Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Montag, 21. Mai 2018

Wenn der Hund ein Swiffer ist...

- oder regelmäßig nach dem Gassigang im Frühling - 
Die zuckersüße Socke im April 2018



Liebe Blogleser,

mit einem langhaarigen Hund wird es auch nach den Gassigängen nie langweilig. Während wir im Winter bei Schnee mit der Entfernung von Schneebommeln zu kämpfen haben,  ist bei Regen im Herbst mit dem Föhn das Fell zu trocknen und der Föhn wird zum besten Freund.

Jetzt im Frühling wird es nicht besser. Zum einen führt der Morgentau im Gras zunächst dazu, dass das Fell nass wird und den Schmutz der Schotterwege so richtig anzieht.  

 
 
Aber bei dem süßen Blick, werden die schwarzen Pfoten zur absoluten Nebensache.


Aber auch die Samen, Grannen, Blüten und die Pollen werden magisch von Sockes Fell angezogen. Sockes Fell hat den "echten Swiffereffekt".

Folglich werden die Pfoten nach dem Gassigang getrocknet, ggfls. auch unter Einsatz des Föhns und das Fell an Beinen, Bauch und Pfoten gründlich ausgebürstet. 

Die Ausbeute kann sich doch sehen lassen. 








Und Socke? Die verzieht sich zum Schlafen in den Garderobenbereich, wobei die mit einem Auge meinem Tun zusieht......





Zum Glück liebe ich Sockes Fell und dessen Pflege, so dass mich all das nicht wirklich stört. Aber wir erleben  die Jahreszeiten irgendwie noch auf eine ganz andere Art und Weise. 


Wir wünschen Euch eine ruhigen Start in die Arbeitswoche und senden

viele liebe Grüße







Kommentare:

  1. dieses Vergnügen hat mein Frauchen bei meinem pflegeleichten, selbstreinigenden Fell nicht, doch sie findet manchmal die Teppiche die ich im Frühling überal auslege etwas überflüssig.
    Einen herzlichen Morgennasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man kann nicht alles habeen. Entweder haart der Hund oder es ist wie bei Socke. Wir finden Letzteres irgenwie für uns passender zumal Socke mit nassem Fell nicht riecht und hyperallergen ist.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Mit Leona haben wir auch so einen Swifferhund. Ich staune ja immer wieder wieviel Sand in so einen kleinen Hund passen. Unser Paddock hat ja viel Sand und Leona schafft es gefühlt jedes Mal eine halbe Tonne Sand ins Haus zu schleppen, wenn sie draußen auf dem Paddock war.
    Ich wünsche weiter gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sand kann Socke auch ganz viel aufnehmen, vor allem, wenn der Sand nass ist. Der reiselt dann zu Hause nach dem Trocknen gerne wieder raus....


      Herzlichen Dank - auch für die Genesungswünschen - und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Da könnte der Swiffer-Hersteller noch etwas lernen!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es.... Von unseren Fellnasen können wir alle immer etwas lernen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. So viel sammelt bei uns auch der Swiffer nicht ein :) Ich muss zugeben, der Blick von Socke ist wirklich zu niedlich ... und irgendwie erwartungsvoll.
    Trotzdem freue ich mich, dass bei uns die Fellpflege nicht so zeitintensiv ist - besonders, da Shadow ja gerne durch Wiesen und Felder hüpft ... das meiste fällt dann einfach so wieder von ihm ab!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, bei zwei so großen Hunden, würde selbst mir das zuviel werden. Ein Söckchen geht aber immer sauber zu halten. zwei Bobtails oder Briads wären auch nicht meins. ;o)


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich bin echt froh, dass du die Fellpflege magst. Mich würde es in den Wahnsinn treiben, so einen Swiffer-Hund zu haben. Der Dreck, den meine in die WOhnung bringen reicht mir schon und das ist nichts im Vergleich zu Sockes Ausbeute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich fände ich es toll Socke ohne die Arbeit zu haben. Aber lieber ein Söckchen, das nicht haart und ein wenig Arbeit mit sich bringt. Man lernt sehr gut damit umzugehen und sich zu arrangieren.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Söckchens Blick ist zum dahinschmelzen. Lotte hat zwar nur halb so viel Fell, aber bei ihr bleibt auch alles hängen. Klebegras, Halme, Zweige, Blüten, Blätter, da kommt eine Menge zusammen. Nur wenn sie sich Kletten einfängt ist das weniger schön.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wir lieben unsere Swifferhunde ja dennoch…. Zum Glück muss man die Dinge gezielt aus dem Fell bürsten und sie verteilen sich nicht unkontrolliert überall in der Wohnung. Grannen sind hier auch nicht sehr belibt, aber seit dem wir wissen, wie wir sie effektiv entfernen können, ist das auch nicht mehr so schlimm.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.