Freitag, 25. Mai 2018

Aufhören ist ein bisschen wie Aufgeben….

- oder so sehe ich es heute -
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

bis vor ein paar Tagen quälte mich die Frage, ob ich wegen der neuen Gesetzeslage zum Datenschutz den Blog überhaupt noch fortführen, ob ich ihn als privaten Blog weiterführen oder das Bloggen ganz einstellen soll. Mit über 2060 Beiträgen von, mit und über Socke sollte man doch schon alles erzählt haben.


Ja, ich habe große Sorge, dass meine Datenschutzerklärung fehlerhaft ist und ich die befürchtete Post bekomme. Und vielleicht übermannt mich diese Sorge auch irgendwann und werde zu den oben angedachten Maßnahmen greifen. Aber heute bin ich noch einmal mutig und schreibe ganz öffentlich.



Seit gestern treibt mich zudem vor allem die Frage um, ob ich noch Lust und Kraft habe zu bloggen, denn ich bin sicher, dass die nächste Zeit anstrengend werden wird. Werden mich meine Traurigkeit und meine Sorgen klare Gedanken fassen lassen und kann ich auch in solchen Zeiten über die vielen schönen Dinge mit Socke berichten? Wird mir der Blog in sorgenvollen Momente eine Stütze sein oder wird die hier gelebte Authentizität doch zur Last?  Werde ich wie in den letzten Jahren  Sockes Krankenakte füllen können oder ist diese Erkrankung jetzt der Punkt, wo ich sie nicht füllen mag? Sozusagen wegen Überfüllung geschlossen, denn schließlich ist Socke seit März 2013 immer wieder erkrankt.


Gute Nachrichten, auf die wir immer noch so sehr hoffen, verbreite ich natürlich gerne. Diejenigen, die den gestrigen Beitrag gelesen haben, werden verstehen, was ich meine.


Aber wenn ich jetzt aufgebe zu bloggen, dann gebe ich meines Erachtens irgendwie auch Socke auf. Ich weiß nicht, was auf uns zukommt, aber wir sind hier alle zuversichtlich und sehr motiviert Socke zu helfen. Und wir glauben auch ganz fest daran, dass wir Socke helfen können. Also ist es doch auch richtig weiter zu machen und die vielen Bilder aus dem Fotoarchiv zu zeigen.


Zudem sagte  die Ärztin der Klinik, dass Socke in guter Verfassung sei und man erst einmal die weiteren Ergebnisse abwarten müsse. Und auch die Tierheilpraktikerin der Nachbarschaft, dessen Hund Socke so liebt und ihn heute Morgen um 05:30 Uhr schon zum Spielen aufforderte, dass Socke überhaupt nicht krank wirken würde. Einen Hund mit Lungenentzündung und anderen Befunden habe sie sich anders vorgestellt. 


Zudem haben wir, bei all dem Drama und der Traurigkeit,  das Glück, dass wir wissen, was Socke hat. So haben wir die Chance, etwas zu tun und vielleicht ist es noch früh genug….. Denn wie gesagt, Socke wirkt, bis auf den Husten und die reduzierte Belastbarkeit beim Gassigehen, was bei den Temperaturen aber immer schon so war, gesund.


Ohne die Untersuchungen wären wir also viel, viel  schlimmer dran, denn dann würde es Socke mit großer Wahrscheinlichkeit irgendwann richtig  schlecht gehen und es wäre dann vielleicht zu spät oder die Behandlung als echter Notfall viel, viel schwerer. Natürlich ist es schon makaber hier von Glück zu sprechen, denn Glück ist, wenn der Hund gesund ist. Aber ich denke, dass Ihr wisst, wie ich das meine. Wir haben hier eine Chance bekommen, die wir auf jeden Fall nutzen wollen. Und wer hier nicht zuversichtlich ist, der macht es sich selber noch schwerer.


Nein, ich möchte nicht aufgeben und möchte nicht aufhören von Socke zu berichten, möchte weiterhin unsere Erlebnisse konservieren und freue mich auf viele schöne Erlebnisse mit meinem Lieblingssöckchen.


Und natürlich ist es nicht nur schön mit meiner Leserschaft unser Leben mit Socke zu teilen. Ich weiß auch, wie gut das Mitgefühl und die Anteilnahme tut. Und nicht selten gibt es gute Ratschläge und wertvolle Tipps.


Aus heutiger Sicht geht es hier also in gewohnter Manier weiter. Und auch wenn ich Selbstreflextion, begründete Sichtwechsel  und überdachte Meinungsänderung in der Regel gutheiße, hoffe ich, dass es hier bei dieser heutigen Sichtweise bleiben wird. 


Wir freuen uns nun auf das Wochenende, das ganz im Zeichen von Socke stehen wird. Es soll ja sehr warm werden und so werden wir im kühlen Haus verbleiben und die Zeit gemeinsam genießen.

Viele liebe Grüße








PS. Die Bilder stammen alle aus dem Monat April und gehören zu Beiträgen, die wir noch nicht veröffentlicht haben.

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    ich bin froh, dass Du weiterbloggst. Und wenn es mal zu traurig oder zu belastend ist, darf man ja auch mal eine Pause machen, Deine Leser rennen schon nicht weg.
    Was mir noch einfällt zum Datenschutzthema, ich weiß nicht, ob das bei Blogspot geht: Die Suchmaschinenaktivierung rausnehmen. Dann könnte man Euch zumindest nicht via Google "aufspüren", wobei so eine Deaktivierung meistens 6 - 8 Wochen dauert, bis es von den Suchmaschinen übernommen wird.
    Wobei hoffentlich eh nix so heißt gegessen wie gekocht wird. Mein Blog ist auch nicht 100 %ig ideal, dafür müsste man dann wohl doch selbsthosten, und ich ahne, dass weder Du noch ich den Kopp dafür frei haben.
    Viele liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass wir alle noch lange bloggen, uns austauschen und Freude haben. Leider verstehe ich Deine Tipps nicht wirklich. Nicht nur, dass ich keinen Kopf dafür habe, ich habe auch keine Ahnung. Leider fehlt mir das technische Verständnis....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Sabine
    diese doofen 5 Buchstaben...
    ich bin froh, dich hier weiter lesen zu können.
    Und für Socke sind alle Daumen und Pfoten gedrückt.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich ganz blöde, aber wir möchten noch hoffen und zuversichtlich sein. Irgendwie müssen wir doch auch mal Glück haben....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Wuff und dreimal ja, es wäre einfach schade wenn dich die blöde Buchstabenkombi zur Aufgabe zwingen würde. Wir freuen uns jedenfalls weiter von dir und Socke zu lesen.
    Ganz viele gute Tage - euch beiden
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von Dir... Wir freuen uns auch über alle Blogger, die weitermachen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich freue mich, dass du noch da bist. Mir ging es ähnlich. Ich hatte auch überlegt ob ich es einfach bleiben lassen soll, weil ich keine Zeit habe mich mit dem ganzen Zeug auseinander zu setzen. Nun noch bin ich da und habe auch erstmal vor hierzubleiben.
    Ich wünsche euch weiter gute Besserung für das Söckchen und freue mich zu lesen, dass Socke wieder Lust zum Spielen hat. Das ist doch ein gutes Zeichen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass Du auch weitermachst. Das freut mich sehr. Ich habe auch keine Zeit und keien Kopf für dieses Thema und hoffe, dass ich keinen Ärger bekomme. Höre ich von Abmahnschreiben, bin ich aber privat...

      Vom Zustand wirkt Socke gar nicht so krank. Der Schein trügt irgendwie, aber uns macht das auch noch Mut.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich da auf dem Amt irgendwer für nicht-kommerzielle Hundeblogs interessiert. Ich bin jedenfalls froh, dass wir hier weiterlesen dürfen.
    Bezüglich Sockes Gesundheitszustand tönt das doch alles sehr vielversprechend!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche mir so sehr, dass Du Recht hast, bin mir aber wirklich nicht sicher. Und auch bei Sockes Befinden wünsche ich mir nichts mehr, als dass Du Recht behälst. Wir hoffen inständig.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ich bin wirklich sehr froh das du weiter bloggst. So ein Bloggerleben schweißt irgendwie zusammen. Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, bin ich sehr an deinen Berichten interessiert. Da gehören nun auch mal die Krankheitsgeschichten dazu. Ein Blog sollte dazu da sein das man auch all seine Sorgen und Ängste sich von der Seele schreiben kann und wenn du mal nicht die Kraft dazu hast, kannst du immer eine kleine Pause einlegen. Für Söckchen sind hier weiterhin alle Daumen und Pfötchen gedrückt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich sehr über Deine lieben Zeilen. Wir lesen uns wirklich schon sehr lange und man hat tasächlich das Gefühl, man kennt sich. Eine besondere Art der Verbundenheit ist entstanden, die ich mir vom Internet niemals hätte vorstellen können.

      Nun, mein Blog ist ja wirklich mein Tagebuch. Dennoch fällt es mir nicht leicht über Sockes Erkrankungen zu schreiben und die alltäglichen Geschichten rücken in den Hintergrund und bringen nicht mehr die Freude, die sie verdienen. Leider ist es so....

      Ich bin wirklich in einem Zwiespalt. Sockes Erkrankung ist das was mich zurzeit vornehmlich beschäftigt, ich kann eigentlich nur über das reden, will es aber auch nicht immer. Du siehst, ich bin echt neben der Spur...

      Ganz lieben dank und viele liebe Grüe
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich bin froh, dass ihr weiter blogt - Und auch wenn Sockes Erkrankungen wohl immer ein Teil dieses Blogs sein werden - das gehört nun Mal leider dazu - habt ihr doch auch immer viele schöne Momente, über die ihr berichten könnt und ich bin mir ganz sicher, dass das auch in Zukunft noch so bleiben wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ist es so.... Ich hoffe, dass Du Recht hast und die schönen Seiten wieder in den Vordergrund treten. Heute ist kein guter Tag (wegen der kurzen Gassirunden zuviel Zeit um Nachzudenken und das Gedankenkarussell dreht sich zu schnell zudem steht morgen der nächte Tierarzttermin an!!!)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Liebe Sabine,

    auch ich freue mich, dass Du weiterbloggst ... und hoffe, das bleibt acuh so!
    Wir drücken weiterhin für Socke die Daumen und hoffen, die Medikamente schlagen gut an. Auch wenn ich mich natürlich viel mehr über eine gesunde Socke freuen würde - die Krankheit begleitet euch im Moment und daher hat sie auch den Platz im Blog verdient - dazu ist der doch auch da. Ich glaube, wir alle hoffen doch auch, dass geteilte Sorgen irgendwann nur noch halbe Sorgen sind.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir werden sehen, wie lange es dauert bis ich die Nerven verliere. Mein Nervenkostüm ist leider zurzeit nicht so stabil. ;o)

      Es wäre schön, wenn Socke wieder gesund werden würde und noch einige Jahre bei uns bleiben könnte. Dafür nehme ich auch viele Sorgen auf mich, wenn nur alles wieder gut wird.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.