Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Dienstag, 5. Juni 2018

Vielleicht oder vielleicht nicht….

-  oder wie geht es denn jetzt weiter? -
Socke im Mai 2018


Liebe Blogleser,

zunächst möchte ich mich für all die Anteilnahme bedanken, die uns per E-Mail, per Telefon, per Beiträge in unserem Forum  und per Kommentaren hier auf dem Blog erreichte. Es ist unglaublich wie viele liebe Menschen uns gute Wünsche, Hoffnung und Mut machende Zeilen hinterließen. Habt ganz lieben Dank dafür.

Und natürlich frage ich mich, ob und wie es auf dem Blog weiter geht. Noch ist alles viel zu frisch, um einen klaren Gedanken zu fassen, noch laufen die Tränen zu heftig, wenn man an die arme Socke denkt und  noch fällt es schwer bei der Diagnose an eine lange, unbeschwerte Zukunft zu denken.

Ich hoffe aber sehr, dass wir mit jedem weiteren gemeinsamen Tag mit Socke fröhlicher werden können, dass wir Lust bekommen, von der weltbesten Socke zu berichten und vielleicht schaffen wir es sogar anderen Hundehaltern in ähnlicher Situation Mut zu machen. Vielleicht erreichen uns wertvolle Tipps und vielleicht hilft das Schreiben des Blogs zu erkennen, dass das Leben mit einer solchen Diagnose dennoch schön und zufrieden machend sein kann. Vielleicht werden die hier festgehaltenen Beiträge für uns eine ganz besondere Bedeutung bekommen. Vielleicht, vielleicht aber auch nicht.

Ich habe also keine Ahnung, wohin unsere Reise geht und hoffe nur, dass wir Euch als liebenswerte Reisebegleitung mitnehmen dürfen.


Eine Mail hat mich besonders gefreut, in des sinngemäß hieß, dass man sich wünscht, dass der Blog weitergeführt wird und wenn auch nur  mit einem  Bild und einer Zeile am Tag.

Wie ich schon schrieb, bin ich noch nicht in der Lage Beiträge zu schreiben und es fällt mir zu schwer Eure Beiträge zu lesen und zu kommentieren. Zumindest heute kann ich es noch nicht. Bitte seht es mir noch nach…

Aber ich kann schon vorbereitet Beiträge veröffentlichen, mithin Beiträge, die ich auch ohne die jetzige Situation gezeigt hätte.

Ich bin mir sicher, dass ich diese zwar nicht ohne eine entsprechende Einleitung –wie heute – veröffentlichen kann.  Aber ich würde es gerne versuchen, auch,  um etwas Normalität einkehren zu lassen.

Insoweit geht es in den nächsten Tagen um Fundstücke rund um „Zweibeinerfüße“.  Im Mai gab es auf unseren Gassirunden nämlich einige dieser Objekte. 

So fanden wir innerhalb weniger Tage eine Socke, ein Paar Ballerinaschuhe und Paar Crogs, allesamt Mädchenschuhe bzw. Strümpfe.
In Anbetracht dieser Funde ist auch klar, warum Frauen mehr Schuhe kaufen. Sie verlieren ihre anscheinend immer wieder.

Anfang Mai entdeckten wir also im Wald eine Kindersocke in weiß/ rosa / pink mit niedlichen Kirschen darauf. Es brauchte keinerlei Diskussionen, wer dieses Fundstück wohl am besten präsentieren kann. Auch wenn Socke nicht besonders glücklich aussieht, steht ihr die Socke doch ganz wunderbar.










Mit diesen Bildern verabschieden wir uns für heute und senden


viele liebe, traurige und sehr dankbare Grüße


Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    ich kann NICHTS schreiben.
    Ich drück Dich und würde mich freuen, wenn auch Du weiter bloggst.
    Mitfühlende Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine
    wir würden dich und Socke gerne weiter virtuell begleiten.
    Mit aufmunternden Grüssen
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche euch, dass ihr noch eine lange und hoffentlich auch schöne Zeit mit Socke habt und ich würde mich natürlich auch freuen immer wieder von euch zu lesen. Und zu wissen wie es Socke geht.
    Bei uns bekommen die Ponys immer wieder Socken an um die Hufe zu wässern.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,

    ich glaube, die Zeit wird zeigen, was für euch gut ist und was euch Freude macht - ich hoffe natürlich, dass Bloggen mit dazu gehört. Aber wenn man so eine Diagnose bekommt, dann ist natürlich erstmal alles anders und man kann keinen klaren Gedanken fasen und schon überhaupt nicht wirklich planen.

    Wir lassen uns überraschen, wie es bei euch weitergeht und senden viele liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  5. Wie immer bin ich froh, dass es hier noch weiter geht. Es sind schon wirklich nur noch so wenige Hundeblogger übrig, zumindest Hundeblogger, die auch tatsächlich über ihre Hunde schreiben....
    Es ist schon erstaunlich, was man so alles auf einem Spaziergang finden kann. Socke und die Socke ist natürlich sehr passend und dann auch noch in der richtigen Größe und in rosa.

    AntwortenLöschen
  6. @all: Wir danken Euch von Herzen für Euren Zuspruch und freuen uns, dass Ihr uns nach gerne lesen mögt. Eigentlich ist es feiner sich mit bunten, lustigen und erfreulichen Dingen zu umgeben. Auch wenn wir nichts versprechen können, ist es aber genau das, was wir posten möchten.

    @Heidi: Das ist ganz lieb von Dir. Ich drücke Dich auch…

    @Erika: Das wäre sehr, sehr lieb und würde uns freuen.

    @Auenländerin: Das ist lieb von Dir und wir sind ganz zuversichtlich. Socke geht, wann es Zeit ist zu gehen und wir werden sie bis dahin pflegen und hegen.
    Socke (-n) können wirklich viel. ;o)

    @Isabella: Ich werde sehen, wo mich die Reise hinführt. Die Anteilnahme ist wirklich so groß, dass es Freude macht zu bloggen, sich auszutauschen und gemeinsam zu hoffen. wir werden sehen, was die Zeit bringt. Ich hoffe ja auf viele neue Sockegeschichten….

    @Monika, Genki + Co: Die Hundebloggerwelt ist wirklich sehr klein geworden... Nein, ich würde es gerne weiterbetreiben. Ich habe leider - wir ihr alle - keine Zeit den ganzen Tag mit Socke zu verbringen und über die Situation nachzudenken oder zu reden. Die Gewissheit einmal an Abend alle Gedanken rauszulassen, mich auszutauschen hilft mir, mich am Tag auf die Arbeit zu konzentrieren.

    Du wirst noch staunen, was wir noch gefunden haben...

    Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  7. Ein Söckchen für das Söckchen. Na das passt doch prima. Und dann auch noch mit lachenden Kirschen drauf in pink. Das ist doch genau eure Farbe.
    Es tut mir unendlich leid das ihr so eine schlimme Diagnose bekommen habt. Ich würde mich freuen wenn du weiter bloggst. Wenn es nicht mehr täglich geht, dann wenigstens ab und zu. Wir nehmen doch alle Anteil an Söckchens Krankheit.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Socke passte wirklich gut zu uns...

      Ihr seid ja alle auch ein Teil unseres Lebens und wir freuen uns so sehr, dass wir uns austauschen können. Die Zeit wird zeigen wie es weitergeht, zurzeit hilft mir das Schreiben...


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Wir sind froh, dass hier zumindest vorläufig weiterberichtet wird. Das Leben ist so endlich fies, dass unsere Hunde uns nur so kurz begleiten können. Ich glaube, jeder Hundehalter kann ein Lied davon singen.
    Mir fallen immer die vielen einzelnen Schuhe auf der Autobahn auf (finde ich jeweils etwas unheimlich...)
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán und Zingara im Herzen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man weiß ja eigentlich, dass die Zeit mit den Fellnasen endlich ist. Wird einem dann diese Endlichkeit besonders deutlich, ist das wirklich schlimm. Ich möchte aber nicht in diese Traurigkeit verfallen, solange Socke noch bei uns ist. Sie versteht es doch nicht und man nimmt sich so viel schöne Zeit...
      Weinen und traurig sein kann ich später, jetzt wird ausgekostet und genossen. Es wird bewusst gelebt und gekämpft.

      Die einzelnen Schuhe fallen meist von den Ladungsflächen der kleinen LKW- unzureichene Sicherung - und sind nicht nicht das, was Du denkst.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke, die in der Strnbauverwaltung tätig ist...

      Löschen
  9. Liebe Sabine,
    seitdem Yoshi unser Leben begleitet, bin ich sehr empfindsam geworden, was Hunde grundsätzlich anbelangt. Es schnürt mir manchmal die Kehle zu, wenn Du von Socke schreibst. Die Vorstellung, dass einen solche Diagnosen jederzeit selbst, also den eigenen Hund heimsuchen könnten, machen es einem nicht leichter. Seitdem ich hier bei Euch lese, habe ich Socke in mein Herz geschlossen. Ich hoffe und bete, dass sie Euch bei entsprechend gutem Wohlbefinden noch lange erhalten bleibt. Alles andere verdränge ich. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir, dass Du Socke in Dein Herz geschlossen hast.

      Es ist wirklich traurig, dass unsere Hunde nur so ein kurzes Leben haben -was sind 15 Jahre?- und auch schwer krank werden. Ich finde das auch mehr als blöd. Dennoch ist es mir wichtig, das Schicksal anzunehmen und jetzt mit Socke eine besonders gute Zeit zu haben. Ich möchte mich nicht übermannen lassen und in Sorge erstarren. Ich möchte hoffen, dass wir Socke noch lange uns haben und wir diese Zeit genießen können. Wir haben das Glück zu wissen, dass wir die gemeinsame Zeit besonders nutzen sollten und keine Zeit mehr haben, Socke als selbstverständlich anzusehen. Man lebt so viel bewusster, liebt und versorgt mit großer Freude. Bei all den Sorgen eine gute Zeit....

      Yoshi ist noch jung. Es wird dauern, bis ihr Euch diesen Dingen stellen müsst. Insoweit kannst Du ganz entspannt bleiben.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.