Montag, 8. Juni 2015

52 Wochen / Woche 44

-    oder nichts Fabelhaftes -
Fotoquelle


Liebe Blogleser,


heute ist Montag und Zeit für unser Bücherprojekt. Es  geht auf das Ende des Jahres zu und wir freuen uns, denn  hier ist die Luft raus. Aber wir halten die letzten Wochen durch und widmen uns dem Thema des lieben Fellmonsterchens, welches lautet:  

(als Verbeugung vor dem Grünmonster)


Na, bravo, wieder nichts, was uns liegt. Erst dachte ich Fabeln sind so etwas wie Märchen, aber  Fabeln bzw.  ihre Geschöpfe sind ja Wesen, deren äußere Erscheinung durch die Phantasie der Menschen geprägt ist und deren Existenz nicht belegt werden konnte. Es handelt sich dabei um menschliche Wesen, Tiere, Geistwesen oder Mischwesen.  Quelle

Also nichts mit Rumpelstilzchen, der böse Wolf usw. 


Nun, genau unser Thema, wo wir doch Fantasieromane so lieben. ;o) Also, was gehört zu den Fabelwesen und in welchem Buch kommt  es vor?

Fotoquelle


Das Einhorn, das letzte Einhorn. Super, ein Buch gefunden, welches auch hier nicht gelesen wurde.Es handelt sich dabei um einen  Fantasyroman von Peter S. Beagle,  der  1968 in den USA veröffentlicht wurde.

Und für  diejenigen, die es auch nicht kennen und wissen möchten, um was es geht, die können sich hier schlau machen.

Ein Einhorn lebt zurückgezogen in einem kleinen Wald. Es erfährt zufällig, dass alle anderen Einhörner aus der Welt verschwunden sind und nur noch Legenden und Märchen von ihnen erzählen. Diese Vorstellung lässt ihm keine Ruhe, es beschließt ich auf die Suche nach den anderen zu machen. Es erfährt von einem Schmetterling etwas über den Verbleib der Artgenossen und hört vom Roten Stier, der die Einhörner im Auftrag des  Königs zusammengetrieben hat. Auf seiner Suche wird das Einhorn von einer   Hexe eingefangen und in ihrem Mitternachtszirkus ausgestellt. Ein Zauberer flieht mit dem Einhorn und macht sich mit ihm auf die Suche. Als sie auf den Roten Stier treffen und das Einhorn von diesem massiv bedroht wird, gelingt es dem Zauberer das Einhorn in eine wunderschöne junge Frau zu verwandeln. Für diese zeigt der Stier keinerlei Interesse mehr und lässt sie weiterziehen. Sie gelangen zum König,  der von Anfang an spürt, was es mit der verwandelten Frau auf sich hat. Es verliebt sich der Prinz in das Mensch gewordenen Einhorn  und sie verliert immer mehr ihr Ziel aus den Augen. Der Zauberer und weiter Gefährten hingegen versuchen den geheimen Weg zum Roten Stier zu finden, um die Einhörner doch noch befreien zu können. Als sie diesen endlich finden,  wird das Einhorn wieder in ein solches zurückverwandelt und  die anderen Einhörner befreit. Quelle



Nein, solche Geschichten mag ich nicht, vor allem, weil es hier auch kein Happy End gibt, denn der Prinz und das Einhorn lebten nicht glücklich bis an Ihr Lebensende. 




Und nun der Schwenker zum Söckchen, die zum Glück kein Fabelwesen ist, das nur in meiner Fantasie lebt. Socke ist aber der fabelhafteste Hund, den ich mir wünschen kann.



Und auch diese Woche ist geschafft. Wir sind gespannt, was es nächste Woche gibt und senden bis dahin

Viele liebe Grüße





Kommentare:

  1. Ja, Socke ist ein fabelhafter Hund, das unterschreibe ich sofort und schicke fabelhaft viele Knuddeleinheiten.
    Zum Einhorn fällt mir natürlich eines meiner absoluten Lieblingsvideos ein (bevor Du klickst, bitte dran denken, dass ich einen veritablen Knall habe):
    https://youtu.be/qRC4Vk6kisY
    *summt* Pink fluffy unicorns dancing on rainbows... Piiiink!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann habe ich Deinen Geschmack ja getroffen, was mich freut. Ansonsten danke ich Dir recht herzlich für Deine Zeilen und die Knuddeleinheiten für Socke, die – wie der nächste Beitrag zeigt – immer willkommen sind.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Sabine, das hast du doch gut hinbekommen. Ein Buch vorgestellt und dass Socke ein fabelhafter Hund ist, dem kann ich auch nur zustimmen!

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, mein lieber Chris. Ja, ich bemühe mich die letzten Wochen noch zu schaffen, aber es fällt mir schwer. Die anfängliche Freude und die Ideen sind einfach nicht mehr da. Daher kommen Beiträge wie heute zustande. Aber auf den letzten Wochen geben wir nicht auf….Denn zäh sind wir hier.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.