Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Sonntag, 17. September 2017

Wie sie sehen, sehen sie nichts…

-  oder Skulpturentour Objekt No. 5 - 



Liebe Blogleser,

heute und morgen möchte ich Euch gerne mit auf unsere Skulpturentour durch Münster nehmen. Mit diesen beiden Kunstobjekten haben wir dann unsere erste Tour am 23.07.2017 beendet. Ja, wir waren immer sehr fleißig unterwegs und haben an einem Tag mehrere Objekte besichtigt. 

Bevor ich aber beginne, sei Folgendes vorausgeschickt.  Die letzten Tage und die nächsten Wochen waren / werden  etwas unruhig, da einige besondere und wichtige Termine anstehen. Daher kann es sein, dass ich mal nicht zum Bloggen in gewohntem Maße kommen werde. Ich werde zwar versuchen, jeden Abend in gewohnter Manier einen Beitrag zu veröffentlichen und Eure Beiträge zu kommentieren.  Sollte es mir aber nicht gelingen, braucht Ihr Euch nicht sorgen. Es ist nicht passiert, es hat uns nur nur der Alltagsstress feste im Griff….

Nun aber zu unsere Skulpturentour. Wir liefen zum historischen Rathaus, dem Ort des Westfälischen Friedens. Hier wurden nach dem 30 – jährigen Krieg in Deutschland im Jahr 1648 die Friedensverträge unterzeichnet.


Es wurden nun im Rahmen der Ausstellung Tänze und Gesänge auf Englisch, Kurdisch und Mandarin geboten. Die Tänzer führten die Besucher in den Friedensaal, wo die Gesänge weitergingen und Sätze mit politischen Hintergrund gerufen werden. „Here we are“, ist so ein Ausruf.




Leider konnten  immer nur eine bestimmte Anzahl von Besuchern in den Friedenssaal und Hunde sind dort gar nicht gestattet. Wir stellten uns also "nur zum Schein" in die Reihe der Wartenden, um ein Foto zu machen. Getreu den Rufen  " Here we are" oder We are here. 


Wir warten auch....



Dauert es wohl noch lange?


Es gab einige Objekte, die wir mit Socke nicht betreten durften. Während der Socke-nHalter in diesen Fällen meist mit Socke vor der Türe wartete, habe ich mir die Objekte alleine angesehen und einige Fotos gemacht. Nicht immer, aber in den meisten Fällen.

Die hier gebotene Performance hat mich nicht interessiert.  Auch wenn ich ein friedliebender / friedwertiger  Mensch bin, haben mich die gebotenen Denkanstöße zum Thema Frieden nicht wirklich angesprochen. Es ging um Fragen wie,  welche historischen Themen sprechen die Tänzer an, welche Konflikte gibt es zwischen den Staaten und welche Bedeutung hat das Völkerrecht.

Nicht nur, dass diese Art von Tanz ist nicht meine bevorzugte Darstellungsart und Kunstform ist.  Auch das Völkerrecht erinnert mich doch sehr an mein Studium und ich hatte schon damals wenig Bezug zum Globalen, zum Großen und Ganzen.

Wir sind also zum nächsten Objekt gelaufen, von dem ich Euch dann gerne morgen berichten würde.

Damit verabschieden wir uns für heute und hoffen auf ein morgiges Wiederlesen.


Viele liebe Grüße


8 Kommentare:

  1. Ich finde es immer wieder schön, wie Socke euch anschaut und auf euch achtet.

    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke ist wirklich sehr auf uns fixiert. Ich mag das auch sehr gerne und dies macht viele Dinge viel, viel leichter....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Wirklich sehr geduldig steht Söckchen mit euch in der Schlange. ich wünsche euch bei allem was ihr vorhabt viel Erfolg.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ganz lieb von Euch..... Wir sind froh, wenn es wieder ruhiger wird, wobei ich meine, es wird gar nicht besser. Ist das der Lauf der Dinge?

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Auch wen wir das "Objekt" nicht gesehen haben - ich finde es toll, dass auch dabei so schöne Bilder für uns entstanden sind.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir... Es freut uns, dass das wartenden Söckchen Dich genauso wie die Tänzer erfreut...


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Oh, ich glaube, das wartende Söckchen finde ich fast ansprechender als irgendwelche Tänze. Das ist nun wirklich eine Kunstform, mit der ich garnichts anfangen kann. Das ist ja fast wie Sport *schauder*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Tänze nicht gesehen, aber irgendwie schauderten mich die Ausrufe. Ich liebe das Ballet, wie Giselle, Schwanensee ... Das sehe ich schon als Kunst an und lasse mich darauf auch gerne ein. Aber die Tänze im Zusammenhang mit dem Frieden und den Sprachen waren für mich befremdlich. Wie gut, dass Dir das wartende Söckchen gefällt.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.