Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Mittwoch, 27. Juni 2018

Sie weiß gar nicht wie es geht.....


WERBUNG:  Wegen der Benennung einer Tierklinik. 

Für diese Nennung dieser Tierklinik erhalte ich keine finanzielle Vergütung oder sonstige Vorteile im Rahmen der Behandlung / Abrechnung der erbrachten Leistungen. 

WERBUNG:  Wegen der Erwähnung der LMU München / Ernährungsberatung für Hunde.
Für die Nennung der Einrichtung erhalte ich keine finanzielle Vergütung oder sonstige Vorteile im Rahmen der Behandlung / Abrechnung der erbrachten Leistungen) 


WERBUNG: Wegen der Produktnennung / Produktabbildung.  Alle in diesem Beitrag gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns von selbst erworben und finanziert. Wir erhalten keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte.


Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keine Kooperationen pflegt und keinerlei Einnahmen zu verbuchen hat.



- oder Tag 24 mit der neuen Diagnose - 
Socke im Juni 2018


Liebe Blogleser,

seitdem Socke erkrankt ist,  nehmen wir Sockes Ernährung sehr ernst. Sehr akribisch halten wir uns seit 2014 an den Ernährungsplan der Tierklinik Bramsche und seit 2015 an die Vorgaben der LMU München.  So gibt es hier nahezu ausschließlich selbst gekochtes Futter. Lediglich einmal in der Woche gibt es eine Dose Barffleisch. Dies hat damit zu tun, dass Socke zum einen so eine geringe Menge Innereien bekommt - wir füttern sonst nur reines Muskelfleisch - und zum anderen wird Socke sonst zu empfindlich wird und bekommt im Urlaub, wenn wir auf das Barfdosenfleisch zurückgreifen müssen, Verdauungsprobleme. 

Die neuen  Befunde haben uns zudem zur der Anpassung bzw. der Erstellung eines neuen Ernährungsplans nebst Nährstofflösung veranlasst. 

Es gibt hier auch eigentlich  keine Ausnahmen. Es wird immer, das ganze Jahr, Tag ein Tag aus gekocht und in fünf kleinen Portionen, einschließlich einer Nachtfütterung, verabreicht. Und auch bei der Gabe von Leckerli halten wir uns an die Vorgaben und wählen nur gedörrtes reines Fleisch. 

Aber als Socke jetzt aber bei der Gabe ihrer Medikamente zur Behandlung der Lungenentzündung  stark mäkelte,  griffen wir zu Banane und etwas magerer Wurst. Es war sehr wichtig, dass Socke die Medikamente bekam,  andernfalls hätten wir sie spritzen müssen...  Ansonsten sind wir wirklich sehr konsequent, sogar konsequenter als bei uns selber.

Warum wir das tun? Weil es Socke, insbesondere ihrem Magen mit dem Futter am Besten geht. Sockes Sodbrennen bekommen wir ganz ohne Medikamente in den Griff, so dass es kein nächtliches Schmatzen oder Pfotenlecken gibt. Und Socke hat seit Jahren keinen Durchfall mehr,  ihr Output ist von guter Konsistenz und riecht überhaupt nicht übel.

Seit dem wir nun wissen, was in Socke wächst, sind wir nicht weniger sorgfältig. Ganz im Gegenteil. Denn eine gute Ernährung stärkt den Körper und das Immunsystem. Beides ist gut um den körpereignen Kampf gegen den Tumor aufzunehmen.
Und dennoch konnte ich es neulich nicht lassen und habe Socke etwas gegeben, was sie schon viele Jahre nicht mehr bekommt. 



Ich wollte für meine Kollegen einen Kuchen mitbringen und machte mich an die Zubereitung.  






Dabei benötigte ich auch etwas Joghurt und einen leeren Becher legte ich Socke zum Auslecken hin. Doch Socke konnte irgendwie gar nichts damit anfangen.
Für mich?

Was soll ich damit?

Komisch....

Riecht ja nicht schlecht....

Ja, wenn Du  mir den Becher hinhälst, dann geht es wohl.

Schleck, schleck....

Lecker....

So,  und nun?

Ich weiß nicht so recht.....

.... was ich tun soll.

Ja, so ist es prima....

Vom Finger schlecke ich den Joghurt sehr gerne ab....



Ich finde diese  - qualitativ schlechten - Bilder einfach zauberhaft, weil sie zeigen, wie sehr Socke bei ihrer Fütterung auf uns vertraut und wie lieb sie das Futter von uns nimmt.

Wir wünschen Euch - trotz der Niederlage des deutschen Mannschaft - einen schönen Abend. Meine Arbeitswoche ist heute beendet und ich freue mich auf die nächsten Tage, an denen unter anderem die Therapie für Socke beginnen wird. 

Viele liebe Grüße







Kommentare:

  1. Da könnte ich dir liebe Socke gerne Untericht geben, ich liebe es diese Becheer auszuschlabbern.
    Habt einen guten Tag
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unterricht ist immer gut. Wir lernen ja gerne......

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Wirklich niedliche Bilder :) Bei uns werden die Becher oft ausgeschleckt - aber auch unsere Hunde machen das lieber, wenn die Becher gehalten werden. Nur Damon hatte eine perfekte Technik und konnte auch ganz alleine so einen Becher festhalten und sauber machen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow - der Joghurt liebt, aber am besten im Napf serviert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine, dass Socke das früher auch schon mal konnte. Jetzt konnte sie irgendwie nichts damit anfangen.... Im Napf würde Socke den Joghurt sicher auch mögen, aber das steht nicht auf Sockes Ernährungplan. Folglich risikieren wir nichts.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Den Joghurt hat Socke dann hoffentlich auch gut vertragen?!
    Hier werden jedenfalls auch alle Becher sauber ausgeschleckt.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war eine derart geringe Menge, die Socke zum Glück gut vertragen hat.... Von sauber ausgeschleckt waren wir so weit entfent.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Isi hat immer "Fruchtzwerge" (einen täglich) bekommen.
    Sie konnte die auch allein ausschleckern, aber fand es besser, wenn einer von uns das Becherchen gehalten hat.
    Süße Fotos sind das von Socke <3
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fruchtzwergeeis habe ich geliebt und Socke durfte auch mal schlecken... Ich finde die Zwerge für mich zu süß und zuckerhaltig.

      Und für Socke ist das Schlecken des Joghurts nicht mehr möglich. Aber die gesundheit zuliebe verzichtet man natürlich.

      Isi war wirklich sehr besonders..

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich kann nur verwundert den Kopf schütteln, dass du Socke einen Joghurtbecher hinlegst und die damit alleine nichts mit anfangen kann. Bei uns wird so was INHALIERT!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine, Socke könnte es mal... Nun, zum Glück hat Socke uns, die sie füttern. Sonst würde sie wohl vor einem leeren Joghurtbecher verhungern. ;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Lotte schleckt solche Becher nicht gerne aus. Sie kommt mit ihrer Schnute da nur schlecht rein und wenn, dann ist hinterher alles verklebt. Emma inhaliert alles *lach*
    Du hast so niedliche Fotos von Söckchen gemacht. Der ratlose Blick ist köstlich.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, im Fell ist es eine große Sauerei....
      Socke war wirklich überfordert. Zum Glück hat sie mich. ;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Wie niedlich, dass Socke nicht wusste was sie tun soll. Bei uns geht das sehr schnell mit dem Ausschlecken. Besonders bei Leo muss man aufpassen, dass er nicht gleich den Becher mitfrisst.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so hätte ich das bei Socke auch erwartet. Doch sie war wirklich überfordert. Zum Glück hatte sie mich, die ihr mit den Fingern den Joghurt aus den Bechern holte.; o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.