Donnerstag, 8. März 2018

Und so ging / geht es weiter…

-  oder ich muss es hier einfach festhalten -
Socke im Januar 2018



Liebe Blogleser,

zunächst möchte ich Euch auch an dieser Stelle recht herzlich für Eure große Anteilnahme zum gestrigen Beitrag bedanken. Es war mir eine große Hilfe Eure Gedanken zu lesen und ich werde – wie angekündigt – auch jeden Kommentar mehrfach lesen und beantworten. Neben den Kommentaren haben mich auch E-Mails und Anrufe erreicht, für die ich mich alle recht herzlich bedanken möchte. Ich habe mich sehr darüber gefreut und bin jedem einzelnen sehr, sehr dankbar.

Ich möchte gerne berichten, was heute passiert ist und wie es weitergeht.  Dies dient nicht nur Eurer Information, sondern dient mir dazu, nichts zu vergessen, zu verarbeiten und realisieren. 




Ich konnte heute mit Tierarzt 2 telefonieren, der aber mehr oder weniger die Behandlung abgebrochen hat. Er kenne die genauen Ergebnisse des Herzultraschalls nicht und sieht sich nicht in der Lage aufgrund meiner Erzählungen Auskunft zu erteilen. Zudem haben wir zu viele Tierärzte, was darauf hindeuten würde, dass wir kein Vertrauen zu Tierärzten haben. Er würde zudem nicht in die Behandlung anderer Kollegen eingreifen, geschweige denn diese bewerten. Im Grunde kann ich seine Aussage sogar verstehen. 





Die Herz- / Entwässerungsmedikamente können sofort abgesetzt werden. Er selber habe zudem ja schon bei der zweiten Kontrolluntersuchung festgestellt, dass es keine Herz- und Lungengeräusche gab. Warum hat er uns aber dann für fast 70 Euro die entsprechenden Medikamente verkauft? Sei es drum.


Wir werden weiterhin die Mikroorganismen bei ihm beziehen, aber ansonsten hat sich das wohl erledigt. Auch der einen Seite bin ich traurig, da es Socke noch nie so gut ging, wie nach seiner Therapie. Auf der anderen Seite scheint er ja auch nicht richtig gelegen zu haben. Der Husten ist wieder da und das Herz nach dem Schallen wohl in Ordnung. 




Auf meine Frage, warum es Socke mit den Herzmedikamenten so gut gegangen sein, sagte er, dass es auch an den Mikroorganismen gelegen haben kann oder an den ebenfalls verabreichten Schilddrüsenhormonen. Zudem wurde das Magenmittel abgesetzt und das Cortison ausgeschlichen. Folglich gibt es viele Gründe für die Verbesserung des Befindens.

Warum der Husten wieder gekommen ist, weiß ich dann aber nicht. Da der Rachen von Socke – nicht zum ersten Mal  - leicht entzündet ist, könnte die Vermutung von Tierärztin 3 ja auch in Betracht kommen und Socke ganz andere Probleme haben, die nur mit einer Endoskopie des Rachens festzustellen ist. 




Ich habe mich dann noch einmal mit der Tierärztin 3, die die Herzuntersuchung bei Socke am Dienstag gemacht hat, in Verbindung gesetzt, die zum Absetzen der Medikamente folgende Unterscheidung machte. Die Entwässerungstablette kann sofort abgesetzt werden, die Herztablette sollte 3-4 Tage in der halben Dosierung gegeben werden, damit es keine Probleme mit dem Blutdruck gibt. Also wieder eine ganz andere Aussage als die von Tierarzt 2. Wir werden es ausschleichen, um auf Nummer Sicher zu gehen. Die Unterlagen der Herzuntersuchung sind schon beim Tierarzt 1, mit dem wir besprechen, wie es weiter geht. 





Wir möchten, dass es Socke gut geht und werden das tun, was nötig ist. Ob die weitere Behandlung letztendlich durch Tierarzt 1 erfolgen wird oder, ob es in einer Klinik weiter gehen wird, entscheiden wir gemeinsam am Montag, wenn wir am Abend den Termin mit Tierarzt 1 haben. Ich weiß zum Beispiel gar nicht, ob dieser Tierarzt eine Endoskopie des Rachens machen kann. Die endoskopische Untersuchung des Magens / Darms konnte er nicht machen und schickte ins in die Tierklinik nach Bramsche. 





Bis jetzt hat uns Tierarzt 1 immer weiter verwiesen, wenn es einen Spezialisten gab. So empfahl er uns damals die Klinik in Bramsche zur Endoskopie des Magens / Darms, eine Ärztin zum Schallen der Pankreas in einer Klinik, die Tierheilpraktikerin, die Ernährungsberatung, die Physiotherapeutin und die Kardiologin. Er steht mit diesen Ärzten in Kontakt und überlässt die vorliegenden Untersuchungsergebnisse. Insoweit hoffen wir, dass er uns am Montag auch bei der Entscheidung helfen wird, was wir jetzt weiterhin tun, um die Ursache für den Husten zu finden.


Und die Ursache des Hustens muss gefunden werden, weil er Socke beeinträchtigt. Beim Husten staucht sich der ganze Körper zusammen, dass Socke sich dabei den Rücken regelmäßig verrengt. 




Wir sind hier aber auch zwei Socke-nHalter und müssen die Entscheidung gemeinsam treffen. Wir haben gesprochen, abgewogen und uns für diesen Weg entschieden. Ob es der richtige Weg ist, das wissen wir nicht. Aber es ist der Weg, den wir erst einmal gehen werden. Sofort und ohne Absprache mit einem Tierarzt eine Klinik aufzusuchen ist für uns keine Option, da wir gar keine Klinik kennen, die gut ist und die die geeigneten Ärzte hat. Und einen neuen Tierarzt möchte ich auch nicht aufsuchen, ohne zumindest die Ergebnisse mit Tierarzt 1 zu besprechen.


Zudem gebe ich zu, dass ich zurzeit gar nicht in der Lage bin zum Beispiel das Internet zu durchforsten und  zu schauen, was dahinter stecken könnte und wer uns bestmöglich helfen könnte. Meine blöde Müdigkeit steht mir im Wege und bringt mich an meine Grenzen.





Insoweit können wir in der nächsten Woche berichten, wie es weitergeht.


Und wie geht es Socke? Socke hustet bei dem nass kalten Wetter mehrmals täglich, aber es ist definitiv nicht mehr so schlimm wie am letzten Wochenende. Wir halten sie warm, gönnen ihr viel Ruhe und unternehmen nur kurze Spaziergänge.  




Ich danke Euch allen sehr, dass Ihr uns so lieb begleitet und Anteil nehmt. Es tut gut zu wissen, dass wir nicht alleine sind.

Morgen werden wir dann auch mal wieder etwas Schönes berichten. Wir freuen uns darauf.


Mit dem besten Dank und vielen lieben Grüße






PS. Und auch heute gibt es einige Bilder von Socke, die zwar nichts mit dem Beitrag zu tun haben, die diese Zeilen aber etwas unterrechen sollen. Die Bilder sind im Januar im Erlengrundwald entstanden. 

Kommentare:

  1. Eure Geschichte macht schon etwas hilflos.
    Alles, alles Gute wünschen Ayka mit Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber wir haben jetzterst einmal einen Plan und hoffen, dass wir am Montag eine richtige Entscheidung treffen können.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Hm, das liest sich alles nicht so wirklich positiv. Ich hoffe, dass ihr durch die Endoskopie etwas mehr Klarheit bekommt. Es ist schwierig, wenn man Symptome hat, aber keine Diagnose und man nicht weiß, wie man helfen soll.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht. Wir werden am Montag beraten, was jetzt zu tun ist, welche Untersuchungen zielführend sind und wer die weitere Behandlung von Socke übernimmt. Diese Sicht beruhigt mich jetzt erstmal und lässt mich zum Wochenende zur Ruhe kommen….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich gebe zu, die Verwirrung ist jetzt sicher nicht weniger geworden - aber es ist gut, dass ihr zumindest schon mal euer weiteres Vorgehen geplant habt. Ich glaube, es ist sehr schwer bei den unterschiedlichen Erkrankungen von Socke immer alles so gut im Auge zu behalten - da ist ein Tierarzt der als "Schaltzentrale" fungiert und dem man vertraut wirklich gut.
    Wir wünschen euch bald mehr Klarheit und hoffen, der Husten wird besser.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, dass man einen Tierarzt braucht, der alles ordnet, den Überblick behält. Das war ja bis jetzt immer Tierarzt 1. Wir werden mit ihm am Montag sprechen und hoffen, dass wir eine Lösung finden, die für Socke die beste Lösung ist. Ich werde sicher darüber berichten und vielleicht lichtet sich doch irgendwann die Verwirrung und Socke geht es gut.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ohje, da hatte man so gehofft das Tierarzt Nr. 2 Söckchen Probleme in den Griff bekommt und nun kommt wieder alles anders. Das ist nicht einfach und bestimmt auch verwirrend. Ich drücke euch ganz fest die Daumen das bald eine Diagnose gefunden wird.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es. Wir haben so gehofft, weil die Behandlung des Tierarztes 2 unsere Probleme lösen könnte. Es war so veilversprechend. Wir hoffen uf den Montag...

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Für mich liest es sich ja ein wenig, als sei Tierarzt 2 eingeschnappt, weil ihr seine Diagnose in Frage gestellt habt und einen weiteren Tierarzt aufgesucht habt - Dabei ist das ja euer gutes Recht und war ja, wie man sieht, vielleicht auch nicht ganz verkehrt.
    Wie auch immer ihr euch entscheidet, ich drücke euch sehr die Daumen, dass ihr endlich Mal eien sichere Diagnose und auch eine gute Behandlung für Socke findet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass der Tierarzt 2 etwas zerknirscht ist. Aber es geht um eine anstehende Sedierung und wir sollten - auch nach seiner damaligen Behandlung, dass wir dies tun müssten. Was soll ich tun?

      Wir sind jetzt erst einmal froh, dass Socke ohne Entwässerungstablette und weniger Herzmedikamente nicht wieder soviel hustet. Wir hoffen auf Montag.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Es spricht für Tierarzt 1, dass er bei komplizierteren Fällen weiterüberweist. Das machen die Hausärzte ja auch so.
    Nun hoffe ich für euch, dass Socke auch dieses Wochenende nicht ganz so arg husten muss. Über den Tierarztbesuch am Montag wird ja dann sicher berichtet!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dies ist auch der Grund, warum wir noch zu Tierarzt 1 gehen. Wir hoffen auf kompetente Hilfe mit den neuen Ergbnissen. Socke gehet es gut. Zum Glück, insbesondere, weil wir die Medikamtion absetzen. Klar, werde ich berichten, Beizeiten.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.