Freitag, 1. November 2013

Königspark, der offizielle Hundeauslauf....

 - ohne Hunde !!!! -
Socke im Königspark im September 2013


Liebe Bloggleser, 

heute zeigen wir Euch mal die Hundeauslauffläche unseres Heimatortes. Hier im Königspark dürfen Hunde ohne Leine laufen.

Der Königspark liegt zwischen dem ortskernnahen Bürgerpark und dem  Schloss Senden. Von da aus kommt man ganz schnell zum Dortmund-Ems-Kanal.  Wir besuchen ihn selten, da er  zu weit von zu Hause entfernt ist. Zudem gibt es viele Möglichkeiten in der näheren Umgebung , in denen der Freilauf von Socke möglich ist.



                                      Hier sind wir noch im Bürgerpark                                          und Socke ist natürlich angeleint.

                                Aber von da aus ist es nicht mehr weit bis zum Königspark.                                   Upps, sollte ich die Leine schon zu früh entfernt haben?
Noch schnell über die Brücke und dann sind wir da.

Dadadadaaaaaa: Ich präsentiere....

den Königspark, der offizielle Hundeauslauf!

Das ist er, aber wo sind die Hunde, die hier freilaufen????
Komm lass Dich knutschen Du toller Hundeauslauf...;o)

Ach, ich bin ein Scherzkeks,  nicht wahr?

Hier können sich die Hundehalter setzen, während die Fellnasen miteinander toben. 

Aber ohne Fellnasen, kein Toben und keine Hundehalter.

Über die Stever geht es dann wieder nach Hause.



Gibt es bei Euch auch einen solchen Hundeauslauf und nutzt Ihr diesen?

Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Liebes Söckchen,
    der Königspark sieht ja klasse aus und wir staunen jetzt auch warum sich auf diesem schönen Gelände keine Hunde tummeln. Das ist eigentlich schade. Wir wären froh wenn es bei uns so etwas geben würde und wir würden es auch nutzen. Aber leider gibt es bei uns weit und breit keinen Hundeauslauf.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. ... außer Blätter nix los in dem Park - vielleicht morgen - vielleicht ist morgen besseres Wetter und mehr Zeit und mehr los ...

    Liebe Grüße ♥ Bente

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut ja toll aus! Da wären wir sicher auch oft unterwegs :)

    Wie ist es denn dort von der Sauberkeit her? Ich kann mir vorstellen, dass da viele die Hinterlassenschaften ihrer Hunde nicht wegräumen....

    Aber schade, dass ihr wohl allein da ward...

    LG,
    die Pinselpfoten

    AntwortenLöschen
  4. Huhu
    So einen Park ganz alleine zu haben hat ja auch Vorteile ;) Aber trotzdem schade, dass du keinen dort getroffen hast.
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  5. Hey ihr zwei,

    toll, dass ihr einen offiziellen Hundefreilauf habt. Hier müssen wir auf sowas leider verzichten. Obwohl bei uns im Umkreis die höchste Hundesteuer fällig wird, gibt es von der Stadt weder Hundefreilaufflächen, noch die Hundetoiletten. Eine Vermietungsgesellschaft hat eine solche Toilette eingerichtet bei ca. 45.000 Einwohnern und bestimmt 20.000 Hunden in der Stadt etwas wenig. Und die Stadt hat vor kurzem nach langer Zeit mal wieder einen Sponsor für ganze 4.000 Hundekotbeutel gefunden, die aber nur in Mini-Mengen abgegeben werden. Leinenzwang gilt in der gesamten Stadt und da ist das Ordnungsamt richtig scharf.

    Erst neulich haben wir von einem Halter gehört, der seinen Hund brav angeleint hatte. Die letzten paar Meter nach Hause läuft der Hund immer alleine. Das O-Amt saß die ganze Zeit im Auto, hat ihn beobachtet und sobald die Leine entfernt wurde, gab es eine Verwarnung.

    Ihr könnt euch also glücklich schätzen, dass bei euch etwas für die Fellnasen getan wird.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das ist ja ziemlich heftig bei euch?! Da wohnt ihr aber in einer hundefeindlichen Stadt. Das kenne ich überhaupt nicht... Die Kotbeutelspender sind eigentlich immer aufgefüllt. Auf den Spaziergängen dürfen die Hunde eigentlich immer frei laufen und es wird nur eher selten kontrolliert. Es gibt schon Stellen, wo die Hunde an der Leine zu führen sind, aber meistens sind dann Alternativwege geboten...

      Da lernt man das gleich nochmals mehr zu schätzen...

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  6. Also so offizielle Parks kennen wir nicht, aber es gibt einige Orte, wo einfach ein Hundetreffpunkt ist und das wurde so akzeptiert. Dort dürfen die Hunde ohne Probleme frei laufen und diese Orte werden auch sehr rege genutzt. Erstaunlich, dass bei euch der Park leer war...

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Ramona,

      solche Treffpunkte haben wir auch, aber Gnade Gott, da kommt das Ordnungsamt vorbei, dann gibt es richtig satte Strafen, die Frauchen bezahlen darf. In dem Punkt hassen wir auch unsere Heimat ein wenig, zumal die dauernden Steuererhöhungen bei der Hundesteuer nur dazu dienen, den total maroden Haushalt unserer chronisch in der Pleite lebenden Stadt zu sanieren.

      Wuff-Wuff Chris

      Löschen
  7. Mensch Socke,

    wie schade das da niemand zum toben für dich war :(
    Wir hätten gern mit dir getobt.

    Wir wünschen noch ein schönes -wenn auch leider verregnetes- Wochenende!

    Liebste Grüße,

    Katinka und Lotta aus'm Ruhrpott

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie schade das keine Hundekumpels zum spielen da waren.Der Hundepark sieht toll aus.Wir wohnen auf dem Land und sind zum Glück nicht auf Hundeparks angewiesen.. ;) Würden dann dort wohl auch nur hin gehen um Hundekumpels zu treffen und um zu spielen..Schade das es bei euch ein Satz mit x war..
    Schönes WE und Liebe Grüße
    das Wunschhund-Frauchen

    AntwortenLöschen

  9. @all: Vielen Dank für Eure Kommentare. Insbesondere freue ich mich auch über Euren Austausch untereinander.

    Ich hatte nicht erwähnt, dass wir an einem Samstagmorgen um 09:00 Uhr dort waren. Es gibt eine Hundekotstation (Kotbeutel und Mülleimer), wie sie bei uns an vielen Stellen zur Verfügung stehen. Sie werden einmal in der Woche geleert und die Tüten neu aufgefüllt. Es mag mal vorkommen, dass in einem Spender die Tüten leer sind, was aber auch daran liegt, dass Kinder die Tüten rausziehen und damit spielen. Die Beutel werden gut angenommen, so dass es eigentlich recht sauber ist. dazu auch noch unten mehr.

    Nun noch ein paar Fakten:
    In unserer Gemeinen Senden/ Ortsteil Senden leben 14.245 Einwohner. Ende letzten Jahres hat eine Hundezählung stattgefunden. Danach gibt es 1702 Hunde. Daraus erzielt die Gemeinde 127.000 Euro Hundesteuer im Jahr. Dazu beträgt die Hundesteuer für einen Hund 70 Euro p.a., bei zwei Hunden 84 Euro pro Hund p.a., ab dem 3. Hund beträgt die Hundesteuer jährlich pro Hund 98 Euro. Dabei wurde die Steuer zuletzt Anfang 2012 erhöht. Die Hundesteuer ist hier eindeutig Steuerinstrument, denn die Hundezahl ist in den vergangenen Jahren rasant angestiegen.

    Doch nun wieder zum eigentlichen Thema: Tatsächlich wird der Park nicht viel angenommen. Denn wir wohnen hier recht ländlich, das soll heißen, es gibt etliche Möglichkeiten seinen Hund auch "ohne Leine" laufen zu lassen, wie am Kanal, in den Dorfbauernschaften, an der Stever….Es gibt hier viele Möglichkeiten und Ausweichwege. Zudem bietet Münster den Wienburgpark, das Bundeswehrdepot, den Aaseewald…. als Hundefreilauf, wo man viele Hunde trifft.

    Aber dort, wo es nicht so viel Grün gibt, da sollten solche Flächen gegeben sein. Dazu zahlt man die Hundesteuer und zufriedene Hunde und ihre Halter sind doch eine gute Sache in einer Stadt.

    Zur Sauberkeit sei gesagt, dass viele die Beute benutzen, es aber immer Leute gibt, denn das egal ist. Vor allem die Kinder, die Ihre Hunde ausführen, lassen die Tretmienen liegen. Kontrollen sind mir nicht bekannt.

    Sicherlich trifft man bei immer wieder auf Hundehalter, aber einen festen Hundetreff gibt es nicht. Socke freut sich über Hundebegegnungen, braucht aber keine Hundetreffs, denn dann beobachtet sie das Treiben nur. Sie spielt aber nicht mit. Manchmal greift sie ein, wenn es ihr zu wüst wird. Sie ist dann so eine Art Bademeister…

    Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.