Mittwoch, 8. März 2017

Not macht erfinderisch ......

- oder das Beste aus der Situation machen -
Socke im Februar 2017


Liebe Blogleser, 

wie ihr wisst, werden bei uns im Haus seit Sommer des letzten Jahres einige Umbau- und Renovierungsarbeiten durchgeführt. Leider haben die Handwerker ihren Zeitplan nicht wirklich einhalten können, so das wir immer noch nicht fertig sind. Wir hoffen mal auf ein Ende Mai. Sicher sind wir uns aber nicht.

Und so sieht es bei uns überhaupt nicht wohnlich oder ordentlich aus. Überall stehen Kartons herum, die Möbel stehen nicht an ihrem Platz und die Handwerker dekorieren unser Haus mit ihren Werkzeugen, Materialien und Gerätschaften. 

Aber es nützt ja nichts zu jammern, sondern wir versuchen - auch für Socke -  das Beste aus der Situation zu machen und nutzen die ungewohnten Verhältnisse für ungewöhnliche Suchspiele und ein wenig sportliche Betätigung.



In unserem Wohnzimmer werden zwischen den zusammengestellten Möbeln Leckerli verteilt, die Socke suchen muss. Keine Sorge, wir habe zuvor alles etwas abgeputzt, damit Socke keinen Schaden nimmt. 



















Socke ist wirklich mit großem Eifer dabei. Wer braucht da noch einen Schnüffelteppich oder ein Nimmerland? Gut, an die Sachen kommen wir auch noch gar nicht heran, da sie in den Kartons verstaut sind.


Und die Spreizer /  Spanner in den Türen werden einfach für ein wenig Agility benutzt.  




 Und weil es so schön war, gleich noch einmal. 





Natürlich sind wir heilfroh, wenn die Arbeiten endlich beendet sind, wir wieder ein gemütliches und aufgeräumtes Zuhause und ein wenig Privatsphäre haben. 

Aber solange werden wir versuchen Socke im Rahmen der Möglichkeiten auszulasten. Mal sehen, was uns noch einfällt.


Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Ihr Lieben, wir finden, ihr meistert die etwas turbolente Zeit im Moment ganz toll. Das Söckchen sieht ganz glücklich aus mit den neuen Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Auch wir kennen einen großen Umzug und Umbau eines Hauses, der sich fast ein halbes Jahr hingezogen hat. Wir versprechen euch aus eigener Erfahrung, es kommen auch wieder ruhige Zeiten mit ganz viel Privatspähre.
    Alles Liebe,
    Casper & sein Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Euch. Es ist ja selbst gemachtes Leid, wobei es schon alles anders geplant und versprochen war. Teilweise sind wir sehr enttäuscht und finden die Dinge einfach nur noch ätzend. Aber wir haben begonnen und müssen nun dadurch.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Wow, das Söckchen darf sich Kekse vom Tisch nehmen. Das ist ja wirklich ein tolles Suchspiel. Ich finde auch, ihr macht wirklich das Beste aus der Situation und kann nur hoffen, dass ihr bald wirklich wieder euer gewohntes Zuhause habt.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Socke geht sonst nicht an den Tisch und bettelt auch nicht. Lege ich ihr etwas hin, darf sie es sich nehmen. Du glaubst gar nicht, wie sehr wir uns freuen. manchmal habe ich keine Lust mehr….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich finde eure Idee prima - und ich bin sicher, auch das Söckchen hatte Freude daran ... zumindest wirkt sie auf den Bildern so :) Wir wünschen euch, dass die turbulenten Zeiten bald vorbei sind. Auch dann wird es sicher noch etwas dauern bis alles wieder da ist, wo es sein sollte. Aber zumindest kehrt dann die Privatsphäre zurück und bald darauf sicher auch wieder Gemütlichkeit des eigenen Heims.
    Auch bei uns ist noch nicht alles so, wie wir es gerne hätten - aber jetzt werden nur noch drei Fenster und die Heizungsanlage ausgetauscht, die Garage neu verkleidet und das Bad in der Ferienwohnung etwas erneuert ... dann kehrt auch hier (hoffentlich) Normalität ein.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje, da habt Ihr ja auch noch ganz schön viel vor der Brust. Ich kann mir vorstellen, wie anstrengend das ist. Ich habe ja das Glück, dass ich an manchen Tagen arbeiten gehe und den ganzen Dreck nicht sehe. Du bist aber immer daheim.

      Ganz ehrlich, ich hätte durchaus schon etwas aufräumen können. Die Kellerräume sind fertig und da stehen etliche Kartons. Doch solange immer wieder Handwerker kommen, gibt es immer wieder Dreck und ich habe keine Lust immer wieder neu zu putzen. Wie lange es dauert, bis hier wirklich alles wieder gut ist weiß ich nicht. Ich gebe – wie immer - mein Bestes. ;o)

      Euch wünsche ich aber auch, dass alles gut geht und Ihr es bald geschafft habt..

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Toll das ihr das beste aus der Situation macht. Bis Mai noch Handwerker .... Hut ab für euer Durchhaltevermögen!

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hilft ja nichts den Kopf in den Sand zu stecken. Es sollte halt alles nur viel schneller und unproblematischer gehen. Soweit die Versprechen…..

      Aber wir können nicht zurück und versuchen für Socke die Sache so angenehm wie möglich hinzubekommen.

      Im Übrigen habe ich gelesen, dass Du geheiratet hast. Ich gratuliere Dir von Herzen und wünsche Euch ganz viel Liebe….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Mensch, dass diese Renovierung einfach kein Ende hat. Ich glaube, ich würde nach so einer langen Zeit in Unordnung und mit Handwerkern im Haus schier durchdrehen. Trotzdem ist es schön, dass die Not offenbar erfinderisch macht und ihr aus dem Ganzen noch irgendeinen positiven Nutzen ziehen könnt. Schön, dass Socke immer so viel Freude an den Suchspielen hat. Das motiviert mich so langsam dazu es mit meinen beiden doch noch mal zu versuchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es läuft nicht so wie geplant. Die Maler brauchten 1 ganze Woche länger. Beim Schreiner läuft es noch schlechter. Todesfall in der Familie und die Türen passen nicht. Und weil wir keine Türen haben, können sie auch nicht kommen, wenn ich zu Hause arbeite. Ich brauche nämlich Ruhe zum Arbeiten. Also zieht es sich wie Kaugummi.

      Dazu kommen die Mängelbeseitigungen aus dem letzten Sommerder Firma, die die Scheiben abklebten,
      Nachbeserungen des Malers,
      Eingangsbereich neu gestalten,
      Vorgarten neu machen,
      Fassade säuern
      Parkettboden einfärben.

      Hoffe ich habe nichts vergessen, kann aber sein...

      Dann sind wir fertig, auch mit den Nerven und zudem brauchten wir dann Urlaub und haben dafür kein Geld mehr.;o)Wenigstens gibts es neues Bett. ;o)

      Nein, Scherz beiseite, aber es kostet mehr Kraft als erwartet und wenn ich daran denken, was ich noch alles gründlich putzen, einräumen, entrümpeln, entsorgen muss, dann würde ich am Liebsten auswandern....

      Geht nicht, also Augen zu und durch.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke





      Löschen
  6. Ich glaube das Söckchen hat Freude an eurem Leckerchensuchspiel zwischen all den Möbeln und Kisten. Der Sport scheint ihr auch Spaß zu machen. Aber ich kann sehr gut verstehen das euch dieses ganze Durcheinander gehörig auf die Nerven geht - noch dazu weil es sich so lange hinzieht. Ich drücke euch die Daumen das nun alle Zeitpläne eingehalten werden und ihr bald ein wunderschönes Zuhause habt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, dass Socke diese Zeit ganz toll meistert. Sie muss sich sehr zurücknehmen und ist dennoch ganz zufrieden. ich denken, dass ich einmal darüber berichten werde.

      Wir werden es sichergut überstehen und sind auch schon so verrückt, uns neue Dinge einfallen zu lassen….

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.