Mittwoch, 23. Januar 2013

Danke Socke - zum 5. Geburtstag am 29.03.2007


Socke schläft 2012




 Sockes 5.  Geburtstag am 29.03.2012


Liebes Söckchen,

da Du ja heute nicht nur Geburtstag hast, sondern auch 1 JAHR, 6 MONATE UND 1 WOCHE bei uns lebst, möchte ich einmal DANKE sagen. Meine Worte / Zeilen kannst Du natürlich nicht verstehen, doch hoffe ich, dass ich Dir in unserem täglichen Miteinander meinen Dank zeige.

DANKE, DASS DU ....

…ES MIR BEI DEINEM EINZUG SO LEICHT GEMACHT HAST.

Im September ´10 habe ich Dich gemeinsam mit Peter nach einem Tag des persönlichen Kennen-lernens und einer Nacht von Brandenburg, Deiner gewohnten Umgebung ins unbekannte, dicht besiedelte Nordrhein-Westfalen geholt. Du hast nicht einmal gejault, hast alles so angenommen, wie es war und hast von Anfang an den Kontakt und die Nähe zu mir gesucht. Du warst neugierig, aber auch vorsichtig. So hattest Du ganz schnell einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen.

…MICH ZUM LACHEN UND SCHMUNZELN BRINGST

und dass manchmal nur mit Deinem Blick.


…MIR MEINE FEHLER VERZEIHST.

Ich mache nicht immer alles richtig, d.h. für einen Vierbeiner wie Dich ist mein Verhalten manch-mal nicht eindeutig, logisch oder konsequent. Aber Du versuchst mich zu verstehen. Und sei gewiss Söckchen, bei allem was ich tue oder sage, bzw. nicht tue oder nicht sage, ich tue es mit meiner besonderen Zuneigung zu Dir.


…SO LIEB UND WUNDERHÜBSCH BIST.

Du kannst mich überall hin begleiten, sei es ins Büro, in ein Restaurant, zu Familienfeiern zu Besuchen..., Auto fahren ist für Dich auch kein Problem und Du kannst sogar mal alleine bleiben (was so selten wie möglich geschieht, denn es bricht mir mein Herz). Und wenn ich mit Dir unter-wegs bin, dann schaffst Du es oft den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.


…MIR DIE SCHÖNEN UND WICHTIGEN DINGE IM LEBEN ZEIGST.

Es gibt viele schöne Dinge, die mir gefallen, die ich haben möchte oder mir auch leiste. Doch hält die Freude meistens nur kurze Zeit an und ich wünsche mir schon bald wieder etwas Neues. Zeit mir Dir zu verbringen macht mich aber nachhaltig glücklich. Und nicht nur, dass mit Deinem Einzug die Fröhlichkeit nach dem Tode meines Vaters wiederkam, durch dich haben wir auch viele nette Menschen kennen lernen dürfen


…MICH SO GLÜCKLICH MACHST.

Du lässt mich den Stress und den Ärger eines Arbeitstages vergessen und bist - neben meinem Mann- der Grund, warum ich gerne und früh Feierabend mache, um Zeit mit Euch verbringen zu können.


…SO FREUST, WENN ICH NACH HAUSE KOMME.

Du plusterst Dein Fell auf und springst um mich herum, holst Deinen Ball zum Spielen, um dann schlussendlich in unserem großen Sitzsack dem Streicheln und Kraulen zu frönen. Dabei legst Du eine Pfote auf meinen Unterarm, als wolltest Du sagen „ Ich lass Dich nicht mehr weg, du bist mein“

Ich bin Dir für so vieles dankbar und könnte noch so viel schreiben, für heute möchte ich hier aufhören. Doch werde ich die Liste im Laufe unseres gemeinsamen Weges immer wieder ergänzen.

Ich hab Dich über alle Maßen lieb und freue mich auf unsere gemeinsame Zeit.

Sabine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.