Montag, 27. Februar 2017

Die Regenmäntelchenrunde…


-    oder Hundehalter müssen bei jedem Wetter raus -
Socke im Januar 2017


Liebe Blogleser,

Ihr kennt das alle selber, dass man mit seiner Fellnase bei jedem, mithin auch bei schlechtem Wetter vor die Türe muss. Es gibt keine Ausrede, kein „Wenn und Aber“. Ich gebe offen zu, dass ich selber nicht so gerne im Regen vor die Türe gehe. Eisige Kälte, Wind, Schnee und auch Temperaturen bis 28 Grad machen mir nichts aus. Aber Regen, der richtig fest prasselt, der vom Wind ins Gesicht gepustet wird, finde ich so richtig fies. Was ich wohl bei so einem Wetter sehr gerne mag,  ist, am liebsten mit einer schönen Tasse Milchkaffee, aus dem Fenster zu schauen und dem Regen zuzusehen.


Da ich Brillenträgerin bin, wird meine Brille nass und mit der Sicht wird es schlecht. Dies ließe  sich mit einem Regenschirm verhindern. Ich aber gehe nicht mit einem Regenschirm mit Socke Gassi. Er behindert mich zu sehr. Die Leine, die Gassitasche, die Kotbeutel, vielleicht noch eine Taschenlampe, Handschuhe und dann noch der Schirm überfordern mich mit meinen zwei Händen.   Und wenn dann noch der Wind den Schirm wegpustet, dann bin ich bedient und vor allem nass.

Zum anderen weiß ich, dass Socke ihr großes Geschäft bei Regen nicht macht, wohl aber dass, wenn sie einmal im Regen ist,  gerne schnüffelt und sich löst bzw. markiert. Socke hat also kein Problem mit Regen, es sein denn er kommt mit heftigem Wind daher. Und weil Socke sich im Regen nicht so leicht löst, bedeuten Regentage für uns oft zusätzliche Gassigänge,  damit Socke auch ihr großes Geschäft erledigt.

Mehr als lästig finde ich es, dass ich Socke nach dem Gassigang im Regen erst einmal trocken föhnen muss, oft in der Gewissheit, dass ich dies in gut drei Stunden wieder tun muss. Aber es nützt ja nichts. Föhne ich Socke nicht trocken, besteht nicht nur Ausrutschgefahr im Socke-nHalterHaushalt, sondern das Fell verfilzt schneller als man Gucken kann.   

Und so nehmen wir Euch heute mit auf eine sog. Regenmäntelchenrunde, auf der wir sogar Glück hatten. Während unseres Spazierganges hörte es nämlich auf zu regnen.

Und auch wenn ich das Wetter nicht mag, so mag ich die Bilder schon sehr gerne.









Ich will nicht nach Hause. Mich stört das Wetter nicht.



Natürlich bleibt die Kamera an nassen Regentagen in der Tasche, so dass die Erinnerungen an diese regennassen Gassigänge auch nicht im Fotoarchiv landen.


Wie schaut es bei Euch mit dem Schmuddelwetter  aus? Seid Ihr genauso empfindlich wie ich oder gilt für Euch " Singing in the rain"?

Viele liebe Grüße




Kommentare:

  1. Söckchen sieht sehr schick aus in ihrem Regenmäntelchen und die Bilder gefallen mir sehr. Wir haben bei Regen immer das Problem das Lotte nicht raus möchte. Emma stört der Regen überhaupt nicht ... außer er prasselt vom Wind geweht direkt derb ins Hundegesicht. Bei richtig dollem Regen würde ich am liebsten auch zu Hause bleiben. Aber das geht ja nicht immer. Also Kapuze über den Kopf und los geht es.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sieht es aus, wir müssen alle dadurch….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Schöne Bilder habt ihr von eurem Regenmäntelchenspaziergang mitgebracht. Dass ihr bei Regen nicht so gerne rausgeht, kann ich gut verstehen, aber was muss, das muss eben. Wobei das ständige Trockenföhnen bestimmt sehr anstrengend ist.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Föhnen ist nur dann nervig, wenn wir Dauerregen haben. Aber gerade dann ist es nötig, weil Socke sonst total verfilzen würde. Aber auch das gehört eben dazu und lässt sich nicht vermeiden…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. sind ja schon ganz schöne Regenbilder, doch mir und meinen Menschen sind irgendwie Tage ohne Regen doch lieber.
    Grüsse vom Wasserhund Ayka die sich für Regen nicht begeistern kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es scheint also schon einen Unterschied zu machen, wo der Regen herkommt. Bei Regen von oben streikt also auch ein Labrador…..

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ach ja, der liebe regen. Ich kann Regen auch so garnicht leiden und mag es wirklich nicht dabei Spazieren zu gehen. Aber bei mir trifft das generell auf alles schlechte Wetter zu - Auch Sturm oder starke Kälte oder einfach nur ein völlig grauer Himmel reichen bei mir schon meine Laune in den Keller zu senken. Zum Glück haben wir ja solch einen Aufwand mit dem Fell nicht. Ich weiss nicht, ob ich überhaupt die Nerven dazu hätte, meine Hunde nach jedem Spaziergang noch zu föhnen. Wenn ich mir so den Regenmantel von Socke anschaue, dann hilf er zwar ihren Körper trocken zu halten, aber sie hat ja noch so viel Fell, dass heraussteht und trotzdem völlig nass wird. Gibt es da nicht vielleicht eine Art Hundemantel, dass vielleicht eher wie ein Cape mehr vom Körper verdeckt? Ich habe zumindest, ich glaube auch von Hurtta, Wintermäntel in der Art gesehen. Es wäre da doch schlau, so einen Schnitt auch als Regenmantel anzubieten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz so empfindlich bin ich mit dem Wetter nicht, wobei ich Temperaturen über 30 Grad nicht gut vertrage und auch sehr schwüles Wetter nicht mag.

      Es ist wirklich blöde, dass noch relativ viel offen ist beim Regenmantel und viel Fell nass wird. Aber Socke muss sich auch lösen können. Im Übrigen haben wir hier noch einen anderen Regenmantel für Socke, mit Kapuze und etwas mehr Stoff. Der muss aber an der Rute noch geändert werden und meine Bekannte die nähen kann, hat zurzeit keine Zeit….

      Diesen Cape kenne ich nicht, aber ich werde mal schauen, bin ich doch für jeder Erleichterung dankbar….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Hey,

    ich mag Regen. Zumindest, wenn es nicht gerade eiskalt ist. Gerade imm Sommer hält mich bei Regen nicht viel im Haus. Barfuß auf dem Rasen im Regen tanzen. Klingt zwar kitschig macht aber unglaublich Spaß oder bei Regen in der Ostsee planschen.
    Zumindest da bin ich ein echtes Nordlicht.

    Das Problem mit der Brille kenne ich zu gut, aber noch schlimmer finde ich es, wenn sie im Winter beschlägt, weil man den Schal über Mund und Nase gezogen hat. Im Sommer trage ich gern Kontaktlinsen, damit ich beim Schwimmen keine Kopfschmerzen bekomme und dann frag ich mich immer, wie Leute ohne Brillen Regen aushalten...mich nervt jeder einzelne Tropfen in den Augen.

    Adgi ist das Wetter egal. Der schietert immer. Allerdings haben wir auch ein Regencape, das wir dann auf der Abendrunde nutzen. Ich bin froh, dass du Socke auch föhnst. Bisher war ich die einzige, die das macht =)

    Liebe Grüße

    Anika und Adgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass es Menschen gibt, die den Regen lieben. Ich selber finde Sommerregen auch ganz schön und kann Deine Beschreibungen so gut verstehen. Aber zum Gassigehen bleibt es eben nicht unser Wetter.
      Oh, ja im Winter die beschlagene Brille, wenn man nach Hause kommt. Das kenne ich nur zu gut, bin aber an den Augen nicht so empfindlich wie Du.

      Ich kenne mehrere Hundehalter, die ihre Hunde föhnen, insoweit bist Du wirklich nicht alleine. Aber die Sache mit dem Cape macht mich doch jetzt neugierig. Ich werde mal suchen gehen…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Regen ist auch nicht gerade unser liebstes Wetter ... aber wir können damit umgehen - kommt hier oben ja auch öfter mal vor. Nur wenn es richtig wie aus Eimern schüttet, dann sind unsere Spaziergänge sehr kurz.
    Wobei Damon und Cara sehr wetterbeständig sind und wir zum Glück ja auch mit dem Fell keine so großen Sorgen haben müssen. Kräftig abrubbeln reicht meistens schon. Trotzdem freuen wir uns jetzt auf die kommende Zeit, die hoffentlich etwas weniger Regen und dafür mehr sonnige Tage bringen wird.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    PS: Der Regenmantel steht dem Söckchen aber sehr gut ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Ihr habt öfter Regen und daher ist es gut, wenn die Fellnasen nicht so empfindlich sind…. Auf trockenes Wetter freue ich mich aber auch schon sehr….

      Im Übrigen ist der neue Regenmantel, der noch umgenäht werden muss limonengelb und mit Kapuze. Ich finde den noch viel schöner. Hoffe, dass ich ihn bald mal zeigen kann….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Der normale Regen macht mir nichts aus. Kombiniert mit Wind ist es ein Graus. Bhäää! Den Regenschirm lasse ich auch zu Hause. Da geht es mir wie dir. Eure Regenbilder gefallen mir aber sehr gut.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da schwimmen wir ja absolut auf einer Regenwasserwelle. ;o)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Wir sind in den letzten Tagen auch fast nur im Regen gelaufen. Ich benötige auch eine Brille bin aber wegen des Regens irgendwann dazu über gegangen wenigstens auf dem Hundeplatz dann Kontaktlinsen zu tragen. Und habe dies für den Alltag irgendwann beibehalten. Regenschirme überfordern mich auch zu sehr als dass ich sie mitnehmen würde. Ich habe eine tolle Outdoor Jacke von Bon Prix - die schützt mich echt gut an solch nassen Tagen.

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi(die auf Sockes Regen Cape neidisch ist)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Kontaktlinsen wage ich mich heran. Nicht nur, dass ich ein fürchterlich paddeliger Mensch bin, verdeckt die Brille auch etwas meinen Makel auf der Nase…;o)
      Ich trage eine Outdoorjacke von Pinea und bin auch zufrieden. Zumindest werde ich nicht nass. Ich gebe aber zu, dass ich die Modelle der Outdoorjacken generell nicht schick finde. Bzw. die m.E. einzigen wirklich gut aussehenden Jacken von Wellensteyn sind mir einfach zu schwer.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke, die ihr pinkes Teil gerne abgeben würde

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.