Samstag, 3. Dezember 2016

Segens Regen....

 - oder so haben wir das noch nie gesehen
Socke im November 2016



Liebe Blogleser,

in einem ganz besonderen Geschenk einer lieben Bloggerin (einem Adventskalender "Lichtungen zum Advent")  las ich folgenden Spruch:


Heute stibitze ich dem Wetter das Schlechte
und sage es gibt nur Gutes
und das, was man daraus macht, 
und ich nehme mir meinen Schweinehund an die Hand
und jeden der sonst noch Lust hat
auf kunterbunte Gummistiefel
in pitschnassen Pfützen,
auf Wettrennen mit Schnecken
und Verstecken hinter Ecken,
auf Fünfe mal gerade sein lassen,
auf zwei mal drei macht vier,
auf Ausschütteln vor Lachen,
es krachen und das Fass überlaufen lassen,
dann barfuß weitergehen,
ohne Stiefel und Schirm im Regen…..

….  und dann ist das der Segen!



Ich finde diese Zeilen wunderbar und sie passen hervorragend in alle schweren, anstrengenden und schlechte Zeiten.   Von denen sollte man versuchen sich kleine Auszeiten zu nehmen und das Schöne in den Situationen sehen. Ich weiß aber auch wie schwer das ist.  Schon allein beim Regenwetter will mir das nicht so wirklich gelingen.

Ich erinnere mich an die Regentage im November zu erinnern, an denen Socke und ich unsere Runden durch die Nachbarschaft drehten und an deren Ende das Söckchen so nass war, dass ich erst einmal trocken föhnen musste. Also so richtig schön fanden wir das nicht und als Segen würde ich dieses Wetter beim ersten Nachdenken auch nicht bezeichnen.












Aber beim nächsten Spaziergang im Regen werde ich bestimmt an die Zeilen denken und mal sehen, ob wir dem Regen etwas abgewinnen können.  Sockes Regenmantel und meine Gummistiefel werden aber sich anbleiben.



Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Na, da hast du dir aber viel vorgenommn. Ich vetsuche zwar selbst optimistischer zu sein und mich an den kleinen Dingen zu erfreuen, abet ich glaube, im Winter werde ich dem Regen niemals etwas schönes abgewinnen können. So ein schöner Sommerregen, ja an dem könnte ich mich erfreuen, abet wenn es dann auch noch so eisig kalt ist, kann mich nichts für Wasset von oben begeistern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ih kann mir auch nicht vorstellen, dass ich den Regen so lieben werde. Aber es ist ein guter Anreiz in schlechten Zeiten, einmal verrückt und albern zu sein, einfach mal lachen und die Sorgen kurz hinter sich zu lassen....Ich bin aber sicher, dass ich diese zeile beim nächsten Regen auf dem Schirm haben werde...

      Ganz lieben dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Wir halten es ein bisschen mit Genk+Co, den Sommerregen können wir eigentlich noch ganz gut leiden. Im Winter grummeln wir eher - da lieben wir die Niederschläge nur bei Schnee. Den Spruch finden wir trotzdem fein
    Sonntagsgrüsse vom Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gehen wir Hand in Hand. Der Regen wird nie mein Freund, aber die Einstellung zum Leben lässt sich so vielleicht etwas verändern. Ich werde es versuchen, bin aber nicht sicher, ob ich beim Regen damit erfolgreich beginnen kann.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Was für schöne Zeilen, die sollten wir uns vieleicht alle zu Herzen nehmen.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag sie auch, wenn sie aber für mich nur symbolisch für den Regen stehen…..

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.