Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Donnerstag, 31. Mai 2018

Schlafenszeit bei Socke…..

- oder einige ganz private Einblicke -
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

heute möchte ich Euch gerne zeigen, wie es bei uns zur Schlafenszeit so zugeht. Ja, es gibt heute ganz viele private Einblicke bei uns. 

Nachdem Socke gegen 20:45 Uhr ihre Abendmahlzeit bekommt gehen wir in der Regel ins Bett. Das ist sehr früh, aber schließlich klingelt der Wecker an drei Tagen in der Woche bereits um 04:00 Uhr, an zwei Tagen um 05:15 Uhr und an den Wochenenden um 07:30 Uhr.Und ich brauche meinen Schlaf....

Da Socke in der Nacht „noch“ gefüttert wird, kommt sie mit nach oben und schläft im Schlafzimmer. Nach der Nachtfütterung bleibt die Schlafzimmertür dann auf und Socke kann sich ihre Schlafstelle im Haus frei wählen. Dabei gibt es Nächte, wo sie bei uns im Schlafzimmer liegen bleibt, mal verzieht sie sich aber auf den Sack im Wohnzimmer oder in / neben das Bettchen im Dielenbereich. 

Doch ist die nächtliche Unterbrechung des Schlafes (immerhin seit Dezember 2016) - die wir jetzt nicht aufgeben können - so anstrengend, dass wir nicht bereit sind, diese noch außerhalb des Schlafzimmers zu erledigen und richtig aufzustehen, um ins Erdgeschoss zu gehen. Insoweit kommt Socke zunächst einmal jeden Abend mit ins Schlafzimmer, was sie mal gut, mal weniger gut findet.

Wenn ich ins Bad gehe beobachtet Socke mein Treiben. Was sie sich wohl denken mag, wenn ich mich fürs Bett fertig mache?


Na, bettfertig?


Wenn ich dann aus dem Bad komme und ins Bett gehe, kommt Socke mit, um mit mir auf den Socke-nHalter zu warten. Der braucht seltsamerweise viel länger im Bad als ich.
Wann kommt er denn?

Das wird wohl noch dauern....

Dann lege ich mich schon mal hin und schlafe vor...


Dann wird kurz der Bauch gestreichelt und Socke aus dem Bett gehoben. Schlafenszeit!





Ich gebe zu, dass ich froh bin, dass Socke nicht bei uns im Bett schläft. Ich weiß, dass es viele Hundehalter gibt, die es lieben, wenn ihr Hund mit im Bett schläft. Ich würde Socke auch gewähren lassen, bin aber froh, dass sie es nicht möchte. Ihr und mir ist das nämlich viel zu warm. 

Und es gibt auch Tage, an denen das Bauchkraulen nicht erwünscht ist und Socke sofort in ihr Bettchen, das im angrenzten Schrankzimmer steht, geht und sich schlafen legt. Warum sich Socke wie entscheidet, warum sie was und wann gerne mag ist nicht kalkulierbar und nachvollziehbar. Aber wir lassen sie gerne gewähren.


Wie schaut es bei Euch zu Hause zur Schlafenszeit aus?


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Schöne Einstimmung auf die Nacht, da sind die Träume sicher vorprogramiert. Ich steige wirklich nie, nie ins Bett, auch wenn Frauchen mir das manchmal erlauben würde - na ja- so meine zwei Vorderpfoten um zum schauen was sie da macht und sie wach zu küssen.
    Meint die Frühaufsteherin
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke kommt gar nicht alleine ins hohe Bett und muss immer fragen…

      Wachküssen finde ich süß, da beginnt der Tag doch gleich viel fröhlicher und nasser.;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. So ein Bauchkraulen zum Einschlafen ist doch schön.
    Alles Gute für euch heute!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke findet Bauchkraulen sehr, sehr oft sehr schön….
      Hab lieben Dank!!!! Wir hoffen das Beste.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Yoshi "fragt2 immer, bevor er auf's Bett darf. Wirklich wahr! Erst wenn ich das abnicke, nimmt er im Winter für einige Minuten Platz am Fußende. Da er selber genug Wolle am Leib hat, ist ihm schon nach kurzer Zeit zu warm, so dass er dann die Flucht ergreift.Im Frühjahr, Sommer und Herbst ist das Bett wegen der Zecken Sperrgebiet. Unser Ablauf mit Yoshi ist immer der Gleiche. Während wir uns alle Bettfertig machen, liegt er meist irgendwo in der Nähe. Dann geht es gemeinsam in die Schlafgemächer und Yoshi kann entscheiden, wo er am liebsten sein möchte. Bauchkraulen ist eine feine Sache. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass es so gut bei Euch klappt. Wir sind mit der Situation so wie sie ist auch sehr zufrieden. In ihrem ersten Zuhause durfte Socke auch nur mal am Wochenende ins Bett. Insoweit kannte sie es auch nicht. Möchte Socke ins Bett, tritt sie gegen die Matratze und ich hebe sie ins Bett. Das passiert in der Nacht recht selten, stört aber auch nicht mehr….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich werde schon alleine müde davon, wenn ich lese, dass ihr nun schon seit 2 Jahren euren Schlaf unterbrecht um Socke zu füttern.
    Für mich ist die Vorstellung ganz ungewohnt, dass ein Hund sich nachts in ein anderes Stockwerk verkrümeln würde. Das gäbe es bei uns wirklich nicht. Im Sommer legen sich Genki und Momo ab und zu Mal neben das Bett auf den Boden, weil ihnen zu warm ist, aber das Nähebedürfnis ist zu groß und sie halten es nie lange aus und kommen sehr bald wieder ins bett gekrochen. Sogar unter die Bettdecke wollen sie sich auch jetzt bei 30° noch ab und zu an mich kuchscheln. Und auch wenn es im Sommer manchmal recht warm wird: Im Winter hat es auch seine Vorteile, wenn man seine persönlichen Bettwärmer hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man gewöhnt sich zunehmend an die nächtliche Unterbrechung und, wenn ich ehrlich bin, ist mir das lieber als von dem starken Husten geweckt zu werden. Zum Glück scheinen hier die Medikamente etwas Linderung zu bringen….

      Man muss seinen Hund ja so nehmen wie er ist und wir
      können gut damit leben, dass Socke sich irgendwo im Haus einen Schlafplatz sucht. Also, ich kann das ganz gut. Der Socke-nHalter hätte Socke auch lieber näher bei sich. Aber was nützt es mir, wenn Socke im Schlafzimmer bleiben soll, dann aber hechelt oder unruhig hin und herläuft. In ihrem ersten Zuhause lernte Socke mit den anderen Hunden im Erdgeschoss zu schlafen. Aber ich freue mich, dass Ihr so kuschelnd schlaft und, dass auch alle zu genießen scheint. So sollte es sein.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Bei uns ist die Schlafenszeit ganz entspannt: Adgi bleibt draußen. Da der Wurm in meinem Bett liegt, bleibt Adgi erst recht draußen, allerdings schläft er direkt an der Tür und ich liebe es, wenn ich ihn dort träumen höre <3

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie schön muss es sein, sein Kind neben sich liegen zu haben und den Hund in unmittelbarer Nähe träumen zu hören. Genieße diese besondere Zeit, die Dir sicher auch Kraft schenkt für die zukünftigen Aufgaben. Ich hoffe, dass der Termin gestern erfolgreich war….
      Ich denke fest an Euch.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Liebe Sabine,
    ich kann dich sehr gut verstehen. Lotte bekommt ihre letzte Mahlzeit um Mitternacht und um 4.15 Uhr klingelt der Wecker. So geht das schon seit vielen Jahren. Irgendwie habe ich mich daran gewöhnt. Lotte schläft nicht im Bett, sondern in ihrem Körbchen im Schlafzimmer. Emma möchte immer mit ins Bett und kuschelt sich sogar bei 30 Grad unter die Decke. Im Winter finde ich das toll, aber im Sommer ist das ganz schön warm.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind auch wirklich heftige Zeiten und ich bewundere Dich. Ich weiß ja nicht, ob Du berufstätig bist, aber die drei langen Arbeitstage mit den langen Anfahrten sind körperlich anstrengender, wenn man nicht durchschlafen kann. Insoweit bin ich immer froh, wenn ich am Wochenende früh ins Bett kann....
      Aber man tut es sehr gerne und gewöhnt sich daran. Denn eine vor Schmerzen hechelnde, schmerzende oder die Pfoten leckende Socke lässt einen auch nicht schlafen....

      Zwei Hunde im Bett sind auch nicht zu verachten. Mir wäre das zu eng und zu warm. Dann lieber nachts füttern.;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Puh, das Nachts aufstehen ist echt hart. Das würde mir auch zusetzen.
    Bei uns schlafen meist beide Hunde mit im Bett. Sie können das frei wählen. Leo schläft manchmal aber auch im Wohnzimmer, im Büro oder im Schlafzimmer neben dem Bett. Leona schläft eigentlich immer bei uns.
    Trotz dass die beiden ja nun kleine Hunde sind, nehmen sie oft ordentlich Platz weg und wir liegen recht verkrümmt im Bett. Aber irgendwie will ich es auch nicht anders haben.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, dass man sich an diese Nachfütterung gewöhnen kann. Blöd ist es, wenn ich dann nicht wieder einschlafen kann und dann um 04:00 Uhr austehen muss. Dennoch würden wir gerne davon wegkomme, was aber zurzeit nicht geht. Zum Schutz vor Sockes Magens und als Chnance ein weiteres Mittel zur Darmsanierung zu geben, nutzen wir die Nachtfütterung.

      Zudem teilen wir uns sie Aufgabe, bzw. ich werde immer mitwach und bin für die Fälle von Mäkeleien zuständig.

      Ich würde Socke sicher auch nicht aus dem Bett verbannen, wenn sie im Bett schlafen wollte. Dennoch bin ich nicht böse, dass sie es nicht tut. Ich brauche meinen Schlaf, wenigstens etwas....

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.