Freitag, 4. November 2016

Das hat sie noch nie gemacht....

- oder Socke überrascht uns immer noch – 
Socke im Oktober 2016


Liebe Blogleser, 

Ihr alle kennt den Spruch „Das hat er noch nie gemacht“, den Hundehalter gerne verwenden, um sich für ein unerwünschtes Verhalten ihrer Fellnase zu entschuldigen.
 
Auch wenn ich für Socke nicht die Hand ins Feuer legen würde – sie ist immerhin ein Hund - , musste ich diesen Spruch noch nie bei einem Hundehalter verwenden. Socke lebt seit über 6 Jahren bei uns und ich kann sie recht gut lesen und einschätzen. Dabei bin ich nicht besonders gut im Lesen eines Hundes, aber Socke kommuniziert mit mir sehr deutlich und ich kann mir ihr Verhalten auch gut merken und achte zukünftig darauf.

Und dennoch verwende ich diesen Spruch in den letzten Monaten öfter, weil Socke uns in dieser Zeit wirklich überrascht und  uns zum Staunen bringt.

Und von diesen Überraschungsmomenten  - die nicht böse oder negativ sind - möchte ich in der nächsten Zeit berichten. Viele Bilder gibt es davon nicht.


Dabei ist es schade , dass ich nicht immer dabei bin, sondern Socke u.a. in der Betreuung dieses überraschende Verhalten zeigt oder die Bilder nichts werden, weil es schon zu dunkel war oder ich so überrascht war, dass ich gar nicht so schnell die Kamera zücken konnte. Aber eigentlich ist das ja auch normal bei Überraschungen. Ich hoffe aber, dass ich Euch ganz anschaulich davon berichten kann.

Heute möchte ich von Sockes ersten Flitzen über die abgeernteten Maisfelder berichten. Ja, Socke lebt bei uns schon 6 Jahre und ist noch nie über die Maisfelder gelaufen. Selbst, wenn Hunde aus der Nachbarschaft dort toben, geht Socke nicht zu ihnen. Sie wartet bis die Hunde das Feld verlassen.

Ich sage immer, dass Socke mehr Dame ist als ich es je sein werde. Socke verlässt selten die Wege, sie ist immer sehr gewissenhaft, schamhaft bei ihren Geschäften, übermäßige Freude oder Spielen gibt es nicht in der Öffentlichkeit und nur im eigen Rudel…

Und doch hat Socke all dies über Bord geworfen und ist Anfang Oktober auf das Feld gelaufen. Ihr seht sie noch an der Leine, ....






Nun ist die Leine ab....

Erst mal schauen, was es hier so gibt.


... die aber ganz schnell abgemacht wurde, denn den Spaß wollte ich Socke nicht nehmen.














Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass Socke nach dem Erlebnis nie wieder auf das Feld gelaufen ist, obwohl wir öfter daran vorbeigehen. An einem besonders schönen Sonnentag, wollte ich gerne einige Bilder auf dem Feld von Socke machen. Ich musste sie tüchtig überreden, das Feld mit mir zu betreten. Diese Bilder werde ich Euch beizeiten gerne einmal zeigen.

Und in den nächsten Überraschungsbeiträgen wird es um eine strafbare Handlung begangen durch das Söckchen, eine Flucht und eine echte Verfolgungsjagd gehen. Ihr dürft gespannt sein.


Wie schaut es bei Euch aus? Überraschen Euch Eure Fellnasen auch immer noch?


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Es ist schön zu sehen das Söckchen so viel Spaß auf dem Maisfeld hatte. Irgendwann muss Hund eben mal was verrücktes machen ;-) Für Söckchen war eben diese Maisfeld-Flitzerunde etwas besonderes.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, etwas Verrücktes zu tun, macht ja auch wirklich großen Spaß. Und auch ich habe mich so sehr gefreut und hatte Spaß wie Bolle.....

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ich finde es goldig, dass Socke so einen Ausbruch hatte :-))) Wer weiß was ihr in dem Moment durch den Kopf oder gar durch die Nase gegangen ist. Vielleicht hat es nach etwas Besonderem gerochen? So wie es vorher und nachher evtl. nicht mehr gerochen hat. Wer weiß das schon und es wird wahrscheinlich Sockes Geheimnis bleiben, was sie an diesem Tag geritten hat :-) Bei Maya kann ich das noch gar nicht so genau sagen, sie steckt ja mit ihren 12 Monaten noch in der Entwicklung und wird sicher noch die ein oder andere Überraschung bereit halten.
    Besonders wundere ich mich immer über die Hundebesitzer, die sich anscheinend nicht merken können mit wem sie schon solche Begegnungen hatten. Wenn ich nämlich zum 4. Mal höre "das hat er ja noch nie gemacht" kann ich nur noch müde lächeln.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein herrlicches Geheimnis, das ich gar nicht wissen will. Es hat mich einfach nur soooo gefreut, dass Socke das Feld gerockt hat...

      Ich nutze den Ausspruch nicht, brauche ich zum Glück nicht, habe ihn aber auch schon von vielen Hundehaltern vermehrt gehört....

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Wir sind doch einfach nie zu alt um unsere Menschen zu überraschen - einfach fein liebe Socke.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das scheint wirklich zu so zu sein, bei Socke scheint das zunehmende Alter die Erkundungslust zu fördern....

      Wir freuen uns so sehr darüber und von uns aus kann Socke noch Vieles ausprobieren....

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Das ist ja lustig. Ich würde gerne wissen, was Socke zu dieser einmaligen Ausnahme veranlasst hat. Bei uns wird ja immer gerne über die abgeernteten Felder getobt und Genki und Momo scheinen ohnehin jeden Tag zu überlegen, welchen neuen und unerwarteten Blödsinn sie heute machen können. Der Satz "Das hat der aber noch nie gemacht" könnte bei uns fast täglich fallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich einfach und auch, wenn ich sehr neugierig bin, darf es Sockes Geheimnis bleiben. Was soll ich auch schreiben? Ich werde es ja nie erfahren...

      Ich finde es toll, wenn Deine Hunde Dich täglich überraschen. Socke lebt sehr routiniert und so oft passiert hier nichts Neues...

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. So toll ist das nicht immer. Manchmal wünsche ich mir schon ein wenig mehr Vorhersehbarkeit. Diese Woche hat Genki zum Beispiel spontan beschlossen mit einem Jogger mitzujoggen. Er ist einfach total begeistert neben ihm her gerannt. Der Jogger fand das, glaube ich, nicht so toll. (Nicht weil Genki irgendwas gemacht hätte, aber so was kann schon irritieren) Und wenn ich vorher gewusst hätte, dass Genki das vor hat, hätte ich ihn auch angeleint. Aber bei ihm weiss man halt nie so genau, was er Mal wieder vorhat...

      Löschen
    3. Das stimmt natürlich, so etwas ist wenig spaßig. Zum Glück ist nichts passiert...
      m Übrigen ist Socke bei Joggern nicht überraschend in iher Reaktion. Kommt der Jogger zu nah oder schnauft und schlürft, wird einmal in die Richtig gebellt. Zumindest, wenn ich Socke nicht vorher ins Sitz bringen kann. Zum Glück geht Socke hier viel an der Leine....

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Jeder unserer Hunde hat uns mehrfach überrascht - mit lustigen, peinlichen oder merkwürdigen Dingen. Unsere wasserscheue Lanka, die sich auf einer Abendrunde im Urlaub in ein Matschloch geworfen hat - Damon der nie klaut, aber mit einem Maul voll Weihnachtsplätzchen bei einem Besuch bei Freunden auftaucht ... und egal was es war - meine Überraschungspakete sind mir dadurch noch mehr ans Herz gewachsen.
    Ich freue mich einfach mit Dir.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der name Deines Bloges, Deines Buches und Deine Geschichten zeigen uns immer wieder, wie spannend und überraschend unsere Hunde sind. Socke ist eigentlich nicht so überraschend, daher freute ich mich über ihre kleine Ausbrüche...

      Ganz herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Kannste mal sehen, man lernt immer was neues.
    LG aus dem alten Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es und immer dann, wenn man nicht damit rechnet....

      Ganz herzlichen Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.