Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Sonntag, 12. August 2018

Irgendwo im Nirgendwo .... (No.5)


WERBUNG:  Wegen der Nennung bzw. dem Zeigen eines Ausflugszieles / Urlaubsortes / eines Hotels  oder einer sonstigen Unterkunft


Für die Nennung dieses Ausflugszieles / unseres  Urlaubsortes und dem Zeigen von Bildern / Videos von unserem Spaziergang / Aufenthalt erhalte ich keine finanzielle Vergütung oder sonstige geldwerten Vorteile. Diese erfolgen alle samt freiwillig.

Gleiches gilt für die von uns gebuchte Unterkunft. Insoweit haben wir für den Aufenthalt den regulären Preis gezahlt. Die Erwähnung bzw. das Zeigen von Bildern von oder aus der Unterkunft erfolgt ebenfalls freiwillig und nicht im Zuge einer finanziellen Gegenleistung oder sonstigen Vergünstigungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat. 

-    oder  Tag 70 mit der neuen Diagnose –
Socke im Juli 2018


Liebe Blogleser,


wie schön, dass ihr wieder dabei seid, wenn wir uns auf unsere morgendliche Gassirunde aufmachen. Insbesondere freut es uns, da die Bilder weder  ausgefallen sind, noch  es dazu interessanten Geschichten zu erzählen gibt. Dennoch sind sie uns - zur Schaffung von Erinnerungen  - besonders wichtig.










In der ganzen Woche wurde der Ort für das anstehende Schützenfest herausgeputzt. Es scheint dort wirklich DAS Highlight des Jahres zu sein, denn selbst die Zugehfrau der Unterkunft bat um das pünktliche Verlassen der Unterkunft, damit sie schnell mit der Reinigung fertig ist und zum Fest gehen kann. Aha. Ich meine, dass man das denken, aber nicht sagen sollte. Zum Glück wurden wir am Abreisetag pünktlich fertig, hätten aber auch kein Problem damit gehabt, wenn es nicht geklappt hätte. Schließlich wollten wir nicht pünktlich zum Fest, sondern in aller Ruhe und nach Versorgung des Sockemädchens nach Hause.

Der Socke-nHalter behauptet ja steif und fest, dass der Ort wegen uns so herausgeputzt worden ist. Schließlich handelte es sich dort absolut um keinen  Urlaubsort und wir waren wahrscheinlich seit Jahren die allerersten Gäste.






Die ausgelobten Preise für die Schützen verwundern mich etwas. Ich glaube, bei uns hätte man damit keinen sonderlichen Erfolg. Zumindest würden die Gewinne bei uns  nicht in dem Schaufenster präsentiert. Ich sagte ja, wir befanden uns irgendwie in einer anderen, wenn auch nicht meiner Welt.




Die vielen trockenen Tage hinterließen auch hier ihre Spuren und die Bäume warfen ihr Laub ab. Ihr werdet ahnen, dass wir aus dem Laub ein Herz gelegt haben, das wir Euch sicher beizeiten zeigen werden. Nur wenig Blühendes, aber dafür mit einem ganz bezaubernden Söckchen bekamen wir hier zu Gesicht. 





Obwohl wir in der Regel und trotz Urlaubs um 07:30 Uhr aufbrachen wurde es von Tag zu Tag wärmer, so dass auch die frühen Gassirunden für Socke anstrengender wurden. Folglich gab es auf unseren Gassirunden immer mal wieder Pausen im Schatten, ...












... gerne auch verbunden mit einer kleinen oder doch eher ausgiebigen Ohrenmassage.





Mit diesen Bildern verabschieden wir uns für heute, wünschen Euch einen schönen Start in die neue Woche


Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hm, das erinnert mich an meine alte Heimat. Da hatten wir auch ein Schützenfest einmal im Jahr. Hier ist es das Fischerfest, was für große Aufregung sorgt und das jährliche Blumenküren.

    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das eine gute oder schlechte Erinnerung? Ich hoffe eine gute….

      Wir haben hier mehrere Schützenvereine, aber wir bekommen davon nichts mit. Ich finde das auch gut so, aber an unserem Urlaubsort war nichts, gar nichts. Es gab kein Geschäft, keine Apotheke, keine Post.
      Wir entdeckten die Kirche, die freiwillige Feuerwehr, die Bank, den Sportplatz, den Kindergarten, den Friedhof und den Briefkasten. Das war es. Sehr überschaubar und für uns zum Leben ungeeignet. ABER die Woche war recht erholsam, weil der auch Fernseher nicht funktionierte.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Was es so alles auf einer Morgenrunde zu bestaunen gibt, wenn ich bedenke wie viele Schlafmützen das verpassen. Die Socke-Bilder sind wieder so herrlich.
    Wauzt Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich schlafe eigentlich auch mal gerne sehr lange. Das geht wegen Sockes Versorgung nicht, so dass ich spätestens um 07:00 Uhr aufstehen muss. Also 07:00 Uhr bedeutet hier Ausschlafen. Ich tue es gerne, hätte aber auch nichts dagegen, mal etwas zu verpassen. ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Eine richtig schöne Serie!
    Schönen Wochenstart aus GE
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb… Ich bin morgen auch wieder dort und freue mich auf die Geschichten rund um den Einzug von Momo.
      Herzlichen Dank und viele Grüße
      Sabine

      Löschen
  4. Söckchen sieht zauberhaft mit den Hortensien aus und auch die anderen Fotos sind sehr schön. Schützenfeste sind in manchen Orten eine alte Tradition. Von Freunden weiß ich, Schützenkönig zu werden muss man sich echt leisten können. Das ist eine sehr kostspielige Angelegenheit. Bei uns werden dagegen eher Erntedankfeste gefeiert. Da gibt es dann z.B. auch solche Preise, wie die Gartenbank ... für den schwersten Kürbis ;-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier gibt es auch Schützenfeste und die Könige werden aus der Gemeinschaftskasse unterstützt, denn wie gesagt, kostet das Amt sehr viel. Aber die Preise sind hier glaube ich andere ....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Wer freut sich denn bitte nicht, wenn man eine Waschmaschine gewinnt? ;-)
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz ehrlich ist es natürlich toll, wenn man eine Waschmaschine braucht und eine geschenkt bekommt. Wenn ich dazu aber in einem Schützenverein sein müsste, möchte ich keine gewinnen. Zudem hätte ich mit Gewinnen gerechnet, die mit dem Sport zu tun haben. Ein Gewehr, eine Tragetasche fürs Gewehr oder dergleichen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.