Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Mittwoch, 14. August 2019

Mit den Augen sprechen ......

-   oder der 430.geschenkte Tag -
Socke im April 2019



Liebe Blogleser,

es tut mir leid, aber heute gibt es schon wieder Videos zu sehen. Ich habe die Beiträge bereits vor Monaten geschrieben und in die Reihenfolge der Veröffentlichung gebracht. Leider habe ich dabei kein glückliches Händchen bewiesen, so dass es wie gestern Videos zu schauen gibt. Da ich zurzeit auch keine Zeit finde, die Reihenfolge umzustellen, bitte ich um etwas Verständnis und gelobe Besserung.


Der Socke-nHalter sagt immer, dass Socke mit den Augen spricht. Nun, reden kann sie ja auch nicht.  Ich sehe das aber genauso. Sockes Blick spricht für mich Bände und ich weiß genau, was sie möchte, wenn sie mich anschaut. Möchte sie spielen, gekrault werden, mag sie das Bürsten gerade nicht oder will sie nicht Gassi gehen oder aufstehen …. Wer braucht dazu noch Worte?


Aber als er meinte,  dies sei auch beim Föhnen von Sockes Fell der Fall, da staunte ich nicht schlecht.

So stellte er fest, dass Socke beim Föhnen einschläft und ihre Augen immer kleiner werden. Es gäbe sogar Momente, wo die Augen, wie beim Bauchkraulen,  wegrollen. Dies sei der Fall, wenn ich Sockes Bauch föhne. Wenn ich die Luft durch das Fell puste und mit den Händen das Fell auflockere,  würde Socke das sehr genießen. Kommt die Bürste zum Einsatz gehen die Augen wieder auf. Gleiches gilt, wenn die Luft an Sockes Kopf kommt. Hier gehen die Augen schlagartig auf und sie dreht den Kopf weg.

Da ich Sockes Augen beim Föhnen selber nicht sehen kann, bat ich ihn dies einmal aufzunehmen. Und er hatte Recht. Sockes Augen zeigen tatsächlich, dass sie beim Föhnen einschläft und dies durchaus genießt.

Gut, das Einschlafen lässt sich aber nicht nur durch die Augen erkennen. Meist schnarcht Socke nämlich tüchtig vor sich hin. Ich liebe das.

Insofern möchte ich Euch heute  noch einmal einige Videos zeigen, wo man das zuvor Geschriebene sehr gut erkennen kann.


Die Augen gehen zu, langsam tritt Entspannung ein...


Die Augen rollen weg....



Beim Bürsten bleiben die Augen auf und kommt Luft an den Kopf, wird dieser weggedreht ....



Socke ist eingeschlafen und schnarcht vor sich hin.....



Ein entspanntes Söckchen dreht den Kopf zur Seite.....



Umpositionieren, nicht zur Freude von Socke ...




Kommt die Bürste mit ins Spiel ist  es - auch auf dieser Körperseite -  mit der Entspannung nicht so weit hergeholt…..









Ich finde das sehr niedlich und freue mich, dass wir Socke ohne Worte so gut lesen können. Auch wenn wir nicht immer Sockes Vorlieben nachgehen können, ist es doch schön zu wissen, was gut gefällt und was nicht.


Viele liebe Grüße


12 Kommentare:

  1. Schnuselige Filme, ich glaube die Musik des Föhn tut noch das Seine dazu.
    Habt einen wunderbaren TAg zusammen.
    Wauzt Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Musik des Föhns… Herrlich. Ich dachte immer, es sei die Wärme, die Socke mag und sie entspannen lässt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Sehr schön eingefangen - und in Videos viel besser zu erkennen als nur auf Bilder :) Socke sieht wirklich mehr aöls entspannt aus. Das gäbe es hier mit einem Föhn sicher nicht - alles was etwas lautere Geräusche und dann auch noch bewegende Luft produziert muss - jedenfalls nach Angaben von Cara und Shadow - einen mindestabstand von 1m einhalten (gilt auch für Ventilatoren bei Hitze)!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, dass Socke mit ihrer Föhnliebe schon besonders ist und ganz viele Hunde dies nicht mögen. Ob Socke Ventilatoren mag, weiß ich gar nicht. Hier laufen keine und ich hätte auch Sorge, dass eine Bindehaut bekommt. Sie ist schrecklich empfindlich…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Noch entspannter geht gar nicht mehr!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmh, sieht schon ziemlich gut aus, bis die Bürste eingesetzt wird….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Liebe Sabine,
    eigentlich sprechen alle Hunde mit den Augen, aber du hast das sooo toll eingefangen, dass ich einfach mal wieder einen Kommentar schreiben muß <3
    Isi war übrigens besonders gut im "sprechen" - sie konnte Fragen, bestimmen und natürlich betteln, und - und - und...
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir... Du hast Recht. Isis Blick war Bassettypisch schon sehr besonders. Aber ich kann mir gut vorstellen, wie sehr sie Euch sagen konnte, was sie wollte und Ihr, mit Eurer graoßen Hunderfahrung habt sie sehr gut verstanden. Es passte sehr gut.....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Hallo Sabine,

    ja, so geht tiefenentspannt :) Zumindest bis zur Bürste. Sehr schön dokumentiert, das wäre fotografisch so nicht gegangen. Nero kann das, wenn ich ihn recht langsam in langen Zügen bürste - den Föhn allerdings mag er dabei nicht. Murphy mochte den Föhn hingegen sehr und hat sich im Luftstrom geräkelt. Tja, und Joschi ist das Ding schnurz und eine Bürste nur zum Spielen gut ;)

    LG, Hanne samt Jungs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, dass Socke hier schon sehr speziell ist, wenn sie sich zum Föhnen hinlegt und wirklich entspannt. Ich bin darüber sehr glücklich, wenn anders würde es mit der Fellpflege gar nicht klappen....

      Joshi ist ja auch noch soooo jung. Er muss es kann nicht können.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. So entspannen beim Föhnen würde Leona nie. Sie hasst das Ding. Bei Leo könnte ich es mir vorstellen, aber bei ihm war es nie notwendig ihn zu föhnen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne den Föhn wären wir hier mit der Fellpflege aufgeschmissen. Dass Socke ihn aber so lieben wird, hätten wir auch nicht gedacht.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.