Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Mittwoch, 4. Juli 2018

Im Heu mit Eselchen….



WERBUNG: Wegen der Produktnennung / Produktabbildung. 

Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns von Privatpersonen  schwenkweise, mithin kostenlos und ohne Gegenleistung  überlassen oder von uns selbst erworben und finanziert. Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte.
Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat. 


- oder Tag 31 mit der neuen Diagnose - 
Socke im Juni 2018


Liebe Blogleser,

heute gönne ich meinen Fingern etwas Pause und lasse sie nicht Taste um Taste auf der Tastatur drücken, um Buchstaben zu Worte werden zu lassen, die dann in ganzen Sätzen eine Geschichte von,  über und mit Socke erzählen.

Heute lasse mein Gedankenkarussell im Kopf im Kreise fahren, ohne es anzuhalten, um sich zu sortieren, sich zu konzentrieren und einen Beitrag zu schreiben.

Heute trage ich still in mir, was mich bewegt und was ich gerne über Socke berichten möchte.

Heute entlaste ich meine lieben Leser von langen Texten und der immer wiederkehrenden  Thematik,  die wenig Freude macht. 


Heute zeige ich wenige Bilder von einem Spaziergang im Juni. 

Es war ein warmer Sommertag und Socke war kaum zu einem Spaziergang zu bewegen. Aber sie muss Gassi gehen, auch um ihren Kreislauf in Schwung zu halten, die Darmperistaltik zu unterstützen und zu verhindern, dass die Muskeln immer weniger werden. Wir schlenderten folglich ganz langsam den Weg entlang, auf Socke achtend, wie weit es denn wohl ginge….

Wir machten  - vor dem Rückweg - eine Pause und nutzen das vertrocknete, abgemähte Gras um Socke etwas abseits vom Weg mit dem Eselchen spielen zu lassen.  Immer bemüht Socke die Auslastung zu geben, die sie braucht, ihre Freude an Gassigängen aufrecht zu erhalten, sie auch etwas zu fordern und ihr Freude zu schenken. Dies alles mit dem prüfenden Blick, Socke nicht zu überlasten und ihrem Befinden Rechnung zu tragen. 






















Die hier gezeigten Bilder wecken Erinnerungen an meine Kindheit und den Ferien auf dem Bauernhof und sie bewahren Erinnerungen an die gemeinsame, zunehmend kostbar werdende Zeit mit Socke.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Gell Socke, so eine frisches Heubett ist einfach ein besonderer Genuss.
    Wauzt Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es roch herrlich, aber ich glaube, dass es Socke zu warm und pieksig war….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ich finde die Bilder wunderschön - so ein Bett im Heu scheint Socke auch Freude zu machen. Ich hoffe, Eselchen hat sich den Bauch nicht zu vollgeschlagen mit dem sicher gut duftenden Heu :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich hat Eselchen nichts gefuttert. Er hatte keine Zeit, da ich in seine Mähne und seine Beine einige Leckerlikrümel versteckt hatte und Socke ihn ordentlich bearbeitet hat….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Wenn es jetzt noch möglich wäre, den Duft vom Heu zu übertragen!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmh, es roch wirklich sehr gut. Aber ich denke, dass Eure tolle Landschaft zurzeit diesen Duft immer hergibt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Söckchen schien es im Heu zu gefallen. Der Duft muss herrlich gewesen sein. Die Fotos sond so schön geworden. Bei uns bleibt leider nirgends Heu liegen. Was irgendwie noch brauchbar ist, wird gleich abgefahren. Dieses Jahr ist jeder Grashalm kostbar.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten wirklich Glück, denn frisch getrocknetes Heu liegt selten herum. Heute kommen große Maschinen auf die Felder gefahren und packen sofort in Plastik verpackte Pakete. Ich glaube Socke war es viel zu warm, aber sie ist halt sehr, sehr lieb.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Das sind ja niedliche Bilder. Ich muss gestehen, dass ich bei Heu immer als erstes an Arbeit denke.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wer Pferde hat, der wird wirklich an Arbeit denken. Ich habe mit heu nicht viel am Hut, nicht einmal Geld wie Heu habe ich….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.