Sonntag, 26. März 2017

Socke hinter Gittern....

- oder wenn sich Söckchen mal wieder ziert - 
Socke am 02.03.2017


Liebe Blogleser,

meist sind wir ganz euphorisch und freuen uns sehr auf eine gemeinsame Gassirunde oder mittlerweile sogar auf einen kleinen Ausflug. Insbesondere wenn das Wetter schön ist, wir alle Verpflichtungen abgearbeitet und so etwas mehr Zeit für den Spaziergang haben. Und haben wir uns dann noch ein besonderes Ausflusgziel, vielleicht auch noch ein unbekanntes Ziel ausgesucht und es besteht die Chance, dass ich einige Fotos machen kann, dann gibt es für mich kein Halten mehr. Ich möchte los.

Socke hingegen genießt oft noch ihre Ruhe im Arbeitszimmer des Socke-nHalters. So stehen wir  dann schon angezogen und geschniegelt mit einer prallgefüllten Gassitasche im Flur und rufen das Sockemädchen zum Herunterkommen. Diese kommt oft nur sehr zögerlich auf ihrem Ruheraum und wirft erst einmal ein Blick durch das Galeriegeländer.  Huch,  da stehen sie, scheint sich Socke zu denken. 

Da stehen die beiden schon wieder.....

Samstag, 25. März 2017

Socke gibt die Wanze ....

- oder eine frühlingshafte Runde um den Block -
Socke am 16.03.2017



Liebe Blogleser,

ein traumhafter Frühlingstag liegt hinter uns, den wir nur bedingt in der Natur verbringen konnten, denn es gab wieder einmal schrecklich viel zu tun. 

Auch  Socke und den Blog betreffend waren wir heute sehr fleissig. Wir haben unsere Fellpflegedokumentation beenden können, wir haben wieder neue Herzchen gelegt, wir  haben  Sockes letzte Geburtstagsgeschenke besorgt und etwas zum Ehrentag vorbereitet. Ja, ja, so ein 10. Geburtstag bereitet sich ja nicht von allein vor. *zwinker*

Nun sind wir zu müde, um  die aktuellen Bilder zu bearbeiten und die Texte zu schreiben. Damit werden wir morgen wohl beginnen. Und auch Eure lieben Kommentare zum gestrigen Beitrag werden wir morgen ebenfalls beantworten sowie Eure Blogs besuchen und die Beiträge morgen kommentieren. Bitte seht es uns nach. 


Heute möchten wir Euch nur einen Vorgeschmack auf den Fühling geben, der hier Einzug hält ....


Freitag, 24. März 2017

Zeitumstellung bedeutet für uns….

 - oder Gedanken und die Fütterungszeiten –
Socke am 12.02.2017


Liebe Blogleser,

an diesem Wochenende werden in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Uhren um eine Stunde vorgestellt.

Wer sich für die Hintergründe der Zeitumstellung interessiert und weitere Informationen sucht, der findet einiges hier. Ich möchte nur kurz die Gründe andeuten.

Eingeführt wurde die Zeitumstellung erstmals am 30. April 1916 anlässlich des ersten Weltkrieges, um den Energieverbrauch durch Auskostung des Tageslichtes zu minimieren. 1919 schaffte Deutschland die ungeliebte Kriegsmaßnahme wieder ab. Im Zweiten Weltkrieg führte Deutschland 1940 die Sommerzeit erneut in Erwartung einer Energieeinsparung für einige Jahre ein. Die Ölkrise 1973 führte zu einer Rezension und es musste gespart werden. Die BRD zögerte, da man Deutschland nicht noch zusätzlich zeitlich teilen wollte. Erst als  1979 die damalige DDR die Einführung einer Sommerzeit für das folgende Jahr verkündete, galt diese 1980 in beiden deutschen Staaten. Als letztes Land in der Mitte Europas schloss sich die Schweiz 1981 der Sommerzeit an. Quelle

Also seit 1980  bewegen uns die Argumente für und gegen die Zeitumstellung. Ich persönlich brauche die Zeitumstellung sicher nicht.

Donnerstag, 23. März 2017

Tibet Terrier haaren nicht…

-    oder ein nicht ganz ernst gemeinter Beitrag  -


Liebe Blogleser,

seit dem Termin beim Groomer – von dem wir hier , hier und  hier berichtet haben -  bin ich ganz eifrig bei der Fellpflege mit Socke. An jedem freien Tag habe ich Socke bis jetzt auf den Tisch gelegt und mindestens eine Stunde entfilzt. Ich arbeite mich also immer im Kreis um Socke herum.....

Aber nicht nur das. Ich habe jedes Mal das Ergebnis, namentlich die Menge der entfernten Unterwolle,  fotografisch festgehalten.

Morgen ist unser Besuch genau ein Monat her und ich möchte in den nächsten Tagen die einzelnen Mengen und die Gesamtmenge eines Monats Fellpflege bei Socke präsentieren. Ich hatte es mir für morgen vor genommen, bin aber nicht wirklich sicher, ob ich das schaffen werde. Wir werden sehen.

Aber zurück zum eigentlichen Thema.

Mittwoch, 22. März 2017

Ist Socke ein Gartenhund?

- oder braucht der Hund einen Garten -
Socke im Februar 2017


Liebe Blogleser,

nicht selten liest man Sätze wie „Ein Garten ist eine Bereicherung für einen Hund…..“ oder bei der Vermittlung von Hunden wird es sogar zur Voraussetzung gemacht, dass Haus und Garten vorhanden sind.


Aber braucht es zur artgerechten 
Hundehaltung wirklich einen Garten? 


Ich finde es sehr schwer die Frage pauschal zu beantworten.  Es wird sicher gute Argumente für und gegen die Auffassung geben, dass ein Garten für die Hundehaltung erforderlich ist oder eben nicht. Es gilt dabei vielleicht auch die Rasse, das einzelne Tier und die Lebensumstände der Halter wie Krankheit, Arbeitszeiten pp. zu berücksichtigen.

Etwas allgemein und zusammenfassend formuliert, denke ich aber, dass ein Hund auch ohne Garten ein artgerechtes Leben führen kann, wenn er ausreichend Auslauf, Beschäftigung und geistige Auslastung hat. Ein Garten darf meines Erachtens auf keinen Fall die Spaziergänge ersetzen und sollte nicht dazu führen, dass der Hund den ganzen Tag alleine und sich selbst überlassen  im Garten verbringt.

Ich bin aber kein Freund von Verallgemeinerungen und Pauschalierungen, sondern rede lieber über das, was ich kenne und beurteilen kann. 

Dienstag, 21. März 2017

Für die einen sind es Vermessungsstäbe …

-  oder eine Gassirunde im Wohngebiet –
Socke im Februar 2017


Liebe Blogleser,

es ist schon erstaunlich, dass unser Wohngebiet immer weiter und weiter wächst. Wir leben bereits einige Jahre in einem Vorort von Münster und in den letzten Jahren wurde das Baugebiet mehrfach erweitert. Weitere Pläne zur Erweiterung bestehen und so lassen sich immer mehr Menschen bei uns nieder.

Neulich entdeckten wir auf unserer Gassirunde eine Wiese, auf der bereits die ersten Vermessungen zum Bau von weiteren Häusern vorgenommen wurden. Das mussten wir uns genauer ansehen und auch ein paar Bilder wurden gemacht.



Montag, 20. März 2017

Sockes Bettgeschichten ….

-  oder meine grundsätzliche Sicht der Dinge -
Socke im März 2017



Liebe Blogleser,

keine Sorge, dies ist kein Beitrag zu der leidigen, aber immer wieder gestellten Frage, ob der eigene Hund ins Bett darf oder nicht, warum er eigentlich nicht sollte, aber schon einige Tage nach seinem Einzug im Bett lag. Es gibt hier auch keine Rechtfertigungsversuche, warum der Hund nicht ins Bett darf oder gar Bezichtigungen deswegen schlechte Hundehalter zu sein. Noch weniger maße ich mir an zu bewerten, wenn der Hund nur gelegentlich ins Bett darf.

Ihr habt sicher die Beiträge der letzten Zeit zu diesem Thema, die es ja zu Hauf gab, gelesen.

Ich meine, dass gerade bei diesem,  relativ unwichtigen Thema, jeder Hundehalter so verfahren sollte, wie er es möchte, wie es ihn zufrieden macht und wie es am besten mit seiner Familie und seinem Hund funktioniert. Jeder wird gute Gründe für seine Entscheidung haben und ich kann all diese Entscheidungen gut nachvollziehen.  Daher gibt es für mich auch keinen Grund,  sich für seine ganz persönliche Entscheidung zu rechtfertigen oder zu entschuldigen, wie ich es durchaus gelesen habe.

Das bedeutet nicht, dass ich alles gutheiße, was ich lese.  Ich hinterfrage gerne, sehe mich aber nicht veranlasst, dies lautstark zu artikulieren oder gar konträr zu diskutieren. Gelegentlich überdenke ich mein eigenes Tun, mal fühle ich mich bestärkt für uns den besseren und richtigen Weg gefunden zu haben. 

Sonntag, 19. März 2017

Guck guck ...

- oder unser Spaziergang im Park Sentamring -
Socke am 04. März 2017


Liebe Blogleser,

am letzten Dienstag habe ich Euch die Bilder von Söckchen in den Schneeglöckchen präsentiert. Und ich habe schon in dem Beitrag erwähnt, dass auf dem Spaziergang im Park Sentmaring viele weitere Bilder entstanden sind. Ach, was war das ein schöner Spaziergang, vor allem hat es nicht geregnet wie die ganzen letzten Tage hier. 

Diese Bilder möchte ich Euch so gerne zeigen.  


Samstag, 18. März 2017

Zwischen zwei Terminen...

- oder eine Runde durch den Friedenspark - 


Liebe Blogleser,

in der letzten Zeit hatten wir etliche Termine wahrzunehmen und recht viele Dinge zu erledigen.  Socke begleitet uns dabei in der Regel. Folglich müssen wir auch  immer mal wieder Pause machen, um Socke zu füttern und ihr ausreichend Gelegenheit zu geben, etwas zu laufen, zu schnüffeln und ihre Geschäfte zu erledigen. 

Auf einer unserer letzten Erledigungstouren führte uns in den Friedenspark in Münster. Dabei hatten wir auch noch richtig Glück mit dem Wetter, denn es blieb auf unseren Runden trocken.

Freitag, 17. März 2017

Ideen sind ja manchmal da...

- oder es scheitert an der Umsetzung -  
Socke im März 2017


Liebe  Blogleser, 

wir sind hier wahrlich kein Blog, der mit guten Fotos glänzt. Nein, hier werden meist die Bilder gezeigt, die ganz spontan auf unseren Gassirunden entstehen und unbearbietet sind sie auch noch. Ich hatte schon oft darüber berichtet, dass es mir wichtiger täglich einen Beitrag zu veröffentlichen und damit unser "Tagebuch" zu füllen, als die Zeit in die Bildbearbeitung zu investieren. Daher möchte ich Euch nicht mit Wiederholungen langweilen.

Auch wenn hier fototechnisch alles sehr laienhaft ist, so gibt es hier doch auch manchmal Ambitionen. Auf einem Gassigang entdeckte ich eine Dekosilberkugel und hatte direkt die  Idee ein  Spiegelbild von Socke und mir in der Dekokugel zu machen.  Ja, und reichlich Fantasie habe ich auch. Ich träumte schon weiter und dachte, dass ich so ein Bild auf den Blog als Willkommensbild verwenden könnte. 

Donnerstag, 16. März 2017

"Die stille Treppe"....

-  oder wir wissen nicht, warum Socke dort sitzt -
Socke im Februar 2017


Liebe Blogleser,


heute wende ich mich mit einem etwas ratsuchenden,  eher fragenden als berichtenden Beitrag an Euch. Ich habe nämlich keine Erklärung für Sockes Verhalten. 



Mittwoch, 15. März 2017

Bilder rund um das Monatspfoto….

- oder unterwegs bei Sturm Thomas –
Socke im Februar 2017


Liebe Blogleser,

vielleicht habt Ihr unser Monatspfoto für den Monat März bereits gesehen. Wenn nicht, dann könnt Ihr Euch den Beitrag gerne noch einmal hier anschauen.

Die Bilder sind am Weiberfastnacht auf einer Runde in Münster Mecklenbeck entstanden. Natürlich habe ich noch einige Bilder mehr gemacht, die ich Euch heute gerne zeigen möchte. 


Dienstag, 14. März 2017

Söckchen in Schneeglöckchen....


-  oder ein Spaziergang im Park Sentmaring -
Socke im  März 2017


Liebe Blogleser,

ein Teil von Euch war ja schon etwas genervt von unseren Schneebildern, die wir Euch am letzten Wochenende hier gezeigt haben.

Es wurde ganz deutlich, dass Ihr alle Lust auf Frühling habt.

Und natürlich möchten wir Euren Wünschen gerne entgegenkommen und zeigen Euch Bilder von einem Spaziergang im Park Sentmaring in Münster. Es handelt sich dabei um einen alten Klostergarten, der etwas verwunschen an einer Hauptstraße liegt. Doch ist er eine kleine grüne Oase mit einem herrlichen Baumbestand.

Es war das erste nicht verregnete Wochenende und wir sind einige Runden in dem Park gelaufen. Es war noch nicht sonderlich warm und auch die Sonne zeigte sich nicht, aber das störte nicht. Der Frühling lag förmlich in der Luft.

Auf unserem Spaziergang sind recht viele Bilder entstanden, die ich gar nicht in einem Beitrag zeigen kann. Daher gibt es heute nur die Bilder von den Schneeglöckchen.  

Montag, 13. März 2017

Wie geht es eigentlich dem Söckchen…

- oder wir berichten mal über Sockes Befinden -
Socke im Februar 2017


Liebe Blogleser,

ich werde in den letzten Wochen immer wieder gefragt, wie es Socke geht. Ja, ich habe wirklich schon lange nichts mehr in Sockes Krankenakte geschrieben. Nun könnte man vermuten, dass wir alles im Griff haben und es Socke gut geht.  Nun ja, eigentlich schon, aber dann auch wieder nicht.





Wie Ihr vielleicht wisst, haben wir im Dezember des letzten Jahres aufgehört Socke vor dem Schlafengehen eine Magensuspension zu geben. Den ausführlichen Bericht dazu findet ihr hier.
Hauptgründe waren, dass Socke trotz des Mittels in der Nacht starkes Sodbrennen hatte, sich die Füße leckte und schmerzhechelte, das Mittel nur noch widerwillig nahm und die Nebenwirkungen  - bei langer Gabe - zu heftig sind.

Sonntag, 12. März 2017

Aller Anfang ist schwer...

- oder eines der ersten Herzchen -


Liebe Blogleser, 

heute setzen wir in  gewohnter Manier   - zum Wochenende - unser Herzchenprojekt fort und zeigen Euch ein Herz gelegt aus Stöcken




Dabei handelt es sich em eines der allerersten Herzen, die wir noch zu Probezwecken gelegt haben. Die Bilder entstanden bereit im August des letzten Jahres.

Das Herz wurde bei uns im Garten gelegt, damit Socke erst einmal sehen kann, was ich da mache, ohne das sie von anderen Dingen abgelenkt wird. 




Samstag, 11. März 2017

Vor einem Monat...

- oder wir hatten noch einmal Schnee -

Liebe Blogleser,



wir hatten heute traumhaftes Frühlingswetter, so dass wir den  Nachmittag  - nach allen Erledigungen - zu einem kleinen Ausflug genutzt haben. Die Sonne schien und es war schon richtig warm. Ach, so kann es bleiben.

Schauen wir aber genau einen Monat zurück, nämlich auf den 11.02.2017, dann hatten wir an diesem Tag noch einmal ein wenig Schnee. 

Uns hatte der ganze Winter 2016/2017 nur zwei Schneetage beschert. An den den Tagen war noch nicht einmal richtig viel Schnee gefallen. Ein paar Zentimeter sind es nur gewesen. Dennoch haben wir das ausgeschlachtet und hier tatsächlich mehrere Tage von unserem Schnee berichtet. Damit war das Thema Winter und Schnee für uns eigentlich erledigt. Aber wie gesagt, heute vor einem Monat zeigte er sich kurz noch einmal.  Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, sind im Schnee spazieren gegangen und haben auch einige Bilder mitgebracht. 

Und voller Freude auf den anstehenden Frühling zeigen wir Euch jetzt unsere letzten Schneebilder dieses Winters. 

Freitag, 10. März 2017

Das Fotografieren mehrerer Hunde....

-  oder Erinnerungen an ein Tibigruppenfoto -
Roger, Emma, Bolle, Socke & Odo ( von li. nach re.) am Elbstrand 2013



Liebe Blogleser,

eigentlich hatte ich heute vor  - jetzt bevor der Frühling kommt – von unseren Schneeerlebnis im Februar zu berichten.  Das werde ich aber auch morgen oder die nächste Woche verschieben. Heute hat mich ein anderer Beitrag inspiriert und ich möchte mit Euch ein wenig in Erinnerungen schwelgen.
 

Die liebe Monika vom Blog Genkibulldog hat in ihrem heutigen Beitrag von der Schwierigkeit berichtet, mehrere Hunde zu fotografieren.  Sie schildert, wie schwer es ist alle Hunde auf ein Bild zu bekommen, es zu schaffen, dass alle Hunde in die Kamera gucken und nicht gleichsam die störenden Menschenbeine abzulichten. Ich persönlich liebe Monikas Bilder von Genki und Momo sehr und halte auch die in dem heutigen Beitrag gezeigten Bilder für mehr als  gelungen.

Aber ich sehe auch die von ihr beschriebenen Probleme und erinnere mich an ein Tibitreffen in unserem allerersten Urlaub mit Socke. Das ist jetzt schon  - kaum zu glauben - fast vier Jahre her. 

Donnerstag, 9. März 2017

Nicht nur bei uns herrscht Unordnung …

- oder Lieblingsbilder vom Suchspiel –
Socke im Februar 2017


Liebe Blogleser,

nicht nur unser Haus wird seit einiger Zeit aufgehübscht. Nein, auch das hinter unserem Haus liegende Wäldchen wird seit vielen Wochen gerodet und aufgeforstet. 






Mittwoch, 8. März 2017

Not macht erfinderisch ......

- oder das Beste aus der Situation machen -
Socke im Februar 2017


Liebe Blogleser, 

wie ihr wisst, werden bei uns im Haus seit Sommer des letzten Jahres einige Umbau- und Renovierungsarbeiten durchgeführt. Leider haben die Handwerker ihren Zeitplan nicht wirklich einhalten können, so das wir immer noch nicht fertig sind. Wir hoffen mal auf ein Ende Mai. Sicher sind wir uns aber nicht.

Und so sieht es bei uns überhaupt nicht wohnlich oder ordentlich aus. Überall stehen Kartons herum, die Möbel stehen nicht an ihrem Platz und die Handwerker dekorieren unser Haus mit ihren Werkzeugen, Materialien und Gerätschaften. 

Aber es nützt ja nichts zu jammern, sondern wir versuchen - auch für Socke -  das Beste aus der Situation zu machen und nutzen die ungewohnten Verhältnisse für ungewöhnliche Suchspiele und ein wenig sportliche Betätigung.


Dienstag, 7. März 2017

Bin ich verrückt, unqualifiziert oder naiv?

-  oder die Frage nach dem perfekten Hund –
Socke im Januar 2017


Liebe Blogleser,

ich möchte mich heute der Frage nach dem „perfekten Hund“ widmen. Wir haben alle eine gewisse Vorstellung von dem Begriff und dennoch ist das, was für den einen perfekt ist, für den anderen nicht perfekt. Aber für jeden gibt es ihn, den perfekten Hund. Es fragt sich eben nur, ob das der Hund ist, der gerade neben einem liegt.



Martin Rütter sagte einmal in einem Interview mit einer österreichischen Zeitung, dass es den perfekten Hund nicht geben würde, genauso wenig, wie es den perfekten Menschen gibt. Er sei darüber sehr froh, da es sonst ja langweilig wäre. Das kann ich gut verstehen, schließlich verdient der Mann sein Geld mit der vermeintlich fehlenden Perfektion der Hunde

Montag, 6. März 2017

Monatspfoto März - die Zweite

-  oder vom Winde verweht -




Liebe Blogleser,

es ist wieder soweit und wir präsentieren Euch heute unser Monatspfoto für den Monat März. Die liebe Anja vom Blog dunkelbunterhund hat auch für diesen Monat  ein Motto ausgegeben, das da lautet:

“Bei Wind und Wetter”
Seid ihr harte Kerle und schlagt Euch auch bei Regen und Sturm ins Feld, echte Schlechtwetterabenteurer? Pfützenhopser? Blätterfänger? Ohren zum Segelfliegen? Matschpfoten? Oder doch lieber gemütliche Sofakuschler und Kaminbewacher während das Wetter vor dem Fenster tobt? Also, kein Sonnenschein ist keine Ausrede! (Nur eine weitere Möglichkeit)


Wir haben in der letzten Zeit ganz viel über das Wetter berichtet. Aus den zwei Tagen Schnee im Januar wurde gleich eine ganze Beitragserie und zuletzt haben wir hier über unsere Regenmäntelchrunde berichtet.

Sonntag, 5. März 2017

Uns ist einfach danach....

- oder noch einmal Schleckbilder -  
Schleckmonster Socke im Januar 2017


Liebe Blogleser,

wir wollten es an den Wochenenden zukünftig  ruhiger angehen lassen und Euch,  neben unserem Herzchenprojekt,  vor allem  Bilder von unseren Gassigängen zeigen. Bilder, die nicht von besonderen Erlebnissen zeugen, die die schönen Seiten des Alltages mit Hund zeigen, und, die  nicht vieler Worte bedürfen.  

Gut, bei letzterem wird es auch bleiben, aber auf Gassigehen haben wir so gar keine Lust. Dabei haben wir gestern einen wunderschönen Spaziergang in der ersten Frühlingssonne gemacht. Es sind viele Bilder entstanden und wir werden diese auch sicher noch zeigen. Aber nicht heute.
Wir mögen es heute weniger gemütlich, sondern eher etwas lustig und zeigen Euch noch einmal einige Schleckbilder. Den ersten Teil dieser Bilder haben wir Euch hier gezeigt.

So gibt es noch einmal einen tüchtigen Nachschlag. Ich selber liebe diese Bilder und kann gar nicht genug davon bekommen,  genau wie Socke vom Abschlecken der Löffel.

Samstag, 4. März 2017

Ein roter Faden...

- oder die Fortsetzung unseres Herzchenprojektes -



Liebe Blogleser, 

in den letzten Tagen haben wir zum einen von unserem ersten Termin beim Groomer berichtet und gestern von unserem Verwöhnpaket nebst herzlichem Gruß von Sandra. Und was passt da besser als Euch heute ein "Herz" aus "Bürsten, Kämmen und einer Schere" (Groomerwerkzeug) zu zeigen.  


Freitag, 3. März 2017

„Die schönsten Dinge passieren unerwartet“….

-  oder wunderbare kleine Bloggerwelt -



Liebe Blogleser,

ich blogge seit Dezember 2012, mithin gut vier Jahre. In dieser Zeit habe ich einige Blogger persönlich kennenlernen dürfen und zu einigen hat sich  - auch ohne  persönlichen Kontakt - eine ganz besondere Beziehung entwickelt. Ich mag meine kleine Leserschaft, die mir treu folgt und mit der  ich einen fast familiären Austausch pflege.

Nun kommen immer wieder neue Blogs dazu. Nicht nur, dass ich es gar nicht schaffe, alle Blogs zu lesen und geschweige denn zu kommentieren, muss ich  zugeben, dass mich nicht alle Blogs gleichermaßen ansprechen. So, wie auch viele eben auch meinen Blog nicht mögen und meiden. Gerade diese Vielfalt und die Auswahl an verschiedene Blogs macht das Bloggen ja auch so schön. Es ist für jeden etwas dabei. 

Bei mir hat die Auswahl der Blogs nichts mit der schreibende Person oder der Fellnase zu tun, sondern vielmehr mit der eigenen Lebenssituation. Es fällt mir leichter die Blogs zu lesen, deren Inhalte für mich nachvollziehbar sind und die auch Teil unseres Lebens sein könnten.