Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Sonntag, 1. Juli 2018

Socke und die Katzen....

- oder Tag 28 Tag mit der neuen Diagnose -
Socke im Juli 2014


Liebe Blogleser,

wer diesen Blog regelmäßig liest, der weiß, dass Socke eine meiner "ganz großen Lieben in meinem Leben" ist.

Und heute möchte ich Euch zeigen, warum ich Socke unter anderem so liebe. Socke ist einfach so cool, sehr entspannt, ungemein souverän und mir in dieser Haltung um Längen voraus.

Als wir neulich vom Gassigang kamen, sonnte sich die Nachbarskatze Maxi in unserem Vorgarten. Dieser wurde zu dem Zeitpunkt neu gestaltet und auf der warmen Erde ließ es sich  - aus Katzensicht - wunderbar ausruhen. 


Socke ging ganz souverän an ihr vorbei, ...
 


... schaute zu Maxi und ging dann ohne jede Reaktion  ins Haus.



Kein Bellen, kein Zerren an der Leine und kein Stress, sondern nur die lachende Frage, wann ich denn ins Haus komme.  


Wo bleibst Du denn?




Ich finde das sehr bemerkenswert, denn Socke hütet grundsätzlich das Haus, den Garten, meine Schwiegereltern, die Autos und natürlich uns… Ich hatte also fest damit gerechnet, dass Socke Maxi anbellt.

Maxi ist die Katze von schräg gegenüber, die Socke von sich aus in der Regel aus dem Weg geht. 


Arno, der Kater von nebenan ist da ganz anders. Er war vor Socke da, wurde oft mit Leckerli belohnt und hat nie eingesehen, dass Socke nun hier das Sagen haben sollte. Insoweit faucht er Socke an, wenn sie es wagt, ihn vor unsere Türe anzubellen. Socke hat ein Einsehen und gibt die Bellerei auf. Die Klügere gibt eben nach, vor allem wenn diese weiß, dass sie eigentlich doch das Sagen hat.


Hier leben im Übrigen viele Katzen, die nahezu alle Freigänger sind.  Socke interessieren diese auf den Gassigängen nicht die Bohne. Selbst unmittelbare Begegnungen stören Socke nicht.  Sie versichert sich nur beim Socke-nHalter, dass dies alles so richtig ist. 



Socke hingegen wird von den Samtpfoten oft sehr genau beäugt.....







Wie würden sich Eure Hunde in der Situation verhalten?  Kennen Eure Hunde Katzen oder leben gar mit Katzen zusammen? Und wie werden Katzen aus der Nachbarschaft oder dem Gassigang wahrgenommen?


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Socke ist wirklich ein ganz besonderer Hund - so total entspannt mit den Katzen. Bei uns ist da jede Entspannung ausgeschlossen ... jede Katze löst bei Cara Jagdtrieb aus und Shadow macht einfach nach, was er von Cara sieht. Wobei wir hier eine total coole Katze haben, die bleibt einfach außerhalb der Reichweite sitzen (weil sie wohl erkannt hat, dass die Hunde nur eine betimmte Leinelänge haben) - dann beruhigt sich auch Cara schnell wieder und schaltet in den von Damon gelernten "Ignorier-Modus".

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das eigentlich auch sehr ungewöhnlich, freue mich aber sehr, dass Socke so entspannt ist…. Vielleicht kommt das bei Euch auch noch mit dem älter werden der Hunde….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. So entspannt sieht es bei uns - noch? - nicht aus, dafür sind Katzen einfach zu interessant. Ich bin schon glücklich, dass sich der Wirbelwind bei Begegnungen abrufen lässt.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, Ciarán ist auch noch sehr jung und ein Hund aus der Arbeitslinie. Ich fände es komisch, wenn er sich dafür nicht interessieren würde. Im Übrigen bin ich sehr sicher, dass Ihr das mit dem Training noch hinbekommt.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebe Sabine, unser Yoshi ist gleich in einen Haushalt mit Kater eingezogen. Ungünstig war, dass der 11. Wochen alte Welpe, drei mal so schwer und um etliches größer war, als der Kater. Nach fast einundhalb Jahren haben sie sich aneinander gewöhnt und Kater Möhrchen begleitet uns oft bei den Gassi-Gängen. Yoshi ist da um einiges ausgeglichener als Möhrchen. Aber im Großen und Ganzen haben sie inzwischen kapiert, dass sie beide zu unserem Rudel dazu gehören.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schön zu lesen, dass die beiden gut miteinander auskommen. Ich wüsste nicht, wie Socke bei einer Katze im Haus reagieren würde. Auch wenn ich Kathäuser du British Kurzhaar Katzen liebe, wird hier wohl keine Katze einziehen.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich finde es großartig das Söckchen mit den Katzen so gut auskommt. Da wohnen ja sehr schöne Samtpfoten in eurer Nachbarschaft. Das eine Katze auch mal faucht wenn sie angebellt wird ist normal. Rambo ist bei uns die Dienstälteste. Zusammen mit Emma und Lotte bilden die Drei ein tolles Team und sind sich immer einig ... wenn es um Futter geht *lach*. Manchmal wird Emma aber auch von Rambo geärgert. Das würde Rambo sich bei Lotte nie trauen. Aber dann spazieren die Drei auch wieder nebeneinander durch Gärtchen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir freuen uns auch, weil Socke uns damit die Spaziergänge sehr leicht macht.

      Ich kenne eigentlich auch nur Haushalte, in denen sich Hund und Katze arrangieren. Meist klappt es sogar sehr gut. Ich freue mich also auch von Dir zu lesen, dass die drei eigentlich ein gutes Team sind.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Leona sind Katzen recht egal. Als Welpe wollte sie gerne mit ihnen spielen, aber einmal hat eine Katze das nicht so lustig gefunden und Leona ordentlich verhauen. Seither hält sie eher Abstand. Leo jagt als einziges Katzen. Er ist wirklich schlimm dabei. Kaum sieht er eine Katze hört er auch nicht mehr. Sonst ist ihm alles eher egal, aber Katzen kann er absolut nicht leiden.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne viele Hunde, die wie Leo sind und daher ist das nicht ungewöhnlich. Socke hat sogar eine Katze, die sie von klein auf kennt und die sie freundlich begrüßt. Vorbeigehenden Kinder sagten mal, dass das nicht gehe, weil sich Hund und Katze nicht verstehen. Aber manchmal scheint die Chemie zu stimmen….


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.