Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Montag, 28. Oktober 2019

Unser Urlaub am Timmendorfer Strand 9/25

-  oder der 505. geschenkte Tag –


Liebe Blogleser,

wie schon erwähnt lockte uns der sonnige Tag abends noch einmal zum Hundestrand. Schon der Weg dorthin war für Socke ein tolles Erlebnis. Denn den ganzen Tag zogen Hunde den Weg entlang zum Hundestrand. Es gab also ganz viel zu schnüffeln.  Zudem kamen einige Hunde vom Hundestrand und die konnte man persönlich kennenlernen. 

Dieser Himmel war doch ein Traum....


Hier riecht es gut...
















Am Hundestrand war wegen des tollen Wetters noch recht viel los. Socke entdeckte einen Hund und fragte ihn, ob er wohl ihr geliebter Goethe war. War er aber nicht. So recht glaube Socke das  aber nicht und fragte beim Verlassen des Strandes noch einmal nach.






Bist Du Gothe ?


Nein, Du bist es nicht.....

Aber Du, Du bist doch Goethe, oder?


Socke ist ja anders als andere Hunde und spielt nicht immer mit anderen Hunden. Manchmal trifft sie einen Hund, den sie mag und mit dem spielt sie auch kurz. Aber meist schaut sie zu, gerade, wenn es viele Hunde sind. Die meisten Hunde hier waren sich selbst überlassen und die Halter saßen am Strand und ließen es sich gut gehen. So ist es halt am Timmendorfer Strand….



Ich schaue gern spielenden Hunden zu. Socke auch….. Und so saßen wir eng zusammen und schauten auf das Meer, die untergehende Sonne und waren einfach nur zufrieden.
















Etwas anstrengend waren die Hunde, die immer wieder ihren Kopf in meine Tasche steckten, in der Hoffnung ein Leckerli zu bekommen. Die Halter kümmerten sich leider nicht, sondern beschäftigten sich lieber mit sich und ihrem Weinglas….

Wir genossen die gemeinsame Zeit, merkten aber doch, dass wir anders ticken. 




Natürlich kann man sich mit einem Wein an den Strand setzen, aber wir sind am Hundestrand und da gehört die Zeit meinem Hund. Den habe ich immer im Auge, achte auf die anderen Hunde und spiele mit ihm.  Aber zum Glück ist jeder anders.




Socke genießt die Abendsonne.....


Gehe ich zum Wasser, folgt Socke mir .... Entweder ist sie neugierig und will wissen, was ich entdeckt habe oder sie traut mich nichts zu und Angst, ich könne ertrinken  oder sonst wie abhanden kommen.....









Uns hat der Abend gut gefallen. Die Sonne und das Meer sind einfach unschlagbar. Einen weiteren Besuch am Abend am Hundestrand haben wir aber nicht mehr unternommen, wir sind lieber nach Niendorf, Scharbeutz oder dergleichen gefahren. Wir hatten das Gefühl, dass Socke Spaziergänge mit uns alleine lieber mag. Und auch wir fühlten uns dabei wohler, mussten nicht so viel aufpassen, zumal Socke am Hundestrand auch keinen Kontakt zu den vielen Hunden suchte, sondern bei uns blieb…. Nicht zuletzt wir jeden Morgen zum Hundestrand liefen.

Ich möchte es heute bei diesen Zeilen belassen, denn mich haben die Bilder und Gedanken nachdenklich gemacht. Warum finden wir an den Dingen der anderen Hundehalter nicht so recht Gefallen?


Viele liebe Grüße


4 Kommentare:

  1. Was für herrliche Sommer Erinnerungen, alles ist dabei, Gemühtlichkeit, Hundebegegnungen, Abendstimmung , und, und, und.......
    Einen guten Wochenstart wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrliche Erinnerungen sind das wirklich. Sie erfreuen uns im Alltag und machen gleichsam so sehnsüchtig. Wir würden so gerne dort sein und wenn ich ehrlich, würde ich dort gerne wohnen. Blöd, dass mein Arbeitsplatz zu weit weg ist….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Bei uns ist es genau so. Wir finden auch keinen Gefallen daran mit dem Hund an den Strand zu gehen und ihn dann sich selbst zu überlassen. Wenn es zu voll ist, ist es auch nichts für uns und ich glaube wir wären maximal einmal zum Strand gegangen. Nicht immer sind unsere Hunde im Mittelpunkt. Manchmal begleiten sie uns einfach und wir sind auch mal mit anderem oder anderen beschäftigt, aber im großen und ganzen gehört die Zeit mit unseren Hunden auch ihnen. Sie einfach ohne Aufsicht rumrennen lassen machen wir nicht. Das wollen unsere Hunde aber auch nicht.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, die Mehrzahl der Hundehalter sind anders und ich merke dies an solchen Orten / in solchen Situationen besonders. Ich bin erwachsen und kann entscheiden, wie ich sein möchte, aber ich zweifle, ob das mein Weg sein könnte. wenn aber alle anderen so ticken… Ich zweifle.

      Socke ist schon wegen ihrer engmaschigen Versorgung von 05:00 Uhr bis 00:30 Uhr unser Lebensmittelpunkt. Aber natürlich liegt sie, wenn ich arbeite nur neben mir und nachts schlafe ich auch…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.