Samstag, 6. Januar 2018

Die Tage zwischen den Jahren…..


-  oder unsere Flucht nach Nordfriesland in mehreren Teilen –



Liebe Blogleser,

da es den ganzen Tag regnen sollte, planten wir nach Husum zu fahren. Für einen Ausflug mit Hund bietet sich dort,  der 10 km vom Zentrum gelegene Nordstrand an. Diesen hatten wir im letzten Jahr besucht, waren begeistert und hatten hier und hier davon berichtet. Und da der Socke-nHalter beim letzten Mal noch nicht mitlaufen konnte, war es eigentlich das Ziel, ihm diesen Strand mit seiner Weitläufigkeit zu zeigen.  Aber im Dauerregen macht so ein Ausflug einfach keinen Spaß. Folglich entscheiden wir uns, uns Husum anzusehen. So eine Stadttour ist bei Regen ja ganz praktisch, da man sich von Zeit zu Zeit in den Geschäften und Cafés trocknen und aufwärmen kann.

Nun bin ich ja nicht der Stadtmensch, aber in einem solchen Rudel muss man auch Kompromisse eingehen. Zwischendurch  - bei nachlassendem Regen - überlegten wir tatsächlich noch zum Nordstrand zu fahren. Aber kaum hatten wir diesen Gedanken angesprochen, fing es wieder an zu regnen. Also blieb es beim Stadtgang  in Husum. 









Zudem haben wir etwas entdeckt, was ganz besonders für uns ist, so dass es nicht richtig wäre, dies hier schon zu zeigen. Dem ist ein eigener Beitrag, wahrscheinlich morgen,  vorbehalten. Nur so viel,  es hat ganz eng mit Sockes Herkunft und ihrem Namen zu tun.










Der krönende Abschluss war dann ein Treffen mit Isabella, Ihrem Mann und einem  kurzen Streicheln von Shadow und Cara. Ich sage Euch, Shadow ist wirklich sehr, sehr süß und ganz weich und flauschig.  Das Treffen wurde gleichsam genutzt, um den Gewinn aus dem Dreckspatzen - Wettbewerb in Empfang zu nehmen. Wir haben uns sehr über den Gewinn, das Buch von Jutta Ziegler und die anderen schönen Sachen gefreut und danken Isabella auch auf diesem Wege recht herzlich.  Unser Dank gilt aber auch allen, die uns ihre Stimme gegeben haben. Ein großer Teil der Stimmen wurden im Übrigen von Usern unseres Tibet Terriers Forums abgegeben, denen wir von dem Wettbewerb berichtet hatten. 

Der Gewinn






Und wieder war ein Tag vorbei und wir fragten uns, wo denn die Zeit geblieben ist.

Den Abend wollten wir gemütlich auf der Couch verbringen. Wir zappten uns durch das Fernsehprogramm und bei Arte Concert hängen geblieben, obwohl ich diesen Sender nicht einmal kannte. Aber es wurde der Barbier von Sevilla von G. Rossini aufgeführt. Das war  die Oper, in der Socke in der Arie des Figaros eine Statistenrolle an den städtischen Bühnen Münsters hatte. 














Es war unglaublich, wie viele Erinnerungen bei uns in dem Moment hochkamen. Socke hingegen kann mit der Melodie nichts mehr anfangen, was wir regelmäßig bei einer Werbung für Waschmittel erleben. Wir lauschten der Oper bis zum Ende der Arie, schwelgten noch lange in Erinnerungen und gingen ganz dankbar zu Bett. Dankbar, weil wir nur wegen Socke diese spannende Erfahrungen machen durften. Wir lernten den tollen Regisseur Aaron Stiehl und seinen Cocker Spaniel Pancho kennen, wir tauchten in das für uns fremde Theaterleben ein und durften eine aufregende Premiere mit den vielen Bräuchen und der anschließenden Premierenfeier erleben. Es war wirklich berauschend.  

Hier habe ich einmal den Zeitungsartikel zum Casting für Euch, damit Ihr uns diese Geschichte auch wirklich glaubt.  Zudem habe ich einen Link für die Arie. Ich bin zwar gerade dabei ein eigenes Video hochzuladen, aber es dauert viele Stunde. Sobald es vorliegt, werde ich es ersetzen. Und wenn ich mal dazu komme, dann zeige ich Euch gerne den Aufrtitt von Socke. 

Hier nun das Video wie wir gebannt  "unserer Arie" zugehört haben.


Damit möchte ich meinen Beitrag für heute beenden und Euch morgen von unserer ganz besonderen Ausbeute aus Husum berichten.


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Schade das es so geregnet hat. Husum scheint eine interessante Stadt zu sein. Die Schuhe an der Decke sehen witzig aus. Nun bin ich aber schon wieder neugierig was ihr dort entdeckt habt. Schön das ihr Isabella mit Mann und (Maus hätte ich fast geschrieben *lach) Cara und Shadow getroffen habt. Sehr schöne Sachen habt ihr bekommen und Söckchen hat sich auch darüber gefreut. Ich wünsche euch viel Freude damit.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir werden heute Abend davon berichten und sind gespannt, fürwie verrückt Ihr uns dann haltet werdet....

      Wir fandden das Treffen auch sehr schön. Leider ließen es die Umstände - Sockes Befinden, der kurze Auenthalt und Shadows junges Alter - nur ein kurzes Treffen zu, aber es war sehr schön und sicher ein Highlight der Tage.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Wouw, da hab tihr für einen Regentag aber ganz viel spannendes erlebt, mit Cara und Shadow hätte ich naturlich auch gener herumgetollt.
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, toben und spielen ging mit Cara und Shadow leider nicht. Zum einen war es zu dunkel, zum anderen muss Socke geschont werden und die beiden seind echte Temperamentsbündel. Aber ihr hättet sicher ganz viel Spaß zusammen.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Schade, dass es so häufig geregnet hat. Bei Sonnenschein wirkt eine Stadt ganz anders. Aber ihr habt sicher das Beste aus der Situation gemacht.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer zum Jahreswechsel an die Seefährt, der muss mit schlechtem Wetter rechnen. Wir nehmen was kommt und sind froh, all diese Dinge erleben zu können.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Regen bringt Segen - für uns. Denn dann bekommt man so schöne Berichte. Figaro hier Socke da. Was für eine Arie.
    LG aus dem vorbreitendem Otti. Ich will nicht nach GE
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute war ja wirklich ein schöner Tag, sehr kalt, aber trocken. Ich halte nämlich nichts von Sprichworten, wenn ich dreimal täglich klatschnass werde. ;o)

      Ich bin seit Mitte letzter Woche im Dienst und tue mich auch schwer. Wünsche morgen einen entspannten Arbeitstag, der Lust auf mehr macht.

      Vielen lieben Dank und viele Grüße
      Sabine

      Löschen
  5. Schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat. Ich finde so etwas am Meer immer so traurig. Ein Stadtbummel kann zwar auch etwas schönes sein (Sicher vor allem wenn man einen stadttauglichen und entspannten Hund wie Socke an seiner Seite hat), aber so etwas kann man ja an vielen Orten machen und an den Strand kann man nur am Meer. Aber ihr scheint trotzdem eine schöne Zeit verbracht zu haben! Glückwunsch noch einmal zum wohlverdienten Gewinn. Socke war einfach ein zu niedlicher Dreckspatz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe das genauso wie Du. Ich gehe - wenn auch für Frauen untypisch - nicht so gerne shoppen, sondern liebe das Meer einfach sooooo sehr. Ich fahre zur See, um am Strand zu laufen. Der Socke-nHalter ist ein Stadtfan und so müssen wir uns eben bei den Ausflügen abwechseln, damit jeder auf seine Kosten kommt. Er kann ja nicht an den Strand und gemeinsame Unternehmungen sind uns wichtig, sehr wichtig.

      Nun ja, ohne die Hilfe unserer Tibetfreunde wären wir wohl niemals als Sieger aus dem Wettbewerb gegengen, denn Emma und Deine Fellnasen waren so richtig dreckig. Aber Isabella hat mir auh von Deiner lieben Geste berichtet. Du bist ein ganz besonderer Mensch und sehr, sehr liebenswert. Vielen lieben Dank dafür....


      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Husum bleibt für uns immer was ganz besonderes. Hier haben wir Scar abgeholt, obwohl wir in Lübeck wohnten. Aber es musste genau diese eine Katze sein.

    Für uns geht es dieses Jahr ich glaube, das 23ste mal oder so nach Niebüll und sicher auch mit einem Abstecher nach Nordstrand. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: das Wetter ist meist so. =)

    Es ist schön, deinen Bericht hier zu lesen und ich freue mich auf weitere!

    Seid mir lieb gegrüßt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe, wir sind auch über 500 km gefahren, um Socke zu holen. ich weiß genau, as Du meinst.... Es muss dieses Tier sein und man muss es holen. Km spielen dann keine Rolle. Ach, das Wetter... An der See ist es oft noch heftiger, aber es wechselt auch schneller und wenn man im Urlaub ist, dann ist das eigentlich doch auch egal...

      Ich freue mich sehr Dich zu lesen und freue mich schon sehr sehr bei Dir zu lesen, wie es mit dem Nachwuchs weiter geht... Es ist so wunderbar....


      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Die Schuhe an der Decke sind ja witzig. Ich bin auch eher der Strand- wie der Stadtmensch, aber es kann auch mal schön sein durch eine ruhige Stadt zu bummeln und sich die die Häuser anzuschauen.
    Socke hat ja wirklich schon viel erlebt. Sogar ein Opernstar ist sie.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube auch, dass es die Mischung macht. Mal an den Strand, mal in die Stadt und alle sind zufrieden und können den Urlaub genießen. Ich alleine würde nicht in die Stadt gehen, aber ich bin nun ja nicht alleine…..

      Die Statistenrolle war eine so tolle Erfahrung, die wir niemals vergessen werden.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Auch für uns war es sehr schön euch wieder zu treffen - da kommt es nicht so darauf an, ob wir jetzt lange Zeit miteinander verbringen konnten oder nicht. Wir haben es genossen und haben uns auch gefreut, dass wir euch den Gewinn persönlich überreichen konnten.
    Für Socke wäre ein gemeinsamer Spaziergang sicher zu anstrengend gewesen - manchmal hat der kleine Shadow ja auch für Cara zu viel Energie ;) Aber über die Streicheleinheiten hat er sich auch ohne vorherige Toberunde sehr gefreut!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es so schön, dass es geklappt hat und so wie es war, war es für alle gut. Niemand musste Rücksicht nehmen und aufpassen. Es ist halt immer besonders, wenn ein junger Hund einzieht. Manchmal denke ich, dass es für Damon auch ganz schön anstrengend gewesen ist und er vielleicht etwas früher gegangen ist und Platz gemacht hat. Socke kann leider Welpen und wilde junge Hunde nicht gut haben. Ist wie bei uns Menschen…

      Es war ein tolles Örtchen, das Ihr uns gezeigt hat und ich danke noch einmal recht herzlich für den tollen Gewinn.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die unter dem Impressum zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.