Mittwoch, 6. Juni 2018

Ein Mädchentraum.....

-  oder Tag 2 nach der endgültigen Diagnose -
Socke im Mai 2018



Liebe Blogleser,

ich habe beschlossen, dass ich jetzt erst Mal  -bis auf weiteres- vor den eigentlichen Beiträgen einen ganz  kurzen Sachstandsbericht vorschieben werde, in dem ich mitteile, wie es Socke geht, wie wir mit der neuen Situation umgehen, welche Gedanken uns umtreiben, was uns bewegt und was wir in Sachen Genesung pp. unternommen haben. Dieser Teil des Beitrages wird in kursiver Schrift erfolgen, damit diejenigen Leser unter Euch, die sich mit diesen Dingen nicht belasten wollen oder, die es schlicht und ergreifend nicht interessiert, diesen Teil leicht erkennbar überspringen können.

Da ich so gleichzeitig die Tage nach der Diagnose zähle, hoffe ich mit jedem Tag zuversichtlicher und fröhlicher zu werden. Jeder Tag ist ein neuer Tag mit unserer Lieblingssocke und ich habe mir fest vorgenommen, alle denkbaren Erwartungen in dieser Hinsicht zu toppen. Natürlich geht es um Sockes Wohlergehen, aber ich hoffe, dass ich dies nicht extra erwähnen muss. Es geht um das Aufzeigen und die Wertschätzung unseres Glücks und unserer Freude, der man sich sonst vielleicht gar nicht bewusst wird.

Gestern Nachmittag ging es Socke kurze Zeit nicht gut, sie hechelte, lief in den Keller, was sie sonst nie tut und  sie legte sich auf die Couch, was wir von ihr auch nicht kennen. Nach einem Gassigang ging es wieder besser. Ob Socke Blähungen hatte?

Als ich abends heimkam, freute sich Socke wie immer, wir spielten ganz, ganz kurz im Garten und gingen als gesamtes Rudel eine Runde spazieren. Im letzten halben Jahr habe ich den Socke-nHalter oft darum gebeten, dass er mit Socke Gassi geht, wenn ich heimkommen und ich in der Zeit die Folgen des Tages beseitigen und  alles für den Folgetag in Ruhe vorbereiten kann. Das mache ich nicht mehr. Ich möchte  - soweit möglich - nach dem Heimkommen die Abendrunde mit Socke laufen oder aber die letzte Runde vor dem Schlafengehen übernehmen.  Die gemeinsame Zeit hat schon einen anderen Stellenwert bekommen.

Heute wurde zudem ein zeitnaher Termin bei einer Tierärztin und Tierheilpraktikerin/ganzheitliche Medizin gemacht und die aktuellen Ergebnisse und Befunde an die LMU München zur Überprüfung von Sockes Ernährungsplans und ihrer Nährstofflösung übersandt.
Dabei handelt es sich nicht um blinden Aktionismus, den ich am Montag nach dem Telefonat in Ansätzen zeigte. Beides wurde mit unserem Tierarzt abgesprochen und für sinnvoll erachtet.


So nun aber zum geplanten zweiten Beitrag der  Fundstücke rund um „Zweibeinerfüße“.



Nachdem wir gestern die Socke im Wald fanden, entdeckten wir nicht einmal einen Tag später auf der Morgenrunde ein paar Ballerinaschuhe, die Socke definitiv mehr Freude machten als die Socke von gestern. Vielleicht lag es daran, dass es sich hier um ein echtes Paar gehandelt hat und diese nicht so lieblos im Wald unter Laub lagen. Nein, sie standen schön ordentlich neben einem Schutthaufen. Dennoch frage ich mich, wie man Schuhe vergessen kann, da man ohne sie doch barfuß heimgehen muss.

Wir ließen es uns nicht nehmen mit den Schuhen ein paar Bilder zu machen. 












Ich finde ja, dass Socke die Schuhe ausgesprochen gut stehen und sie damit sehr, sehr niedlich aussieht. Nach den Bildern stellten wir die Schuhe artig zurück und hoffen, dass diese wieder bei ihrer Besitzerin sind.


Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Finden wir auch, die Schüchen stehen Socke echt gut. Eine feine Bilderserie die Freude macht.
    Einen guten Tag wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, Socke lacht so schön als sie die Schuhe trägt. Ist halt doch ein Mädchen….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ja, die gemeinsame Zeit wird nach einem Ereignis viel wichtiger. Das haben wir hier auch schon erlebt und genießen unsere Zeit miteinander viel bewusster.
    Socke sieht mit den Schuhen sehr niedlich aus. Sie stehen ihr sehr gut.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz schnell ändert sich das Bewusstsein… Das ist gut so, wenn auch traurig, weil auch die Leichtigkeit und Unbeschwertheit verloren geht.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Die Bilder von Socke mit den Schuhen erinnern mich daran, wie gerne ich als Kind die Schuhe meiner Mutter angezogen habe ... und ich finde sie sehr niedlich. Ich freue mich auch, dass Du einen guten Weg gefunden hast die Beiträge etwas zu teilen - so sind wir doch auf dem Laufenden und haben aber auch an den anderen Erlebnissen teil.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das als Kind nicht gemacht, nicht nur, dass meine Mutter wenig hohe Schuhe hatte. ich stand schon immer auf bequem statt schön. ;o)

      Nur die Beiträge zu schreiben, das könnte ich jetzt nicht. Insbesondere mache ich kaum Bilder und so gäbe es auch nicht wirklich viel zu zeigen und zu erzählen.

      Es hilft mir, wenn ich darüber schreibe. Ich verarbeite es so, ich habe ein Ventil und muss es nicht jedem den ganzen Tag erzählen. Ich notiere gleichzeitig die wichtigsten Dinge, die auch mal für einen Arzt wichtig sein können.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Na sowas, wie verliert man denn seine Schuhe? Ich hoffe, dass Kind vermisst sie nicht, oder findet sie zumindest wieder.
    Socke stehen die Schuhe aber auch ganz hervorragend und sie sieht wirklich aus, als wäre sie sehr froh beim Anprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frag mich mal…. Ich verstehe es auch nicht wirklich, aber heute Abend zeigen wir noch einen Fund….. Als wir kurze Zeit später an dem Ort vorbeigingen, waren die Schuhe weg, Ich bin sicher, dass sie den Weg zu ihrer Besitzerin gefunden haben. Es sei denn ein anderer Hund aus der Nachbarschaft hat ihn sich unter die Pfoten gekrallt. ;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich finde auch, dass die Ballerinas Socke besonders gut stehen.
    (Eigentlich weiß man ja, dass man jeden gemeinsamen Tag geniessen sollte, und doch geht es jeweils im Alltag etwas vergessen, bis man wieder unsanft daran erinnert wird...)
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich denke, dass es zu anstrengend wäre, wenn man sich immer wieder sagt, den Tag ganz besonders zu genießen, weil alles endlich ist. Es sollte eine gewohnte Normalität gelebt werden.

      Aber die Erinnerung war wirklich sehr unsanft…

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Tja, bei dem warmen Wetter kann man auch mal barfuß nach Hause gehen. Wie gut das ihr die schönen Schuhe gefunden habt. Söckchen stehen sie sehr gut und sie scheint sich auch zu freuen über die Schuhe.
    Ja, die gemeinsame Zeit wird bei Krankheit oder bei zunehmendem Alter immer wertvoller. Ich ertappe mich auch das ich viel mehr Fotos von Lotte mache, als von Emma. Dabei lieben wir sie doch beide.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast natürlich Recht, dass man auch Barfuß laufen kann, aber man merkt doch, dass man Schuhe anhatte und sollte diese dann zumindest nach Hause tragen…;o) Aber diese Art der Vergesslichkeit war unser Glück, denn so sind die Fotos hier entstanden.

      Nun, es ist gut, wenn man nicht immer über die Endlichkeit nachdenkt. Man würde ja verrückt werden. Aber wenn dann so etwas geschieht, dann lebt es sich anders…. Hoffentlich für Euch und für uns noch sehr, sehr lange.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.