Mittwoch, 9. November 2016

Was für eine traurige Zeit ….

 - oder wir gedenken einiger Fellnasen -

Liebe Blogleser,

heute ist mir nicht nach einem neuen Beitrag vom Söckchen. Heute bin ich traurig, sehr traurig. Und das liegt nicht an der Wahl des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Auf diesem Blog werde ich sicher nicht meine politische Meinung kundtun, zudem politische Entscheidung bei mir andere Gefühle als Trauer wecken.

Sehr traurig macht mich, dass in den letzten zwei Monaten vier Bloggerkolleginnen ihre  über alles geliebten Fellnasen über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten. Viermal in wenigen Wochen ist das Schlimmste eingetreten, was man sich als Hundehalter vorstellen kann.


Von einem traurigen Abschied wurde noch nicht öffentlich berichtet, so dass ich mir nicht erlaube dem hier vorzugreifen. Doch hat mich dieses niederschmetternde Schicksal aus vielen Gründen sehr berührt.

Mitte Oktober musste Zingara ihre letzte Reise antreten. Wie gerne habe ich ihren Blog gelesen und bewundert, wie tapfer die Seniorin war und wie viele Glücksmomente Nadine mit ihr bis zum Schluss erleben durfte. Und trotz des hohen Alters von Zingara gab es immer wieder Listen mit Dingen, die sie noch gemeinsam erleben wollten.

Zudem hat Daniela vom Hundebloghaus ihren geliebten Flynn vor wenigen Tagen gehen lassen müssen. Auch, wenn ich diesen Blog nur sporadisch und unregelmäßig verfolge,  tut es mir natürlich sehr leid.

Und gestern ist unser Bloggerkollege Chris über die Regenbrücke gegangen, viel zu früh und sehr krank. Auch wenn es in den letzten Monaten sehr still auf seinem Blog war, haben wir ihn natürlich nicht vergessen. Wir wussten, dass es ihm nicht gut ging und die Familie viele Schicksalsschläge ereilte. Doch nun zu lesen, dass Chris seine letzte Reise antreten musste, lässt uns ungläubig und betroffen werden.

Mit all dem Traurigen fällt es mir schwer unbedarft weiter zu bloggen und zu tun, als sei nichts gewesen. Zumindest heute geht es nicht.

Vielmehr halte ich inne, denke an die, die ihre Fellnasen ziehen lassen mussten, wünsche ihnen viel Kraft,  Zuversicht und Hoffnung für die schwere Zeit. 

Ich selber bin heute noch ein kleines bisschen dankbarer Socke an meiner Seite zu wissen. Möge sie mich noch lange begleiten können.

Viele traurige und nachdenkliche Grüße

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    auch mich hat die gestrige Mitteilung betreffend "Chris" sehr betroffen gemacht, kann ich doch sehr gut nachfühlen wie es ist - einen geliebten Vierbeiner zu verlieren. Das aktuell graue Novemberwetter tut das seine dazu.
    Ich wünsche allen Betrofffenen viel Kraft und guten Mut für die schweren Tage.
    Erika mit Ayka

    AntwortenLöschen
  2. Auch wir waren gestern sehr bestürzt und sind auch heute noch sehr sehr traurig darüber.
    So viele Pfotenfreunde haben uns dieses Jahr schon verlassen =(.
    Einfach nur traurig!
    Und ja, ihr habt recht - wir müssen jeden Tag mit unseren lieben Nasen in vollen Zügen genießen.

    Wuff, Deco und Pippa

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es genau so. Momentan erscheint alles so trist und grau und dann solche Nachrichten. Bei Chris hatte ich leider durch die Blogpause schon das schlimmste befürchtet, trotzdem hat die traurige Nachricht mich gestern ganz unerwartet getroffen.
    Ich weiss nicht, was man dazu noch sagen kann und ich freue mich über jeden Tag, den ich mit meinen Fellnasen verbringen kann. Man weiss ja doch nie, wie viel Zeit einem noch bleibt... :(

    AntwortenLöschen
  4. Auch wir waren betroffen ... von allen Nachrichten. Besonders jedoch hat uns der Tod von Chris getroffen, haben wir ihn und auch Dusty schon persönlich erlebt. Besonders für seine Familie ist es jetzt schwer - und wir hoffen, der Gedanke dass er jetzt mit Dusty und Laika und vielen anderen zusammen ist kann Ihnen wieder etwas Farbe im Leben zurückgeben.
    So werden wir leider immer wieder daran erinnert, dass die Zeit unserer Lieblinge doch sehr endlich ist.

    Traurige Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  5. Ja, sowas ist für alle Hundehalter der Super-GAU!!!!
    Wir haben diese Woche auch leider 2 4-beinige Freunde ziehen lassen müssen :( In dieser grauen und trüben Jahreszeit verlassen uns wirklich viele! Das stimmt mich auch sehr traurig....

    Genießt die so wertvolle gemeinsame Zeit!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    herzlichen Dank dass du Flynn gedenkst, er war ein unglaublich warmherziger und bereicherndernder Hundefreund und ja...genießt die Zeit, die ihr habt. Oft mache ich deswegen darauf aufmerksam die Momente mit dem Herzenshund mehr zu genießen, denn man weiß tatsächlich nie, wie viel Zeit einem bleibt...einen warmen Gruß da lassend...
    Alles Liebe für Euch
    Danni

    AntwortenLöschen
  7. Auch wir sind bestürzt über Chris tod. Er misste viel zu bald seine Familie verlassen, mir fehlen die Worte ...
    Und auch Flynn ist vor ein paar Tagen über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir denken an ihn...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  8. @all: Ich danke Euch allen sehr für die Anteilnahme. Es ist schön, wenn man sich auch in schlechten Zeiten austauscht und etwas zusammenrückt. Meine Gedanken sind bei den hinterbliebenen Hundehaltern, die ich aus der Ferne zum Trost umarme.

    @ Danni und Watson: Natürlich haben wir auch an Dich gedacht, denn wir waren sehr traurig, als wir von dem schrecklichen Verlust lasen. Wir sind traurig, dass Watson so trauert. Was für eine schwere Zeit, die Dich ja auch schon so lange begleitet. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute. Pass gut auf Dich und Deine Lieben auf.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    über die Nachricht war ich gestern schockiert. Chris war noch so jung. Er musste seine Familie viel zu früh verlassen. So wird man auf schlimme Art und Weise daran erinnert wie kostbar die Zeit mit unseren vierbeinigen Lieblingen ist.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schlimmste daran ist, dass Britta schon so viele Schicksalsschläge in der letzten Zeit verkraften musste. Es hört nicht auf und ihre Konstante, ihre Freude, ihre Liebe galt Chris. Und gerade er musste gehen. Ich denke zwar immer, dass alles seinen Sinn hat, aber diese Schicksalschläge hat niemand verdient.

      Sei gewiss, dass ich mehr als dankbar bin, dass Socke an meiner Seite ist und ich die Zeit mit ihr so schätze.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Liebe Sabine,
    auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, es ist unglaublich tröstend, deine Worte über Zingara zu lesen. Ich habe das Gefühl, dass egal wie sehr man die Zeit mit seinem Herzenshund geniesst - schlussendlich ist es dann doch immer zu wenig. :-(
    Liebe Grüsse
    Nadine

    P.s. es fällt mir im Moment unglaublich schwer, zu kommentieren. Ich lese aber selbstverständlich immer noch mit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,

      ich freue mich von Dir zu lesen, weiß aber auch, dass Dir der Sinn nicht nach Kommentieren ist. Ich würde das nicht erwarten, niemals. Du hast ganz andere Sorgen. Ich kann mir vorstellen, wie schwer diese Zeit jetzt für Dich ist.

      Ich bin so traurig, dass Zingara gehen musste, obwohl sie natürlich schon das Alter hatte. Nichts war überraschend, aber dann dennoch ganz schlimm. Ich fand, dass Du so toll mit Zingara umgegengen bis, ihr habt noch soviel erlebt und ich wünsche mir nichts mehr, als die Zeit des Alters mit Socke auch so zu erleben, viele Ziele zu haben und viele Glücksmonete sammeln.

      Ich umarme Dich aus der Ferne und sende dir die besten Wünsche nebst herzlichen Grüßen
      Sabine mit Socke

      Löschen
  11. Liebe Sabine,

    vielen Dank, dass du auch hier Chris noch die letzte Ehre erweist und ihm gedenkst. Es bedeutet mir unglaublich viel, wie viele Menschen, die ihn nur virtuell kannt, er berührt hat. Und in deiner Antwort auf zu Emma und Lotte sprichst du mir aus der Seele. Chris war wirklich ALLES für mich.

    Traurige Grüße

    Britta ohne Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind mit Dir unendlich traurig. Mit Euren Geschichten seid ihr uns so ans Herz gewachsen und wir können es noch nicht wirklich glauben....

      Wir wünschen Dir alles erdenklich Gute, viel Kraft und Zuversicht. Möge die Sonne bald wieder für Dich scheinen

      Viele traurige und mitfühlende Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.