Dienstag, 8. Mai 2018

Schubbern für das Wohlbefinden ? .....

-  oder unsere Fotoausbeute der letzten Monate -
Socke im März 2018


Liebe Blogleser,


habt Ihr Euch schon einmal gefragt, warum Eure Hunde sich auf den Rücken werfen, wälzen und schubbern? 

Oft wälzen sie unsere Hunde dabei auch noch  in Dingen mit unangenehmen Gerüchen, wie Kot, Aas, Erbrochenem und dergleichen. Das soll ja bekanntlich dazu dienen,  ein mögliches Beutetier vom eigenen Geruch abzulenken und es so fangen zu können. Es kann aber auch den sog. Beutegenuss darstellen, den ich von einem Hund der Nachbarschaft kenne. Gibt man ihm  - mit Erlaubnis seines Frauchens – ein Leckerli  dann nimmt er es und wälzt sich darauf. Erst zu Hause nimmt er es an. 




Aber was ist, wenn sich unsere Hunde wälzen, ohne dass sie danach verboten riechen und in die Badewanne müssen? Oder riechen sie immer und unsere Nase ist nur nicht immer in der Nase den Geruch wahrzunehmen?


Socke wälzt und schubbert sich sehr viel, gerne im Schnee und noch lieber auf Rasenflächen. Dabei wälzt sie sich fast nie in übel riechenden Dingen, aber sie schubbert sich. 






Hier möchte ich schon einmal verraten, dass unser Garten jetzt sogar einen Rasen bekommt, den wir eigentlich nie wollten. Rasenmähen ist nicht unseres. Aber für Socke und ihr Wohlbefinden wir nun bald Rasen verlegt und der Socke-nHalter bekommt einen Rasenmäherroboter. So sind hoffentlich er und Socke mehr als zufrieden. Zumindest er behauptet, dass er sicher Tränen in den Augen haben wird, wenn Socke sich das erste Mal im hauseigenen Rasen schubbern wird. Ich befürchte, dass seine Rührung viel größer sein wird, wenn der Roboter das erste Mal nach getaner Arbeit in seine Garage zurückfahren wird. 

Synchronschubbern mit Lonzo





Wenn man nach Gründen für das Wälzen und Schubbern sucht, findet man nicht viele Antworten im Netz.

Während das Wälzen in Duftstoffen als Camouflage bezeichnet wird und auch etwas mit Imponiergehabe zu tun haben kann, geht man bei dem Wälzen ohne Parfümierung  in der Regel von einem Ausdruck der Entspannung und des Wohlfühlens aus. Man spricht von sog. Komfortverhalten, das in dem Wohlergehen und dessen zur Schaustellung dient. 





Nun gibt es Hundehalter, die das Wälzen ihrer Hunde nur in ganz bestimmten Situationen kennen, wie zum Beispiel, wenn sie sich mit anderen Hundehaltern unterhalten. In diesen Situationen wird diskutiert, ob der Hund durch das Wälzen auf sich aufmerksam machen möchte. In anderen Situationen wird auch von dem Ausdruck von Stress gesprochen. 


Aber wie gesagt, man weiß nichts Genaues und so bilde ich mir ein, dass Socke sich wälzt um sich eine Art Massage zu gönnen und ihr Wohlbefinden auszuleben. 








Wenn ich aber sehe, dass sie sich Beisein anderer Hunde wälzt oder wenn wir uns nach einem Spaziergang von den Begleitern  trennen, frage ich mich schon, ob sie damit Stress abbaut oder den Hunden damit etwas sagen möchte. 




Ich werde es wohl nie erfahren und kann nur hoffen, dass es Ausdruck von reinem Wohlbefinden oder das Kratzen des Rückens ist.


Was denkt Ihr darüber? Wann schubbern sich Eure Hunde und habt Ihr vielleicht einen guten Lesetipp zu dem Thema. 


Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Adgi mag Gülle. Sehr.

    Ich kann den Socke-nHalter verstehen, allerdings würde ich bei einem Saugroboter eher vor Rührung weinen =)

    Liebe Grüße

    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch. ;o)

      Habe Euren Beitrag zum Wälzen gelesen (und kommentiert) und bin so stolz auf Dich, dass Du die stinkende Situation so souverän gemeistert hast. So wirst Du alle Hürden meistern.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Herrliche Bilder, das scheint ein besonderes Vergnügen für Socke zu sein, ich mach das eigentlich sehr selten, nur so an ganz warmen Sommerabenden im Rasen.
    Einen guten Tag wünscht Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, ich dachte ja, dass alle Hunde das gerne tun. Ayka hat es wohl eher mit dem Wassertreten als mit der Rückenrubbelei.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebe Sabine,
    schau mal:https://unddannkamyoshi.blogspot.de/2018/01/mit-hund-ists-anders-oder-alle-lieben.html In diesem Post gibt es tatsächlich auch ein Foto, wo Yoshi sich in Aas gewälzt hat. Das war bisher das erste und vermutlich nicht das letzte Mal. Ich mag nicht dran denken,, so widerwärtig war dieser Gestank. So richtig tschubbern tut sich Yoshi nicht, aber er legt sich schon mal auf den Rücken um sich von uns durchkraulen zu lassen. Die Aufforderung dazu ist unmissverständlich... Die Bilder von Socke sind einfach herrlich wie immer. Wenn ich könnte, ich würde mir gerade für Montags seine Frisur zulegen :-)). Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay.... Hier wird sich mit Wonne und Ausdauer geschubbert und sich natürlich auch stundenlang der Bauch kraulen lassen....

      Welche Frisur? Wenn Socke sich schubbert, dann weiß ich nicht einmal wovorne und hinten ist. ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich mag die Bilder heute gerne - sie erinnern mich daran, wie gern Damon sich immer geschubbert hat ... für uns auch oft ohne ersichtlichen Grund, einfach nur weil er gerade Gelegenheit dazu hatte :) Ich muss zugeben, wir hatten sonst auch ener Hunde die sich nur gewälzt haben, wenn etwas Duftendes da war ... Damon war der erte, der das aus reiner Freude im Gras gemacht hat.
    Daher finde ich es klasse, dass das Söckchen jetzt ein ganz eigenes Stückchen Rasen bekommt ... und der Socke-nHalter seinen Mähroboter (werde ich aber meinem Mann besser nicht erzählen - wobei der sich im letzten Jahr über seinen Aufsitzmäher auch sehr gefreut hat)!

    Liebe Grüße,
    Isaella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erinnere mich an Damon, der schon auf dem Weg zur Heide aus dem Schubbern nicht mehr raus kam. Zu der zeit war Socke noch verhalten, aber heute würde sie Damon schon sehr nah kommen.

      Eine ganzen Rasen bekommt sie. da unsere Rasen nur eine Bruchteil Eures Gartens ausmacht, reicht der Robotor. Sei aber gewiss, wenn möglich, hätte der Socke-nHalter auch den Aufsitzer genommen. ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich denke auch, dass sie es vorwiegend aus Wohlbefinden machen. Zingara fand es jedenfalls auch super, sich im Gras zu schubbern. Und wegen Ciarán wird es in unserem neuen Garten auch Rasen geben...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wie süß... Bei uns gibt es nun auch - wegen Socke und der Erfindung des Mährobortors - Rasen im Garten.

      Ich hoffe, dass Du mit dem Wohlbefinden Recht hast.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Die Schubberbilder sind klasse. Manchmal musste ich echt gucken, wo grad hinten und vorn ist. Emma und Lotte wälzen sich eigentlich nicht so oft. Es sein denn sie parfümieren sich. Obwohl Emma sich auch schon in Schnee gewälzt hat oder in frisch gemähtem Gras. Da Söckchen sich so gern schubbert, wird der neue Rasen eine Freude für sie sein und dein Mann hat seinen Spaß mit dem Mähroboter *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir müssen genau wie Du schauen, was wir beim Schubbern von Socke eigentlich sehen.
      Wir freuen uns auf freudige Zeiten für meine Lieben. Ich werde bestimmt vom neuen Rasen und Sockes Reaktion berichten...

      Schnee wird hier auch so gerne zum Schubbern genutzt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Warum auch immer Hunde sich schubbern mögen - für mich sieht es so aus, als hätte Socke viel Freude dabei und würde es aus purem Genuss machen.
    Genki schubbert sich auch nie in irgendwelchem Dreck (im Gegensatz zu Momo), aber er macht es auch bevorzugt nur im Frühling. Ich glaube, er hat einfach Freude daran, dass es wieder wärmer und trockener wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich interpretiere es geanu wie Du, ohne zu wissen, ob es wirklich richtig ist.
      Socke schubbert sich ja auch so gerne im Schnee uns im nassen Gras, so dass, die Freude auf den Frühling hier keine Erklärung sein kann.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Warum genau sich unsere Hunde schubbern weiß ich auch nicht, aber Socke sieht auf jeden Fall so aus als hätte sie viel Spaß dabei. Ihre Frisur dabei ist ja witzig.
    Leo wältzt sich aus purer Freude im Gras. Er legt sich zum Glück nie in was Stinkiges. Leona ist da anders. Sie hat sich früher nur in stinkigen Sachen gwältzt. Erst seit Leo da ist, macht sie es ab und an aus Freude. Aber viel seltener wie Leo.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So unterscheidlich sind unsere Hunde. Das finde ich wirklich spannend und natürlich bleibt die Frage, warum sie das tun, auch sehr interessiert.

      ich möchte gar nicht wissen, wie meine Frisur auchsehen würde ich mich so schubbern würde. ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.