Mittwoch, 30. März 2016

Ein Osternest für den Hund …

-    oder Erklärungsversuche -
Socke am 27.03.2016



Liebe Blogleser,

das Osterfest stand vor der Türe und ich stellte fest, dass ich einfach nicht in Osterstimmung kam. Da halfen keine Beiträge, keine Osterdekoration, keine Spaziergänge mit österlichen Schmuckwerk und Blumen.





Auch der liebe Ostergruß von Steffi und das  wunderbare Osterpaket von Birgit ließen uns zwar vor Glück tanzen, aber die Freude auf das Osterfest oder eine Feiertagsstimmung stellten sich nicht ein. An dieser Stelle danken wir beiden noch einmal recht herzlich. 







Folglich fiel das Osterfest in diesem Jahr hier sehr minimalistisch aus. Wir verzichteten auf eine überschwängliche Dekoration des Hauses, namentlich einen Osterstrauch, beschlossen uns nichts zu schenken, keine Osternester mit köstlichen Süßwaren zu bestücken sowie keine Eier zu färben. Natürlich wurde die Familie, Sockes Töchterchen und die Hundebetreuung mit kleinen österlichen Gaben bedacht, wir aber hielten uns in diesem Jahr zurück.

Und das Sockemädchen?  Quasi als wollten wir uns entschuldigen, dass wir Ostern etwas reduzierter feierten,  sollte Socke natürlich etwas zu Ostern bekommen. Und so begann ich in der Osterwoche für Socke eine Möhre zu häkeln. 







Die Idee kam, weil ich eine Spielzeugmöhre für Socke kaufen wollte, diese aber ausverkauft war. Also, warum nicht selber machen. Genug Sockeunterwolle zum Füllen der Möhre habe ich noch.

Und auch etwas Leckerchen wurde für Socke gekauft. Alles zusammen kam in ein Osternest und wurde dem Sockemädchen am Ostersonntag präsentiert.










Und ich frage mich, warum ich das gemacht habe. Socke hat keine Ahnung, was Ostern ist. Ostern ist ja eigentlich auch kein Fest der Geschenke wie das Weihnachtsfest oder der wenig später anstehende Geburtstag des Sockemädchens. Socke hat die freien Tage, die wir sehr entspannt verbrachten sowie die  Besuche der Familie bestimmt viel mehr genossen als den Fund des Osternestes im Garten. Wir hatten Zeit und haben diese intensiv mit Socke verbracht. Es wurde gespielt, geschmust, geübt und natürlich spazieren gegangen.




Am Samstag war das Wetter wunderbar, so dass ich zwei Gassigänge fernab der häuslichen Hütte mit Socke unternommen habe. All das ist Socke wichtig – neben ihrem Futter -, viel wichtiger, als so ein Osternest.

Und trotz dieses Wissens und  der Gewissheit, dass Socke dies nicht braucht, hat Socke ein Osternest bekommen. Ich frage mich warum und suche hier mal nach Erklärungsversuchen…..


Ist Socke das Kind der Familie?  Ich möchte Socke nicht mit einem Kind vergleichen. Socke ist kein Kind und wird hoffentlich hier auch so nicht behandelt. Sicher hat man mit der Anschaffung eines Hundes Verantwortung für ein Lebewesen übernommen, aber ich glaube, dass ich eine schlechte Mutter wäre, wenn ich mein Kind wie Socke behandeln würde. Natürlich lebt Socke bei uns als Teil der Familie und bekommt, weil keine Kinder in unserem Haushalt leben,  viel Aufmerksamkeit. Dies ist aber sicher auch ihrer Erkrankung geschuldet, die uns einfach immer wachsam und besorgt sein lässt. Aufgrund meiner Berufstätigkeit kann ich mich nicht immer um Socke kümmern. Vielleicht genieße ich meine Freizeit mit Socke daher auch noch intensiver.


Oder ist  es der eigene Wunsch nach einem Osternest gewesen? Da ich nicht so gerne süße Sachen essen – nicht, dass ich das nicht viel zu oft tun würde –  und ich mit der Vereinbarung, in diesem Jahr auf ein Osternest zu verzichten,  mehr als einverstanden war, wird es das wohl nicht gewesen sein.


Ich vermute, dass man doch nicht ganz auf lang gelebte Traditionen verzichten kann. Zu einem Osterfest gehört wahrscheinlich doch ein Osternest und wenn wir keines bekommen, dann soll wenigstens Socke eines bekommen. Und auch wenn sie nichts damit anfangen kann, wird sie sicher gerne mit der Möhre spielen und die Leckerchen in den nächsten Monaten vertilgen. Insoweit hat das Osternest für Socke auch niemanden geschadet…..


Die Suche nach einer Antwort war eigentlich genauso ergebnislos wie die Suche nach den Ostereiern hier im Hause. Aber es war mir ein Bedürfnis es wenigstens einmal zu versuchen…


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Die Möhre ist ja süß! Ich finde es schön, den Hund zu beschenken. Moes Geschenke sind dieses Mal seeeehr sparsam ausgefallen, aber das lag auch daran, dass mir Ostern überhaupt nicht wichtig ist. Viel wichtiger war mir die Zeit mit meinen Lieben.

    Und ich finde nicht, dass du groß auf Erklärungssuche gehen musst, warum du Socke nun ein Ostergeschenk gemacht hast: Sicherlich freut sie sich auch darüber, dass sie etwas bekommen hat. Egal, ob es nun zu Ostern ist oder nicht. Und dich hat es sicherlich ein Stück weit glücklich gemacht - von daher ist doch alles in Ordnung.

    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast wahrscheinlich Recht und man sollte sich die Frage gar nicht stellen. Geschenkt ist geschenkt. Und ich habe es gerne gemacht, passte aber so gar nicht zu meiner Stimmung in diesem Jahr.

      Manchmal kommen mir halt solche Gedanken….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Schenken macht einfach Spaß, mitunter sogar mehr als beschenkt werden :) Und die Möhre ist Klasse! Ein wunderbares Oster-Accessoire.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schon das Basteln der Möhre hat mir viel Freude gemacht und Vorbereiten des Nestes und das Schenken war eine Wonne. Ja, vielleicht hast Du Recht, dass es um das Schenken ging…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Warum Hunde ein Osternest bekommen? Wegen der hündischen Freude in den Augen, die man sieht, wenn es eben besonders gute Leckerchen oder ein neues Spielzeug gibt, meint das Frauchen. Aber so eine schöne Möhre habe ich leider nicht bekommen, Frauchen wollte wohl nicht häkeln :-(

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockes Freude hielt sich in Grenzen. Natürlich hat sie geschnüffelt und war ganz eifrig dabei…. Ich glaube, dass Socke das wirklich gar nicht versteht…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke


      Löschen
  4. Hm, also mal ganz unter uns, Geschenke gibt es für den Hund bei uns nie - schon gar nicht eingepackt - was bedeutet das nun - egal, man muss nicht auf alles eine Antwort haben, solange es noch ernsthafte Themen gibt :-)
    Über die Möhre hätte ich mich aber auch gefreut - die sieht toll aus.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das eigentlich auch ganz normal. Sockes Geschenke haben wir nur einmal eingepackt, als wir die Bescherung bei der Familie machten und alle Geschenke eingepackt haben. Socke hat nämlich nicht so eine Freude beim Auspacken und Zerschreddern des Papiers. Fragen, die mich beschäftige finde ich immer ernsthaft, aber ich weiß, was Du meinst….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Liebe Sabine,
    natürlich wissen unsere Hunde nicht wann Ostern ist oder irgendein anderer Feiertag. Aber mir macht es einfach Spaß zu sehen wie sie sich freuen. Emma und Lotte hatten einfach Freude an unserem langen Osterspaziergang mit den Suchspielen. Die Osternester waren dann der Abschluss. Dir hat es bestimmt auch Freude gemacht Söckchen zu beschenken. Das musst du doch nicht erklären. Die Möhre ist übrigens klasse geworden und Söckchen hat sich bestimmt über ihre Geschenke gefreut.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man sollte sich nicht so viele Gedanken machen. Sockes Freude hielt sich in Grenzen, weil sie gar nicht versteht, was das Nest sollte. Sie schnüffelte wohl daran und ging dann weg. Socke hat mehr Freude am Spiel, wenn es darum geht, sich ein Leckerchen zu verdienen….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Jetzt bin ich am Grübeln...
    Früher gab es für uns Kinder ein Kreisel , das Puppenkind hatte plötzlich ein neues Kleidchen an...
    Heute sind oft Geschenke versteckt, als ob Ostern Weihnachten und Geburtstag an einem Tag ist...
    Aber mal ganz ehrlich...liebevoll ausgesuchte Kleinigkeiten, die ein Lächeln, ein Strahlen in den Augen zaubert finde ich ganz toll.
    Meistens gibt es Dinge, deren Anschaffung schon ein paar Tage geplant sind.
    Auch das zaubert Sternaugen.
    Und aufgegangene Ostereier sind für mich tolle Farbtupfer.
    Aber ...lacht nicht...ich hab Ostern sogar ein Weihnachtslied gesummt...
    Für mich war es egal...singen , Summen bringt gute Laune .
    Deine Möhre ist toll geworden, da spielt Socke bestimmt gern mit.
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man sollte machen, wonach einem ist, was einem gefällt und das Grübeln einstellen… Es freut mich, dass die Möhre gefällt…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Auch bei uns war die Stimmung nicht wirklich österlich ... und es gab hier überhaupt kein Osternest :) Deine Möhre finde ich wirklich toll und bin sicher, Socke wird ihre Freude daran haben ... Selbstgemachtes ist immer etwas Besonderes.
    Ich denke, Du machst einfach dem Söckchen gerne eine Freude - und ob sie es nun weiß oder nicht, sie merkt es doch auch an Deiner Stimmung ... daher wird sie sich über ihr Osternest wohl gefreut haben, weil Du Dich gefreut hast :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist denn in diesem Jahr los. Ich kenne viele Leute, die nicht in Osterstimmung waren. Socke hätte es sicher nicht gestört, wenn sie nichts bekommen hätte. Sie freut sich selten über diese Dinge. Erst beim Spiel und der Chance etwas Leckeres abzustauben, kommt hier Freude auf. Ich war irgendwie zufrieden, dass Socke etwas bekommen hat. Warum weiß ich nicht…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Also diese Kreativität immer. Häkelst Du einfach eine Oster-Möhre. Toll!!!!!

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von Dir....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Bei uns gab es auch kein Osternest (und Zingara bekommt von uns sowieso selten "richtige" Geschenke). Dafür braucht es eigentlich auch keine Erklärung.
    Die Möhre ist übrigens richtig klasse!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, eigentlich sollte man sich nicht erklären oder gar rechtfertigen. Eswar hier nur so komisch. Wir machen nichts zu Ostern und Socke bekommt doch ein Osternest. Eigentlich nicht nötig...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.