Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Skulpturentour 2017 (4 / 7)

- oder der 486. geschenkte Tag - 


Liebe Blogleser,

auch wenn die Resonanz zu den Skulpturen auf dem Blog völlig verständlich schwindet, so möchte ich doch gerne die von mir vorbereiteten Beiträge zeigen. Nicht nur, dass mir die Zeit zum aktuellen Bloggen fehlt.  Nein, es handelt sich um wunderbare Erinnerungen. Zudem habt Ihr die Hälfte der Beiträge heute aauch schon geschafft und morgen gibt es etwas anderes für Euch.


Ich sage Euch, es wird nicht leichter mit der Kunst.

Wir gingen zum Landesmuseum, wo eine Bronze stand, die eigentlich in Berlin steht, doch wegen Umbauarbeiten hier ihren vorübergehenden Platz hier gefunden hat. Und diese Bronzeskulptur wurde von einem Lkw verstellt, auf dessen Ladefläche ein Container mit der Aufschrift „zerbrechlich“ stand. Damit sollte die Kunst verspottet bzw. in Frage gestellt werden. Nun ja, wir platzierten einfach Socke auf die Ladefläche und schon waren die Fragen nach Spott und dergleichen aus dem Kopf.








Dann ging es in das Museum, dessen Neubau wunderschön geworden ist.



Hell, weiß, groß wird man im Foyer empfangen. Und genau diesen Eindruck will eine Künstlerin mit fünf Dingen (Videofilme, Teppich, Folie vor den Fenstern) und eben dieser Antenne, die aus dem Jahr 1969 stammt und ein Leihstück aus Marl ist, zerstören. Ich bin ja eher ein friedliebender Mensch, der solche Dinge nicht braucht und daher ausblenden kann.










Weiter ging es zur Promenade, zu einem Brunnen mit 5 Personen, teilweise aus Bronze (Zeichen der Ewigkeit) und drei aus Gips (Zeichen der Vergänglichkeit). Nun einer Person fehlte auch schon ein Kopf. Soviel zum Thema Vergänglichkeit. Die Personen waren geschlechtsneutral dargestellt und sollte für Heimlichkeit, Sexualität und sexuelle Tabus stehen. Nun, wenn dies das Ziel war, dann hätte ich mir aber Geschlechter gewünscht. Aber ich bin Laie und mich fragt ja auch keiner….










Das war ganz schön schwere Kost heute, so dass ich hier den Beitrag beenden will. Zum Glück geht es hier vornehmlich um Socke, dass die Bilder und die Erlebnisse rund um die Tour in Vordergrund stehen.

Und morgen geht es in den heischen Garten und es gibt keine Kunst. Versprochen.....


Viele liebe Grüße


8 Kommentare:

  1. Liebe Socke,
    ich staune wie kunstbeflissen du bist und wie aufmerksam du die Dinge beobachtest.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, Socke musste ja mit und wurde nicht gefragt. Da sie aber ein Stadthund ist und gut belohnt wurde, war sie wohl ganz zufrieden. Und natürlich war sie auch ein Hingucker an den Skulpturen.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Da habt ihr ja wieder viele verschiedene Dinge gesehen. Ich als absoluter Kunstbanause kann jedes Mal nur staunen, was man so alles unter die Rubrik Kunst packen kann. Aber ich finde es interessant was ihr da gesehen habt und mit Socke wird doch alles gleich viel schöner.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es nicht anders, aber ist kann mir so etwas gut ansehen. Ich aber käme nie auf die Idee, die Störung von klaren Linien als Kunst zu sehen. Ganz im Gegenteil regt mich dies eher auf….

      Ich freue mich, dass Du uns so tapfer begleitest.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich kann mir noch viele dieser Beiträge ansehen ... und bestaunen, wie kunstvoll Du es immer wieder schaffst Socke in Szene zu setzen :) Ich bin sicher, die Erinnerung an die Ausflüge mit Socke sind Dir besser im Gedächtnis als die Kunstobjekte ... zumindest mir wird es mit diesen Beiträgen so gehen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz lieb von Dir…… Socke sieht von sich so gut aus, da musste ich nichts in Szene setzen. natürlich war es schon schwer überhaupt ein Bild zu bekommen. Nicht nur die vielen Menschen, sondern auch die Größe der Objekte machte es nicht ganz leicht. Ich gab mein Bestes…

      Du hast Recht… Wir erinnern uns an ganz viel, was wir elebten, was wir sahen und fühlten, was auf den Bildern nicht zu sehen ist. Zum Glück kommt die Erinnerung an diese Dinge aber beim Betrachten der Bilder zurück.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich muss gestehen das Söckchen auf dem LKW besser aussieht als diese Skulptur *lach* Ich musste ja schon grinsen bei deinem Satz: "Es wird nicht leichter mit der Kunst" Ein Glück das Söckchen alles immer so gekonnt präsentiert.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha... Das freut mich ungemein und sei gewiss, dass ich es genauso sehe, wie Du.... Socke ist ein echter Hingucker.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.