Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Mittwoch, 30. Januar 2019

Von frostig weiß zu windig goldgelb…

- oder Tag 238 mit der neuen Diagnose  - 
Socke im November 2018

Liebe Blogleser,


im November ereilte uns der erste Nachtfrost, der die Natur mit einem Hauch von Puderzucker überzog. Ich mag das so gerne, wenn es nur nicht so schrecklich kalt gewesen wäre. Unser kurzes Suchspiel auf der frostigen Wiese wurde von einem Treffen von Lotte und ihrem Frauchen unterbrochen.


















Wir liefen ein Stück zusammen und als es dann nach Hause ging,  gab es noch ein Apportierspiel mit Hasi im Garten. Es ist manchmal schwer das richtige Verhältnis zwischen Schonung und ausreichender Belüftung der Atemwege zu finden. Da der Spaziergang aber gemütlich war, wagten wir es….












Socke schien tüchtig müde zu sein und legte sich zu einem ersten Schläfchen in den Flur, wo sie  - bzw.  ihr Poppes - etwas Sonne abbekam.




Auf der nächsten Runde am frühen Mittag sah die Welt bei uns ganz anders aus. Der Wind pustete tüchtig die Blätter von den Bäumen und die Welt schien goldfarben zu leuchten. Unglaublich, was so ein paar Stunden Zeit ausrichten können. Wir nutzen das traumhafte Wetter für eine Waldrunde und raschelten uns durch das Laub.

Seht Ihr die Blätter herabfallen?














Einfach herrlich.  Hier wünschte ich mir, dass die Zeit stehenbleiben könnte und ich diesen Moment einfrieren könnte. Nun, vielleicht ist mir dies durch den Beitrag etwas gelungen.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. So ein Laubbett ist im Herbst schon etwas ganz besonderes und das mit dem Schlafen an den Sonnenplätzen auch. Im Winterhalbjahr verlege ich meinen Schlafplatz auch gerne vor das Sonnenfenster.
    Habt einen guten Tag
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stelle mir das Laubbett sehr stachelig vor und finde es eigentlich nur schön anzusehen. Zudem weiß man ja nicht, was darunter so alles krabbelt. ja, die wintersonne liebe ich auch so sehr. Sie vertreibt die trüben Gedanken rund um die lange Dunkelheit.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. So ein trockenes Laubbett hat doch auch seinen Charme. Da kann ich es verstehen, dass ich Socke gerne darin bettet. Bei uns wird auch gerne in der Sonne gelegen. Leona sogar im Sommer.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke liegt nicht so gerne im Laub. Ich lasse Socke dort immer Platz machen. :o(
      Und die direkte Sonne mag Socke nur auf dem Rücken, aber auch nur, wenn es nicht zu heiß ist. Sonne im Gesicht verträgt Socke nicht so gut und im Sommer liegt sie meist halb im Schatten. So bin ich aber auch. ;o)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Es ist in diesem Jahr wirklich erstaunlich, wie schnell sich das Wetter und auch das Licht ändert. Heute noch gefrostet und morgen goldgelb ... sehr schön und auch interessant zu sehen :)
    Wobei ich zugebe, heute hat mich ein Tippfehler bei Dir am meisten zum Schmunzeln gebracht ... ich hatte echt kurz gebraucht um den "Nachtrost" richtig zu deuten ;) Eigetnlich sage ich ja nie etwas zu solchen Fehlern - ich mache selber genug davon in meinen Beiträgen und oft auch in den Kommentaren - aber der war für mich echt total süß und ich habe richtig gemerkt, wie ich da hängengeblieben bin (und mir überlegt habe, an manchen Tagen wäre das sogar ein passendes Wort).

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist mir gar nicht aufgefallen. Wie peinlich…
      Ich habe zurzeit wenig Zeit / Kraft zum Bloggen und so greife ich dankbar auf die schon vorbereiteten Beiträge zurück. Ich sollte sie vor dem Veröffentlichen aber wirklich gründlicher lesen…. Ich werde denfehler natürlich beheben.

      Das Spannende war hier wirklich, dass zwischen den Aufnahmen etwa 4,5 Std. lagen.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Wie schade ... der Fehler war echt süß ;)
      Aber ich kann das gut verstehen - ich hätte ihn wohl auch korrigiert!

      Löschen
    3. Natürlich lasse ich den "Nachtrost" nicht so stehen… Danke für den Hinweis

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Wenn die Sonne scheint, sieht die Welt gleich viel schöner aus. Am Morgen, mit der angezuckerten Wiese und auch an Mittag im Raschellaub, oder zu Hause. Die raren Sonnenstrahlen muss man ausnutzen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich teile Deine Meinung. Die Sonne macht gleich Vieles schöner. Ich friere mittlerweile sehr viel und freue mich auch wegen der Wärme immer häufiger über die Sonne….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Es gibt Tage, an denen einfach alles stimmt. Schön, wenn man es dann auch gleich fotografisch festhalten kann.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war das breite Band der Jahreszeiten, was sich in wenigen Stunden des Tages bot und welch ein Segen, dass ich durch die Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten, dies mit Socke ab und an genießen kann.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.