Dienstag, 6. Februar 2018

Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit

- oder Bilder, auf die ich nicht besonders stolz bin –


Liebe Blogleser,

an einem der sonnigen Tage im November nahm ich mir die Zeit, um meine Winteraccessoires hervorzukramen.  Ich wollte auf die gestern gezeigten,  trüben und kalten Novembertage vorbereitet sein. Ja, und irgendwie reizte mich dann ein Shooting mit Socke.

Ich zögerte schon bei der Idee, denn eigentlich möchte ich Socke nicht anziehen. Hunde brauchen durchaus funktionale Kleidung,  sollten aber nicht mit unnützen Schnick Schnack verkleidet werden.

Ich möchte hier gerne auf einen Beitrag von Anika verweisen, bei dem ich meine Meinung schon in dem Kommentar niederschrieb.



Auf der anderen Seite sah ich darin auch eine Übungschance für Socke. Ich versuche Socke immer wieder in neue Situationen zu bringen, damit sie so viel wie möglich lernt, so von ihren Ängsten wie möglich verliert und durch viele Erfolgserlebnisse Sicherheit und Selbstbewusstsein bekommt. Also verband ich das Shooting mit Trainingseinheiten auf Entfernung.
Es gab Trainingleckerli

Socke durfte die Mützen erst einmal gründlich untersuchen.

Es wurden Bilder gemacht ohne, dass die Mütze Relevanz hatte.

Es wurden Leckerlisuchspiele in Schal und Mützen gemacht.


Im Ergebnis mag ich die Bilder nicht, weil sie unnötig waren. Socke hat die Übungen aber wie immer toll gemeistert. Ich bin sehr stolz auf sie, aber eben nicht auf mich.





















Warum ich die Bilder dennoch zeige? Ich bin eben nicht unfehlbar, mache im Umgang mit Socke immer wieder Fehler und bin nicht immer zufrieden, mit dem wie ich mich verhalte. Aber dies nicht auch einmal zuzugeben und unter den Teppich zu kehren, finde ich auch nicht richtig.

Ich hoffe immer, dass mich derartige Erfahrungen schulen und mich dazu bringen, es zukünftig besser zu machen. Leider klappt das nicht immer, aber davon möchte ich gerne beizeiten berichten.

Wie sieht sie es bei Euch aus? Habt Ihr auch schon einmal etwas im Umgang mit Euren Fellnasen bereut und habt Ihr Lust darüber zu berichten? Ich würde mich freuen.


Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Da gibt es doch eindeutig schlimmeres, was man dem Hund anziehen könnte. Ich würde das einfach als erfolgreiche Übung für Socke abhaken. Ich habe bei Zingara extrem viele Fehler gemacht, mache auch bei Ciarán Fehler und werde auch bei meinen nächsten Hunden wieder andere Fehler machen...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es abgehakt und werde mich in Zukunft hoffentlich bessern. Natürlich macht man Fehler, aber man sollte daraus lernen. Unsere Hunde verzeihen uns viel, aber ich mir nicht alles….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ich glaube, Du soltlest nicht so hart mit Dir ins Gericht gehen. Dem Söckchen habendie Bilder nicht geschadet und sie hat es toll gemacht ... ob jetzt mit Spaß oder nicht! Wobei ich finde, Socke sieht nicht unzufrieden aus.
    Wir machen bei allen unseren Hunden regelmäßig Fehler und wir werden sicher auch weiterhin welche machen. Aber einem Hund einen Schal umzubinden oder eine Mütze aufzusetzen ist sicher kein echter Fehler.
    Dingo habe ich regelmäßig "verkleidet" und auch gemeinsam mit Lady war er zu Fasching als Matrose unterwegs ... würde ich heute auch nicht mehr machen - habe ich aber noch bei Lady und Damon gemacht, die Beiden waren Engel und Teufel ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast wahrscheinlich Recht, wenn Du schreibst, dass sie Socke nicht geschadet haben, aber sie waren unnötig.

      Ich versuche mich in Socke zu versetzen und glauben nicht, dass ich diese Aktion – bis auf die Leckerchen – gut gefunden hätte. Ein Suchspiel oder ein bisschen apportieren wäre wohl die richtige Beschäftigung gewesen.

      Ich bin aber sehr bemüht, genauso wie Du zu lernen und solche Aktionen in Zukunft zu lassen.

      Vielen lieben Dank – für die lieben Zeilen - und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich denke Fehler gehören dazu. Ich mache bei jedem meiner Tiere immer wieder Fehler und werde sie wahrscheinlich auch in Zukunft machen. Hoffentlich nicht immer die gleichen.
    Leona mag das Anziehen nicht. Trotzdem ziehe ich ihr natürlich ihren Mantel und so weiter an, weil es notwendig ist bei der kleinen Frostbeule. Für unser Weihnachtsbild habe ich ihr einen Schal umgewickelt. Ich wollte es einfach ausprobieren wie sie das findet und sie fand es in Ordnung. Sonst hätte ich abgebrochen und nur Leo hätte den Schal bekommen, der übrigens gerne angezogen wird.
    Solange man darauf achtet, dass der Hund sich nicht unwohl fühlt,finde ich es nicht schlimm auch mal was auszuprobieren. Daraus können ja auch alle lernen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bringst es auf den Punkt. Es sollten nicht immer wieder die gleichen Fehler sein. Ich möchte Socke einfach nicht mehr anziehen, wobei ich ihren Regenmantel nicht dazu zähle. Der schützt sie nicht nur vor Nässe, sondern ihren Rücken auch etwas vor Kälte. Das betrachte ich als sinnvoll und funktional.
      Deine Zeilen machen mir Mut.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Wie du dir sicherlich anhand einiger Fotos, die wir so im laufe der Zeit von Genki und Momo auf unserem Blog gezeigt haben, schon denken konntest, sehe ich das ganze etwas anders. Ich lege viel Wert darauf, dass es meinen Hunden gut geht und sie nicht zu Schaden kommen. Dazu gehört für mich gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und Beschäftigung, aber auch keine Überforderung, nicht lange (oder in unserem Fall idealerweise garnicht) alleine sein, gewaltfreie Erziehung, gesundheitliche Versorgung, wenn sie notwendig ist. Einen Hund nicht Mal kurz etwas für ein Foto anzuziehen, gehört für mich nicht dazu, denn ich sehe darin in keiner Weise, wie man dem Hund schadet. Vorausgesetzt ist natürlich, dass der Hund das Tragen von Kleidung kennt und sich daher nicht unwohl dadurch fühlt, aber da sowohl Genki als auch Momo Winterwelpen waren und somit von Klein auf das Tragen von wärmender Kleidung kennen und Momo wegen ihrem Juckreizs sowieso den ganzen Tag ein Shirt tragen muss, sehe ich hier keinen Unterschied und schäme mich auch nicht dafür, wenn ich den beiden Mal kurz für ein Foto etwas anziehe, das nicht "funktional" ist. Jetzt habe ich schon unzählige Diskussionen zu diesem Thema gelesen und auch die Meinung, dass man Hunde mit so etwas vermenschlichen und ihre Würde verletzen würde. Aber genau da liegt für mich paradoxerweise die Vermenschlichung - In der Annahme, dass der Hund sich dadurch irgendwie in seiner Würde verletzt fühlen könnte. Kann er aber nicht, die einzigen, die sich bei so was auf den Schlips getreten fühlen, sind andere Menschen.
    Ich verstehe es durchaus, wenn man es für seinen Hund nicht will - Wenn man es nicht schön, lustig oder niedlich anzusehen findet, ist es einfach sinnlos. Aber wenn es Leute gerne machen, sehe ich da kein Problem. Ich habe Mal vor einiger Zeit im Bezug auf Hundeerziehung den Satz "If it's not a problem for you, it's not a problem" gelesen und konnte dem nur zustimmen. Überall wird einem gesagt, was man mit seinem Hund machen soll oder nicht, was der Hund tun darf oder nicht, essen darf oder nicht - Dabei ist das einzige, was wirklich zählt, dass der Hund, sowie keine anderem Menschen und Tiere in irgendeiner Weise zu Schaden kommen. Ansonsten soll doch jeder einfach machen, was er möchte. (Und das war jetzt auch nicht auf dich bezogen, denn wie immer machst du deine eigenen Ansichten klar ohne andere anzugreifen und das ist so vollkommen okay. Ich habe da aber schon so einige hitzige Diskussionen gesehen und auch selbst abbekommen. Und da ging es nicht Mal um irgendwelche Verkleidungen, sondern Anlass war ein Foto von Genki und Momo in Wintermänteln im tiefsten Schnee vom letzten Jahr. Ja, das darf man anscheinend auch nicht ohne das man seine Hunde angeblich "vermenschlicht").

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar, denn mir ist es ganz wichtig zu sagen, dass ich niemanden verurteile, der meine Meinung nicht teilt. Ich habe so viel Respekt und Anstand, andere Ansichten zu akzeptieren und verfalle nicht in böse Hetze, weil andere Hundehalter andere Ansichten haben. Nein, auf gar keinen Fall. Und ganz ehrlich, finde ich die Bilder von „angezogenen Hunden“ oft sehr niedlich… Ich glaube auch, dass es Hunden nicht schadet.
      Zudem maße ich mir nicht an zu beurteilen, warum ein Hund einen Mantel trägt. Der Hundehalter wird seine Gründe haben und da ist es nicht meine Aufgabe, dies zu hinterfragen.
      Wenngleich ich die gesylten Kleinsthunde, wie man sie oft aus den USA sieht, mit Glitzerkleidchen und Schleifchen, lackierten Krallen und getöntem Fell nicht wirklich gutheißen kann. Aber davon sind wir hier ja alle zum Glück ganz weit entfernt.

      Ich habe nur für mich festgestellt, dass ich es für Socke nicht mag. Socke hat ausreichend Fell und benötigt keine Bekleidung. Selbst ihren Regenmantel braucht sie nicht. Er dient meiner Bequemlichkeit, Socke nicht immer komplett föhnen zu müssen. Auch das Hundtuch und ein Fleecerückenwärmer – letzterer wurde für die See und für die Rückenprobleme an geschafft – braucht Socke nur bedingt. Aber das lasse ich mir noch gefallen. Natürlich gab es hier auch schon OP Bodies und Hemdchen und natürlich würde ich genau wie Du Momo ein Shirt gegen die Juckerei anziehen. Darum es geht es nicht.

      Es geht hier um mein Gefühl und das war einfach nicht gut.

      Du hast Recht. Jeder sollte es so machen, wie er möchte und ich möchte es nicht mehr. So recht erklären kann ich es nicht. Es hat auch nicht mit Sockes Würde zu tun. Ich denke, dass ich es für mich nicht lustig finden würde, wenn man mir Dinge umlegt oder anzieht und mich ablichten würde. Und dies alles ohne Not. Wie schwer war der Pullover wohl für Socke und wie war die eingeschränkte Sicht durch die Mützen?

      Und dieses Gefühl möchte ich Socke nicht geben, ohne wirklich zu wissen, ob sie dieses Gefühl kennt. Socke ist leider auch kein Hund, der zeigt, ob sie es mag oder nicht, bzw. nicht in derartigen Situationen und nicht vehement.

      Insoweit teile ich Deine Meinung. Jeder Hundehalter hat das Recht es so zu machen, wie er es möchte, solange er seinen Hund nicht schädigt und niemand sollte das bewerten oder verurteilen.

      Insoweit freue ich mich auf viele Bilder von Momo und Genki in ihren Wintermänteln, Übergangsjacken, Regenmäntel und Kratzschutzshirts…..

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich finde du bist etwas zu streng mit dir. Du verkleidest Söckchen doch nicht jeden Tag. Mütze aufsetzen, Schal umbinden oder mal schnell einen Pulli überziehen, sind nun wirklich keine großartigen Fehler. Ich habe Lotte auch schon mal einen Schal umgebunden und Emma hat aus Quatsch sogar mal kurz ein Röckchen angehabt. Das ist für uns auch keine Übung, sondern einfach nur Spaß. Du kannst mir glauben, wenn Emma keinen Spaß daran gehabt hätte, wäre das Röckchen zerfetzt gewesen *lach* Gerade Emma macht nichts was sie nicht möchte, auch nicht mit Bestechungsleckerchen. Da kommt der Sturkopf im Beagle durch. Natürlich braucht kein Hund so eine Verkleidung, aber ein kleiner Spaß muss doch wohl erlaubt sein. Wenn der Hund auch Spaß daran hat, ist doch alles gut. Söckchen sieht nun wirklich nicht total unglücklich aus in den Sachen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich erinnere mich sehr gut an Emma und das TüTü… Glaub mir ich fand das nicht schlimm.

      Ich habe nur für mich festgestellt, dass ich es nicht mehr mag. Ich glaube auch nicht, dass Socke Schaden genommen hat, aber auch das ändert nichts an meinem Gefühl. Ich habe auch keine Ahnung, warum ich es für mich so negativ ist. Ich mag es nicht mehr für mich und Socke. Dennoch freue ich mich sehr über Deine lieben und aufmunternde Zeilen.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ich kann mich da Monikas Meinung nur anschließen, ich sehe das ganz genau so.
    und glaube ich nicht das die Muckels, oder in deinem Fall Socke, das wirklich so eng sehen. Klar würden sie es sich wahrscheinlich nicht aussuchen wenn ich ihnen z. B. für meine Weihnachtsbilder was anziehe, aber ich habe nicht das Gefühl das es ihnen was ausmacht. Auch Socke sieht meiner Meinung nach sehr entspannt aus.
    Vor allem bei Rico hab ich immer das gefühl, er mag es sogar. Als er seine Op hatte und den Body wirklich brauchte hat er nach dem rausgehen immer gewartet und mir schon seine Nase entgegengestreckt, damit ich ihn wieder anziehen konnte. Danach ist er erstmal zu jedem hin gegangen und hat sich loben lassen. Natürlich war es hier die Aufmerksamkeit, die er genossen hat, aber wir brauchten tatsächlich ein paar Tage bis er verstanden hat das er den Body nicht mehr braucht.

    Deswegen sehe ich das bei weitem nicht als Fehler, noch würde ich das als unnötig bezeichnen. Was wäre denn das Leben ohne Spass???
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich sehr über Deine wohlwollenden Worte. Ich kann Deine Worte auch sehr gut nachvollziehen, aber ich weiß für mich, dass ich das nicht mehr möchte. Ich fühle mich dabei nicht mehr wohl und da es ja auch nicht wirklich nötig ist, möchte ich es in Zukunft lassen.

      Und Spaß werden Socke und ich bestimmt haben. Davon werde ich wohl morgen berichten….

      Ich sage noch einmal ausdrücklich, dass es mich überhaupt nicht stört, wenn andere Hundehalter ihre Hunde anziehen. Ich finde das sogar oft sehr süß. Aber es ist nicht mehr unser Thema…

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ach Sabine, ganz ehrlich? Wie die anderen hier schon geschrieben habe, ist das alles nicht so schlimm, wie du es dir vorstellst...
    Ich denke mir bei all dem immer: Er muss so nicht vor die Tür, das Bild dauert 5 Minuten und dann hat sich das. Dazwischen gibt es haufenweise Essen.
    Guck mal, den Mantel, den sie an hatte, der ist doch klasse Training, wenn sie nach einer OP zum Beispiel mal einen Body tragen muss. Schal und Mütze sind Verbandstraining für Hals und Kopf und härten für Schirm tragen ab.
    Ich denke, dass Adgi den Trichter zum Beispiel viel schlechter ertragen könnte, wenn er nicht ab und an mal was anbekäme.
    Wenn ich im Winter meinen Schal lange um habe, dann steckt Adgi seinen Kopf in den Schal und, wenn ich ihm den dann ummache, legt er sich hin und schläft sofort ein....

    Zerbrich dir nicht so viel den Kopf, was du alles falsch machst!
    Und danke für den Link ;)

    Liebe Grüße

    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlimm ist auch nicht das richtige Wort, meine liebe Anika. Ich habe Socke nicht bedrängt, verletzt oder gezwungen. Aber ich habe beim Anschauen der Bilder keine Freude gehabt und mir gedacht, dass das nicht nötig war. Ich habe keine Freude an den Bildern und möchte in Zukunft darauf verzichten. Ich habe mit Socke einen tollen Hund, der viel mit sich machen lässt. Das möchte ich nicht ausnutzen.

      Insoweit geht es nicht darum etwas zu verurteilen, sondern um festzustellen, dass sich meine Einstellung geändert hat und ich diese Art von Bildern für uns nicht mehr mag.

      Ich zerbreche mir nicht den Kopf, nur über die Fragen, die Du gestern gestellt hast.. ;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke, die entsprechend Nicoles Do & Dont´s gerne verlinkt

      Löschen
    2. Dann bin ich froh!

      Ja, da siehst du mal, warum mich das beschäftigt und jetzt auch dich! Wobei seit es aus meinem Kopf ist, gehts mir besser...dafür ist es jetzt auch in deinem Kopf :P

      Liebe Grüße Anika von https://warnowtatzen.de/ ach neee soll ich ja nicht mehr machen, dann kämpfe ich jetzt weiter mit Captcha ;)

      Löschen
    3. Na super, jetzt schlage ich mit mit Deinen Fragen rum, die Du bereits vergessen hast..... ;o)

      Und einen Link auf Deinen Blog brauche ich nicht. Den kenne und liebe ich doch schon....

      Viele Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.