Dienstag, 24. Mai 2016

Socke, der Kaustangenpirat…

-  oder ein Bericht über die liebsten Sockeleckerchen -
Socke im Mai 2016



Liebe Blogleser, 


erinnert ihr Euch noch, dass wir auf der Messe in Dortmund, von der wir hier berichtet haben, einige Dinge für Socke eingekauft hatten? Unter anderem habe ich für Socke zwei Kaustangen aus geflochtener Pferdekopfhaut erstanden.


Die Pferdekopfhaut wurde uns von der TU München als fettarmes Leckerli für Socke empfohlen. Das erste Mal kauften wir diese in dem kleinen Hundelädchen in Telgte.



Und tatsächlich vertrug Socke das Stück Pferdekopfhaut. Das Problem ist nur, dass Socke diese Stücke  - gerade zum Ende hin – nicht gut zerkleinert, sondern in großen Bissen herunterschluckt. Das bekommt ihrem Magen nicht so gut und die Verdauung des Stückes dauert sehr lange. Folglich bekommt sie nur ganz selten, vielleicht einmal in zwei Monaten,  ein Stück Pferdekopfhaut. Ganz darauf verzichten möchte ich nicht, denn ich hoffe, dass das Kauen den Zähnen guttut und auch eine gute Beschäftigung für unsere Hunde ist.

Wir bevorzugen für Socke – neben dem selbstgedörrten Puten- und Pferdefleisch vor allem Pferdelunge als Leckerli




Diese ist sehr fettarm, lässt sich wunderbar in kleine Trainingshappen zerschneiden  - wie  wir hier zeigten - und lässt sich gut transportieren. Leider riecht sie etwas streng. Aber irgendetwas ist ja immer.

Pferdedörrfleisch, Pferdeherz oder Pferdeleber sowie eine Trainingswurst vom Pferd gibt es hier gelegentlich auch. Doch sind die gedörrten Stücke immer sehr hart und werden von Socke schlechter verdaut. 




Socke darf auch Lamm futtern, doch das ist – gerade wenn es um Leckerli geht  -  recht fettreich. Putenleckerli kaufen wir selten, weil wir vermuten, dass keine Bioputen verarbeitet wurden und wir Sorge wegen der Antibiotikabehandlungen der Tiere haben. Ich weiß zwar nicht, ob nach dem Dörren das Antibiotika im Fleisch noch vorhanden ist. Doch bin ich selber lange wegen Antibiotikumeinnahme krank gewesen und daher ein gebranntes Kind. Socke darf auch Straußenfleisch futtern. Doch das gedörrte Straßenfleisch hat sie – verdauungstechnisch betrachtet – nicht so gut vertragen.

Wenn es Socke vom Magen her gut geht, soll heißen, sie hechelt nicht, hat keinen Durchfall oder erbricht sich, dann bekommt sie laut Ernährungsplan maximal 30g Leckerli pro Tag.

Dabei bevorzugen wir  Leckerlispielsachen (wie das Puschi, den Bonjoball oder den Sockenzopf), in denen wir kleinste Leckerlibrocken oder bloße Leckerlikrümel verstecken können oder sogar Sockes gekochtes und püriertes Futter einfüllen können. Das geht natürlich nur zu Hause. 




Und als Socke jetzt wieder  - wenn auch nicht vom Magen - erkrankte  und Ruhe halten sollte, da gab es ausnahmsweise und zur besonderen Beschäftigung eine Stange der geflochtenen Pferdehaut. Etwa 10 Minuten erlauben wir Socke darauf rumzuknufen, dann wird sie Socke im Tausch gegen ein Stück Pferdelunge wieder weggenommen.

Heute möchten wir Euch die Bilder zeigen, die dabei entstanden sind, sowie einen kleinen Schwarz – weiß - Film….


Na, dann yohoo Ihr Piraten….









Und natürlich würden wir gerne wissen, welche Leckerchen Eure Fellnasen am Liebsten mögen und ob sie diese auch vertragen?


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Oh, das ist alles bei euch so schrecklich kompliziert. Ich beneide euch nicht darum. :(
    Diese ganzen Kauzöpfe, Kopfhaut und ähnliches können wir hier garnicht füttern. Genki kaut drauf rum, ohne abzubeißen, bis alles ganz weich und lapprig wird und versucht es dann im Stück runterzuschlucken. Das klappt natürlich nicht so ohne weiteres, er würgt rum und ich habe Angst, das er daran erstickt. Das sieht auch ganz anders aus, wenn er es isst - Nichts o vorsichtig und vornehm wie in dem Video bei Socke.
    Also gibt es bei uns an Dörrfleich & Co nur Sachen, die er abbeißen kann und da gibt es garnicht so viele. Lunge ist auch bei uns der Klassiker, der gut funktioniert. Ansonsten geht von allem, was ich so ausprobiert habe, Herzen, Zungen, Mägen und Euter und auch Fisch und Fischhaut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, man gewöhnt sich ja auch daran und tut es für Socke. Im Übrigen geht es Euch mit Momo ja auch nicht besser.

      So wie Genki es macht, macht es Socke mit dem letzten Stück. Wir schmeißen es meist weg, weil sie es sich weich beißt und dann in großen Stücken verschluckt, was uns auch viel zu gefährlich ist….. Daher ist hier nichts mit vornehm….

      Nicht zu vergessen, Deine herrlichen Kekse, Waffeln und Muffins. Ich würde für Socke auch gerne backen, was aber nicht geht….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Es ist nicht gerade einfach für einen kranken Hund geeignete Leckerlie zu finden. Bei uns spielt ja auch der Fettgehalt eine sehr große Rolle. Die gedörrten Sachen sind für Lotte zu hart. Sie verträgt sie überhaupt nicht. Ich habe vor einiger Zeit Leckerchen von Purina entdeckt. Die haben nur 2% Fett und sind ein bisschen weicher. Lotte verträgt sie sehr gut.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit den hartgedörrten Leckerli kennen wir auch. Die kommen unverdaut wieder raus…

      Aber ich freue mich sehr, dass Ihr etwas gefunden habt, was Lotte schmeckt und sie gut verträgt…..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ohje, ist das schwierig, Socke mit ein paar Leckerchen zu versorgen. Meine liebsten Leckerchen sind so kleine Clickies, die extra für das Clickertraining entwickelt wurden oder eine schöne Beinscheibe. Kopfhaut mag ich dagegen nicht, da ist mir das Kauen zu anstrengend. Aber ich freue mich, dass ihr für Socke doch noch ein wenig Auswahl an besonderen Leckerchen gefunden habt.

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun schwierig ist es nicht. Man lernt damit zu leben. Im Übrigen finden wir die Futterzubereitung viel anstrengender….. Der Linus, Sockes Hundekumpel ist auch eher kaufaul und mag keine harten Sachen. Socke liebt das hingegen.

      Vielleicht braucht ein Hund auch gar keine Leckerli. Aber wir üben mit Leckerli, möchten Socke gerne etwas Gutes tun und wenn die anderen Hunde etwas bekommen, dann soll Socke auch nicht leerausgehen….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Das erste Foto ist der Knaller! :-) Es tut mir wirklich Leid, dass Socke nicht nach Herzenslust schlemmen kann, aber immerhin macht ihr das Beste daraus und sie kommt ja trotzdem auf ihre Kosten - wenn auch sicherlich sehr viel weniger als ein gesunder Hund.

    Moe mag sehr vieles sehr gern. Neulich habe ich deine Leberchips einmal nachgebacken - bis auf den strengen Geruch für uns Menschen war das perfekt und ich nutze die kleinen Stücken sehr, sehr gerne als Leckerlie beim Klickern. Ansonsten ist euer Paket natürlich mehr als gut angekommen, die Kalbssehnen sind mittlerweile vertilgt (Ich habe dafür ehrlicherweise nur noch ein Kopfschütteln übrig) und alles andere kommt nach und nach.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass wir Socke dennoch Freude mit Leckerchen machen können. Wir bemühen uns.

      Viel mehr Freude macht uns aber die Tatsache, dass die Leckerchen – trotz des Fehlers und Deines Kopfschüttelns – gut ankommen.
      Die Leberchips fand Socke auch immer so klasse, aber man bekommt leider keine Pferdeleber zu kaufen….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Socke sieht wirklich so ein kleines bisschen nach Pirat mit Beute aus ... und sehr zufrieden. Es ist für euch sicher nicht immer einfach die richtigen Leckerbissen für das Söckchen zu finden - aber dafür ist eure Auswahl doch recht groß.
    Ich finde es auch nicht schlimm, wenn Socke nach einer gewissen Zeit etwas wieder abgeben muss - das gibt es bei uns auch. Cara schlingt auch gerne und daher werden ihr kleinere Stücke auch abgenommen ... wobei sie alles futtern würde, aber auch manches nicht verträgt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oder mit einem Säbel im Fang, der sich an einem Seil auf das fremde Schiff schwingt….

      Es gibt wirklich schon viel für Socke, sie wird nicht verhungern… Den Tauch der Leckerchen klappt hier ganz gut, wenn die Stücke nicht schon zu klein sind. Dann schluckt Socke nämlich lieber. Wir glauben aber nicht, dass sie nicht hört, sondern in Erwartung des anderen Leckerchens schluckt…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Das sieht aber lecker aus. :-D
    Während Zingara früher einen äusserst resistenten Magen hatte, verträgt sie jetzt im Alter immer weniger Futter. Wir haben zum Glück aber immer noch "unsere" Leckerli-Sorte mit Lamm, das ihr gut bekommt.
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hoffen, dass es auch lecker ist. Socke nimmt es recht gerne, wenn es ihr gut geht. Schön, dass Ihr etwas gefunden, was Zingara mag und verträgt. Wir sind gespannt, wie sich das bei Socke so entwickelt....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Sehr interessant. Pferd gibt es hier gar nicht. Sandy bekommt alles mögliche was sich anbietet als Leckerchen und ich bin sehr dankbar das ich da auf nichts Rücksicht nehmen muss.
    Liebe Grüße Vanni mit Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pferd ist etwas für ganz sensible Hundemägen und Allergiker. Sei froh, dass Sandy alles futtern kann.....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Schön das ihr trotz der Kompliziertheit eine ja doch recht "große" Auswahl an Leckerchen für Söckchen parat habt.Das Piraten Foto ist so genial :).Bei uns gibt es allerlei nur ohne Zucker und Unmengen an Getreide.Knabberstangen aus Rinderhaut sind sehr beliebt,aber auch hier neigt Conrad manchmal zum Schlingen.Und er hat sich ebenfalls als Pirat geoutet denn er mopst gerne den anderen die Stangen weg ;).
    Liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Zucker und Getreide meiden wir hier auch. Und Socke freut sich, dass es neben ihr als Piratenbraut auch noch einen Piraten gibt...;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.