Mittwoch, 26. Juni 2013

Alles, was schwimmen kann ...


 - ...findet man im Dortmund-Ems-Kanal-
 
Socke am Dortmund-Ems-Kanal in Senden im Juni 2013



Liebe Bloggleser, 


gelegentlich führt uns unser Gassigang an den Dortmund-Ems-Kanal, den wir  in wenigen Minuten mit dem Pkw erreichen können.

Socke fragt sich  , was ein Kanal ist.  *Überleg* Ist das nicht ein Frequenzbereich, also  ein Sender?  Aber was hat das  mit Gassi gehen zu tun? 
Oder nennt man nicht auch  einen  Durchschlüpf, eine Passage Kanal? Oder Frauchen, ich habe es jetzt, Kanal ist es ein Unternehmen, das sich auf das Testen der besten Hundefuttersorten spezialisiert hat?????

Aber  Frauchen weiß, dass es sich dabei um einen Wasserlauf mit künstlich hergestelltem Gewässerbett handelt.

Socke ist etwas enttäuscht,  aber Wasser ist immer gut, wenn es nicht in der Badewanne fließt und Bett hört sich gemütlich an. Frauchen da will ich hin.... 

Nun sind wir am Kanal.

Es handelt sich um den Dortmund-Ems-Kanal.
Dieser beginnt  im Dortmunder Stadthafen und endet in Papenburg. Quelle: Informationen zum Dortmund-Ems-Kanal

Aber Socke will  mehr wissen...

Seine Ursprüngehat er  zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Damals wurde der Ems-Hase-Kanal/Hanekenkanal als Seitenkanal der Ems ausgebaut. Im August 1899 eröffnete Kaiser Wilhelm II. den fertiggestellten Dortmund-Ems-Kanal, der im Laufe der Jahre immer wieder ausgebaut, verlängert und ergänzt wurde.Quelle: Informationen zum DortmundEms-Kanal


So, so....Dieses Alter sieht man ihm gar nicht an.

Und weißt Du noch was Frauchen?

Das bekannteste Bauwerk des Kanals ist das Alte Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop. Dieser Punkt markiert gleichzeitig das Ende des Rhein-Herne-Kanals, In Datteln treffen sich Dortmund-Ems-Kanal, Wesel-Datteln-Kanal und der Datteln-Hamm-Kanal im Dattelner Meer und bilden den größten Kanalknotenpunkt der Welt. Und nicht zuletzt führt er  durch Senden direkt vor Münster. Im nordöstlichen Ortsteil Venne liegt direkt am Dortmund-Ems-Kanal das Venner Moor,      Quelle: Informationen zum Dortmund-Ems-Kanal


Aha, danke Frauchen.

Bitte Socke, gern geschehen.


Schaut mal, was da so alles im Kanal schwimmt...


Nein, nicht ich....

..sondern Menschen, Enten und Schiffe.

Wie doch die Zeit vergeht. Jetzt ist die Dämmerung schon eingebrochen und wir gehen schnell nach Hause......

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. So ein langer Abendspaziergang ist was feines - und so abwechslungsreich und lehrreich :-)

    "...In Datteln treffen sich Dortmund-Ems-Kanal, Wesel-Datteln-Kanal und der Datteln-Hamm-Kanal im Dattelner Meer und bilden den größten Kanalknotenpunkt der Welt."

    Das wussten wir vorher nicht :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuni 27, 2013

      Liebe Monika, liebe Bente,

      wir gehen selten zum Kanal, weil dort sehr viele Radfahrer sind, die den Spaziergang für uns unruhig machen. Denn ich muss Socke ins Sitz bringen, sonst bellt sie diese an und rennt hinterher.

      Schön finden wir es dort auch und ein bisschen Hintergrundwissen ist ja nicht schlecht. Außerdem ist Socke so wissbegierig ;-).

      Viele lieben Dank für Deinen lieben Kommentar und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke


      Löschen
  2. Ohhh liebes Söckchen wir sind im letzten Jahr erst auf dem Dortmund-Ems-Kanal geschippert bis zum Abzweig zum Mittellandkanal ( aus Rotterdam kommend)
    So ein Kanal ist ganz aufregend... da gibt es Schleusen ...kleine Häfen...toll war es für mich wenn ich auf dem Schiff stand und an Land rannten oft Hundis nebenher.
    Oder sie sprangen ins Wasser ...
    So ein Kanal kann aber auch gefährlich sein... da schwimmen ganz große Lastschiffe und da haben hinter sich ne große Welle
    Dein Post ist toll... für mich wachten viele schöne Erinnerungen auf.
    Danke dafür.
    Liebe Grüsse von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuni 27, 2013

      Liebe Sylvia,
      liebe Tibi,

      oh, das freut mich aber sehr, dass ich bei Dir mit dem Post schöne Erinnerungen an einen Urlaub wecken konnte.

      Ich staune, dass Tibi eine solche Kanalfahrt mitgemacht hat. Socke würde das nicht schaffen, glaube ich. denn sie hat schon Angst vor Wellen und geht dann nicht ans Wasser....

      Vielen lieben Dank für Deinen lieben Kommentar und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. ...wunderschöne Geschichte von eurem Spaziergang ♥
    Geht Söckchen denn nicht gerne auch dort baden?
    ...sie ist echt fotogen... so ein schöner Hund ♥

    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuni 27, 2013

      Liebe Nathalie,

      nein, Socke geht nicht ins Wasser. Dies ist aber auch gut, da viele Hunde, die dort baden einen sog. Hotspot (= eine oberflächliche Entzündung der Haut. Die juckenden, hochroten, meist runden Hautstellen sondern dabei ein stinkendes Wundsekret ab)bekommen haben.

      1000 Dank für das Kompliment und Deinen Kommentar.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.