Montag, 25. März 2013

Kein Sockepost, aber ein Bedürfnis….


 - heute möchte ich an meinen Vater erinnern -
QuelleBlumenornamente



Auferstehung ist unser Glaube,
Wiedersehen unsere Hoffnung,                                                
Gedenken unsere Liebe. 

                                                            (Augustinus)


Heute vor drei Jahre ist mein Vater verstorben. Im  Alter von 66 Jahren wurde er von seinen jahrelangen Leiden erlöst. Ich  habe heute viel an ihn denken müssen. Mag auch der Klang seiner Stimme nicht mehr präsent sein und die Erinnerung sich verändern, so werde ich ihn niemals vergessen.

Leider hat mein Vater das Söckchen nicht kennen gelernt, aber ich bin mir sicher, dass er sie sehr gemocht hätte. Nicht nur er mochte Hunde, sondern die Hunde mochten auch ihn.

Nach  dem Auszug aus seinem Elternhaus hatte sich mein Vater einen kleinen Hund namens Tanja angeschafft. Wenn ich mich recht erinnere, so erzählte er, dass stets Tanja in / auf seinen Pantoffeln geschlafen hat. Und auch den späteren Haushund Bimmel hat er sehr geliebt. Kam mein Vater nach Hause, dann sprang Bimmel auf den Sofaplatz meines Vaters und er musste alles stehen und liegen lassen, um ihn zu streicheln.

Mit Socke bin ich einmal am Grab meines Vaters gewesen und habe die beiden einander vorgestellt. So weit es ging.


Viele liebe Grüße




Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    deine Worte in diesem Beitrag haben mich sehr berührt, sei gedrückt!

    Alles Liebe
    Dagmar mit Inci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMärz 27, 2013

      Liebe Dagmar,

      schön, dass Du einen Kommentar hinterlassen hast. Neben dem Söckchen, der ja der Blog gewidmet ist, ist nur ein Teil meines Lebens. Und am Montag war mein Vater ein wichtiger Teil. Daher habe ich hier dazu geschrieben.

      Natürlich waren wir alle betrübt und Traurig als mein Vater verstarb und mit Einzug von Socke kehrt auch das Lachen und die Freude zurück. Auch daher war es mir schon wichtig, hier auch an meinen Vater zu erinnern. Nur traurig soll diesen Blog niemand verlassen.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

  2. ♥ ...so lieb geschrieben,
    ich sende dir liebe Gedanken ♥

    herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMärz 27, 2013

      Liebe Nathalie,

      wie lieb von Dir. Du bist ein besonders lieber Mensch. Vielen Dank, sie sind angekommen.

      Viele lieb Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebe Sabine,
    manche Dinge kann man einfach nicht kommentieren, sondern sie einfach nur miteinander teilen - ich drück dich ganz fest.
    Ich bin mir sicher dein Vater hätte Söckchen genauso geliebt wie du.
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMärz 27, 2013

      Liebe Sabine,

      danke, dass Du immer so wunderbare Worte findest und für mich da bist....

      Drück Dich

      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Astrid u. NalaMärz 27, 2013

    Liebe Sabine,

    auch von mir noch liebe Grüsse und eine ganz ganz feste Umarmung.

    Was mir spontan zu Deinen Worten einfiel und worüber ich doch schmunzeln musste:
    Dein Vater hat sicherlich (wo auch immer er sein mag) gelacht, als Du ihm das Söckchen vorgestellt hast ;-).
    Ich könnte mir vorstellen, er kennt sie bereits, da die Kleine von ihm zu Euch geschickt wurde (es gibt ja nun mal Dinge zwischen Himmel und Erde...... ), zeitlich passt es ja :-)

    Ganz liebe Grüsse und Sonnenstrahlen sendet
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineMärz 27, 2013

      Liebe Astrid,

      Du hast recht. Irgendwie blöd, was ich da geschrieben habe. Unsinnig, wenn man es mit normalen Verstand betrachtet. Aber mit dem Herzen gesehen und der Zuneigung zu Mensch und Tier macht es dann doch vielleicht Sinn. So, schön wie Du konnte ich es nur nicht sagen. Danke schön......

      Viele Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Astrid u. NalaMärz 28, 2013

      Guten Morgen liebste Sabine,

      aber nein nein... nicht doch. Das war doch nicht blöd, wie Du es geschrieben hast, ganz und garnicht *kopfschüttel*. Niemals nie schreibst Du unsinnige Sachen, im Gegenteil !!!

      Ich kenne Niemanden, der seine Gedanken so schön und oftmals poetisch in Worte fassen kannst wie Du es tust :-))

      Liebe Grüsse und einen schönen Tag :-)
      Astrid

      Löschen
    3. Astrid u. NalaMärz 28, 2013

      Ergänzung:

      Ich kenne Niemanden, der seine Gedanken (...) und mit soviel HERZ in Worte fassen kann, wie Du es tust (...)

      Löschen
    4. Sockenhalterin SabineMärz 28, 2013

      Liebe Astrid,

      danke schön, sehr lieb von Dir......

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.