Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Samstag, 16. März 2019

Sie hat sich für mich (und die Leckerli) entschieden.....

 - oder der 282. geschenkte Tag -
Socke im Dezember 2018


Liebe Blogleser,



es war der dritte Advent  - ja so groß  ist unser Rückstand mittlerweile – und es lag auf der Mittagsrunde noch etwas Schnee. Socke hatte immer noch keine Lust auf den Schnee und auch ich hatte noch viele Dinge zu erledigen, so dass ich eine unspektakuläre halbstündige Runde durch unsere Gefilde plante. Wie lange wir dann wirklich unterwegs waren, das weiß ich nicht. Als wir heimkamen erwartete mich auf jeden Fall ein besorgter Socke-nHalter, der gerade anrufen wollte, wo ich denn nur bliebe…..
























Aber zum Abschluss unserer Runde trafen wir noch Dackel Linus mit Frauchen und da wir uns schon soooo lange nicht gesehen hatten und es soooo viel zu berichten gab, liefen wir eine kleine Runde zusammen. Dabei leinte ich Socke ab, damit sie mit Linus im Wald etwas schnüffeln kann. Und als wir den Wald verließen roch Socke die Markierung ihres Erzfeindes, dem irischen Wolfshundes, fing laut an zu bellen und rannte los. Linus wusste zwar nicht um was es genau ging, aber er rannte bellend mit. Ach Du Schreck…. Beim Thema Wolfshund kennt Socke keine Gnade und rennt zu ihm nach Hause um laut zu bellen. Dabei muss sie eine Straße im Wohngebiet überqueren.  Ich rief Socke, doch sie ignorierte mich. Ich rannte hinter Socke her und animierte sie noch schneller zu laufen. Klar, sie dachte, dass ich mit wollte. Also, innehalten, tief Luft holen und Socke ganz lieb mit „Schau mal Socke, was ich hier habe“ rufen. Ich zückte die Leckerlidose, klapperte damit und säuselte den oben genannten Spruch weiterhin. Socke hielt inne, schaute zu mir und zum weiter laufenden Linus. Aber sie kam  - nach einer kurzen Zeit des Überlegens - zu mir und auch Linus kam zurück. Nun, er wusste ja eh nicht, warum er gelaufen war. Ich leinte Socke an und lobte sie, belohnte sie mit dem ein oder anderen Leckerli und ging mit Stolz gestählter Brust heim. Da konnten wir dem Socke-nHalter was erzählen und ich meine nicht die Geschichten rund um die Familie von Linus Frauchen.




So wurde aus dem unspektakulären Spaziergang eine tolle Übungseinheit und ein tolles Erlebnis. Das war wirklich richtig gut, aber ich bin mir nicht sicher, ob das beim nächsten Mal wieder gelingt. Der Wolfshund ist und bleibt ein harte Nuss.....



Viele liebe Grüße

8 Kommentare:

  1. So ist doch jeder Bummel für einen Überraschung gut.
    Habt einen guten Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer hätte das gedacht... Ich habe mich auf jeden Fall sehr gefreut.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Das mit der stolzgeschwellter Brust kann ich gut verstehen.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, ich denke, dass Du viel öfter stolz sein kannst. Hier war es aber die hohe Schule. Stolz war gar kein Ausdruck. ;o)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Mir wäre der Schrecken durch alle Glieder gefahren. Ein Glück das Söckchen zurück gekommen ist, bevor sie an der Straße war. "Erzfeinde" und ihre Spuren können echt gefährlich werden.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du glaubst gar nicht, wie ich mich fühlte. Es war schwer nicht zu rennen und nicht laut zu rufen, sondern ruhig zu bleiben und Socke eine Alternative zu bieten. Umso schöner war es, dass es geklappt hat.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ui, da hätte ich wohl auch einen gehörigen Schrecken gehabt. Aber gut, dass Socke umgedreht ist. In so Situationen bin ich auf die Hundekinder dann auch immer ganz stolz.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag es Dir... Zum Glück ist alles gut gegangen. Ich würde beim nächsten mal meine Hand dafür aber nicht ins Feuer legen... Ich war daher wirklich sehr stolz, dass Socke lieber zu mir gekommen ist. Mag dies uch an den leckerli gelegen haben.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.