Freitag, 10. Februar 2017

Lernverhalten von Socke….

 - oder wir haben etwas gewonnen - 
Socke im Januar 2017



Liebe Blogleser,

eigentlich wollte ich heute etwas anderes posten, aber der Beitrag von Carola vom Hundeblog  decos-life  führt dazu, dass es heute genau diesen Beitrag gibt. Es geht um das Lernverhalten von älteren Hunden. Ich kann Euch den Artikel nur ans Herz legen. 


Bereits im letzten Jahr gab es bei Diana mit Ihrer Hündin Abby ein Gewinnspiel. Diana hatte zunächst im Dezember des letzten Jahres einige Hundebücher vorgestellt und zu guter Letzt auch eines verlost. Wir haben bei dem Gewinnspiel  mitgemacht. Mitgemacht ist gut, wir sind einfach in den Lostopf gesprungen. Ausgelost wurde das Buch von „Liane Rausch: Mein Einstein auf vier Pfoten.“ Und was soll ich sagen. Das Glück war auf unserer Seite und wir haben wirklich den ersten Platz und damit das Buch gewonnen. Die mitgewonnen Leckerli haben wir gleich weiterreichen lassen, aber über den Gewinn des Buches freuten wir uns wie Bolle.



Ich bin immer daran interessiert mit Socke neue Dinge zu üben und zu lernen. Und auch, wenn wir nicht alles schaffen, Sockes Befinden das Üben nicht immer zulässt oder uns manchmal die Zeit für Neues fehlt, so bleiben wir in diesen Dingen eigentlich immer am Ball.
Auch mit fast 10 Jahren machen solche Dinge auch Socke noch viel Freude, wobei wir schon merken, dass die Übungseinheiten kürzer werden, da ihre  Konzentration schneller nachlässt. Socke wird zum Ende längerer Übungen nervös, wirft vieles durcheinander und spult einfach nur die Dinge ab, die sie gut beherrscht. Insofern müssen wir zum einen viel genauer und langsamer beim Üben sein – was mir schwer fällt – und wir müssen erkennen, wann es genug ist, damit die Trainingseinheiten auf jeden Fall positiv bzw. mit einem Erfolgserlebnis beendet werden können.

Wir können mit Socke aber durchaus mehrere kleine Übungseinheiten am Tag machen. Hat sie keine Lust, dann zeigt sie uns das sehr deutlich und wendet sich ab. Während wir sie früher schon mal zu einer weiteren Übung motivieren oder mit einem Leckerchen überreden konnten, gelingt das heute nicht mehr ganz so gut. Es gilt also zu akzeptieren, wenn Socke nicht mehr üben möchte. Nach einer Übungsphase wird zumeist auch ein tiefes Schläfchen gehalten.

Und vor einiger Zeit erreichte uns das Buch. Insoweit danken wir Diana auch an dieser Stelle noch einmal recht herzlich.


Ich wollte gerne einige Fotos machen, um von dem Gewinn dankend hier zu berichten. Socke sollte natürlich mit auf das Foto. Zunächst blieb Socke artig neben dem Buch sitzen, aber dann verselbstständigte sich das Shooting und Socke nahm Posen ein, die ich nicht von ihr kannte und die schon gar nicht von mir so gewollt und inszeniert waren. Es war herrlich. Socke hopste auf der Couch herum. Sie wirkte als habe sie einen Clown gefrühstückt oder freue sich auch auf neue Übungsideen. Vielleicht fühlte sie sich geschmeichelt, dass wir sie als „Einstein“ sehen. Das Buch rückte auf jeden Fall immer mehr in den Hintergrund  bzw. unter Sockes Poppes.  

Ich liebe die Bilder und möchte sie Euch unbedingt zeigen.












Wenn Socke auch so viel Elan bei den Übungen aus dem Buch wie hier beim Shooting hat, dann werden wir hier sicher ganz bald unsere Übungserfolge präsentieren. Im Übrigen sind wir uns sicher, dass Socke auch in ihrem Alter noch nicht zum alten Eisen gehört und noch ganz viel lernen kann.



Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zu eurem Gewinn!
    Socke sieht ja aus, als würde sie dir wie ein Profimodel eine Pose zum Fotografieren nach der anderen anbieten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso war es... Du hast es gut erkannt...Sie machte Dinge, die sie sonst nicht macht und die auch sehr unbequem aussehen. Und dabei schaute sie immer in die Kamera. Wirklich wie ein Model.... Kaum zu glauben...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ach wie schön Socke post ! Ich finde es total großartig, dass ihr auch der Ansicht seit, auch ein älterer Hund kann noch was lernen. Eben angepasst. ;) Ich bin gespannt wie ihr das Buch finden werdet.

    LG Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich hat die Phase des immer wieder Lernes und Übens begonnen als Socke erkrankte und nicht so gut viel laufen konnte. Ich habe ihr alle möglichen Spielsachen gekauft und mit ihr geübt, damit sie etwas Beschäftigung und Auslastung hatte. Dabe stellte ich fest, dass Socke daran viel mehr Freude hat als an stundenlangen Gassigängen. Und dabei sind wir geblieben und werden auch sich nicht mehr damit aufhören..... Zurzeit haben ir die Handwerker im Haus, sind räumlich sehr beengt und können nicht üben. Aber, enn diese Phase vorbei ist, werden wir die Übungen aus dem Buch trainieren....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu dem Gewinn. Ich bin gespannt, wann ihr die ersten Übungen aus dem Buch vorstellt. Und bei solchen Sachen geht es auch nicht darum, sie perfekt zu beherrschen, sondern Freude mit den Vierbeinern zu haben. Ich hoffe, ihr lernt noch ganz viel Neues zusammen.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich auch so... Der Spaß steht an erster Stelle. Es gibt viele Dinge, die Socke bis heute nicht kann, wei das Blubbern, das Stelzen laufen und etwas halten. Wir üben immer wieder daran, können aber wunderbar damit leben, dass Socke es nicht versteht. Zudem brauchen wir zum Üben Zeit und Ruhe. Wenn das fehlt, dann lernt Socke auch nicht...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Wir gratulieren euch zu dem Gewinn. Auch ältere Hunde können noch lernen. Das merke ich bei Lotte, die dieses Jahr 11 Jahre alt wird. Auch wenn die Ausdauer etwas nachlässt, hat sie immer noch Spaß. Söckchens Posefotos sind große klasse. Es ist wunderbar zu sehen wie viel Freude sie bei eurem Fofoshooting hatte.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe es genau wie Du. Ältere Hunde sind durchaus lernfähig und lernwillig. ihre Modalitäten ändern sich nur, wobei das sicher auch eine Frage der Rasse oder des Typs ist. Man sollte halt nur dranbleiben und auf den Hund eingehen. Socke freut sich immer, wenn wir etwas Üben oder Trainineren....

      Es freut uns, dass Dir die Bilder gefallen.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Oh das macht Socke doch trotzdem prima ;)
    Ich bin mir sicher, ihr werdet ganz viel Spaß mit dem Buch haben und es hat mich so wahnsinnig gefreut, dass ihr als erster gezogen wurdet.
    Wir sind sehr gespannt, was ihr bald berichten könnt.

    Liebe Grüße
    Abby und Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben uns auch sehr über das Buch gefreut. Herzlichen Dank dafür. Sobald die Handwerker das Haus verlassen haben, werden wir beginnen und Euch selbstverständlich unterrichten. Wir sind immer recht froh über neue Anregungen. Insofern lieben wir auch Deine Trickwettbewerbe sehr. Leider sind uns die Zeiten zum Üben zu kurz. Aber Du weißt ja selber, wie die Tage nur so dahinrasen…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Hihi, der Blick von Socke ist aber auch sowas von lieb. Da ist der Gewinn fast Nebensache, aber trotzdem freue ich mich für euch!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns so sehr, dass auch Du diesen Blick magst. Ich bin ja sowieso immer ganz hin und weg von Socke.
      Wir freuen uns aber auch sehr über das Buch und hoffen, dass wir einiges daraus üben können.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.