Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Freitag, 18. Oktober 2019

Unser Urlaub am Timmendorfer Strand 3/25

-    oder der 495. geschenkte Tag -  



Liebe Blogleser,

nach der Morgenrunde mussten wir erst einmal einkaufen und wollten uns etwas ausruhen. Die letzten Tage und Monate waren doch sehr, sehr anstrengend. Aber natürlich muss unser Söckchen trotz alledem versorgt werden und muss auch regelmäßig ihre Runden drehen. Viele sehen das anders, aber wir gehen wirklich alle vier Stunden mit Socke raus. Die Bewegung ist schon allein für Sockes Tracheal-/Bronchialkollaps wichtig, das sie nur durch Bewegung abhusten kann und so die Gefahr von Atemwegserkrankungen minimiert wird. Zudem gehe ich auch sehr gerne spazieren und natürlich gab es hier auch noch ganz viel zu entdecken.


Ich lief die nächste Runde mit Socke allein zur kleinen, nah gelegenen kleinen Seebrücke. Ich war so stolz, dass Socke sich auf die Seebrücke traute. Noch im März in Grömitz wagte sie es nicht auf die Seebrücke .....








Der Ausblick war aber auch schön......





Und tief runter ging es auch.....


Plötzlich kam tüchtig Wind auf und es wurde  noch dunkler.....


Wir verließen die Brücke, denn ich wollte Sockes Mut nicht gleich wieder zunichte machen....






Seht Ihr wie die Leine fliegt?






Am Ende dieser befand kleinen Seebrücke sich ein kleines japanisches Teehaus. So ganz hat uns es sich nicht erschlossen, warum am Timmendorfer Strand ein solches Teehaus steht, warum es ein Haus im Japanischen Stil  - und was es überhaupt ist - gibt und was asiatische Kunst dort verloren hat. Ich mag diesen Stil, meine nur, dass er nicht zu der klassischen Bäderkultur der Strandbäder passt. Gut, letztere findet man eher an der ostdeutschen Ostsee. Zudem war dieses Teehaus kein echtes Teehaus, sondern ein Café, in dem es nicht nur Tee gab.  Ich muss im Alltag immer so viel erfragen und wissen, dass ich im Urlaub diese Neugier etwas verloren habe.  








Als ich aber in dem erwähnten Kunstgeschäft nach einem Vajra fragte, da kannte man es nicht. Dabei hält Buddha oft ein solches Diamantzepter in der Hand. Buddhas konnte man aber sehr wohl dort kaufen. Wir kennen es, weil Sockes Zuchtname „Dendrobates Vajra ne nam“ lautet. Und natürlich haben wir auch ein Vajra zu Hause. Ich aber wünsche mir ein solches als Kettenanhänger oder Schlüsselanhänger. Warum man es dort nicht kannte, enttäuschte mich etwas.....


Wir gingen heim, denn der Ausflug auf die Seebrücke war doch anstrengend, wenn auch gleich sehr schön.  




Den frühen Nachmittag verbrachten wir zunächst zu Hause. Aber langweilig wurde es nicht.  Socke beschäftigte sich mit ihrem geliebten Bonjoball ....








... und wir übten uns in etwas Fellpflege. Hier zeigten sich die Spuren und die Nachteile der Promenade, von der ich schon geschrieben  habe. Diese Kiefernnadeln verwirren sich ganz heftig in Sockes Fell und pieksen natürlich auch. 



Also schnell noch ein Herz aus dem "Gestrüpp" gelegt, damit die negativen Gedanken gleich wieder verfliegen.





Nachdem wir uns alle etwas ausgeruht und gestärkt hatten, beschlossen wir noch in den Ort zu laufen. Dabei sind aber zu viele Bilder entstanden, so dass ich Euch diese gerne in einem eigenen Beitrag zeigen möchte.


Bis dahin viele liebe Grüße


8 Kommentare:

  1. Die Seebrücke war sicher schön - besonders weil Socke sich getraut hat - Mut und Vertrauen. Euer Herz ist sicher eine schöne Erinnerung - und ein Beweise dafür, dass Socke wirklich viel aufsammelt bei euren Runden.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mut und Vertrauen trifft es ganz richtig…. Ich finde das großartig und bin tüchtig stolz auf Socke.

      Das war recht wenig Gesrüpp. an manchen Tagen konnte Socke gar nicht mehr laufen. Viel Fell ist nicht immer praktisch.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Stell Dir vor ich habe zuerst gelesen, dass Ihr Viagra suchtet. Hihi. Ja ich möchte aber auch mal wissen, was ein Vajra ist und werde mich einmal eine Etage höher informieren lassen. Außerdem freue ich mich über gut belichtete Bilder.
    LG aus dem unwissenden Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viagra, brauchen wir nicht… Ein Vajra ist ein Diamantzepter, ein Symbol, das Buddha oft trägt und das für Stärke und Vollkommenheit steht.

      Das Problem mit der Kamera ist behoben, denn die Bilder stammen ja von September. Bei den abends gezeigten, älteren Bildern weiß ich gar nicht, wie lange die Probleme mit der Kamera bestanden.

      Herzlichen Dank und viele Grüße
      Sabine

      Löschen
  3. Toll, hat sich Socke diesmal auf die Brücke gewagt!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist sooooo prima. Man sollte nie mal denken, dass ein alter Hund nichts mehr lernt. Ich freue mich so sehr darüber...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Schön, dass Socke mutiger geworden ist und sich auf die Brücke getraut hat.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin wirklich richtig stolz auf Socke. Sie hat das toll gemacht…. Es ist also nie zu spät für unsere Hunde etwas zu lernen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.