Sonntag, 31. Mai 2015

Was Socke wichtig ist....

- oder wir haben wieder etwas über Socke gelernt -
Socke schmollt am 24.05.2015 in Senden


Liebe Blogleser,

schön, dass Ihr heute noch einmal vorbeischaut. Wir möchten heute vor allem über Sockes Verhalten am Pfingstbesuchswochenende berichten.

Socke zeigte sich von einer uns unbekannten Seite. Im Garten legten sich die Gasthunde am Samstag in Sockes Rasen-/ Sandbereich. Socke schaute sich das zunächst an. 





Und lief dann ganz ruhig, ohne Grummeln oder Lefzen ziehen durch den Garten. Einen Sinn konnten wir nicht erkennen. Socke lief sehr langsam und betont. Danach legten sich Milla und Tanisha nicht mehr auf den genannten Bereich. Tanisha war sogar so verdutzt, dass sie sich in die Buchsbäume verzog.....




....suchte dann Schutz bei ihrem Frauchen. Socke war siegessicher.



Milla hingegen legte sich nur noch in den hinteren Bereich des Gartens.



Am Sonntagmorgen fuhren wir in die Dorfbauernschaft und besuchten Linus und sein Frauchen Heidi. Linus war sofort in Milla verliebt, Socke hingegen hatte keine Lust auf diese Runde. Ob sie eifersüchtig war, dass Ihr Linus kein Auge für sie hatte?








Ein paar Impressionen von unserem Spaziergang möchte ich Euch auch noch zeigen. 











Zu Hause zurück war Socke beleidigt, dass die Gasthunde auf der Couch lagen und sogar kurz von uns gestreichelt wurden.



Ich versuchte Socke zu versöhnen und lud sie zu einer Kuschelrunde auf unseren Sitzsack ein. Socke war aber nicht versöhnlich und versteckte sich mit ihrem Dotti hinter ihre Spielzeugtasche.


Nach einiger Zeit ließ sie sich wenigstens von Herrchen den Bauch kraulen. 



Am Nachmittag kamen meine Schwiegereltern zum Kaffeetrinken, denn sie wollten unbedingt den Urenkelhund kennenlernen.
Und hier gab es richtig Streit. Die Tatsache, dass meine Schwiegermutter Milla und Socke gleichzeitig Leckerchen geben wollte, gab es Ärger zwischen den Hunde. Es flogen Fellsträhnen und wir mussten die Hunde zur Beruhigung räumlich trennen.


Tanisha nahm beim Kaffeetrinken Sockes Platz, in socketypischer Position ein. Socke beobachtet dies sehr genau und sprang von Zeit zu Zeit an meinen Schwiegereltern hoch, um sich Erinnerung zu bringen.




Wir lernten wie wichtig Socke ihre Menschen und ihre Ressourcen sind. Sie ist die Nummer eins im Hause und ist bereit dafür mit Milla zu kämpfen.



Für uns war es ein sehr schönes Wochenende, das viel zu schnell zu Ende ging. Zum Glück gibt es schon Pläne zum Wiedersehen. Wir freuen uns.....


Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Du lieber Gott, da sind wir ja froh, dass wir "ungeschoren" davon gekommen sind...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha....wir sind auch froh, dass hier alle Fellnasen heile aus unserer Hütte gekommen sind.

      Wir waren überrascht, dass Socke so reagierte, haben aber auch die kleinen und feinen Gesten unserer Gäste und der übrigen Teilnehmer gesehen. Wir könnten nur reagieren.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Da war ja wirklich richtig viel los bei euch! Also Socke, ich kann dich da voll und ganz verstehen, das ist ja schließlich dein zu Hause und wenn noch "Fremdgekuschelt" wird, das geht natürlich gar nicht ;)

    Wuff, Molly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist prima, Molly. Ich freue mich über Dein Verständnis. Ich bin eine sehr verträgliche Hündin – das sagen alle -, aber meine Hütte, mit meinen Bereichen und meinen Menschen sind mir heilig. Tja, ich gebe zu, in diesen Dingen bin ich äußert unverträglich. Ich hoffe, dass meine Menschen dies
      auch verstanden haben.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  3. Ui, die Socke ist streitlustig? Das hätte ich ja nun gar nicht für möglich gehalten. Aber wo sie Recht hat, hat sie Recht. Ihr Rudel ist eben ihr Rudel, das muss auch mal gesagt werden. Zum Glück ist ja alles gut gegangen und ein paar fliegende Fellsträhnen sind ja zu verkraften.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, Chris. Ich bin ein Hund wie jeder andere Hunde auch mit Ecken und Kanten. Du hast aber Recht. Fell habe ich genug, da kann ich etwas Fell lassen….

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  4. Das Alpaka ist ja toll. Wo steht denn dass?
    LG Ottimaks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die stehen bei uns in der nächsten Bauerschaft. Adresse kann ich gerne geben. In Lüdinghausen gibt es gar eine ganze Alpakafarm. Auch hier kann ich gerne die Adresse herausgeben.

      Viele Grüße
      Sabine ZN, die nächste Woche wieder im BS ist

      Löschen
  5. Auch ein Söckchen darf mal streiten ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch. Ich muss mir ja nicht alles in meiner Hütte gefallen lassen…..

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  6. Hey Socke,
    du bist wahrscheinlich heilfroh, Frauchen, Sofa und Sandecke wieder ganz für dich zu haben, oder?
    Wenn wir Hundebesuch haben, herrschen immer strenge Regeln. Es gibt kein Wetteifern um den Inhalt vom Wassernapf, um Spielzeug, Platz oder was auch immer. Abras Schäferhundekumpel hat da letztens nicht schlecht gestaunt über den ungewohnt autoritären Anranzer meinerseits (obwohl gar kein Futter im Spiel war). Das birgt einfach zuviel Potential für Krawall. Eigentlich sind wir sehr locker mit Regeln und hier herrscht wahrlich kein Drill. Allerdings habe ich auch schon eine Beißerei aus solch einem Grund im Haus erlebt, die ich nur noch mit einem Liter kalt Wasser trennen konnte.
    Gut, dass bis auf die ausgerissenen Haarbüschel und Schmollerei seitens Socke nichts passiert ist und ihr euch das Wochenende dadurch nicht habt vermiesen lassen.
    Liebe Grüße, Mara und Abra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du hier von Deinen Erlebnissen berichtet hast. Hier gelten nun auch Regeln. So etwas wird es nicht mehr geben. Aber bis jetzt ging alles gut. Man lernt halt nie aus….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Zum Glück war es nur etwas Fell was gelitten hat. Schöne Bilder . Und Donna sagt gerade sie kann Socke voll verstehen! L.G. Anja und Donna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für die freundlichen Zeilen.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Ihr habt wirklich einiges beobachten können ... und das Söckchen hat deutlich gezeigt, was ihr wichtig und lieb ist. Interessant fand ich die Beobachtungen im Garten - und auch die Reaktionen von Milla und Tanisha!
    Gleichzeitiges Füttern geht bei uns auch ganz schlecht, wenn wir Besuch haben. Die herumstehenden Futterschüsseln sind bei uns da kein Problem - aber Extra-Leckerchen aus der Hand schon!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich doch diese Ablaufen des Gartens deuten könnte. Man konnte nichts erkennen. Ich würde es auch so gerne verstehen. Es schien aber etwas mit dem Rasen-/ Sandbereich zu tun zu haben.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Ha ha, die Socke ist eifersüchtig. Das hätte ich nicht gedacht. Sie sieht auf den Bildern immer so unschuldig aus. Aber Leckerchen teilen ist auch eine schwierige Sache. Da würde Charly auch aufmucken.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, Socke ist eigentlich auch immer lieb. Wir ahnten nicht wieviel meine Schwiegereltern Socke bedeuten. Und nach zwei Tagen dachten wir auch, dass die Verhältnisse zwischen den Hunden geklärt sind. Nun sind wir schlauer und werden uns zukünftig anders verhalten.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Sehr gut, Socke! Man muss dem jungen Gemüse immer mal wieder seine Grenzen aufzeigen!
    Sprach das junge Gemüse Lotta... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss man, muss man, liebe Lotta vor allem, wenn man teilweise auch die Mutter des Gemüses ist

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  11. Ich finde es immer faszinierend zu sehen, wie anders sich Hunde im Rudel verhalten. Gleichzeitig einem rangniederen und ranghöherem Hund Futter zu geben, geht ja laut Socke gar nicht. ;-)
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich fand die Runden im Garten auch sehr spannend. Ich würde so gerne wissen, was das bedeutet hat und wie Socke es damit geschafft, die Gäste von ihren Bereichen fernzuhalten. Wir sind immer wieder begeistert

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  12. Wenn wir mit unseren Hunden jemanden besuchen, haben wir immer Reisedecken dabei, auf denen Karlsson und Polly liegen. Andersrum bitten wir auch Besucher, eigene Kissen/Decken für ihre Hunde mit zu bringen. Freie Platzwahl gibt es bei uns nicht. Klingt schrecklich streng und reglementiert, aber alle Hunde fühlen sich wohl und sicher damit, weil niemand etwas verteidigen muss.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upps, da lese ich erst jetzt Eure Kommentare. Das mit den Decken finde ich eine gute Idee. Regeln sind an dieser Stelle besser als die Einstellung das Regeln die schon unter sich, denn das gibt den Hunden Sicherheit.

      Socke legt sich nämlich zu gerne in die Betten der gastgebenden Fellnasen. Wir werden daran zukünftig denken.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  13. sehr schöne bilder. haha frauchen kennt da mitlerweile auch was von. wenns leckerchen gibt, dann werde als erstes ich gefüttert und dann der besuch. die rangordnung muss schon eingehalten werden, sonst käme er noch auf die idee er könnte mir meinen rang streitig machen, nenene.
    Pfotig Milo und Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man lernt nie aus und eigentlich ist das bei uns mit der Rangfolge nicht so entscheidend. Dies bedeutet, dass wir auch versuchen Socke als erstes etwas zu geben. ist das mal nicht so, stört sie das nicht. Bei meiner Schwiegermutter war das ein no go. Warum auch immer, aber Socke konnte es nicht haben.
      Wir haben gelernt und werden uns zukünftig anders verhalten.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.