Mittwoch, 14. Dezember 2016

Der Nächste, bitte ....

- oder ein unglaubliches Söckchen -

 

Liebe Blogleser,

zu Beginn der letzten Woche fiel mir auf, dass Socke vermehrt ihren Kopf schüttelt. Eine Kontrolle der Ohren, namentlich eine Geruchsprobe war unauffällig. Als ich Socke dann am Folgetag aus der Betreuung holte, sagte man mir, dass Socke den ganzen Tag den Kopf geschüttelt hatte. Am Abend reinigte ich gründlich die Ohren und holte so manchen schwarzen Krümel aus dem Ohr. Am nächsten Tag rief ich beim Tierarzt an und machte einen Termin zur Kontrolle aus. 

Viele Hundehalter hätten vielleicht noch gewartet, hätten Globuli oder andere Hausmittel benutzt, wären aber nicht sofort zum Tierarzt gegangen. Wir hingegen müssen auf jeden Fall vermeiden, dass Socke Antibiotikum nehmen muss. Das verträgt sie überhaupt nicht mehr, baut ganz schnell ab und viele Folgeerscheinungen erwarten uns. Und sollte Socke eine Ohrentzündung haben, möchten wir diese so schnell wie möglich beheben. Zudem ist Socke in der Hundebetreuung nicht der einzige Hund und wir möchten nicht, dass sich die anderen Fellnasen  - wie bei einem Milbenbefall - anstecken. Ganz davon abgesehen, gehen wir lieber in die reguläre Sprechstunde als am bevorstehenden Wochenende zum Notarzt und nicht zuletzt konnte ich mir den Tierarzttermin so legen, wie es neben den anderen Terminen passte und ich damit weniger unter Stress geriet. Tatsächlich hat Socke eine ganz leichte Ohrenentzündung, die jetzt mit Ohrentropfen eine Woche lang behandelt werden müssen. Socke geht es aber wirklich gut.




Nun aber endlich auf das kommen, was ich eigentlich erzählen wollte. Wir kommen in die Praxis, die relativ leer ist. Wir gehen zur Anmeldung und werden gebeten noch kurz zu warten. Ich sage Socke, dass wir warten müssen - warum auch immer -  und sie sich setzen solle. Und was macht Socke? Sie springt neben mir auf den Stuhl und schaut zum Fenster heraus. Ich fand es herrlich und auch die Tierärztin war beeindruckt und schmunzelte.  "Das habe sie so noch nicht gesehen". Nein, wir auch nicht. Die meisten Hunde liegen zu Füßen ihrer Halter, verkrümeln sich vor Angst unter dem Stuhl oder sitzen zitternd auf dem Schoß ihrer Halter.


Nicht, dass ihr denkt, dass Socke das zu Hause auch macht, Nein, Socke liegt noch nicht einmal regelmäßig auf der Couch. Das tut sie wirklich nur, wenn es ihr richtig schlecht geht, wir sie auf die Couch holen oder lieber Besuch da ist, der ihr so besser den Bauch kraulen kann. In der Betreuung hingegen hat die Couch für Socke einen anderen Stellenwert und wird gerne - bis es dann zu warm wird - in Beschlag genommen.  In Restaurants versucht sie immer mal wieder auf die Stühle zu kommen, was wir natürlich unterbinden. Nur  beim letzten Casting der städtischen Bühnen in Münster setzte sich Socke auch neben mir auf den Stuhl.

Lustig, die Dame vom Theater hat gerade gefragt, ob ich "Sitz" machen kann.

Es ist doch immer wieder erstaunlich, was wir mit Socke erleben. Wir sind begeistert und glauben fest daran, dass uns der Gesprächsstoff hier auf dem Blog nicht ausgehen wird.


Viele liebe Grüße





Kommentare:

  1. Ich drücke fest die Daumen das Sockes Ohrenentzündung bald heilt. Unsere Vierbeiner überraschen uns immer wieder. Schön das Söckchen so entspannt auf den Stuhl in der Praxis sitzt. Emma ist mir mal im Warteraum der Tierarztpraxis auf den Schoß geklettert und war fest eingeschlafen. Da hat die Tierärztin auch gelacht.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Dienstag haben wir den Kontrolltermin und werden sehen, ob die Therapie beendet werden kann. Socke hat das zuvor noch nie so gemacht. Normaler weise stürmt sie auf die Waage, um dann wieder zur Ausgangstüre zu laufen. Müssen wir länger warten, dann liegt sie relativ entspannt bei uns. Im Behandlungszimmer verkrümelt sie sich dann erst einmal unter den dort stehenden Stuhl.

      Wie herrlich, ein schlafender Hund im Wartezimmer. Nein, das habe ich auch noch nie gesehen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Alles Gute für Socke und ihre Ohren!
    Ich warte da aber, ehrlich gesagt, auch nicht allzu lang denn eine Ohrengeschichte ist nicht lustig! Und im Herbst hatte Stimpy ja die Granne im Ohr und sie musste leicht sediert werden. Schmlimmeres mag ich mir gar nicht ausmalen wenn ich länger gewartet hätte!!!

    Ja, und diese Eigenarten, die unsere Hundis manchmal an den Tag legen, bringen uns zum Schmunzeln! Ren und Stimpy schaffen es auch immer wieder mich zu überraschen :)

    Und ich hoffe doch seeeeehr dass Euch der Gesprächsstoff nicht ausgeht!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich habe immer etwas Angst, zu schreiben, dass wir mit Socke recht früh zum Tierarzt gehen, denn man wird doch schnell als Helocopter-Halterin oder Person mit Münchhausensyndrom abgestempelt. Leider sind die Menschen im Netz sehr von Vorurteilen behaftet und urteilen schnell. Daher erkläre ich lieber, warum wir mit Socke immer recht zeitna zum Arzt gehen. Es ist in den 6 Jahren auch schon mal vorgekommen, dass Entwarnung gegeben werden konnte. Einmal dachte ich, dass Socke einen Entzündungsschub hatte, weil sie immer die Gebetshaltung einnahm. Dabei waren es Blähungen. Peinlich. Unser Tierarzt ist aber sehr nett, denn er sagt immer, dass es ihm lieber ist, wenn wir früh kommen, als mit einem totkranken Hund, für den er nichts mehr tun kann. Ich bin auch froh, dass wir sofort hingegangen sind und die Sache dann vor den Feiertagen mit dem Kontrolltermin abschließen können...

      Lieb von Dir, dass Du uns noch weiterlesen möchtest....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Ich bin ja selber THP und Hundephysio aber was meine eigenen Hunde angeht bin ich absolut betriebsblind und sehr panisch wenn einer der beiden was hat! Ich kann das absolut verstehen! Und in den Zeiten, in denen die Leute eher in facebook-Foren oder "Dr." google fragen, finde ich den "verfrühten" Gang zum TA doch am sonnvollsten!
      Und vor allem kennst Du Socke ja am besten.... Und wenn es nur ein Pups quersitzt ;) Umso besser dass nichts Schlimmeres war :)

      Löschen
    3. Danke, für Deine aufmunternde Zeilen... Man weiß halt nie, wie man es richtig machen soll und so hören wir auf unser Bauchgefühl. Letztendlich müssen wir uns ja auch nur vor uns selber und vor Socke rechtfertigen...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Herrrrlich kann ich da nur wauzen. Das mit den Ohren ist echt unangenhem, ich hoff die Tropfen helfen rasch.
    Eure Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir hoffen auch, dass bei Socke die Therapie gut anschlägt und nächste Woche wieder alles gut ist....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Was für eine herrliche Geschichte! Von allen Hunden die wir in der Praxis jeden Tag sehen gibt es nur zwei Stück die darauf "bestehen" auf einem Stuhl neben dem herrchen zu sitzen, was mich auch jedes Mal wieder zum lachen bringt.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie schön, dass Du so etwas in Deinem beruflichen Alltag auch erleben kannst. Socke hat es bis dato noch nie gemacht, aber es hat mich irgendwie amüsiert. Ob sie der neuen Tierärztin in der Praxis gleich mal zeigen wollte, wie sie tickt? Ich weiß es nicht....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Wieder einmal sehr süß. In der Tierarztpraxis stört sich zum Glück auch (hoffentlich) keiner daran.
    Ich hoffe, dass Sockes Ohrenentzündung mit den Tropfen schnell wieder weg geht. Wir hatten das ja letztens erst und aufgrund unserer Erfahrung, wie schlimm es dann war, würde ich inzwischen auch lieber schon bei den ersten Anzeichen zum Tierarzt gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wenn es dort nicht erlaubt ist, wo denn bitte dann? Nein, das würde ich mir nur verbieten lassen, wenn andere Hunde in der Praxis damit ein Problem hätten oder kein Platz für andere Personen frei ist... Der katzenbereich ist dort vom Hundebereich getrennt und ich glauben kein Hundehalter hätte etwas dagegen neben Socke zu sitzen, oder?

      Wir sind ja auch immer sehr wachsam und vorsichtig mit Sockes Gesundheit. Aber ich glaube, dass man sich dafür hier im netz wirklich rechtfertigen und entschuldigen muss. Schön, dass Du dafür Verständnis hast...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Gut geschüttelt und reagiert :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von Dir..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.