Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Mittwoch, 8. August 2018

Irgendwo im Nirgendwo (No. 2) .....

WERBUNG: Wegen der Produktnennung / Produktabbildung.

Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns von Privatpersonen  schwenkweise, mithin kostenlos und ohne Gegenleistung überlassen oder von uns selbst erworben und finanziert.
Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. 

WERBUNG:  Wegen der Nennung eines Ausflugszieles / Urlaubsortes / eines Hotels  oder einer sonstigen Unterkunft

Für die Nennung dieses Ausflugszieles / unseres  Urlaubsortes und dem Zeigen von Bildern / Videos von unserem Spaziergang / Aufenthalt erhalte ich keine finanzielle Vergütung oder sonstige geldwerten Vorteile. Diese erfolgen alle samt freiwillig.
Gleiches gilt für die von uns gebuchte Unterkunft. Insoweit haben wir für den Aufenthalt den regulären Preis gezahlt. Die Erwähnung bzw. das Zeigen von Bildern von oder aus der Unterkunft erfolgt ebenfalls freiwillig und nicht im Zuge einer finanziellen Gegenleistung oder sonstigen Vergünstigungen.
 
Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat.
 
- oder  Tag 66 mit der neuen Diagnose –

Socke im Juli 2018 in Stade


Liebe Blogleser,

da waren wir also im Kehdinger Land und ich freute mich sehr auf die anstehenden freien Tage mit meinen Lieben. Ich wollte diese Tage in vollen Zügen mit ihnen auskosten und gleichzeitig etwas für mich tun.

Ich weiß nicht, was das Leben für mich bereithält, wie leicht oder die schwer die nächste Zeit wird. Ich weiß nur, dass ich auch ein wenig Kraft schöpfen muss und das tue ich am besten beim Sport. Ich bin wahrlich kein Hochleistungssportler, aber ich liebe die Bewegung. Da ich mein Trainingsgerät nicht mit in den Urlaub nehmen kann, habe ich wieder angefangen zu walken und bin jeden Morgen nach der Versorgung von Socke und dem ersten Gassigang zum Deich gelaufen.  

Socke konnte das nicht gut haben. Sie war in der Zeit sehr unruhig, lief im Haus hin und her und wartete wohl auf mich. Auch wenn mir dies das Herz bricht und ich diesen Gedanken nicht ertragen kann, war ich konsequent und bin wirklich – auch bei großer Hitze - jeden Morgen etwa 75 Minuten alleine unterwegs gewesen. Nach meiner Rückkehr wurde aber erst einmal auf dem Sofa gekuschelt und der Erleichterung über meine Rückkehr gefrönt.


Zum Glück ist sie wieder da.....



Unser erster Ausflug mit dem Hundebuggy führte uns dann nach Stade.
Socke meisterte die Sache toll. Zu Beginn lief sie neben dem Buggy her und erkundete mit uns die Stadt.















Nachdem ich Socke gefüttert hatte, schlief sie ein wenig im Buggy, während wir in Ruhe einen Kaffee tranken. Weiter ging für Socke nach der Pause im Buggy und sie hat es toll gemacht. Zunächst konnte Socke nicht entspannen und wollte im Buggy stehen. Irgendwann setze  sie sich hin und schaute lustig aus dem Buggy. Bis sich Socke so richtig entspannte und sich im Buggy hinlegte, dauerte es einige Runden und hielt nicht lange an, denn es war Socke oft viel zu warm in dem Gefährt. Ich werde davon beizeiten noch ausführlicher berichten. 













Uns war es wichtig, dass wir Socke neben dem Spaziergang durch die Straßen und der Fahrt mit dem Buggy auch immer wieder Auszeiten im schattigen Grünen boten. Und so ging es hier Richtung Museumsinseln, wo Socke etwas schnüffeln und sich lösen konnte.























Wir waren zudem sehr überrascht, dass wir häufig auf dem Buggy angesprochen wurden und dabei viel Zuspruch erfuhren. Ich hatte eher mit abfälligen Bemerkungen gerechnet, doch zeigten die Menschen viel Verständnis und Anteilnahme. 


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Spannend was ihr da alles erlebt habt in eurem Urlaub, neben all der vielen gelungen Bildern gefällt mir heute das "Schnauzenleckbild" von Socke am allerbesten.
    Habt einen guten Tag
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Du schriebst, wer Urlaub macht kann berichten und Zungenbilder zeigen…..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ich freue mich, dass eure Auszeit doch recht schön aussieht und ihr auch etws entspannen konntet. Besonders toll finde ich, dass Du Dir auch ganz bewusst Zeit für Dich genommen hast - auch wenn ich glaube, dass es Dir nicht immer leicht gefallen ist mit einer wartenden Socke!
    Wir kannten einige Hunde, die größere Ausflüge auch mit Buggy gemacht haben - alle haben uns gesagt, es dauert eine Zeit, bis die Hunde sich wirklich komplett im Buggy entspannen können - besonders bei Spaziergängen durch unbekannte Landschaften. Aber irgendwann scheinen alle Hunde die Vorteile erkannt zu haben. Moritz - ein Hund von ehemaligen Nachbarn - ist nach einigen Wochen sogar selbst eingestiegen, wenn es ihm zu mühsam wurde und hat sich dann seine Auszeit selbst gegönnt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass es Dir und Deinem Arm wieder besser geht und Du hier schreiben kannst. ich wünsche Dir dennoch weiterhin gute Genesung.

      Ja, ich brauche diese Zeit und muss zusehen, dass wenigsten ich hier fit und gesund bleibe. Ja, es bricht mir das Herz, weil ich ja auch nicht weiß, wieviel Zeit ich tatsächlich mit Socke habe. Es ist wirklich keine leichte Zeit.

      Es ist gut zu wissen, dass sich Hunde an den Buggy gewöhnen. Bei uns wurde es nur von Tag zu Tag heißer, so dass Socke immer weniger in den Buggy wollte. Ich hoffe sehr, dass es sich bei uns genauso wie bei Moritz entwickelt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Das Städtchen ist ja wunderhübsch! Und der Elefant ist richtig cool!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stade gefällt uns auch sehr, sehr gut. Daher fuhren wir gleich nochmal hin. ;o)


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Das sind ganz tolle Fotos von eurem Ausflug. Stade scheint ein sehr schöner Ort zu sein. Wie niedlich Söckchen aus dem Buggy schaut. Aber ich kann mir natürlich auch vorstellen das sich in so einem Gefährt auch die Wärme staut. Bestimmt gewöhnt sich Söckchen viel besser an den Buggy wenn es nicht mehr so warm ist. Die Fotos mit dem kleinen Elefanten sind allerliebst.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir, dass Du das schreibst. Socke sah wirklich süß in dem Buggy aus und die uns entgegenkommenden Menschen mussten lächeln. Obwohl der Buggy viele Luftnetze hat und wir ihn immer durch den Schatten geschoben haben, staute sich die Wärme sehr in ihm. so dass Socke zum Schluss nicht mehr in ihn wollte. Ich werde noch berichten.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Das sind aber schöne Bilder geworden. Mir gefällt das Nilpferd am Mast irgendwie richtig gut.
    Ich denke auch wenn der Hund sitzt, läuft er ja nicht und ist so nicht so anstrengend wie ohne Buggy.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass der Buggy eine Hilfe ist, auch wenn Socke noch nicht immer und sofort darin entspannen kann.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.