Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Montag, 2. Juli 2018

Making off - Herzen

- oder Tag 29 mit der neuen Diagnose -  
Socke im Mai 2018


Liebe Blogleser,

gestern habt Ihr vielleicht mit einem Beitrag zu unserer Herzensangelegenheit gerechnet, so wie wir ihn ganz oft an einem  Sonntag posten. Wir haben aber darauf verzichtet, weil wir Euch heute einmal zeigen möchten, wie wir ein Herz unser Herzensangelegenheiten legen, also das „Making off“ sozusagen.  Gleichsam möchte ich zeigen, welche „Probleme“ sich ergeben können und,  dass die Bilder nicht immer gelingen.

Zunächst einmal muss man sich  - logischerweise - die Dinge zusammensuchen, aus denen man das Herz legen will. Meistens nutze ich das, was mir auf dem Weg ins Auge springt. Also besonders kreativ bin ich dabei nicht.

Hier hatte es in der Nacht  stark geregnet, so dass viele Blütenblätter der Heckenrosen, die bei uns an den Straßen und Wegen wachsen, auf den Boden gefallen sind. Diese wurden von mir aufgesammelt. Im Übrigen haben wir schon ein Herz aus den Blütenblättern der pinken Heckenrose gelegt. Um aber das Making off zu zeigen, nutze ich die Blätter  noch einmal.







Socke muss derweil etwas abseits warten, bis ich das Herz gelegt habe.  Würde ich Socke bei mir halten, würde sie ihre neugierige Nase immer an das Herz halten und ich würde  niemals fertig werden.


Sodann  führe ich Socke zum Herzen hin. Das kann schon mal etwas dauern, wenn es in unmittelbarer Nähe etwas Spannendes zu schnüffeln gibt. Aber was muss, das muss...









Ich versuche Socke nahe an das Herz zu bringen und sie zu platzieren. Dabei beginnen wir meistens im Sitz. Ich freue mich immer, wenn Socke lacht und mir signalisiert, dass alles gut ist.


Dann geht es in das  Platz, wobei hier das größte Problem ist, dass Socke mit ihren Puschelpfoten das Herz nicht zerstört. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Wind, der auch oft das mühsam gelegte Herz woanders hin trägt.





Liegt Socke,  gilt es ihre Aufmerksamkeit auf mich zu lenken, dass sie mich anschaut und freundlich guckt. Hier klappte das gar nicht, so dass ich versuchte mit einem Belohnungsleckerli die Stimmung zu heben.




Das Futtern der Leckerli führt aber auch nicht unbedingt zu Bildern, die man zeigen möchte.  Dazu gleich mehr.



Dann fand Socke das Herz viel spannender als mich, die hinter der Kamera schon Faxen machte.







Danach fing Socke an zu bellen, obwohl ich weit und breit niemanden gesehen habe.



Es wird sich gekratzt, Grimassen geschnitten, den Futterbeutel, den ich mittlerweile auf den Boden gelegt habe, nachgeschaut, bevor man sich wieder dem Herz zu wendet und mit Blüten an der Nase in die Kamera schaut.











Aus der Serie finde ich nur wenige Bilder vorzeigbar, obwohl wir viele Bilder an dem Morgen gemacht haben.

Ihr sehr also, dass es nicht immer ganz so leicht ist, ein Herz zu legen, Bilder zu machen und Euch zu zeigen. Aber Spaß macht es allemal.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Ja, ja, Frauchen nickt gerade mit dem Kopf. Es scheint - es gehe bei eurem Herzelegen ganu so zu wie reellen Herzensangelegenheiten. Viel geduld und einfühlungsvermgen sind da sehr gefragt.
    Morgengrüsse von den Jurasüdfüsslern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es dauert eben alles sein Zeit…. Aber wenn es sich lohnt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. So ein "Making off" ist echt toll - und ich finde es klasse, welche Arbeit Du in diese Bilder investierst. Besonders das Söckchen so toll in Szene zu setzen gelingt Dir immer wieder gut - auf den Bildern sieht es so leicht und unbeschwert aus.
    Da wird mir dann auch klar, warum ich so etwas nicht probiere - mangelnde Geduld ;)
    Ich freue mich jetzt noch mehr auf Deine Herzensbilder.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sieht ja immer ganz leicht aus, aber das stimmt eben nicht immer. Wobei ich mit Socke einen sehr geduldigen und ausdauernden Hund an meiner Seite habe. Sonst würde ich das auch nicht machen…

      Ich wünsche mir auch noch ganz viele Herzen mit Socke. ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Gar nicht so einfach! Schön ist das Herz aber geworden - und passt erst noch farblich zur Leine!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manches sieht leichter aus als es ist…Aber Socke macht das schon ganz toll und ist mir eine große Hilfe.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke, die sich irgendwie auf pink fixiert hat

      Löschen
  4. Your pup is absolutely adorable, especially in the picture with her cute little nose. I love what you did with the flower arrangement in the shape of a heart. The photos turned out great!
    World of Animals

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much for the nice compliment. Unfortunately, my dog ​​Socke is no longer a puppy, but already 11 years old

      With best thanks and many greetings
      Sabine with Socke

      Löschen
  5. Das Making off ist klasse und ich musste herzhaft lachen. So geht es mir auch oft, wenn ich Lotte vor irgendwelchen Blumen fotografieren möchte. Und manchmal kann ich es gleich aufgeben, weil das Model überhaupt keine Lust hat. Aber eure Fotos sind sooo niedlich. Söckchen sieht allerliebst aus mit dem Blütenblatt an der Nase.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt also wovon ich spreche… Es ist nicht immer so einfach wie es scheint, aber mit dem Model macht es dennoch viel Freude.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Also ich finde euch sehr kreativ. Ich musste herzhaft lachen und finde es schön, dass es anderen auch so geht, dass es manchmal garnicht so leicht ist die gewünschten Bilder zu bekommen. Da bleib ich dann doch lieber bei meinen Schnappschüssen im Großen und Ganzen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum sollte es uns anders gehen? Mit Socke habe ich einen sehr ruhigen und geduldigen Hund, die es mir sehr leicht macht. Dennoch ist sie ein Hund, hat nicht immer Lust und versteht nicht, was ich da mache. Dazu kommen viele Ablenkungen und interessante Dinge. Es braucht also schon etwas Muße, die ich aber durchaus gerne aufbringe….

      Schnappschüsse gibt es hier aber auch genug.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.