Dienstag, 4. April 2017

Wechsel der Prioritäten.....

- oder Sockes Geschenke zum 10.  Ehrentag -   
Socke im März 2017



Liebe Blogleser,

heute möchten wir in unserem Tagebuch festhalten, was Socke zu ihrem 10. Ehrentag geschenkt bekommen hat. In diesem Jahr ist  -nach meinem Empfinden- nicht viel und vor allem nichts Besonderes an das Sockemädchen verschenkt worden. Dabei soll der Beitrag keinerlei Rechtfertigung oder Entschuldigung enthalten. Wir wissen, dass Socke mit ihrem Geburtstag nicht anfangen kann und ihr Geschenke sicherlich relativ egal sind. Wobei ich bei den Leckechen nicht wirklich sicher bin, denn Socke hat immer großen Hunger.
Meine Geschenke





Es gab also ein Spielzeug (Hot Dog), das wir in unserem Urlaub in Sankt Peter Ording gekauft haben. Ich fand diesen Hot Dog einfach mega klasse und musste ihn holen. Welch ein Segen, dass Socke ihn auch mag. 





Es gab ein paar Leckerli und einen Schnüffelwürfel. Diesen Würfel habe ich noch etwas aufgepimpt und er ist ein hervorragendes Schnüffelspiel für Socke. Davon würde ich aber sehr gerne in einem gesonderten Beitrag berichten. 


Im Vergleich zu den letzten Jahren mag es wenig erscheinen, was Socke zu ihrem runden Ehrentag bekommen hat. Es wurde auch nichts verpackt, wo Socke doch so gerne Pakete auspackt. Und es wurden nicht die extra angeschafften Fotoleinwände als Hintergrund für die Fotos verwandt.

Was ist also los im Socke-nHalterHaushalt? Haben wir etwa die Lust am Bloggen verloren oder ist uns Socke nicht mehr so wichtig?

Zum einen fällt auf, dass es in der Hundebloggerwelt viel ruhiger geworden ist. Natürlich kommen immer wieder neue Hundeblogs dazu und natürlich bloggen die alteingesessen Blogs. Aber viele Blogger posten seltener und stellen irgendwann ihre Beiträge ganz ein. Einige Blogs gibt es gar nicht mehr. Das ist sehr schade, beeinflusst uns aber nicht, weil wir bloggen, um uns eine Erinnerung an das Leben mit Socke zu schaffen. Und dies tun wir unabhängig von dem, was um uns herum geschieht.

Die Fotohintergründe sind schon – in Vorbereitung der nächsten Umbauarbeiten  - im Heizungsraum verstaut und ich bin im Moment einfach zu faul, sie wieder aufzubauen, um sie dann wieder zu verstauen.

Und ja, Socke hat im Verhältnis gerade zum letzten Jahr weniger bekommen. Insbesondere habe ich es nicht geschafft ihr die Leckerchen selber zu dörren.

Aber dies heißt nicht, dass wir Socke nicht mehr lieb haben, dass sie uns weniger wichtig ist oder wir ihren Geburtstag nicht feiern wollen. Eigentlich ganz im Gegenteil.

Sicherlich hat mich der Geburtstag von Socke eher traurig gestimmt. Die Gründe, namentlich das Bewusstsein der Endlichkeit  hatte ich hier dargelegt.

Dann gebe ich offen zu, dass ich recht viel um die Ohren habe, so dass mir manchmal die Zeit fehlt, um zum Beispiel neben Sockes regulärer Versorgung mit dem selbst gekochten Futter, die Leckerchen selbst zuzubereiten.

Zudem rückt Sockes Gesundheit immer mehr in den Vordergrund. Es gibt immer mehr Themen, mit denen wir uns beschäftigen müssen, um Sockes Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu erhalten.

Dies beginnt mit der gestern erwähnten Rückenbeschwerden. Es galt eine neue Physiotherapeutin zu suchen, es sind wöchentliche Termine und es sind Übungen zu Hause zu machen. Wir sind auf der Suche nach neuen orthopädischen Hundebetten, suchen Absperrgitter, die ein ungewolltes Treppensteigen verhindern sowie eine  Rampe / Treppe, die einen  Einstieg in das bald eintreffende, viel höhere Bett ermöglicht.

Wir überlegen uns, wie man die nächtliche Fütterung optimieren kann und sind auf der Suche nach einem passendem automatischen Fütterungsautomaten. Gleichzeitig versuchen wir die optimale Zeit der nächtlichen Fütterung zu ermitteln. Nicht zuletzt stellen wir uns immer wieder die Frage nach Sockes medikamentöser Einstellung und sind auf der Suche nach (homoöpathischen) Alternativen.

Wir beschäftigen uns mit der Frage, wann die notwendige Zahnbehandlung durchgeführt werden kann.  Wer nimmt wann Urlaub und welche Untersuchungen (Röntgen des Rückens, Blutabnahme...) sollten gleich mit gemacht werden.

Wir überlegen, wie wir die Zeit der nächsten Renovierungsarbeiten für Socke am besten gestalten können und planen evt. ihren  kurzweiligen Auszug mit dem Socke-nHalter. Um die Versorgung mit Futter zu gewährleisten, werde ich dann eine Art Hundefutter auf Räder gewährleisten müssen.

Insoweit dreht sich hier ganz viel um die Versorgung von Socke, so dass die Geschenke in diesem Jahr wirklich in den Hintergrund getreten sind. Dabei ist es uns wichtig, dass wir an Sockes Ehrentag denken und ihr auf unsere menschliche, unbeholfene Art zeigen, dass sie uns sehr viel bedeutet. Aber eben nicht mit einer Vielzahl von Geschenken.

Denn nicht nur, dass Socke eigentlich alles hat, was man braucht  - und eigentlich noch viel mehr- , Socke bestimmte Vorlieben hat und nicht mehr so flexibel ist, sie das ganze Jahr über alles bekommt, was sie braucht oder auch nur, was ihr Freude machen könnte, haben sich einfach der Blickwinkel und die Prioritäten verändert.

Insoweit mag der Gabentisch vielleicht reduziert wirken, aber für Socke gab es  - außerhalb des Geburtstages  - ganz viele Dinge, die sie mag und die sie wirklich braucht. Nicht  zu vergessen, die gemeinsame Zeit mit Gassigängen, Kuscheleinheiten und Dingen, die uns allen Freude machen. Dazu gehören sicherlich die kleinen Ausflüge an den Wochenenden zu Dritt….


Socke ist daher in gewisser Weise vielleicht doch reich beschenkt worden, wobei sie jeden einzelnen Gedanken, jede Überlegung, jede Sorge, jede Planung, jedes Suchen im Internet, jedes Abwägen und jedes Leckerchen mehr als verdient hat.



Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wie sehr man seinen Hund liebt nichts mit der Anzahl der Geburtstagsgeschenke zu tun hat und finde Sockes Ausbeute auch garnicht so gering.
    Ich plane zu Genki und Momos Geburtstag eigentlich nur ein Geschenk (bzw. Immer zwei, also je eines für jeden, weil Spielzeug sonst so oft in der anfänglichen Begeisterung zerstört wird, wenn beide es zuerst haben wollen) und finde auch, dass das mehr als reicht. Meistens wird es dann doch mehr, aber das liegt nur daran, dass ich so gerne Hundespielzeug kaufe und eine Ausrede dafür brauche...
    Schön dass Socke der Hotdog gut gefällt. Hundespielzeug in Form von Essen finde ich immer ganz besonders toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe das genauso. Ich liebe es auch für Socke einzukaufen und ihr eine Freude zu machen. Seit einigen Monaten hingegen sind wir mit ganz anderen Themen beschäftigt und die Freude am Einkauf für Socke geht in eine andere Richtung. Mir ist das bewusst geworden, als ich Socke mit den Geschenken fotografierte und dachte, dass sich die Prioritäten verlagert haben. Ich denke, dass es der Lauf der Zeit ist und viele Hundehalter an diesem Punkt kommen.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Sabine,

    du musst dich weder rechtfertigen oder erklären oder sonst etwas. Du liebst Socke und wer deinen Blog kennt, weiß, dass du alles für sie tust. Dass es weniger Geschenke gab, hat damit nichts zu tun. Auch bei Chris habe ich angefangen, irgendwann weniger Geschenke zu kaufen. Vor allem Spielzeug wurde nicht mehr gekauft, weil hier irgendwann zwei riesengroße Haushaltstonnen voller Hundespielzeug standen. Das sollte eben erst mal "zerstört" werden, wenngleich wir dafür immer Unterstützung von Dusty oder Lucky brauchten :-) Du hast also keinen Grund zu glauben, dass jemand denkt, du liebst Söckchen nicht mehr ausreichend.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wollte ich es auch sagen. Die Zuneigung und das Verantwortungsbewusstsein hat sicher nichts mit der Anzahl der Geschenke zu tun. Ich habe immer sehr gerne für Socke eingekauft und mir überlegt, was ihr Freude machen kann. Diese Gedanken hatte ich jetzt nicht so sehr. dafür beschäftigen uns andere Dinge, die eher mit dem körperlichen Wohlbefinden zu tun haben. Mir ist es nicht so bewusst geworden, sondern erst als ich die Fotos machte. Und so kam ich ins Grübeln. Socke steht bei uns im Fokus, aber die Sicht auf die wichtigen Dinge ändert sich.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Wuff, die Liebe zeigt sich doch im Alltag, das mit den Geschenken ist toll- doch die täglichen gemeinsamen Stunden zählen vile, viel mehr.
    Das sagt die - ach so weise - Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Recht Du hast… Gemeinsame Zeit, gemeinsames Spiel und respektvoller Umgang sind die Dinge, die Socke bestimmt auch wichtig sind. Dennoch habe ich es immer sehr geliebt für Socke einzukaufen. Heute liegt der Fokus auf anderen Dingen, die Sockes Leben angenehmer und beschwerdefrei machen sollen….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich Raben-Frauchen, Zingara hat zum Geburtstag gar nichts bekommen. Dafür habe ich ihr im Alter "einfach so" ein orthopädisches Hundebett gegönnt.
    Liebe Grüsse und alles Gute
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, Du bist sicher kein Rabenfrauchen und auch hier zieht das orthopädische Hundebett ein, wenn wir die richtige Wahl getroffen haben. Wir werden sicher nicht bis zum nächsten SWAT, Weihnachtsfest oder Geburtstag warten. ich wollte mit dem Beitrag auch nur sagen, dass sich die Sicht der Dinge geändert hat. Der Fokus liegt sicher noch auf Socke, aber die Themen haben sich geändert. Spielsachen, Geschenke sind im Verhältnis zum Wohlbefinden einfach nicht so wichtig.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Socke wird tätglich so reichlich beschenkt - ich glaube ihr ist es egal, dass sie nicht so viele Geschenke bekommen hat. Ich kaufe Charly auch nur ein Spielzeug zum Geburtstag und was zu knabbern. Das war´s.

    Dass es in der Bloggerwelt immer ruhiger wird, ist mir auch schon aufgefallen. Komisch finde ich auch, dass kaum noch einer kommentiert. Das finde ich echt schade ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass es Socke egal ist und selbst, wenn wir ihr nichts geschenkt hätten, wäre sie uns nicht böse gewesen. Ich wollte mit dem Beitrag ausdrücken, wie sich die Dinge hier ändern. Es werden andere Dinge wichtig, wobei Socke bei uns sicher einen hohen Stellenwert hat.

      Ja, die Bloggerwelt. Ich orientiere mich ja wenig an anderen und ziehe mein Ding durch wie eh und je. Meine kleine Leserschaft ist mir zum Glück sehr treu, aber der Trend ist eindeutig. Instagram und facebook lösen die Blogs ab. Mich kann man damit nicht locken, weil es zwar einfacher und schneller geht, aber der Sinn meines Blogs nicht wirklich erfüllt werden kann. Zudem liebe ich eigentlich den schriftlichen Austausch und die Verwendung von Daumen, Smilies. Herzen pp. finde ich eigentlich nicht so schön.

      Mal sehen, ob sich das wieder ändert. Im Übrigen können wir alle selber etwas dagegen tun, indem wir schreiben und kommentieren.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Also ich finde das Söckchen sehr schöne Geschenke bekommen hat. Über Leckerchen freut sich Hund immer (auch wenn sie eingeteilt werden) und Spielzeug ist auch dabei. Viel wichtiger ist unseren Hunden doch die Zeit, die wir ihnen schenken. Du brauchst dich also absolut nicht rechtfertigen. Wir wissen das ihr wirklich alles tut damit es Söckchen gut geht.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass Socke die Geschenke nicht wichtig sind und sie weiß, dass sie sich auf uns verlassen kann. Für uns ist es aber wichtig, solche Tage zu feiern, weil einem dabei bewusst wird, was für ein Glück wir haben. daher sind uns Geschenke schon wichtig. In diesem Jahr war es anders. In diesem Jahr gab es andere Themen, die uns wichtiger sund und dazu gehört vor allem das Wohlbefinden von Socke, für das wir immer mehr tun müssen.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich bin mir sicher, auch ohne einen großen Gabentisch ist das Söckchen gut beschenkt worden. Und ich gestehe, bei uns gibt es meistens nicht zum solchen Tagen außer ev. mal besondere Knochen oder eine Extraportion Fleisch ;)
    Aber auch bei uns Menschen hier ist es so - wir haben, was wir brauchen und an solchen Tagen ist eher die gemeinsame Zeit wichtig ... vielleicht eine Kleinigkeit als Zugabe ;)
    Bei euch ist ja noch lange keine Ruhezeit in Sicht, daher wünsche ich euch weiterhin gute Nerven und Durchhaltevermögen und sende liebe Grüße,

    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb, dass Du das schreibst und sei gewiss, ich bin bei meinem Geburtstag auch ganz anders. Aber Sockes Ehrentage sind mir einfach sehr wichtig und ich möchte mich daran erinnern. In diesem Jahr gelang das eben nicht so gut mit Geschenken, sondern mit all den Dingen, die wir so noch vor der Brust haben.


      Ja, es gibt noch viel zu tun und ich habe keine Lust mehr. Ich würde soooo gerne einfach ein paar Tage raus. Hoffe, ich halte noch bis Juli durch. Dann sollte alles fertig sein….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Liebes Söckchen,
    ich habs verpennt, dabei hatte ich es mir extra in den Kalender geschrieben.
    Alles, alles Gute nachträglich zum 10. Geburtstag.
    Vor allen Dingen Gesundheit wünschen wir dir.
    Hier ist sooo viel durcheinander, dass wir immer mehrere Blog Einträge hintereinander lesen.
    Alles Liebe und ebensolche Grüße für deine Leinenhalter,
    herzlichst Heidi mit Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb, dass Du nachträglich noch gratulierst. Das freut uns und die guten Wünsche können wir gut gebrauchen.

      Wünschen Euch auch wieder bessere Zeiten….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.