Freitag, 10. November 2017

Socke will auf den Rummel.....

- oder Gedanken rund um den Send in Münster - 
Socke im Oktober 2017



Liebe Blogleser,  

neulich wollten wir am Schloss Münster spazieren gehen. Leider hatten wir uns nicht informiert und es fand dort der Send statt. "Send" nennt man hier in Münster die Kirmes, die dreimal im Jahr auf dem Schlossplatz stattfindet.  

Für Hunde ist dieses Volksfest wohl nicht das Richtige.




Socke war ganz angetan von dem Treiben und hat nicht verstanden, warum sie nicht auf den Rummel durfte. Immer wieder ging sie zum Zaun und schaute fast sehnsüchtig durch diesen. Natürlich gehe ich mit Socke nicht auf den Rummel.  Ich halte das für zu gefährlich, da die Besucher nicht auf einen Hund achten und Socke treten könnten.

Können wir nicht auch auf den Send?
Wieso ist das nichts für Hunde?


Also ich würde so gerne....


Ich lief mit Socke einmal um den Kirmesplatz, um ihrer Neugier wenigstens etwas zu befriedigen. 
Mist, hier komme ich nicht durch.




Was ich da mache? Ich versuche zum Send zu kommen.

Ich verstehe es nicht und finde es sehr traurig.




Es gab aber auch so viel zu gucken, zu hören und zu riechen. Die vielen bunten Lichter, die Musik, die Ansagen an den Fahrgeschäften, die vor Freude kreischenden besucher und diese Grüche......





Das ist ein wahnsinniges Fahrgeschäft. Die Besucher schreien ganz laut.





EIn Minionsballon!!!! Ich liebe die Minions....











Besonders eindrucksvoll fand ich - die den Rummel als Kind geliebt, heute nicht mehr braucht - wie die Schausteller leben. Ich gebe zu, dass ich so nicht leben könnte und wollte.



So zu leben wäre bestimmt lustig....


Ich bewundere die Menschen, die bereit sind, für den Spaß anderer, durch die Lande zu ziehen. Nicht nur der geringe Komfort  - vor allem bei der Hygiene -  und die fehlende Privatsphäre wären ein großes Problem für mich. Zudem glaube ich, dass mir die Musik Tag ein,  Tag aus ziemlich auf die Nerven gehen würde. 

Es wurde dunkel und der Send füllte sich mehr und mehr. Wegen den polizeilichen Taschenkontollen am Eingang wurden die Schlangen immer länger und länger. Wir sind wieder heimgegangen. 

Ich war beeinduckt, wie Socke mit dem Trubel zuecht kommt, wie neugierig sie ist und wie gut sie in diesen Situationen auf mich hört. Socke, eine echte Kirmesmaus.

Wir wünschen Euch einen schönen Start in das Wochenende und senden

viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Ein Farbtupfer im grauen Herbstaltag ist doch so schön. Mir ströhmen gerade die herrlichen Düfte durch die Nase - wenn ich eure Bilder betrachte.
    Gruss Ayka mit Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wirklich. Ich mag zwar lieber bunte Blumen, aber Farbe bot das Spektakel sicherlich.... Es roch wirklich an vielen Ecken sehr intensiv. Vor vielen Jahren haben ich mir einmal an einem Backfisch den Magen verdorben und esse daher an solchen Orten nie etwas. Es war so schlimm und mir heute noch übel, wenn ich daran denke....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke


      Löschen
  2. Wie niedlich Socke euch angeschaut hat! Als wollte sie wirklch sagen :"Ach komm schon, nur ganz kurz"
    Ich glaub Nora wäre auch ganz begeistert. Sie liiiebt Menschen und dann noch die Gerüche dabei (sie mag unglaublich gerne Popcorn :-D)
    Aber für mich ist das auch nichts, der ganze Lärm, die vielen Menschen in den engen Gassen... ne ne, muss ich nicht haben.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genauso schaute sie... Du hast Recht. Ich mag den Rummel auch nicht mehr und auch dies war ein Grund, warum ich mit Socke den Platz nicht betreten habe. Ich finde es aber für HHunde auch mehr als ungeeignet.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Es riecht doch so spannend auf der anderen Seite des Zaunes!
    (Ganz ehrlich - ich kann nicht begreifen, dass es Leute gibt, die ihre Hunde mit auf die Kirmes nehmen...)
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist das auch nicht nachvollziehabr, selbst wenn der Hund so gerne möchte...;o)


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Socke ist wirklich ein bemerkenswerter Hund. Obwohl Genki und Momo viel Rummel und viele Leute gerne mögen, glaube ich dass vor allem Genki bei dem vielen Lärm und den ungewohnten Geräuschen große Angst gehabt hätte. Von daher finde ich es erstaunlich, dass Socke da so neugierig war und auch noch hin wollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich staune auch über Socke. Sie ist in vielen Dingen recht ängstlich wie zum Beispiel dem Wald bei Wind. Der Rummel hat sie aber wirklich beeindruckt und neugierig gemacht. So ist sie halt....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Söckchen schaut sooo neugierig. Es ist erstaunlich das sie die laute Musik nicht schreckt. Aber Lotte ist ja da genauso. Alles was laut ist findet sie toll. Sehr schöne Fotos hast du mitgebracht. Wir gehen zwar auch nicht mehr auf den Rummel, aber früher fand ich es ganz toll wenn im dunkeln all die Lichter strahlten. In dieses "wahnsinnige" Fahrgeschäft wäre ich auch nicht eingestiegen *lach* Früher ging es nicht ganz so wild zu. Ach, ich werde alt ;-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke ist neugierig, sehr neugierig. Am liebsten würde sie durch jede offene Tür schauen.
      ja, ich werde auch schrecklich alt und vieles, was ich mal mochte, finde ich heute weniger spannend. Und der Besuch des Rummels gehört dazu. Ich erinnere mich, dass während meines Studiums nach Agbe der Sommerarbeiten immer eine Kitmes bei uns war und natürlich sind wir - nach dem ganzen Stress - dorthin. Die Zeiten ändern sich eben.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Leo hätte sich da bestimmt auch ins Getümmel stürzen wollen. Er liebt es, wenn viele Menschen um ihn sind und es nach Essen riecht. Wir waren letztes Jahr mit ihm auf dem Weihnachtsmann und er hat sich vor Freude fast nicht mehr eingekriegt.
    Leona braucht sowas nicht. Sie ist allerdings leicht genug um in einer Tasche mitgenommen zu werden und dann findet sie solche Veranstaltung wieder gut.
    Aber süß wie Socke unbedingt durch den Zaun will. Sie ist aber eine neugierige Maus.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir gehen hier im Dorf auf den Weihnachstmarkt, also wenn der Socke-nHalter fit ist. Hier gibt es etwa 15 Buden und man ist in 20 Minuten fertig. Hier trifft man sich schwatzt ein wenig und es ist genug Platz für alle. Aber auf die großen Weihnchtsmärkte wäre jeder Hund, auch in der Tasche verloren. In Dortmund und Essen ist es so voll, dass Mensch an Mensch steht...

      Sockes Neugier muss also anders befriedigt werden.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.