Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Sonntag, 6. Januar 2019

Davon bekommt man viereckige Augen.....

- oder Tag 215 mit der neuen Diagnose -
Socke im November 2018



Liebe Blogleser,


ich schaue nicht so gerne fernsehen. Zumindest schaffe ich es nicht mich vor den Fernseher zu setzen und nur zu schauen. Es macht mich nervös still zu sitzen und nur zu schauen.    Ich mache also immer etwas dabei und lass den Fernseher eher im Hintergrund laufen.

So kann es sein, dass beim Bürsten von Socke, bei der leidigen Hausarbeit, beim Vorkochen pp. der Fernseher läuft. Richtig schauen tue ich aber  - wie gesagt - eher nicht.

Und am Sonntagnachmittag ist bei uns – wenn wir nicht gerade unterwegs verabredet sind – die Zeit gekommen, dass jeder die Dinge tut, die er gerne macht. Dies gilt zumindest für die kalte Jahreszeit und stimmt auch nur bedingt. Nachdem Kaffeetrinken geht der Socke-nHalter an den Schreibtisch, ich blogge, bereite Sockes Futter vor, richte meinen Arbeitsplatz ein, räume auf u.s.w. Ihr wisst genau, was ich meine, es gilt die Arbeitswoche vorzubereiten.  Dabei läuft dann gelegentlich der Fernseher und zwar Serien zu Hundethemen. Neben Caesar Millan, dem Hundetrainer gibt es auch den SuperDoc. Dabei geht es nicht darum,  dass ich diese Trainingsmethoden gutheiße oder davon lernen möchte. Doch diese Serien sind mir einfach lieber als das übliche Fernsehprogramm.

Und während ich so vor mich hin werklete,  schaut hier das Söckchen doch tatsächlich den Superdoc.







Ich schaue mir grundsätzlich keine Medizinsendungen an, weil ich Angst habe, etwas davon bei mir zu entdecken und ich sorge mich dann schrecklich. Socke aber scheint sehr interessiert zu sein. Denn dort liegt Socke eigentlich nie.






Ich konnte nicht glauben, dass Socke wirklich fernsieht und schaute mir diese Situation  mal genauer an. Ich wusste es doch. Natürlich hat Socke nicht ferngesehen, sondern geschlafen.



Das Programm scheint wohl auch Socke nicht zu interessieren. Na, dann kann man den Fernseher ja auch ausmachen. Tue ich doch glatt und kraule Socke lieber den Bauch.




Kommt gut in die neue Woche und viele liebe Grüße




Kommentare:

  1. Ohh ich verstehe dich sooo gut. Ich kann es auch nicht. Ich habe ihn an. Aber ich habe den Laptop auf den Knien, bearbeite Fotos, blogge, ich male, nähe....oder oder oder. Aber ich schaue selten nur Fern. Deshalb mag ich auch kein Kino. Stillsitzen und nur gucken - mein Horror. Ich habe aber auch das gefühl trotzdem genug mitzubekommen auch wenn ein FIlm läuft. Meinen Mann nervt das hihi.
    lg Becki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja Kino geht bei mir auch nicht, gar nicht, wobei der Socke-nHalter früher so gerne gegangen ist. Er ist insoweit auch nicht begeistert und guckt viel am PC, weil ich ihm zu unruhig bin. Wir sind uns hier wirklich sehr ähnlich.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Bei Tiersendungen kann es vorkommen dass ich zuschaue und manschmal sogar mit der Nase versuche die Tiere zu begrüssen.
    Frauchen hat meistens ein Strickzeugs in den Händen.
    Einen guten Wochenstart wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stricken ist auch toll… Dabei dürfte hier auch der Fernseher laufen, doch dazu fehlt mir die Zeit… Socke interessiert sich nicht für den Fernseher und wenn mal ein Hund im Fernsehen bellt stört sie das nicht….


      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Hier läuft der Fernseher selten. Wenn dann meistens tatsächlich für Leona. Sie schaut tatsächlich richtig fern und macht das gerne. Sie ist dann ganz aufmerksam, liegt am liebsten auf meinen Beinen, damit ich mich nicht bewegen kann und schaut in den Fernseher. Leo interessiert sich nur manchmal, wenn es bellt.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unglaublich, dass Leona gerne den Fernseher anhat. Die Idee, Dich damit gleich einzubinden, indem sie auch Deinen Beinen liegt, finde ich sehr süß.
      Auf die Idee den Fernseher laufen zu lassen, um Socke etwas Unterhaltung zu bieten bin ich gar nicht gekommen. Gut, wir haben auch kein Problem mit dem Alleine lassen, nicht nur, weil es so gut wie nie vorkommt. Socke genügt dann aber ein Leckerlispiel bevor sie sich zum Schlafenzurückzieht.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Bei uns lläuft der Fernseher sehr häufig - auch wenn wir die Hunde alleine daheim lassen. Wir haben festgestellt, dass si so ruhiger sind und auch bei Geräuschen draußen nicht so schnell reagieren :)
    Shadow mag fernsehen und schaut sich manche Sendungen wirklich ganz genau an. Allerdings ist er da ausgesprochen wählerisch - neben Rex hat er aus unerfindlichen Gründen eine Schwäche für Wintersport (besonders die alpinen Disziplinen).

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, den Fernseher für Socke an zu lassen, aber ich finde die Idee nicht schlecht. Nun ist es bei uns ja auch nicht nötig, aber sicher eine Option für Hunde, die nicht gerne alleine sind.

      Nun beim Schauen von Kommissar Rex haben wir ihn ja schon beobachten können. Für die Vorliebe von den alpinen Sportarten habe ich keine Erklärung. Ich selber finde die Übertragungen selbst nicht ganz unspannend und kann Shadow durchaus verstehen, wenn mir auch die Zeit zum Schauen fehlt und ich meistens zu den Übertragungszeiten nicht zu Hause bin.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Mir würde es wie Söckchen gehen. Nur sitzen und zum Fernseher schauen, geht bei mir nicht. Nach 10 Minuten bin ich eingeschlafen. Egal was da im Fernsehen läuft. Wenn ich aber dabei häkle, dann klappt das prima. Wenn Emma und Lotte mal allein bleiben müssen lassen wir das Radio an. Sie hören dann nicht gleich alles was draußen passiert.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einschlafen ist sicher auch eine Option… Wobei ich nicht so gut beim Fernsehen schlafe und es in unserem Schlafzimmer keinen Fernseher gibt. Radio anlassen haben wir ganz am Anfang auch gemacht. ich weiß nicht, ob Socke es gebraucht hat…

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Hier läuft der Fernseher nur ganz selten, wobei Ciarán eine Schwäche für Tiersendungen und Eishockey (als Rüde ;-)) hat.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du arbeitest ja auch so viel… Eishockey? Wie ist er denn auf die Vorliebe gekommen?

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.