Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Montag, 6. August 2018

Rund um die Auszeit Ende Juli....


WERBUNG: Wegen der Produktnennung / Produktabbildung. 


Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden von uns selbst erworben und finanziert. Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte.
Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat.

 - oder Tag 64 mit der neuen Diagnose -
Socke im Juli 2018


Liebe Blogleser,

ich möchte Euch nicht länger auf die Folter spannen und nun endlich beginnen von unserer Auszeit Ende Juli zu berichten.

Ich musste einige Überstunden abbauen und wollte ursprünglich immer mal wieder einen Tag pro Woche freinehmen.  Doch dann bekamen wir Sockes Diagnose und überlegten uns, dass es doch viel schöner wäre, mit Socke einen kurzen Urlaub zu machen. Wir fahren in der Regel außerhalb der Saison in den Urlaub, da dann die Strände für Hunde freigegeben sind und die Aufenthalte  - mangels Überfüllung der Urlaubsorte - entspannter sind. Solange wollten wir aber nicht warten.  Wir wissen ja nicht, was der Tumor in Sockes Körper macht und wie lange es ihr noch gut geht. Wie ich schon einmal schrieb, werden hier Wünsche nicht mehr aufgeschoben, sondern so schnell es geht erfüllt.

Da aber bei uns Mitte Juli Ferienzeit begann und wir uns sehr kurzfristig, nämlich erst Ende Juni zu diesem Kurzurlaub entschieden haben, gab es kaum noch freie Ferienwohnungen. Zumindest keine, die unseren Ansprüchen genügte, die also insbesondere eine vollausgestattet Küche hatte, um Socks Futter zubereiten zu können. Ich wäre zudem gerne an meine geliebten Ostsee gefahren, aber die Anreise war uns mit der kranken Socke doch zu lang gewesen. Im Übrigen berichtet mir eine liebe Bekannte, dass die Ostseebäder derzeit sehr, sehr überlaufen sind. Wir sehnten uns aber nach ein wenig Ruhe und hatten keine Lust darauf uns in überfüllten Cafes und Ausflugszielen zu tummeln. Zudem wussten wir, dass es ganz schön warm werden würde und da tut etwas Platz und Freiraum ganz gut.

Also suchten wir eine Unterkunft in der Nähe, die Gelegenheit zu schönen Ausflügen bot. Irgendwie kamen wir auf die Region, in der wir mit Socke 2013 unseren allerersten Urlaub verbracht haben und buchten uns in ein altes Schloss ein. Die Unterkunft und die nähere Umgebung ist nicht zu empfehlen und wird daher weder benannt noch Schwerpunkt unserer Beiträge sein.


Wir verlebten – trotz aller Umstände und Gegebenheiten – wunderbare Tage, die mich zufrieden und auch etwas erholt zurückblicken lassen. Und von denen möchte ich ein wenig berichten - ich befürchte es werden mehr als zehn Beiträge - und Bilder zeigen.

Nachdem wir also gebucht hatten, stellte sich die Frage, wie wir Socke den Urlaub angenehm machen könnten. Da wir keinen Badeurlaub planten, sondern etwas erkunden wollten, kamen wir schnell zu dem Entschluss für Socke einen Hundebuggy zu besorgen. So konnte Socke auf längeren Ausflügen und Spaziergängen immer mal wieder ihre Ruhe finden und sich kutschieren lassen und wir konnten im moderaten Tempo laufen.

Während ich eigentlich möchte, dass Socke so lange und so viel wie möglich läuft und der Buggy nur  im Ausnahmefall eingesetzt wird, war es dem Socke-nHalter besonders wichtig, dass der Hundebuggy nicht wie ein Kinderwagen aussieht. Mir war das Aussehen egal, aber ich hätte gerne ein leichtes, zusammenklappbares Modell gehabt. Nun galt es einen Kompromiss zu finden und der lag in einem Fahrradanhänger mit sog. Joggerfunktion.

Das Angebot ist recht übersichtlich und die Preise beginnen bei etwa 170 Euro und gehen bis 700 Euro. Ich bin bestimmt nicht geizig, was Socke angeht, aber es sollte ein preisgünstiges Modell sein. Zum einen wussten wir nicht, ob Socke es überhaupt annimmt und zum anderen soll der Buggy nicht zum Dauereinsatz dienen. Wir wollten uns damit ausprobieren und einem Modellwechsel steht ja im Zweifel auch nichts im Wege. Zudem mussten wir kaufen, was es zeitnah gab. Und das war nicht gerade leicht. Mit viel Glück zog wenige Tage vor der Abreise der Buggy nebst Zubehör ein, wurde zusammengebaut und probegelegen. 






 Zum Glück ist Socke sehr neugierig .....



Mit etwas Leckerli wird das Probebliegen zum echten Genuss.


Die Nase wollte aber mal wieder raus....





Zum Glück kann Socke auch im Buggy lachen.





Von den ersten Ausflügen mit dem Hundebuggy, seinen Vorzügen und Nachteilen werde ich noch berichten. 


Mit diesen Bildern möchte ich es heute gerne belassen und werde morgen dann wirklich von unserem kleinen Urlaub berichten.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Ich finde socke sieht echt zufriedn aus in ihrem neuen Zweiräder. Natürlich hoffen wir dass sie noch ganz lage das Fahrzeug nicht braucht, aber ihr habt gut vorgesort.
    Gute Sommertage wünscht Ayka - die auch ein bisschne gwundrig ist wie der erste Probeausflug verlaufen ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche es mir auch so sehr, dass Socke noch lange beweglich bleibt. Zurzeit geht es ihr nicht gut und wir hoffen das Beste.

      Heute und morgen soll es hier noch einmal richtig heiß werden und dann kommt der Sturm. Wir fürchten uns und hüten das Haus…..

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. So etwas kennen wir doch. :-) Zingara hat ihr Zingimobil geliebt, weil sie dabei sein konnte ohne sich zu überanstrengen.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke fand es ganz gut, aber bei der Wärme mochte sie es nicht. Es schien ihr zu warm zu sein und nutzte es von Mal zu Mal weniger gerne. Ich werde berichten.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Schade, dass die Unterkunft nicht wirklich schön war, denn ein altes Schloss hört sich richtig toll an. Da hätte ich jetzt eigentlich recht viel erwartet! Auch schade ist es, dass ihr nicht an die Ostsee fahren konntet. Bei den Temperaturen, die wir hier immer noch haben, sehne ich mich jeden Tag nach dem Meer. Aber an Urlaub ist bei uns dieses Jahr leider wirklich nicht zu denken.
    Ich bin gespannt, wie es mit dem Hundebuggy lief. Socke sieht darin zumindest schon Mal nicht unglücklich aus. Ich habe auch schon ein paar Mal darüber nachgedacht, so etwas zu holen, nicht weil Genki und Momo nicht laufen könnten, aber bei der Hitze sind sie einfach so schnell so ausser Atem, dass man mit ihnen nicht weit kommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ja wir sind auch verwöhnt und hatten es uns schöner vorgestellt. Aber für eine Woche und unsere Belange sollte es genügen. Dennoch empfehle ich es keinem….
      Wie schade, dass Ihr keinen Urlaub nehmen könnt, bzw. dieser für den Umzug draufgeht.

      Ich werde vom Hundebuggy berichten, verrate aber jetzt schon, dass er mit jedem Ausflug weniger Anklang fand. Ich glaube bei Hitze ist der Hundebuggy nicht zu empfehlen…..

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Urlaub in einem alten Schloss, das liest sich eigentlich richtig gut. Schade das es euch dann doch nicht so gut gefallen hat. Der Buggy ist eine super Idee und Söckchen hat ihn ja auch gleich neugierig erobert. Ich bin gespannt wie es ihr gefällt wenn erst die Räder dran sind.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reifen mussten noch an der Tankstelle aufgepumpt werden und wurden deshalb nicht montiert. Aber Socke hat ihn gut angenommen, zumindest in den ersten tagen, denn dann wurde es zu warm….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Schade, dass eure Unterkunft nicht so toll war umso schöner, dass der Urlaub trotzdem schön und erholsam war.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwas ist ja immer. Ich bin in diesen Dingen aber sehr entspannt.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.