sockes Spiel" nach dem Mittagessen. Ich hatte schon davon berichtet, unter anderem hier.

Seit Beginn des Jahres hat Socke dieses Spiel für sich entdeckt und fordert es bei mir ein. Ja, nur wenn ich Socke mittags füttere, dann will Socke spielen. Ich gönne Ihr die Freude, die nur wenige Minuten dauert und die mich auch fröhlich macht.

Es ist immer der gleiche Ablauf. Nach dem Füttern gehe ich in die Küche, ...

Donnerstag, 9. Mai 2019

Sockige Stadtgeschichten ....

- oder der 335. geschenkte Tag -
Socke im Februar 2019


Liebe Blogleser, 

ich bin ja immer hellauf begeistert von Socke und staune, was sie alles kann, versteht und wie gut sie sich unserem Leben angepasst hat. Wenn ich dann noch darüber nachdenke, wie naiv und unbedarft ich bei Sockes Einzug war, dann frage ich mich, wie sie das nur gemacht hat.

Socke war ein Zuchttier und lebte dreieinhalb Jahre in einem ganz kleinen Ort in der Nähe von Neuruppin. Sie war erzogen und gut sozialisiert. Sie kannte das Autofahren, den Hundeplatz, Gassi gehen und konnte mit ihrem Rudel alleine bleiben. Socke kannte „Sitz“ und manchmal auch „Platz“, aber sie war absolut leinenführig. Sie hatte zwei Würfe mit insgesamt 8 Welpen und lebte ein ganz anderes Leben, als sie es bei uns  vorfand. Wir haben uns wenig Gedanken gemacht, sondern haben Socke von Anfang an überall mit hingenommen. Wir schauten,  wie sie sich in den neuen Situationen schlug und mit jeder erfolgreichen Unternehmung machten wir weiter. Heute mit dem ganzen Wissen könnte ich nicht mehr so unbedarft sein. Ich würde mir wahrscheinlich viel mehr Gedanken und Sorgen machen.

Und so nahmen wir Socke neulich mit in die Stadt von Münster, wo wir einige Sachen zu erledigen haben. Ich gehe nicht so gerne in die Stadt und das Shoppen mache ich nur, wenn es sein muss und ich wirklich etwas brauche, was nicht nirgendwo anders bekomme.   Also bummeln und mal schauen, was es gibt, das mag ich nicht mehr.

Nun waren wir in der Stadt und ich freute mich mal wieder so sehr,  wie gut Socke das meistert. Ich kenne Hunde aus der Nachbarschaft, die sind schrecklich nervös in der Stadt.

Mittwoch, 8. Mai 2019

Und dann kam er doch… -

- oder der 334. geschenkte Tag –  
Socke im Februar 2019

Liebe Blogleser,



ich hatte gestern berichtet, dass wir uns etwas auf den angekündigten Sturm freuten, wir aber auf der Morgenrunde etwas enttäuscht wurden.

Am frühen Nachmittag mussten wir für einige Besorgungen nach Münster fahren und da trafen wir dann dort auf den Sturm. Wir trafen auf ihn heftig, aber auch recht  kurz und nur an dieser Stelle, der Zuwegung zum Ludgerikreisel. Die etwa 500 m und 10 Minuten kosteten wir aus und machten ein paar Fotos mit Socke.

Die arme Maus konnte sich kaum auf den Beinen halten und auch ich kippte beim Fotografieren in der Hocke um. Wir geben aber hier für den Blog alles und waren sehr tapfer. Es war nicht leicht die Kamera zu halten bzw.  mit ihr nicht zu wackeln. Das wild wehende Fell des Söckchens machte es schwer,  scharfe Bilder zu machen und so gibt es eine kleine Ausbeute zur Erinnerung an den Sturm auf den wir gewartet hatten.

Dienstag, 7. Mai 2019

Wir warteten….

-oder der 333. geschenkte Tag –

Socke im Februar 2019



Liebe Blogleser,

zunächst freuen wir uns, dass wir heute den 333. geschenkten Tag mit unserer Lieblingssocke feiern können. Eine Schnapszahl, die eine besondere Erwähnung verdient und die uns mit großen Schritten auf ein volles Jahr nach der Diagnose kommen lässt. Wir sind sehr, sehr  glücklich darüber.

Zum Wochenende im Februar hatte man „stürmische Böen“ angekündigt und ich mag diese ja sehr gerne. Wenn man nicht unbedingt mit dem Auto fahren muss, lange Spaziergänge außerhalb des Waldes machen und das Fell vom Söckchen ablichten kann, dann finde ich Wind / Böen ganz schön. Und wenn die Ziegel auf dem Dach bleiben, finde ich das noch viel besser.



Montag, 6. Mai 2019

Pfützenspaziergang .....

- oder der 332. geschenkte Tag -
Socke im Februar 2019



Liebe Blogleser,


im Februar  war das Wetter oft sehr trüb und nass. Ja, man kann jammern, aber man kann auch dem Wetter trotzen. So nutzten wir eine Regenpause und hopsten lustig durch die Pfützen. Nun ja, die einzige in ihren Gummistiefeln hopste,  war wohl ich. Das arme Söckchen watete durch Pfützen, die schon kleine Seen waren.


Sonntag, 5. Mai 2019

Praktisch und so niedlich ....

- oder der 331. geschenkte Tag -
Socke im Februar 2019




Liebe Blogleser, 


es gibt sie in vielen Größen und Farben, es gibt sie zur Befestigung an der Wand, zum Selbstkleben und es gibt sogar als ganze Managementsyteme. Es gibt sie aus Metall und aus Plastik. Teilweise sind sie unverzichtbar, manchmal dienen sie eher der Optik.

Samstag, 4. Mai 2019

Ungeplanter früher Gassigang....

- oder der 330. geschenkte Tag -



Liebe Blogleser,

ich weiß nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe, aber Socke ist ein toller Hund.  Unter anderem finde ich es toll, dass sie ohne Probleme mit mir zu den unterschiedlichsten Zeiten in der Woche ihre erste Runde dreht.

Eigentlich geht es bei uns recht bieder, organisiert, strukturiert und routiniert zu. Das, was täglich zu tun ist, wir in gewohnter Manier Tag für Tag abgearbeitet. So gibt es unter anderem fünf Mahlzeiten in 24 Stunden, vier Gassigänge, Fellpflege an freien Tagen u.s.w….

Nur die Zeiten der Gassirunden am Morgen wechseln. Dreimal in der Woche ziehen Socke und ich um 05:15 Uhr los, zweimal in der Woche um 08:30 Uhr und zweimal in der Woche gegen 09:30 Uhr. Ich bin immer begeistert, wie toll Socke das macht. Sie scheint damit gut zurecht zu kommen.  Und auch, wenn wir am Wochenende erst nach meinem Sport und der Futterzubereitung losziehen, drängelt Socke nicht. Ganz im Gegenteil.

Freitag, 3. Mai 2019

Erinnerungen an die letzte Zahnbehandlung ....

- oder der 329. geschenkte Tag -
Socke im Februar 2019



Liebe Blogleser,
   
dieser Beitrag dient dem Schaffen von Erinnerungen und Konservieren von Gefühlen. Der Inhalt dürfte Euch vielleicht noch bekannt sein.

Im Februar hat Socke eine Zahnbehandlung / -reinigung  bekommen. Anlass war, dass  Socke anfing,  mir ihre Kauartikel vor die Füße zu werfen und ich wurde skeptisch. Socke liebt Pferdekopfhaut über alles und verschmäht eigentlich keine Leckerli. Es gab zwei Erklärungen. Socke mochte diese Leckerli aus Cuxhaven nicht oder sie hat Zahnschmerzen und kann sie nicht knufen.

Da die letzte geplante Zahnreinigung wegen der Diagnosen im Mai 2018 unterblieben war, vermuteten wir, dass der Zahnstein langsam zu Problemen führen könnte. Wir wussten schon beim Einzug von Socke, dass sie unter Zahnstein leidet und haben diesen regelmäßig entfernen lassen.
Also ging es zum Zahncheck zum Tierarzt, der zu einer Zahnreinigung riet und dabei eine genauere Untersuchung der Zähne vornehmen wollte. Eigentlich wollte ich der armen Socke keine Sedierung mehr zumuten, aber Zahnschmerzen sollte Socke auch nicht haben. Zumal weiß man ja nicht, welche Folgen entzündete Zähne mit sich bringen können. Mich belastete diese Situation.

Die Behandlung war aber nötig, weil der Zahnstein schon in die Zahnfleischtaschen gewandert ist. Aber es war auch noch nicht so schlimm, dass es zu Entzündungen gekommen ist oder, dass gar ein Zahn gezogen werden musste. Also alles richtig gemacht. 


Donnerstag, 2. Mai 2019

Das schauen wir uns mal genauer an.......

- oder der 328. geschenkte Tag – 
Socke im Februar 2019


Liebe Blogleser,

Ihr wisst vielleicht, dass die hier wohnenden Kinder recht viel verlieren / liegen lassen und so entdeckten wir auf unserem Gassigang einen gelben Eimer. Also ich entdeckte ihn und nahm mir vor,  Socke an diesen Eimer heranzuführen und einige Übungen zu machen.


Ich erhoffe mir davon, dass Socke auf diese Art  geistig etwas gefordert wird, Hemmungen überwindet und durch das Erfolgserlebnis souveräner wird. Insoweit nutze ich solche Fundstücke recht gerne, wie zum Beispiel schon Karl, den Hüpfkäfer, das Kettcar, diverse Kinderschuhe, Gummistiefel und Blumentöpfe. Wie gesagt, zum Glück liegt bei uns genug herum.

Mittwoch, 1. Mai 2019

Entwarnung, alles wieder wie immer .....

-  oder der 327. geschenkte Tag - 

Socke im Februar 2019

Liebe Blogleser,




nachdem ich mir gestern hier viele Gedanken und etwas Sorgen gemacht habe, warum Socke nicht wie gewohnt tüchtig Theater an der Leine macht, wenn sie den Wolfshund wittert oder seine Markierung riecht, gab es direkt am folgenden Morgen zum Glück  Entwarnung.

Auf unserer Morgenrunde kam uns nämlich der Wolfshund mit der Tochter des Hauses entgegen und Socke verfiel wieder in ihr altes Schema. Sie ging in die Leine und bellte fürchterlich. Socke rennt nicht weg, sondern will zu dem Wolfhund  hin, würde ihn umzingeln und ihm in die Beine zwicken. Sie würde, wenn man sie ließe, denn einmal hat sie es gemacht, als der Wolfshund von hinten kam und ich nicht schnell genug reagieren konnte. Zum Glück ist nichts passiert. Der Wolfshund versteckte sich hinter seinem Frauchen.