Donnerstag, 22. Februar 2018

Wie ein nasser Sack....

-  oder wenn Socke nicht Gassi gehen will –
Socke im Februar 2018



Liebe Blogleser,

als ich mich neulich daran machte Sockes Schubladen in der Küche, aufzuräumen,  zu säubern und zu schauen, was wir wirklich noch brauchen und was wir gerne ans Tierheim abgeben können, da war Socke ganz nah bei mir. 

Ich werde über die Aufräumaktion – auch wegen ganz niedlicher Fotos – noch berichten, aber heute möchte ich gerne etwas anderes erzählen.

Als die Sachen ausgeräumt und vorsortiert waren, merkte ich, dass Socke mir nicht von der Seite wich und mir beim Auswaschen und Einräumen im Weg stand. Es waren ja ihre Sachen und diese galt es wohl im Auge behalten, insbesondere, weil auch ihre Leckerchen in den Schubladen gelagert werden. Mir war das aber zu gefährlich, denn Sockes Pfoten sind zwar breit und puschelig, aber eben auch schmerzempfindlich.




Und so bat ich den Socke-nHalter mit Socke eine Runde um den Block zu gehen. Da es nass - kalt war, sollte Socke ihr Regenmäntelchen  - auch zum Schutze des Rückens – anziehen. Doch Socke wollte nicht Gassi gehen. Viel spannender war es mir beim Tun rund um die Reinigung und das Aufräumen der Schubladen zu zuschauen. Es könnte vielleicht ja auch ein  Leckerchen abfallen.

Ist was?


Und so machte sie das Anziehen des Mantelchens unnötig komplizeriert, lag dort wie ein nasser Sack oder  spielte  "Toter Hund" auf dem Boden. Sehr deutlich war zu erkennen, dass Socke weder den Mantel anziehen wollte, geschweige denn das Haus verlassen wollte.

Die Bilder vom Anziehen möchte ich Euch gerne zeigen. Ich finde das so niedlich und musste schon beim Ablichten schmunzeln. Dieses Sockemädchen….



Bloß nicht bewegen....






Na, irgendwie hat es dann doch geklappt, aber Socke wollte nur eine ganz kleine Runde laufen und schnell wieder zu mir in die Küche.  

Sind Eure Fellnasen immer begeistert, wenn es zum Gassigehen geht oder gibt es auch bei Euch Gründe, warum es so zögerlich geht, wie bei uns?



Wir wünschen Euch einen schönen Abend und senden 

viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Ja, da kann man sich ganz schön abmühen, wenn Hund nicht will. Söckchen sieht auch gar nicht so begeistert aus. Ist aber auch zu interessant wenn die Socke-Schubladen aufgeräumt werden *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie wollte wirklich nicht raus... Es roch so gut und das lässt man sich ja nicht entgehen.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Meine 30 kg hättest du auch nicht vom Fleck weg bekommen - nicht wenn du in meinen Sachen herumgewühlt hättest.
    Grüsse von Ayka die störrisch wie ein Esel sein kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du glaubst gar nicht, wie schwer 12 kg sein können. Selbst daran kann man sich schon einen Bruch heben....

      Nie hätte ich gedacht, dass Ayka störrisch sein kann.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Das hätte Ciarán sein können, wenn er merkt, dass ich die hirnrissige Idee habe, bei Regen spazieren zu gehen.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, Ciarán mag also keinen Regen. Als Labrador dchte ich, dass er Wasser von überall liebt.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Haha! Da ist Socke wie ich bei Regenwetter. Da will ich mich auch lieber einfach auf die Seite legen und tot stellen als raus zu gehen, aber was muss, das muss. Ich finde ihre Nul-Bock-Einstelung total niedlich!
    Genki und Momo wollen eigentlich irgendwie immer raus, beziehungsweise auch wieder nicht. Wenn es darum geht, dass sie mit dem Herrchen des Hauses morgens raus müssen, bekommt er sie irgendwie kaum aus dem Bett. Wenn ich als erstes aufstehe, habe ich dagegen kaum Zeit meine Zähne zu putzen und mich anzuziehen, da stehen die beiden schon auf der Matte. Ich weiss auch nicht warum. Ausserdem haben die beiden wohl so Angst alleine gelassen zu werden, dass sie eigentlich fast immer an der Tür stehen, sobald jemand sich anzieht, ausser vielleicht das Herrchen wenn er morgens zur Arbeit aufbricht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Legst Du Dich nicht widerwillig auf den Boden, wenn Du nicht rausmöchtest? Ist auch richtig so, denn es hilft ja nichts, wie man an Socke sieht. ;o)

      Ich finde es sehr interessant, dass Genki und Momo solche Unterschiede machen. Also Socke geht - glaube ich - gleich gerne mit uns Gassi, am Liebsten mit uns zusammen. Selbst morgens um 05:15 Uhr kommt Socke eifrig mit mir mit....

      Ach, man würde so gerne in die Köpfe der Fellnasen gucken.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich musste herzlich lachen, was für niedliche Bilder. Und dann noch dieser Unschuldige Blick von ihr, als wüsste sie überhaubt nicht was ihr von ihr wollt.
    Rico kann das auch schon mal ganz gut, wenn er grade nicht raus möchte bleibt er einfach liegen und tut so als würde er noch schlafen. Aber wenn er die Leine dann um hat fügt er sich in sein Schiksal.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Regel geht Socke ganz gerne mit Gassi, nicht wirklich überschwänglich, aber sie geht mit. Dabei gehen wir auch sehr regelmäßig vor der Fütterung, mithin viermal am Tag Gassi.... Viellecht muss Socke gar nicht immer. Ist sie unterwegs, dann ist sie eifrig dabei.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Das ist so niedlich - und hat mich wirklich herzhaft zum lachen gebracht. Aber es ist ja auch sehr unfair, dass Socke genau dann gehen soll, wenn es doch eigetnlich darum geht ihre Leckerchen zu bewachen ;)
    Bei uns gab es nur einen Hund den ich regelmäßig im Liegen anziehen musste: Laika. Die hatte manchmal wirklich keine Lust auf einen Spaziergang und hat sich kein Stück bewegt, wenn sie kein Geschirr anhatte - danach hat sie sich zumindest in ihr Schicksal ergeben und ist eine kleine Runde mitgelaufen.
    Heute kommen zwei Hunde schon angespurtet, wenn ich nur das Halsband / Geschirr von der Garderobe nehme :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie unfair? Ich wollte doch nur, dass ich Socke nicht auf die Füße trete. Reine Fürsorge und Vorsicht..... ;o)

      Ist doch fein, wenn die Fellnasen immer mit Freude mitkommen Es ist halt auch sehr spannend bei Euch.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke en....

      Löschen
  7. Haha wie genial :-))))) Das ist ja klasse wie Socke doch wohl lieber das Geschehen zu Hause im Auge behalten würde. Hier gibt eigentlich keine Situationen, wo Maya nicht raus will. Höchstens, dass sie dann draußen ein wenig bremst, weil ihr irgendwas nicht passt - das passiert aber meistens erst auf dem Heimweg, weil sie eigentlich lieber noch ein wenig draußen herum stromern würde.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es schön, wenn ein Hund gerne draußen ist und sich auf die gemeinsamen Gassirunden freut. Aber natürlich kann ich Socke das nicht verübeln und liebe sie genauso wie sie ist.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Ach Socke <3

    Adgi geht immer gern raus. Manchmal braucht es aber ein Rufen. Es ist nicht so, dass er das direkt einfordert....meist müssen wir ihn aus seinem Sessel rufen ;)

    Aber Schubladenkontrolle macht er für sein Leben gern oder in der Küche im Weg stehen...weswegen ich ihn auch ständig umrenne...aber seine Pfoten sind ja auch riesig.

    AntwortenLöschen
  9. Wie niedlich Socke aussieht. Sie guckt ganz unschuldig.
    Meine wollen bei Regen nicht raus. Da legt sich Leo auch hin und ich muss ihn im Liegen anziehen und Leona versteckt sich. Aber da besser sich die Laune auch nicht beim Rausgehen. Ich muss die beiden dann fast schon hinter mir herziehen zum Gassigehen.

    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.