Samstag, 19. Januar 2013

In der Hundebäckerei - Leberwurstknochen

In der Hundebäckerei 
  -  Rezepte für Fellnasen -

Fotoquelle: http://www.bres.de/weihnachtsgeschenke/weihnachtsgeschenke-selbstgemacht/liebe-geht-durch-den-magen/


Leberwurstknochen:
 (Zutaten für ein Backblech)

Zutaten:

125g Weizenmehl
 50g Reismehl
 60g Leberwurst (Alternative: Schmelzkäse)

1 Ei

75 ml Gemüsesaft (z.B. Rote Beete *  oder Möhren)
und
Mehl für die Arbeitsfläche

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Zutaten vermengen und mit einem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dick ausrollen und in gewünschter Form ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 20-25 Minuten backen.

Tipp: Aufbewahrung in einer Blechdose oder einem Baumwollbeutel für 2 Wochen haltbar.

* Hinweis:    Rote Beete enthält Eisen und Folsäure. Beides spielt eine wichtige Rolle. Rote Beete wirkt zudem antibakteriell.

Viel Spaß beim Nachbacken und Euren Fellnasen guten Appetit

Viele liebe Grüße

Sabine mit Socke  
   

Kommentare:

  1. Das hört sich echt lecker an und ich habe ja hier einen sehr "willigen" Testesser sitzen :-)!
    Wird ausprobiert und berichtet!
    Liebe Grüße und Bussi an Socke!
    Sali mit Chiru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJanuar 20, 2013

      Hallo Sabine,

      leider bin ich so lustlos, wenn es ums Backen geht. Da geht es mir wie Conny.

      Aber als Geburtstagskleinigkeit oder Mitbringsel für einen Hundehalter finde ich das ganz prima. Und Socke profitiert in geringem Maße auch davon.

      Bussi gebe ich zurück an Chiru, dem es hoffentlich besser geht.

      Viele liebe und wärmende Grüße

      Sabine mit Socke aus dem eisigen Münsterland

      Löschen
  2. Leberwurstkekse sind bei uns der "Renner"! Wir tauschen nur Weizenmehl gegen Dinkelmehl aus und statt Gemüsesaft, nehmen wir etwas Öl.

    Die zur Leberwurstkeks-Fangemeinde gehörenden Hunde, Baffi, Nase und unser Halbling Socke, sind begeistert von der Bäckerei. Ich glaube, ich habe in meinem Leben noch nie Kekse für Menschen gebacken...aber für Nase, mache ich selbst das :-)

    Liebe Grüße
    Conny und Nase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJanuar 20, 2013

      Liebe Conny,

      wenn man eine so große Fangemeinde hat, dann müssen ja viele, ganz viele Plätzchen gebacken werden. Das ist dann schon eine Menge Arbeit. Aber für seine Fellnase, im wahrsten Sinne des Wortes, tut man das sehr gerne. Kenne ich auch. Vor allem weiß ich so genau was drin ist und von den guten Sachen kann ich die Dosis etwas erhöhen.;-)

      Hoffe Euch geht es gut. Schön Euch hier gelesen zu haben.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.