Freitag, 13. April 2018

Üben und Fotoideen umsetzen…

 - und wir sind für das Wochenende mal weg -
Socke im März 2018



Liebe Blogleser,

heute würde ich Euch gerne einmal zeigen, wie wir mit Socke üben und wie hier Fotoideen umgesetzt werden.

Leider sind die Fotos qualitativ mal wieder nicht gut, aber sie zeigen ganz schön, wie wir manche Fotos hier machen und wie wir mit Socke üben. Insbesondere  ist der Socke-nHalter auf den Bildern zu sehen und auch die Leine baumelt meist im Bild herum. Aber ich habe keine Lust / Zeit diese Mankos zu beheben und mir fehlt auch ein entsprechendes Bearbeitungsprogramm. Um aber zu zeigen, was ich möchte, werden sie reichen.  Hoffe ich…..

Nach Sichtung der Bilder nahmen wir uns vor, die Bilder bei sonnigen Wetter noch einmal zu machen, aber natürlich war der Ball dann nicht mehr da. Also müsst Ihr mit den schlechten Bildern Vorlieb nehmen.

Es war an einem Sonntag im März. Das Wetter war trüb und wir hatten keine Lust auf einen besonderen Ausflug. Zudem gab es zu Hause noch so viel zu tun, dass wir uns entschlossen haben, nur eine größere Runde ich der Nachbarschaft zu laufen.



Auf unserem Weg sahen wir einen verlassenen Fußball.  


In Anbetracht der Fußball WM in diesem Jahr wünschte ich mir ein Foto – wenn auch scharf - wie dieses.




Nun stellt sich die Frage, wie wir Socke dazu bekommen, eine Pfote auf den Ball zu legen. Ein Problem ist sicher, dass der Ballt rollt und dass er, im Verhältnis zu Socke recht hoch ist.

Wir zeigten Socke zunächst den Ball und sie durfte ihn erst einmal beschnüffeln und umrunden.






 





Dann haben wir den Fußball durch das Drauflegen von Leckerli interessant gemacht, bzw. bei jedem gezeigten Interesse am Fußball wurde tüchtig  gelobt und belohnt. 











Danach  wurden Übungen an dem Ball gemacht, die Socke im Schlaf beherrscht wie Sitz und Platz.







Nun überlegten wir uns, dass wir mit Socke das Kommando „ Wink“ machen könnten in der Hoffnung, dass sie Ihre angehobene Vorderpfote zufällig beim Herablassen auf den Fußball legt. Das klappte aber nicht.





Danach übten wir mit dem Pfötchen geben. Pfötchen eins heißt bei uns das Geben der linken Pfote und Pfötchen zwei  das Geben der rechten Pfote.

Der Socke-nHalter hielt dazu seine Hand über den Fußball und zog sie immer mehr zurück. Solange bis dann eben die Pfote auf dem Fußball lag. 
















Socke hat an diesen Dingen zum Glück sehr viel Freude und ist sehr geduldig, so dass wir recht lange üben konnten. Auch wenn die Bilder hier nicht toll sind, zeigen sie doch, wie schön man mit Socke üben und wie man bestimmte Fotoideen auch umsetzen kann.

Wir würden natürlich gerne wissen, wie ihr mit Euren Fellnasen übt und, wie Ihr Eure Wunschbilder hinbekommt. 

Im Übrigen....

Wir werden uns an diesem Wochenende in der Bloggerwelt rar machen, weil wir  an einem zweitägigen Seminar zum „Konzeptraining“ teilnehmen. Ich weiß, dass Socke nicht für alle Trainingskurse geeignet ist, aber hier sprach mich die Trainerin  -  die Socke schon viele Jahre kennt - an und meinte, dass sei etwas für Socke. Diese Aussage werden wir also nun überprüfen.

Da solche ganztägigen Seminare doch sehr anstrengend sind, werden wir uns hier erst wieder am Montag melden. Wir freuen uns darauf und wünschen Euch ein schönes und vielleicht genauso spannendes Wochenende.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Wuff, wie geduldig und ausdauernd. Da könnte ich mit meinem Temprament wohl nie, nie mithalten.
    meint Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Socke hat wirklich viel Geduld, braucht aber auch die sehr kleinschrittige Vorgehensweise bei solchen Sachen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Toll was Socke für ein Durchhaltevermögen hat. Maya ist nicht so der Hund für solche Sachen. Sie hat nicht mal Lust gib Pfötchen zu lernen :-) Wir haben uns daher auf das Nötigste beschränkt und wieder mal festgestellt, dass jeder Hund eben anders ist. Viel Spaß und Erfolg bei eurem Trainingswochenende.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Dinge muss ein Hund ja auch nicht können und Socke tut sich - weil ich auch nicht so ganau arbeite - auch oft sehr schwer. Wir machen das, was Socke mag und woran sie Freude hat. Ich merke aber, dass Socke sehr stolz auf sich ist, wenn sie ein solche Aufgabe gemeistert hat.

      Ich werde sicher von unserem Wochenene berichten. Erfolgreich würde ich es nicht nennen, aber es hat Spaß gemacht und wir haben viel gelernt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich staune hier, was für eine Mühe ihr euch für dieses Foto gemacht habt. Ich glaube, ich hätte einfach eine Hundepfote genommen, auf den Ball gelegt und mit "bleib" zu verstehen geblieben, dass der Hund in dieser Position beliben soll. Ob das klappen würde, ist natürlich die andere Frage - Bei Genki und Momo in diesem Fall ganz sicher nicht, weil sie vollkommen durchdrehen, wenn sie draußen einen Ball finden und sich drauf stürzen. Ich glaube, es gibt nichts auf der Welt, was ich machen könnte um sie in so einem Moment zu beruhigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wäre vielleicht auch eine Möglichkeit gewesen, wobei ich denke, dass Socke das Bleibkommando wahrscheinlich nicht ausgeübt hätte. Wenn Socke etwas nicht mag, dann macht sie es nicht. So haben wir es lieber mit bekannten Kommandos versucht. Ich glaube, dass es unserer Weg ist, der uns auch viel Freude gemacht hat. Wir hatten ja auch genug Zeit ....

      Es war natürlich von großem Vorteil, dass Socke den Ball nicht toll fand und mit ihm spielen wollte.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Mich freut es besonders, dass Socke zu nichts gezwungen wird und sie Zeit hat, sich an die Situation heranzutasten. Das Wunschmotiv sieht dann auch super aus.
    Viel Spaß beim Konzepttraining!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke lernt und übt gerne, braucht aber auch ihre Zeit. Diese möchten wir ihr natürlich sooft wie möglich gönnen....

      Das Wochenende war toll, anstrengend, lehrreich und brachte neue Erkenntnisse, dass wir einfach zu großzügig sind, was die Ausführung von Kommandos sind. Wir sind immer so verzückt, wenn Socke etwas kann. Dabei achten wir nicht auf die korrekte Ausführung und das rächt sich dann. Insoweit haben wir viel gelernt und müssen noch viel üben. Aber es macht soooo viel Spaß und ist etwas für Socke.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Die Fotos sind doch klasse. Söckchen lacht so niedlich hatte soooo viel Spaß an dieser Übung. Ihr habt euch sehr viel Mühe gegeben und Söckchen hat Ausdauer und Können bewiesen. Ihr könnt stolz sein. Beim Seminar wünsche ich euch viel Freude.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir freuen uns über Deine lieben Zeilen. Es hat viel freude gemacht und ich bin auf Socke so stolz...

      Das Seminar war toll und ich werde sicher bezeiten davon berichten.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. So ähnlich üben wir hier auch. Ich versuche die Fellkinder möglichst ausprobieren zu lassen und das zu belohnen was ich gerne möchte. Würde ich meine Beiden zu etwas "zwingen" also z.B. die Pfote einfach auf den Ball legen, sperren sich beide und machen gar nichts mehr.
    Socke scheint viel Spaß bei der Übung gehabt zu haben und das ist ja auch das Wichtigste. Mir gefällt besonders das Bild auf dem sie die Zunge raustreckt.
    Ich hoffe euch hat euer Seminar gefallen und ihr konntet viel mitnehmen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, was Socke gemacht hätte, wenn ich die Pfote auf den Ball gelegt hätte. Ich „ziehe“ aber nicht gerne an den Gliedmaßen, weil ich nicht weiß, ob das etwas für Sockes Rücken ist. Zudem wäre sie aber definitiv weggelaufen, wenn der Ball sich bewegt hätte und dann hätten wir das Bild sicher nicht mehr machen können. Insoweit war es so genau richtig….
      Socke findet solche Dinge gut und freut sich am Erfolg.

      Socke streckt mir hier nicht die Zunge raus, sondern futtert noch an ihrem Leckerli. ;o)

      Das Seminar war toll. Ein Bericht wird folgen….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich finde es schön zu sehen, wie ihr versucht euer Wunschmotiv zu bekommen. Ich mag die Bilder sehr, denn man sieht dem Söckchen gut an, dass sie richtig mitzudenken scheint ... und ich auch freut, wenn ihr euch freut!
    Ich musste jetzt innerlich laut lachen, bei der kurzen Überlegung, wie ich wohl Shadow zu so einem Bild überredet hätte ... dabei sah ich Ihn schon mit dem Ball auf der Wiese verschwinden und kurz darauf mit vielen kleinen Ballteilen Spaß haben ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke kommt sich immer sehr wichtig vor und ist wirklich stolz, wenn es klappt. Mein Jauchzen und Loben hinter der Kamera scheint Musik in ihren Ohren zu ein….

      Ich denke, dass ganz viele Hunde mit dem Ball ganz andere Dinge gemacht hätten, als die Pfote darauf zu legen und zu posieren…..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.