Donnerstag, 10. November 2016

Kindheitserinnerungen...

- oder wir trafen Sankt Martin - 


Liebe Blogleser,

als ich heute mit Socke zur Nachmittagrsunde aufbrach, da war es schon recht dunkel ....



... und ich hörte in der Nachbarschaft leise Stimmen. Kurze Zeit später entdeckten wir den örtlichen Sankt Martinszug des Kindergartens. Es kamen beim Singen der Lieder Kindheitserinnerungen auf. Die gleichen Lieder, die gleichen aufgeregten Kinderaugen und viele hübsche Laternen. 




Doch heute war es kein Umzug, sondern ein Treffen, der Sankt Martin war ein Kind des Reitvereines und es gab einen Sänger mit Gitarre.










In meiner Kindheit liefen wir noch alle hinter dem reitenden Sankt Martin her und sangen unsere Lieder. Bevor wir loszogen ging es bei uns in die Bäckerei und wir bekamen eine Brezel um den Hals gehangen. Eigentlich sollten wir die Brezel bis zum Ende des Zuges umhalten, um sie dann zu Hause mit einem heißen Kakao zu verzehren. Meine Brezel hing zum Endes des Umzuges noch mit den letzten Resten des Bachwerkes gerade soeben an den Bändern. Ich hatte halt immer so großen Hunger....

Nach kurzem Verweilen bei den Kindern setzten wir heute unsere Gassirunde fort. Aber die Lieder gingen mir nicht aus dem Kopf und so summte ich leise vor mich hin...


Ich gehe mit meiner Socke
und meine Socke mit mir.
Da hinten stehen die Kinder
und wir, wir gehen hier. 
Es ist so schön, mit Dir zu gehn
rabimmel rabammel rabumm

Ich gehe mit meiner Socke
und meine Socke mit mir.
Da hinten leuchten Laternen 
und wir, wir leuchten hier. 
Es ist so schön, mit Dir zu gehen
rabimmel rabammel rabumm.


Schön war es in alten Erinnerungen zu schwelgen, aber jetzt ist auch genug gesungen.....


Viele liebe Grüße







PS. Bitte verzeiht die schlechten Bilder, aber für diese Dunkelheit ist meine Kamera nicht ausgelegt. Ganz ohne Bilder finde ich einen Beitrag aber auch nicht fein. Besonders schade, dass es gerade heute so schlechter Bilder gibt, denn heute veröffentliche ich meinen 1500. Beitrag auf dem einfach Socke Blog.

Kommentare:

  1. Der Martinstag wird bei uns leider überhaupt nicht gefeiert. Bei uns im Ort ist schon alles auf den morgigen Faschingsbeginn eingestimmt. Wir sind allerdings keine Faschingsfans. Schön das du trotz Dunkelheit Fotos mitgebracht hast. Die Laternen sehen sehr schön aus und bestimmt hatten die Kinder großen Spaß (auch ohne Brezel *lach*)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist zum Glück der Karneval noch nicht erkennbar. Nur in den Bäckereien gibt es verstärkt Berliner Ballen. Die liegen neben den Brezeln und den Stutenkerlen...Irgendwie alles nicht meins...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke I

      Löschen
  2. Eine wunderbare Erinnerung, bei uns hat es verschiedene Laternenumzüge, doch wir haben alle verpasst Danke fürs Einfangen.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns war reiner Zufall, denn eigentlich bin ich um diese Zeit gar nicht zu Hause. Aber die Pflege des Socke-nHalters machts so etwas möglich.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ach wie herrlich. Hier gibt es immer einen ganz großen Umzug mit Martinsfeuer auf der Burgruine. Ich finde es toll, dass diese Traditionen noch so gelebt werden. Schön, dass du gestern in Erinnerungen schwelgen konntest und das Socke-Lied ist toll :-)
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, diese Umzüge kenen ich auch und fand es immer sehr schön. die Traditionen scheinen sich zu ändern - was ja nicht schlecht sein muss - und ich liebte es in Erinnerungen zu schwelgen und zu singen... ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Danke für diesen Beitrag - der auch bei mir wieder Kindheitserinnerungen geweckt hat. Ich bin gespannt, ob es hier einen Martinsumzug gibt ... gehört haben wir noch nichts.

    Gratulation auch zu Deinem 1.500 Beitrag - was für eine Zahl. Bedeutet sie doch auch so viele geteilte und bewahrte Erinnerungen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, in der neuen Heimat muss man erst mal sehen, was es gibt und was nicht. Eine tolle und spannende Zeit...

      Kaum zu glauben, aber 1500 Beiträge in fast 4 Jahren. ich war wohl echt fleissig...;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Süße Bilder hast Du da vom Sankt Martin mitgebracht, der mir natürlich immer in Erinnerung ist.
    LG aus dem bettelnden Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das st nett, obwohl die Bilder wirklich schlecht sind und durch das Unkenntlichmachen der Gesichter ihren Charme verloren haben. denn die Gesichter der Kleinen sind so niedlich. Weit aufrerissene Augen, offene Münder und rote Wangen. Sehr, sehr süß....


      Herzlichen Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.