Mittwoch, 14. Dezember 2016

Blogadventskalender 2016

- der das 14.“N-ürchen“ -


Liebe Blogleser,

heute öffnen wir unser 14. Türchen und wir gehen mit großen Schritten auf Weihnachten und das neue Jahr zu. Es ist kaum zu glauben.

Heute dreht sich hier alles um Socke und den Buchstaben N und damit um die Namensgebung, den Narbenbruch, Nox Vomica und das Nimmerland.


N wie Namenänderung

Socke wurde als Vajra Ne Nam (Diamantzepter vom Sternenhimmel) geboren. Von ihrer ersten Besitzerin wurde sie Ashanti gerufen. Und wir, wir nennen sie Socke, einfach Socke; Socke wie Strumpf! Wie es dazu kam…

Der Socke-nHalter hatte vor etlichen Jahren ein Erlebnis beim Laufen. Er joggte durch einen Wald als sich plötzlich ein Hund zu ihm gesellte. Artig lief er nehmen ihm her, bis irgendwann jemand "Socke hierher" rief. Der Hund schaute zum Socke-nHalter hoch, war irritiert, schaute sich um  nd erkannte, dass dies nicht sein Herrchen war. Schnell rannte zum rufenden Herrchen. Fortan behauptete der Socke-nHalter ihn habe ganz kurz ein Hund namens Socke begleitet und sollte er  einmal einen Hund haben, dann solle dieser genauso heißen. Dabei kommt der Name Socke aus dem Amerikanischen und wer „Der mit dem Wolf tanzt“ gesehen hat, weiß, dass dort ein Wolf Socks hieß. Dabei ist der Name eigentlich für einen Rüden.  Socks heißt übersetzt aber Socke und im Deutschen heißt es „die Socke, aber der Strumpf“. Für uns der Grund, auch eine Hündin Socke nennen zu können.

Mit einer Namensänderung war ich bei Einzug von Socke generell einverstanden, stand ein neuer Name für den Beginn eines neuen Lebensabschnitts, einen Neuanfang für uns alle. Socke hörte schnell auf ihren neuen Namen, bzw. wusste sie, dass sie gemeint war. Ich habe den Namenswechsel nicht als negativ erlebt.




N wie Narbenbruch

Socke hatte bei ihrem zweiten Wurf einen Kaiserschnitt und daher eine Narbe. Diese Narbe konnte man nicht sehen, aber wir entdeckten irgendwann eine kleine Delle am Unterbauch. Unser Tierarzt ging von einem Nabelbruch aus, meinte aber, dass er nicht zu operieren sei, da er zu klein  und für Socke jede OP ein zu großes Risiko sei. Wir warteten zwei Jahre und der Bruch blieb etwa in der gleichen Größe. Dann plötzlich im Herbst des letzten Jahres wurde das Loch immer größer und immer mehr Darm zwängte sich hindurch. Folglich wurde Ende November 2015 der Nabelbruch, der sich als Narbenbruch herausstellte operativ behoben.  Die OP und die Heilung verliefen einwandfrei. Hätte man den Bruch nicht operiert, dann hätte sich die Milz irgendwann durch das Loch zwängen können und das wäre dann lebensgefährlich geworden. Also alles richtig gemacht.




N wie Nox Vomica

Socke erkrankte im Frühjahr dieses Jahres an einer Luftröhren - und Rachenentzündung. Sie hatte einen schrecklichen trockenen Husten und konnte zeitweise nicht laufen, ohne bei jedem Schritt zu husten. Beim Tierarzt gab es ein Antibiotikum, doch es wurde einfach nicht besser. Ganz im Gegenteil und so bekam Socke auch noch einen Entzündungshemmer. Der aber bereitet Socke solche Magenprobleme, dass wir die Behandlung abbrechen mussten. Wir überlegten, was zu tun sein und ob die Entzündung der Luftröhre nicht durch das Sodbrennen entstanden sein könnte. weil mittlerweile die Magensüre in diese steigt und reizt.  Aber Medikamente gegen die Magenprobleme bekommt Socke schon genug. Es musste eine andere Lösung her und wir wandten uns an unsere Tierheilpraktikerin, die wir schon vor Jahren einmal nach der schweren Erkrankung von Socke konsultierten. Und mit Nux Vomica hat sie Sockes Husten in den Griff bekommen. Wir sind so dankbar, denn bis heute geht es Socke viel, viel besser….




N wie Nimmerland

Es gab eine Phase in meinem Leben, in der habe ich für Socke  - und auch andere Fellnasen  - so gerne gebastelt. DIY´s wie es so schön heißt standen hier groß im Kurs. Es gab Schnüffelteppiche, Sockenkraken, Sockenzöpfe, ein Intelligenzspielzeug, Sockentiere, einen aufgepeppten Bonjoball und eben das Nimmerland. Bedauerlicherweise sind  meine Kreativität und meine Freude an solchen Dingen unter der Arbeit, den Sorgen und Belastungen verschüttet. Vielleicht tauchen sie irgendwann wieder auf.

Bis dahin zeige ich Euch noch einmal das Nimmerland, das ich Socke als Schnüffellandschaft gebastelt habe. Und unseren Beitrag zum ersten Austesten und den rund, warum dieses Schnüffellandschaft Nimmerland heißt, die findet ihr hier.


Heute sind es wieder so viele Zeilen geworden und das nächste Türchen wartet schon morgen auf Euch. Wir freuen uns darauf.


Viele liebe Grüße