Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Sonntag, 15. Juli 2018

Langsame Ernährungsumstellung....



WERBUNG:  Wegen der Erwähnung der LMU München / Ernährungsberatung für Hunde. 


Für die Nennung der Einrichtung erhalte ich keine finanzielle Vergütung oder sonstige Vorteile im Rahmen der Behandlung / Abrechnung der erbrachten Leistungen.

WERBUNG: Wegen der Produktnennung / Produktabbildung. 


Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden  von uns selbst erworben und finanziert. Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte.


Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat.


- oder Tag 42 mit der neuen Diagnose - 
Socke im Mai 2018


Liebe Blogleser, 

bei uns hat sich in der letzten Zeit wirklich viel verändert. Ich hatte ja schon von dem neuen Geschirr berichtet sowie davon, dass wir nichts mehr aufschieben, sondern tun, was wir mögen und , was uns Freude macht. 

Aber auch in der Küche/in Sockes Napf gibt es Neuerungen. Socke hatte aufgrund ihrer Magenproblematik täglich 300g Kartoffeln bekommen. Dazu gab es 180 g Fleisch, 30 g Obst und 70 g Gmüse, etwas Öl und die auf Socke zugeschnittene Nährstofflösung der LMU München. Geichzeitig bekam Socke 30g Leckerli pro Tag. Wir haben gute Erfahrungen mit dieser Ernährung gemacht. Socke hat diese stets gut vertragen, hatte keine Magenprobleme, keinen Durchfall und kam - wohl auch wegen der Nachtfütterung - ohne Magenmedikamente aus. Den Service der LMU haben wir insbesondere bei jeder Gabe von neuen Medikamenten zu schätzen gewusst. 

Ich weiß, dass es am besten ist die notwendigen Nährstoffe in natürlicher Art und Weise dem Hund zu geben. Wenn dies aber  - wie bei uns wegen der Magenprobleme - nicht geht, dann gebe ich Socke sie lieber in "künstlicher" Form als gar nicht. Wenn Socke also keine Knochen oder Innereien verträgt, dann gebe ich ihr lieber Knochenmehl und die Nährstoffe der Innereien durch eine entsprechende Lösung. Dies sind die Nachteile, wenn man für seinen Hund selber kocht.




Nachdem ich immer wieder hörte, dass Kohlehydrate, also auch Kartoffeln den Krebs nährt, wollte ich Sockes Ernährung mit der neuen Diagnose umstellen. Insofern habe ich bereits Mitte Juni  einen neuen Ernährungsplan für Socke erstellen lassen. Socke bekommt jetzt 330g Fleisch, 100g Gemüse, 30g Obst, etwas mehr Öl und eine neu zusammengestellte Nährstofflösung der LMU München pro Tag. Dazu gibt es weiterhin 30g Leckerli pro Tag.



Noch haben wir die Ernährung nicht ganz umgestellt, aber wir nähern uns langsam den neuen Mengen an. Es braucht hier einige Zeit, denn zunächst hat Socke sehr stark gemäkelt und wurde im Rahmen der Therapie für ihre Lungenentzündungen mit Banane und Geflügel Corned Beef gepäppelt. Jetzt, wo Socke die Medikamente nicht mehr bekommt und es ihr wohl diesbezüglich etwas besser geht, ändern wir ganz  langsam die Mengen, um ihren Magen zu schonen. Schnelle Veränderungen sind uns hier zu unsicher. So sind wir mittlerweile schon bei der halben Menge Kartoffeln pro Tag und fast der richtigen Menge Fleisch.  Und was soll ich sagen, Socke schmeckt es richtig gut und wir freuen uns über Sockes täglichen Appetit. Möge dieser nie weniger werden,  es Socke weiterhin so gut schmecken und es ihr gut tun.

Wir wünschen Euch einen schönen Start in die neue,  sehr heiße Woche und senden Euch 

viele liebe Grüße







Kommentare:

  1. Ich freue mich zu lesen, dass Socke wieder Appetit hat und ihr Futter wieder gerne frisst. Das ist doch nicht so schön, wenn man immer schauen muss, dass das Futter in den Hund kommt. Leona ist ja so eine Dauermäklerin, die sowieso schon sehr dünn (sieht man durch ihr Wuschelfell nicht, aber spürt man, wenn man sie streichelt) durchaus immer wieder Mahlzeiten ausfalen lässt. Vorallem, wenn dann noch Medikamente verabreicht werden müssen, wird es richtig doof.
    Kartoffeln gibt es hier auch keine für die Hunde. Die viele Stärke ist nicht gut für die Arthrose.
    Ich wünsche euch, dass die Futterumstellung ohne Probleme läuft und Socke das neue Futter gut verträgt.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es. Es war schon belastend, insbesondere, da Socke eigentlich immer gerne gefuttert hat. Ich verstehe Deine Sorge, wenn der Hund nicht gut frisst. zwar gibt es ja auch Menschen, die nicht gerne essen und sehr schlank sind, aber bei einem Hund wundert man sich. Es bleibt zu hoffen, dass Leona genug futtert, um all das zu bekommen, was sie braucht, insbesondere ihre Medikamente.

      Ich wusste gar nicht, dass Kartoffeln nicht gut bei Arthrose sind. Eine Bekannte macht eine bestimmte Diät wegen ihrer Beschwerden, hat aber noch nie über den Verzicht von Kartoffeln besprochen. Vielmehr ging es immer um Fleisch und Käse, auf die sie nicht verzichten mag.

      Ganz lieben Dank - auch für die lieben Wünsche - und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ich freue mich, dass ihr die Futterumstellung schon so weit geschafft habt und bin sicher, die Unterstützung aus Münschen ist wichtig und gut für euch. Besonders schön ist es natürlich, dass Socke mit Lust futtert ... gerade bei medikamentgabe und ihrem Magen ist das schon sehr viel wert.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man für seinen Hund kocht, dann glaube ich, dass man Hilfe braucht. Wir haben es zunächst mit den Mitteln versucht, die es im Handel zu kaufen gibt. Als dann eine Unverträglichkeit bei Socke auftrat und wir fragten, was genau in den Mitteln sei, wurde uns gesagt, dass die Mengen schwankend sind – weil es sich um natürliche Produkte handelte - und es keine Garantien zu den Inhaltsstoffen gibt. Nun, das war uns dann zu unsicher….

      Ein gesunder Appetit ist sicher ein recht gutes Zeichen….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich bin froh das es Söckchen besser geht und nun auch der Appetit wieder gekommen ist. Das ist ein gutes Zeichen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sehen das auch so und freuen uns, dass wir das Futter nicht mehr wegwerfen müssen… Ganz im Gegenteil. Hier hat jemand recht viel Hunger…


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Da habt ihr die Umstellung ja bald geschafft. Frauchen staunt derweil über die Rechnung, hier wäre es etwa sechs mal teurer...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird noch etwas dauern, aber wir sind auf dem richtigen Weg. Ich bin auch ganz begeistert wie günstig diese Dienstleistung ist. Als wir die Zusätze noch selbst besorgten, waren die Kosten höher. Aber die Leistung wird auch unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten erbracht. Man bekommt dort eine Fallnummer…..

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.