Dienstag, 26. Januar 2016

Sockes Befinden und "hundegeschädigt"

- oder wie geht es Socke und eine Idee von Luana -
Socke bei der Rotlichtbehandlung


Liebe Bogleser,

zunächst danken wir Euch allen recht herzlich für Eure große Anteilnahme anlässlich des Gesundheitszustandes im Socke-nHalterhaushalt. Es freut uns sehr, dass Ihr uns so viele gute Wünsche da gelassen habt. Herzlichen Dank.....






Und wie geht es Socke?

Gestern Abend spürten wir die positive Wirkung der Spritze recht gut.  Socke wurde übermütig und forderte uns zum Spiel auf. Leider mussten wir das unterbinden. Der letzte Gassigang war kurz und  langsam, wurde aber zumindest auf vier Pfoten  - von Socke  - absolviert.

Heute ging  ich alle 3 Stunden mit Socke Gassi. Die ersten beiden Runden  zeigten, dass Socke starke Schmerzen hatte, so dass ich sie größtenteils tragen musste. Um 12:30 Uhr ein kleines Lichtzeichen. Ich trug Socke nur ein kleines Stück des Weges und sie schnüffelte sogar etwas, obwohl Socke noch nicht ihre Schmerztablette bekommen hat. Heute Nachmittag ging es noch besser, Socke bestimmte den Weg, der aber zum Schluss doch zu lang wurde. So  trug ich sie das letzte Stück nach Hause. Es sieht alles noch sehr unrund aus, wenn Socke läuft, es geht langsam und der linke Vorderlauf wird geschont, also nicht voll belastet.

Zudem haben wir heute Morgen  - vor dem Aufstehen -  mit der Rotlichtbestrahlung begonnen. Nach den Gassigängen bekam Socke ein Kirschkernkissen auf ihren Rücken gelegt, sie wurde  in eine Decke gepackt, um die Wärme möglichst lang zu speichern. Ansonsten schlief Socke viel.


Aber wir wollen hier nicht nur von Krankheiten berichten. 


Das Frauchen von Luana, einer Podencahündin, gestand heute, dass sie „hundegeschädigt“ ist. Wie genau sich das bei Ihr auswirkt, das könnt Ihr gerne hier nachlesen.

Wir meinen, dass sich „hundegeschädigt“ gar nicht nett anhört  - auch wenn es lustig gemeint ist - und würden lieber von hundebegeistert, -verliebt, oder - vernarrt sprechen.

Und so habe ich mir überlegt, woran man meine Hundebegeisterung merkt. Ja, ich liebe Hunde, muss aber auch sagen, dass meine große Liebe Socke ist. Ich liebe dieses kleine plüschige Fellknäuel, das uns so viel Freude schenkt, das unser Leben bereichert, unsere Sichtweise verändert, das uns fordert und fördert sowie uns so viele tolle Erlebnisse bereitet hat. Ja, und ich spreche und schreibe gerne über Socke und das Leben mit Ihr, weil ich mit meiner Freude und Zuneigung nicht weiß wohin….

Aber Dinge, wie sie bei Luana beschrieben werden, wie....


• mir keine neuen Hosen kaufen kann, weil Socke ein neues Geschirr und sonstiges braucht

•  ich meine  Beziehung beende,  weil der  Partner nicht akzeptiert, dass Socke  im Bett schläft

•  ich  kommentarlos Sockes Kot entsorge, mich aber vor Essensresten in der Spüle ekel…

die  gibt es hier nicht. Ich weiß, dass dies alles nur lustig gemeint war.


Ich  merke meine Hundebegeisterung daran, dass ich mir der Verantwortung, die das Leben mit Socke mit sich bringt bewusst bin und versuche dem Tag für Tag  gerecht zu werden. Dazu tue ich gerne alles, was mir möglich ist, was ich vertreten kann und was uns zufrieden sein lässt. Und die Freude daran nimmt niemals ab. Dabei kann es also auch sein, dass der Urlaubsort nach den Vorlieben des Sockemädchens ausgesucht wird und ihre Reisetaschen mehr Platz im Auto einnehmen als unser Reisegepäck.

Und wie schaut es bei Euch aus. Seid Ihr auch hundeverliebt und wie zeigt sich dies bei Euch?


Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. hehe, lustig war das nicht gemeint sondern vollkommen ernst. frauchen hat zum beispiel tatsächlich ihre beziehung wegen nike beendet (ich war da noch nicht hier) weil ihr damaliger partner nur rumgestresst hat da der hund im bett schlafen darf. frauchen hat das einige wochen mitgemacht und dann war schluß-der hund war immmerhin zuerst da ;)

    ich finds toll das es socke etwas besser geht, super schön...weiter so liebe freundin! :*

    liebe grüße und noch einen schönen abend, luana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das war alles ernst gemeint? Du bist aber echt konsequent und wirklich hundeliebend....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. „Ich merke meine Hundebegeisterung daran, dass ich mir der Verantwortung, die das Leben mit Socke mit sich bringt bewusst bin und versuche dem Tag für Tag gerecht zu werden. Dazu tue ich gerne alles, was mir möglich ist, was ich vertreten kann und was uns zufrieden sein lässt.“ Das kann ich ganz genau so für mich und Moe unterschreiben.

    Ihr Lieben, ich wünsche euch baldige Besserung, Rotlicht hat bei uns schon Wunder geholfen und Körnerkissen sowieso...

    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass es auch so geht....

      Herzlichen Dank - auch für die guten Wünsche - und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Hunde- Pferde- und Katzenverliebt. Einer schläft nicht im Bett. Rate welcher?
    LG aus Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute der Autor dieses Kommentars, oder????

      Viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  4. Wir drücken weiterhin die Daumen :)
    Ich bin den Hunden ja auch völlig verfallen.. Nun und ich habe mich auch bewusst für ein Leben mit Hunden entschieden. An Tagen wo andere in meinem Leben ihren Rausch ausschlafen, stehe ich auf dem Hundeplatz, bewältige die ersten Gassirunden. Ich versuche das zu tun was meine Zwei glücklich macht, auch wenn das anfangs nicht immer mich glücklich gemacht hat. Die Hunde geben mir jedoch so einiges was ich nicht mehr missen möchten und ein Leben ohne Hund unvorstellbar.

    Wir hoffen das ihr bald wieder bessere Nachrichten für uns habt.

    LG Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alter nicht leben sollte das heißen :)

      Löschen
    2. Deine Worte teile ich auch. Wir haben uns bewusst für Socke entschieden, hatten Vorstellungen und Wünsche an das Leben mit einem Hund und haben uns mittlerweile ganz auf Socke eingestellt. Wir lieben sie und tun das sehr gerne....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ach das eruhigt mich ein bisschen, dass es ein wenig besser geht! Ich mache mir doch immer solche Sorgen um das Söckchen...

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och nee, Bonjo. Bitte mach Dir keine Sorgen wir kümmern uns ganz doll um das Söckchen und hoffen, dass sie ganz schnell wieder auf die Pfoten kommt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ach und Hundeverrückt sind hier sowieso alle! Sonst würden sich meine Zweibeiner nie so eine Dreckschleuder wie ich es bin ins Haus holen *hihi*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich ein wichtiger Gesichtspunkt.....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Gott sei Dank geht es dem Söckchen wieder etwas besser. Immerhin sieht ihr Krankenlager sehr kuschelig und bequem aus.
    Frau Zweibeins Hundeverrücktheit erkennt man unter anderem daran, dass sie seit mittlerweile drei Jahren bereitwillig jedes Stückchen Käse mit mir teilt, dass sie isst. ;-) Ganz und gar freiwillig natürlich...
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bereitwilliges, freiwilliges Käseteilen und das über Jahre ist ein ganz wichtiges Indiz für große Hundeliebe....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Eine tolle Idee, die jetzt anders umsetzt :-))) was wir toll finden. Wir machen uns auch mal daran rauszufinden, ob wir hundegeschädtigt sind ;-)))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sit lieb...Wir würden uns freuen, wenn Ihr auch mitmacht....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Liebe Socke, kuschle dich weiter in warme Ecken.
    ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tue ich nahezu den ganzen Tag ....

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  10. wuff

    erstmal ein dickes SchlabberBussi für Socke und weiterhin gute Besserung.

    Woran ich merke, dass Frauchen hundeverrückt ist *fragend*guck*

    Sie schenkt mir ihre Zeit.


    SchlabberGrüße - nicht das SchlabberBussie für Socke vergessen!- von Shila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein toller Gesichtspunkt.... Gemeinsame Zeit und gemeinsame Erinnerungen sind wirklich etwas ganz besonders Feines....

      Herzlichen Dank - auch für die lieben Schlabberbussies - und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  11. Ersteinmal schicken wir auch viele gute Genesungswünsche!

    Woran ich merke dass ich hundeverrückt bin? Ich wache morgens mit einer Fellnase neben mit auf und gehe mit einer ins Bett. Wenn nicht einer der beiden neben mir liegt, schlafe ich nicht gut.
    Und ausserdem drehen sich (fast) alles um meine 2 Chaoten! Nur zusammen sind wir vollständig!

    Ganz liebe Grüße von der Cockerbande
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir vermissen Socke auch, wenn sie nicht bei uns ist. Wir haben sogar schon einmal die Show von Martin Rütter früher verlassen, weil wir Socke vermisst haben. Dau muss ich sagen, dass wir zu einem Nachholtermin gegangen waren und das Programm schon aus dem TV kannten. Aber schon auf dem Hinweg vermissten wir Socke auf der Rückbank sitzend....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  12. Schlaf Dich schön gesund, liebe Socke!
    Hundegeschädigt? :-) Ja, ein bisschen vielleicht... Nelly rollt sich zu gern auf meiner Bettdecke zusammen, also nehme ich mit weniger Decke vorlieb. Natürlich gleichzeitig bemüht, während ich versuche, mich trotzdem einigermaßen zuzudecken, Socksi nicht aus dem Bett zu schubsen.
    Ich mache mir mehr Gedanken über die Ernährung der beiden als über meine eigene.
    Kaum vor der Tür, auf den Weg in die Anstalt, fehlen sie mir schon.
    Ich könnte ihnen stundenlang beim Toben zugucken. Wenn sie friedlich schlafen und ich spüre, dass sie sich geborgen fühlen, wird mir auch ganz friedlich zumute.
    Viele liebe Grüße
    Die Monstermeute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist herrlich....Ja, auch wir sind hier immer bemüht, dass es Socke gut geht und zwar bevor uns zu fragen, ob es uns gut geht.....

      Aber wir lieben sie halt so sehr.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  13. Hundeverrückt ist bei uns die ganze Familie. Manchmal denke ich, es ist vielleicht zu viel des Guten. Aber kann man zu viel Lieben ....? Ich finde nicht.

    Schön, dass es dem Söckchen wieder ein wenig besser geht. Wir drücken weiter Daumen und Pfoten.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt in diesen Dingen kein ZUVIEL. Niemals....

      Herzlichen Dank - auch fürs Daumendrücken - und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.